Umfrage

Das System zugunsten FATE wechseln?

Bei D20 modern + Future bleiben.
Auf FATE-Regeln umsteigen.
Ist mir egal!

Autor Thema: Qualitätssicherung  (Gelesen 3511 mal)

Beschreibung: Feedback- und Mitleser-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
Qualitätssicherung
« Antwort #15 am: 27.04.2012, 12:59:15 »
Zitat von: Peter
Das stimmt schon, und würde sicherlich für das FATE-System plädieren, wenn denn überhaupt jemand Interesse an solch einer Konvertierung hätte.

Hmm... das wäre eine Möglichkeit, die Charaktere etwas auszubalancieren. Was meinen die anderen zu diesem Vorschlag? Ich mache mal eine Umfrage auf.

Edit: Würde in diesem Fall für das FATE-Regelsystem in der Variante von Malmsturm plädieren
« Letzte Änderung: 27.04.2012, 13:02:45 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Peter Aldred

  • Beiträge: 352
    • Profil anzeigen
Qualitätssicherung
« Antwort #16 am: 28.04.2012, 13:18:45 »
Ich habe mich für FATE entschieden, gerade um es mir zu erleichtern, mich nicht nur hinter meinen immensen Fertigkeitswürfen zu verstecken. Meine vorherige Ansicht habe ich vorher geschildert. Sollte es jedoch dazu kommen, weiter bei d20 zu bleiben, würde ich das natürlich auch mittragen. :)
"Every religion, as far as reason will help them, makes use of it gladly - and where it fails them, they cry out: It is a matter of faith, and above reason!" - John Locke

Celebren Anga

  • Beiträge: 327
    • Profil anzeigen
Qualitätssicherung
« Antwort #17 am: 29.04.2012, 19:35:36 »
So ich habe mich jetzt auch mal für das FATE-System ausgesprochen.

Zur Runde werde ich nicht alles wiederholen was schon gesagt wurde. Mir gefallen sowohl die Charaktere die gespielt werden sehr gut, sondern auch die außerirdische Welt, die zwar einige parallelen zu der unseren aufweist aber doch herrlich anders ist. Es ist sehr entspannt, dass bei Begegnungen der Fokus meist nicht auf Kampf liegt sondern auf der Wunsch jedem Konflikt auszuweichen und eher das Weite zu suchen.

Wie schon erwähnt sind wir eher eine Gruppe von Skillmonstern, wobei sich dieses wahrscheinlich durch ein Umstellen des Systems zum Positiven ändern würde.

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
Qualitätssicherung
« Antwort #18 am: 26.06.2012, 18:49:26 »
Sehr schöner Beitrag, Menthir! Mir gefällt es sehr, wie Peter die Situation und die Motivationen der Mitglieder analysiert hat. Da ist auch viel drinn, was ich mir gedacht habe und ich bin gespannt, wie es weitergehen wird und welche Dynamiken sich entwickeln werden. :)
« Letzte Änderung: 26.06.2012, 18:49:45 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Andrew Petersson

  • Beiträge: 137
    • Profil anzeigen
Qualitätssicherung
« Antwort #19 am: 02.08.2012, 08:19:11 »
Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich fände jetzt ein kleines Zwischensequel von der Erde witzig ^^. Falls das passend ist. Also quasi der Zeitpunkt zum Kontaktabriss bis jetzt in Kurzform.

Peter Aldred

  • Beiträge: 352
    • Profil anzeigen
Qualitätssicherung
« Antwort #20 am: 02.08.2012, 22:55:35 »
Das ist eine sehr gute Idee, das wäre sehr interessant. Andererseits lebt mein Charakter von der Ungewissheit, wie es mit der Erde weitergeht. Auch wenn es mich als Spieler sehr interessiert, würde ich List bitten, sollte er sowas umsetzen, es in Spoiler zu setzen. Ich denke, dass ich Peters Stimmung besser darstellen kann, wenn auch ich nichts davon weiß. :)
"Every religion, as far as reason will help them, makes use of it gladly - and where it fails them, they cry out: It is a matter of faith, and above reason!" - John Locke

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
Qualitätssicherung
« Antwort #21 am: 03.08.2012, 13:19:34 »
Das wäre für Euch, als Spieler natürlich sehr interessant. Doch da ich davon ausgehe, dass Ihr irgendwann wieder die Erde erreicht, nehme ich dadurch vielleicht ein wenig die Spannung. Wie Menthir schon vorgeschlagen hat, könnte ich einen Mittelweg gehen und den Post in Spoiler setzen. Ich setze mich in einer Woche mal daran :)
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
Qualitätssicherung
« Antwort #22 am: 29.08.2012, 01:54:52 »
Liebe Mitspieler,

ich möchte mich gerne mit Euch in einer Sache abstimmen. Die Ausgangslage ist, dass mir Sezair schon vor einiger Zeit geschrieben hat, dass er für nicht absehbarer Zeit nicht mehr die Zeit haben wird, in vielen Runden aktiv zu sein. Darum hat er mir geschrieben, dass er gerne aus der Kokytos-Runde aussteigen möchte. Bei ihm stehen momentan einige Dinge an und ich habe da volles Verständnis für.
Ich denke aber weiterhin, dass die Gruppensituation so ist, dass das Team nicht auf den Commander verzichten kann. Bisher ist kein anderer Spielercharakter so in Erscheinung getreten, dass er die Führung der Gruppe übernehmen könnte. Ich selbst würde Jean-Levi aber auch nicht als NPC spielen wollen, da ich Euch ansonsten Spielentscheidungen abnähme und das Resultat wäre schlichtes Railroading. Ich fürchte, ohne den Commander würde diese Runde bald eingehen.
Ich habe aber große Lust, das Abenteuer zu einem Ende zu führen. Ich bin sehr gespannt, wie ihr auf das Finale reagieren werdet und welche Entscheidungen sich noch ergeben. Das reizt mich, nach einer Lösung zu suchen. Unser gemeinsamer Vorschlag wäre also, dass wir den Handlungsverlauf stark abkürzen und in weiteren zwei oder drei Begegnungen das Abenteuer beenden. Ich würde dafür vielleicht eine realle Spielzeit von vielleicht noch zwei Monaten veranschlagen. Das würde gehen, wenn wir uns ein wenig ranhalten.

Nun wollte ich Eure Meinung hören, ob ihr das Abenteuer an dieser Stelle abbrechen wollt oder es verkürzt zu Ende spielen wollt. Kann jeder bitte ein kurzes Statement posten?
« Letzte Änderung: 29.08.2012, 01:57:03 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Peter Aldred

  • Beiträge: 352
    • Profil anzeigen
Qualitätssicherung
« Antwort #23 am: 29.08.2012, 10:38:07 »
Ohne Commander, ohne Leitfigur ist das wirklich schwer und auch nicht aus dem Bauch heraus zu ersetzen. Ich habe aber vollstes Verständnis für Jeans zeitliche Engpässe und seine eigene Prioritätensetzung, bei gleichzeitiger Bewunderung für die Mühe, welche du in deine Runden steckst, List. Dementsprechend werde ich mich kurz und knackig bei dieser Entscheidung halten. Dazu nochmal ein paar Feststellungen.

1. Ich könnte die Rolle des Commanders nicht adäquat abdecken. Weder mit meinem Charakter, noch persönlich.
2. Ich finde, die jetzige Gruppe ist eine an sich sehr homogene Gruppe, die sich als Gesamtwerk ganz gut ergänzt hat.
3. Eine solche Spielidee sollte nicht auf halben Weg versanden.

Daraus ergibt sich für mich, dass ich dankbar wäre, wenn wir den Versuch starten würden, es zumindest noch zu einem Abschluss zu bringen. Ich denke, dass der qualitativ trotzdem spannend sein wird, egal ob er gekürzt erscheint oder nicht. Meine Stimme hast du also. :)
"Every religion, as far as reason will help them, makes use of it gladly - and where it fails them, they cry out: It is a matter of faith, and above reason!" - John Locke

Lu Chieng

  • Beiträge: 2170
    • Profil anzeigen
Qualitätssicherung
« Antwort #24 am: 29.08.2012, 14:27:45 »
Dir ist bewusst, dass wenn wir jetzt aufhören wir alle sterben? Wer soll den sonst die Erde vor dem Asteroiden retten?  :o

Nein, ich finde es natürlich schade, dass wir damit mehr NPC als Spieler haben, aber man steckt leider nicht drinnen. Die Sache mit dem Railroading könnte man denke ich umgehen, wenn wir uns Offtopic einigen wo es lang gehen soll und Jean dann einfach diese Entscheidung umsetzt. Aller Abhy würde das tun, aber ich als Spieler würde eher jenes machen und entsprechend der Mehrheit gibt Jean Befehl.

Ich wäre sehr dankbar, wenn wir diese Runde zu einem glücklichen Ende bekommen und ich wieder ruhig schlafen kann und nicht die ganze Zeit fürchte von einem Asteroiden getroffen zu werden.

Also abgespeckte Version und alle wieder sicher nach Hause holen.
"Furchtlosigkeit ist die Tugend der Narren. Sie entsteht nicht aus Mut, sondern aus mangelnder Vorstellungskraft. Der Weise fürchtet sich und lässt sich trotzdem nicht von seinem Weg abbringen. Er wird nur vorsichtig."

Andrew Petersson

  • Beiträge: 137
    • Profil anzeigen
Qualitätssicherung
« Antwort #25 am: 30.08.2012, 21:08:00 »
Ich schließe mich - sofern ich meine Vorredner richtig verstanden habe - diesen an.
Ich würde das Abenteuer ungern einfach abbrechen, kann aber durchaus verstehen, wenn wir dieses ein Stück verkürzen und zu einem Abschluss bringen.

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5967
    • Profil anzeigen
Qualitätssicherung
« Antwort #26 am: 31.08.2012, 23:00:34 »
Danke für Eure Rückmeldungen. Ich würde auch gerne im Folgenden meine Konversation auf Deutsch abfassen, denn mein Englisch ist doch etwas arg eingerostet für das, was im Folgenden kommt. Ihr könnt weiterhin in Englisch schreiben oder auf Deutsch, wie Ihr wollt. Ich hoffe, dass ist in Ordnung für Euch :)
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Peter Aldred

  • Beiträge: 352
    • Profil anzeigen
Qualitätssicherung
« Antwort #27 am: 31.08.2012, 23:01:52 »
Das ist in Ordnung, wenn du dir da den Aufwand erleichtern möchtest. Bei einem großen Finale soll das nur recht sein. :)
"Every religion, as far as reason will help them, makes use of it gladly - and where it fails them, they cry out: It is a matter of faith, and above reason!" - John Locke

Peter Aldred

  • Beiträge: 352
    • Profil anzeigen
Qualitätssicherung
« Antwort #28 am: 01.09.2012, 23:47:38 »
Ich möchte mich nochmal für die Herausforderung bedanken, List! Du bringst mich im Moment an meine Grenzen mit Peter. Ich denke sehr lange nach und es fällt mir schwer Worte zu finden für meinen Charakter in der Situation. Dass ich also weniger schreibe ist sogar ein sehr positives Zeichen in diesem Fall. Ich bin begeistert.
"Every religion, as far as reason will help them, makes use of it gladly - and where it fails them, they cry out: It is a matter of faith, and above reason!" - John Locke