Autor Thema: Rollenspiel  (Gelesen 587 mal)

Beschreibung: Was geht da eigentlich alles?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Schwarzauge

  • Beiträge: 1449
    • Profil anzeigen
Rollenspiel
« am: 09.10.2011, 17:38:36 »
Hallo Alle!

Ich hab da mal naja sagen wir mal ein Frage, bzw. einen Gedanken den ich gern diskutieren würde und Erfahrungen hören und Meinungen austauschen will. Ich habe in letzter Zeit öfters darüber nachgedacht, was für Kampanien und Abendteuer ich gespielt und auch geleitet hab. Dabei bin ich dann auf einige Dinge gestoßen, wo ich selbst halt nicht weiter weiß, die mich aber reizen würden und jetzt hier bei euch Rat suche.

Und zwar hab ich überlegt, ob und wie man eine Kampanie aufziehen könnte, in welcher man nicht derjenige ist der die Aufträge ausführt, sondern die Aufträge gibt. Dementsprechend auch eher höherlevelig und mit eigener Basis quasi.

Als aller erstes Frage ich mich natürlich, ob ihr meint, das soetwas interessant sein könnte. Könnte soetwas mit einem bestimmten Regel-System besser funktionieren als mit einem anderen?

Dann habe ich weiter gedacht und mich gefragt, ob man nicht auch die angeheuerten Abendteurer selbst spielen könnte, also die Spieler der Gruppe. Das vielleicht jeder mehere Charaktere hat. Einen hochleveligen oder auch mitelstufiger, welcher Aufträge vergibt und einige mittel oder niedrigstufige Charaktere die Aufträge annehmen. Alles selbst vorzubereiten würde wahrscheinlich nicht funktionieren, deswegen könnte ja jeder die Aufträge, die er vergibt selbst leiten. Und der "Spielleiter" müsste nur die Hochleveligen leiten hoffendlich.
Vielleicht könnte man die Stadt weiter bevölkern, das einer vielleicht noch einen Wirt der andere einen Schmied spielt, so dass die Stadt auch belebt wird.

Ist so etwa klar, was ich mir vorstelle? Meint ihr sowas könnte funktinoieren? Was bräuchte man dafür?

Ich glaub so eine ähnliche Idee gab es schonmal, dass es wie ein Wirthaus gab und dann einfach kleine Abendtuer gespielt wurden die von jedem geleitet werden konnten. Ist die Runde zu stande gekommen? Hatte das funktioniert, falls nicht woran ist es gescheitert?
« Letzte Änderung: 09.10.2011, 17:41:26 von Schwarzauge »

Schreckensjul

  • Beiträge: 4284
    • Profil anzeigen
    • Forgotten Realms - Maztica
Rollenspiel
« Antwort #1 am: 09.10.2011, 18:06:13 »
Also wenn du Abenteuer suchst, die nicht das klassische Schema von 'Gruppe nimmt Auftrag an' aufweisen, dann empfehle ich dir das DSA Abenteuer 'Die Herren von Chorhop' worin die Gruppe ein Jahr in einer Stadt verbringt, in ihre Geschicke und Intrigen verwickelt wird, wobei einer der Spieler ein wichtiges Amt der Stadt übernimmt. Ansonsten wäre da noch der Kingmaker Adventure Path von Paizo für Pathfinder.

Zwar beginnt der AP recht typisch mit einem Auftrag für die Gruppe, doch diese sollen sich dann ein eigenes Königreich aufbauen, welches sie regieren und erweitern können und dabei große Freiheit haben. Dazu gibt es eigene Regeln zum Kingdom building. Zwar ziehen die Abenteurer immer wieder aus, um den ein oder anderen Dungeon zu erkunden etc. aber das geschieht quasi alles auf eigene Faust.

PS: Es heißt übrigens Abenteuer nicht Aben(d)teuer. Hat also nix mit einem teuren Abend zu tun  :wink:

PPS: Die von dir angesprochene Taverne ist heute ins Archiv gewandert. Siehe hier: http://games.dnd-gate.de/index.php/board,357.0.html

Gescheitert ist es vermutlich wie so oft an nachlassender Aktivität, gefolgt vom einschlafen der Runde und schließlich ab ins Archiv.
- Spielleiter in Forgotten Realms - Maztica
- Lynn Viljan in Die Schatten von Serenno
- Takumi Takanara im Teahouse of Terror

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 17026
    • Profil anzeigen
Rollenspiel
« Antwort #2 am: 09.10.2011, 18:08:12 »
Ich würde empfehlen, dass du die gleichen Fragen nebenan im Forum mal stellst. Da wirst du denke ich einiges mehr an Antworten bekommen, da der Großteil der Leute hier sich doch wohl eher aufs Spielen konzentrieren dürfte.
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Maester Hyrbad

  • Beiträge: 392
    • Profil anzeigen
Rollenspiel
« Antwort #3 am: 11.10.2011, 05:54:31 »
Ich würde dir "Ars Magica" (weiß grad nicht welche Edition ich hab) empfehlen, wenn du sowas auziehen möchtest.
Da hat jeder Spieler drei Chars; einen Grunt, einen mittelmäßigen und einen Magier.
Geht darum, eine "Magiergemeinschaft" im Mittelalter aufzubauen, mit Stützpunkt, Umgebung, Versorgung, und, und, und.....
Jeder Spieler kann Vorschläge einbringen, was so an Aufgaben/Abenteuer anfällt. Wenn jemand zu dem Vorschlag ne Idee hat, macht er halt ein Abenteuer dazu.
Sollte sich aber auch auf andere Genres ausweiten lassen, wenn man erst mal die Mechanik durchschaut hat.

Menthir

  • Beiträge: 4051
    • Profil anzeigen
    • Enwe Karadâs
Rollenspiel
« Antwort #4 am: 11.10.2011, 16:15:01 »
Vor einiger Zeit hat es hier im Gate ein ähnliches Projekt gegeben, wobei es um den Aufbau eines bösen Kultes innerhalb Amns (FR) ging. Dies hatte sehr einfache, lockere Regeln. Vielleicht ist dies einen Blick wert?

Forgotten Realms - Die Kultisten von Amn
"Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit." - Jean-Jacques Rousseau, Du Contrat Social

Schwarzauge

  • Beiträge: 1449
    • Profil anzeigen
Rollenspiel
« Antwort #5 am: 12.10.2011, 21:17:17 »
Auf jedenfall schon mal vielen Dank an all die Antworten. Ich werde dann wohl erstmal erwas recherchieren gehen bzw. das ganze nochmal drüben im Forum posten, damit vielleicht auch von dort noch wissenswerter Input kommt. Obwohl ich noch nicht genau weiß wo da, vielleicht hätte ja auch da noch jemand ein Ratschlag.

Danke. Gruß Schwarzauge
« Letzte Änderung: 12.10.2011, 21:18:16 von Schwarzauge »