Autor Thema: Buch von Lorgar  (Gelesen 2467 mal)

Beschreibung: Ordnung im Chaos

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
Buch von Lorgar
« am: 29.10.2011, 04:58:07 »
Regeln

Allgemeines

Ich bitte um einen freundlichen Umgang außerhalb des Spieles. Wie ihr euch im Ingame verhaltet hängt von eurem Charakter ab und sollte nicht das Miteinander auf Spielerebene beeinflussen. Allerdings achtet bitte darauf, dass wir alle eine Gruppe sind und zusammen Spaß haben wollen. Das heißt findet einen Grund warum ihr mit allen zusammenarbeiten wollt. Wenn es möglich ist, möchte ich das Gegenseitig umbringen von Charakteren vermeiden, selbst wenn es eine Runde auf Seiten des Chaos ist, denn immerhin kann man jeden Verbündeten brauchen. Wenn es allerdings für beide Seiten ok ist und aus eigener Unterhaltung darauf hingearbeitet wird, wäre es in Ordnung.
Es gibt keine maximale und minimale Postlänge jedoch würde ich mich freuen, wenn die dreizeiligen Posts sich in Grenzen halten und versucht wird das Spiel zu bereichern. Außerdem achtet bitte auf die Rechtschreibung und nutzt notfalls entsprechende Programme, damit die Lesbarkeit im Zweifelsfall nicht zu sehr leidet.
Regelmäßige Beteiligung, solange es keinen Grund im Spiel kommt, warum der Charakter sich nicht beteiligen kann, ist gewünscht. Bei regelmäßiger Nichtbeteiligung wird der Charakter aus dem Spiel genommen, genauso wie der Spieler. Das Entfernen des Charakters hängt von der Situation im Spiel ab, bei freiwilligen Ausstieg wegen Zeitmangel kann der Charakter auch so raus geschrieben werden, dass er später wieder einsteigen kann. Bitte meldet euch ab, wenn ihr es nicht schafft mindestens zweimal die Woche einen Post abzusetzen. Es macht die Planung für uns alle leichter.
Sollte ein Spieler in einer Kampfsituation innerhalb von 48 Stunden des Rundenbeginns nicht die Handlungen seines Charakters gepostet haben, kann er bitte von einem anderen Spieler übernommen werden oder wenn derjenige bereits weiß, dass er es nicht schaffe, grobe Anweisungen für den Spielleiter hinterlassen, damit dieser im Zweifelsfall übernehmen kann. Erfolg keine der Optionen setzt der Charakter diese Runde aus.
Gespielt wird mit der aktuellen Errata zu finden unter Black Crusade Errata.

Postings

Es wird im Präsens und der dritten Person Singular gepostet.
"So wird geredet."
"So wird gedacht."
"So wird gebrüllt!"
"So wird gefunkt."

Keine Smilies im Abenteuer und andere Schriftarten oder Schriftfarben nur um besondere Sachen kenntlich zu machen. Zum Beispiel wenn man in einer anderen Sprache spricht, welche nicht alle Mitglieder verstehen.

Doppelposts

Solltet ihr mit einem falschen Account schreiben (das passiert schon mal, allerdings empfehle ich jedem die neue Personaeinstellung assoziiertes Board in dem Fall), postet das Ganze noch einmal mit den Richtigen und ich lösche den falschen Beitrag dann später oder editiert einfach und wählt selbst die richtige Persona.

Würfeln

Alle Würfe werden in Reich von Tzeentch getätigt.
Editiert wird dort niemals, denn sonst zählt der Wurf als natürliche 100 im Falle von w100 Würfen und als natürliche 1 oder 10 im Falle von w10 Würfen, je nachdem was in diesem Moment schädlicher für den Charakter ist.
Gewürfelt werden kann dort immer, wenn ich es euch sage oder ihr es für nötig erachtet, beziehungsweise die Regeln es vorschreiben. Etwas Eigeninitiative schadet in den meisten Fällen nicht, damit sich nicht alles zu lange hinauszögert. Gewürfelt wird mit Hilfe der Dicetaste. Dort gibt es den besonderen Tag bc für Black Crusade in der Form bcXX wobei XX der Wert ist unter den gewürfelt werden muss. Also zum Beispiel folgendes ohne die Code-Umgebung:
[dice]bc57[/dice]
Kampf

Zu Beginn jedes Kampfes würfelt jeder einmal Initiative im Würfelpost und kennzeichnet den Post entsprechend. Die Beschreibung eines Kampfpostes sollte von einer “Code“-Umgebung umhüllt sein. Die relevanten Dinge auf der Regelebene bitte klein unter die Beschreibung des Kampfpostes setzen und außerhalb der “Code-Umgebung. Als Beispiel sieht dies folgendermaßen aus:

Gehörfetzer sieht die kriecherischen Schoßhunde des Imperiums direkt vor sich. Eine kleine Gruppe von Arbites, die auf der Suche nach ihrem Gefährten ist. Der Chaos Space Marine zögert nicht lange und hebt die Boltpistole in seiner Hand. Schnell gibt er eine Salve ab und der erste Arbites droht von dieser zerrissene zu werden. Doch Gehörfetzer würde sich nicht mit dem Tod zufrieden geben, wenn es so viel mehr Schrecken zu verbreiten gibt. Kurz nach dem Krachen der Bolter, folgt eine schreckliche, psychedelische Musik aus dem Lautsprecher seines Helmes. Die Arbites schauen entsetzt. Erst als ihr Gefährte zerfetzt, dann als die Musik in ihren Verstand gehämmert wird. Gehörfetzer ist zufrieden. Vorerst.

Halbe Aktion: Halbautomatisches Feuer mit der Boltpistole auf den Arbites (grün)
Halbe Aktion: Baleful Dirge aktivieren


Fragen werden im OOC geklärt.

Charaktererschaffung

Alle Charaktere werden nach den Standardregeln aus dem Grundregelwerk, ohne zusätzliche Erfahrungspunkte, außer die 1000 (Menschen) oder 500 (Chaos Space Marines) Starterfahrungspunkte erstellt. Jedoch besteht die Möglichkeit mit 1000 zusätzlichen Erfahrungspunkten zu starten und dafür 5 Verderbnis und 3 Infamie zu erhalten oder mit 2000 zusätzlichen Erfahrungspunkten und dafür 10 Verderbnis und 6 Infamie zu erhalten oder mit 3000 zusätzlichen Erfahrungspunkten und dafür 15 Verderbnis und 9 Infamie zu erhalten oder mit 4000 zusätzlichen Erfahrungspunkten und dafür 20 Verderbnis und 12 Infamie zu erhalten oder nur 5000 zusätzlichen Erfahrungspunkten und dafür 25 Verderbnis und 15 Infamie zu erhalten. Alternativ kann nach Absprache auch ein Advanced Archetype ohne zusätzliche Erfahrung gewählt werden. Dabei werden Attribute ausgewürfelt und nicht verteilt. Ein Wert darf Neugewürfelt oder zwei Werte getauscht werden. Das zweite Ergebnis ist aber bindend. Im besonders schlechten Fällen, kann der Spielleiter einen Neuwurf der gesamten Reihe erlauben. Der Charakter gilt als fertig, wenn der SL drüber geschaut hat und sein okay gegeben hat.

Ende einer Sitzung

In Zukunft wird das Ende einer Sitzung, also der Zeitpunkt an dem Infamiepunkte sich wieder auffüllen und andere Eigenschaften, die einmal pro Sitzung benutzbar sind oder ausgelöst werden, anhand der verdienten Erfahrungspunkte bestimmt. Dies erlaubt euch eher einzuschätzen wie lange eine Sitzung noch dauert und sorgt für weniger lange Perioden in denen ihr keine Infamiepunkte habt, weil im Forum eine Einschätzung der vergangenen Zeit anhand größerer Abschnitte immer kritisch ist und ich aus meiner Sicht zu Fehleinschätzungen neige. Deshalb ist in Zukunft aller 1000 verdienter Erfahrungspunkte das Ende einer Sitzung erreicht.

Erfahrungspunkte

Verdiente Erfahrungspunkte

Um die neue Art zur Bestimmung des Endes einer Sitzung besser greifbar für euch zu machen, wird es Erfahrungspunkte am Ende jeder wichtigen Szene sein. Ihr bekommt also direkt nach jeder größeren oder kleineren Szene Erfahrungspunkte gut geschrieben.

Verteilen von Erfahrungspunkten

Durch die obige Regel kann es natürlich passieren, dass Charakter mitten in der laufenden Handlung Erfahrungspunkte bekommen. Solange die gekaufte Steigerung sinnvoll in den Verlauf der Geschichte passt, ist das Ausgeben jederzeit möglich. Wenn gerade eine ruhige Zeit ist oder sowieso ein größerer zeitlicher Sprung gegeben ist, können Erfahrungspunkte ganz normal frei verteilt werden.

Hausregeln, optionale Regeln und Korrekturen
  • Alle zusätzlichen Erweiterungen aus entsprechenden Erweiterungsbüchern bitte mit mir absprechen.
  • Der Renegat startet mit Heavy Carapace Armour.
  • Jeder Charakter startet mit zwei Magazinen für jede seiner Fernkampfwaffen, wenn keine andere Anzahl in der Startausrüstung vermerkt ist oder man diese Waffe erst noch erworben hat.
  • Es gilt die optionale Regel Die Gefahren der Abhängigkeit(The Perils of Dependence) bezüglich dem Erhalten von Ausrüstung durch andere Spieler. Siehe Seite 307 im Black Crusade Grundregelwerk.
  • Die optionalen Regeln zum Bestimmen der Werte eines Untergebenen (Minions) aus Tome of Excess können genutzt werden.
  • Hausregel für das Erschaffen von Untergebenen (Minions): Bei der Erschaffung von Untergebenen (Minions) gibt es folgende Änderung. Eine Eigenschaft (Trait) kann gegen die Möglichkeit ein weiteres Talent (Talent) zu erhalten getauscht werden. Ein Talent (Talent) kann gegen fünf zusätzliche Punkte zum Erhöhen der Werte (Characteristics)  oder gegen eine weitere Fertigkeit (Skill) getauscht werden. Da dies kein vollgetestete Regel ist, erlaube ich mir, nach einer Durchschicht, mit dieser Regel erstellte Untergebene (Minions) entsprechend anzupassen, falls ich es doch als zu stark empfinde. Generell schaue ich über alle drüber, um sie auf Fehler und auf Stimmigkeit zu überprüfen.
Konvertierungen (Anzeigen)

Advanced Archetypes at the beginning (Anzeigen)

Erlaubte Zusatzbücher
  • Tome of Fate
  • Tome of Blood
  • Tome of Excess
  • Tome of Decay
Aktualisierte Regelanpassungen

Neue Regelung Fatigue (Anzeigen)

Neue Regelung Blood Loss (Anzeigen)

Neue Regelung Untrained Skills (Anzeigen)

Neue Regelung Using Psychic Powers (Anzeigen)

Anpassung Talents (Anzeigen)

Anpassung Weapon Qualites (Anzeigen)

Anpassung Equipment (Anzeigen)

Anpassung Mutations (Anzeigen)

Anpassung Psychic Powers (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 28.03.2016, 20:42:21 von Luther Engelsnot »
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis