• Drucken

Autor Thema: Neu in der Gegend...  (Gelesen 12373 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kevin Berger

  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Neu in der Gegend...
« Antwort #15 am: 25.01.2012, 18:52:45 »
Kevin stand nur da und grinste. Es gab nicht mehr zu sagen.
Außer vielleicht: "Ja, erkunden wir die Gegend, das wird lustig. Und dann spielen wir Armee und ich bin der Anführer."
Es war äußerst wichtig, dass Kevin der Anführer war. Zumindest war Kevin dieser Meinung.

Libol

  • Beiträge: 557
    • Profil anzeigen
Neu in der Gegend...
« Antwort #16 am: 25.01.2012, 23:56:08 »
Als die Zwillinge sich auf die kommenden Vorhaben konzentrieren, blickt Thoppe auch ein wenig mehr auf und erwidert das Lächeln von Jonas.
"Ich frag mal, ob ich mit euch weiter weg darf. Und wie lange. Und ob wir nicht auch ne Karte haben. Aber meine Mutter meint eh, ich soll mehr draußen spielen. Aber allein macht das nicht viel Spaß!
Wie spielt man Armee?"

Das Buch hatte er sich inzwischen beiläufig unter den Arm geklemmt und schaute neugierig zu Kevin.
Lebewesen sind auch nur biologische Maschienen!

Nathan Grey

  • Moderator
  • Beiträge: 3482
    • Profil anzeigen
Neu in der Gegend...
« Antwort #17 am: 26.01.2012, 07:55:53 »
Grade als Thoppe die Antwort der Zwillinge abwartet, kommt auch schon der Ruf seiner Mutter aus dem Haus geschallt "Thomas Peter essen ist fertig! Komm bitte rein." und als hätten sie sich telepathisch verabredet werden auch die Zwillinge reingerufen.


Libol

  • Beiträge: 557
    • Profil anzeigen
Neu in der Gegend...
« Antwort #18 am: 27.01.2012, 15:15:39 »
"Komme!", ruft Thoppe in Richtung seiner Mutter.
"Ihr habts ja gehört. Ich muß zum Essen. Bis später dann!", sagt er zu den Zwillingen, die sich auch schon auf den Weg machen.
Thoppe läuft nach Hause, wo seine Eltern schon mit dem Essen auf ihn warten.

Während seine Mutter sich um die Versorgung seiner Halbgeschwister kümmert, die grad mal ein Jahr alt waren, erzählt er von den neuen Nachbarn.
"....Die haben zwei Kinder. Zwillinge! Die möchten, daß ich sie rumführe. Den ganzen Nachmittag. Darf ich?"
Flehendlich sieht er zu seinem Vater.
Lebewesen sind auch nur biologische Maschienen!

Jonas Berger

  • Beiträge: 62
    • Profil anzeigen
Neu in der Gegend...
« Antwort #19 am: 29.01.2012, 10:44:44 »
Auch Jonas wendet sich um, als der Ruf ihres Vaters aus dem Haus kommt, obwohl noch immer der Wagen vor dem Haus steht. "Gut, wir sehen uns dann hier um zwei Uhr."
Dann winkt er Kevin mit ihm zurück zum Haus zu kommen. Das Essen war fertig und Jonas merkte mittlerweile auch, dass er durchaus Hunger hatte.

Auf dem Weg hinein ins Haus nahm der junge Berger einen kleinen Karton mit ins Haus, den er vom LKW holte. Dann ging er mit diesem ins Haus, stellte den Karton auf dem Couchtisch ab und gesellte sich zu seiner Familie an den Esszimmertisch.
"Hej, Mum, Dad. Wir haben draußen Thoppe ... ehm ... Thomas Grünwald getroffen. Er wohnt wohl fast gegenüber. Wir wollten uns zusammen nach dem Essen die Umgebung anschauen. Ist das in Ordnung?" Auf die Antwort wartend, schiebt er mit dem Messer ein bisschen Spinat auf seine Gabel und ein kleines Stück von dem Spiegelei und schiebt es in seinen Mund.

Kevin Berger

  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Neu in der Gegend...
« Antwort #20 am: 30.01.2012, 22:25:12 »
Kevin geht langsam seinem Bruder hinterher. Er schaut sich kurz noch einmal nach Thoppe um, geht dann aber weiter ins Haus. Im Gegensatz zu Jonas nimmt Kevin aber keinen Karton mit. Er marschiert einfach so ins Haus und setzt sich an den Esstisch.
Als sein Bruder die Frag stellt, setzt er hinzu: "Ja, wir wollen Armee spielen." Er schaut kurz auf den Teller: "Iih, Spinat." Etwas angewidert schaut er die grüne Masse und nimmt sich stattdessen nur etwas Ei.

Nathan Grey

  • Moderator
  • Beiträge: 3482
    • Profil anzeigen
Neu in der Gegend...
« Antwort #21 am: 31.01.2012, 12:57:59 »
"Das ist aber schön." sagt seine Stiefmutter zu Thoppe "Vielleicht stellst du uns deine neuen Freunde mal vor, nicht war Klaus-Dieter?" mit der Frage wendet sie sich an ihren Mann. Dieser schaut ein wenig verwirrt von einer seiner esoterischen Zeitschriften auf, er recherchiert grade für ein neues Buch, und antwortet dann nicht weniger verwirrt "Jaja, sehr schön. Würde ich gerne kennenlernen."

Auch die Eltern der Zwillinge sind begeistert von der Idee, erstens ist es schön, dass die beiden schon einen Freund gefunden haben und zweitens sind sie ihnen dann nicht beim weiteren Ausräumen im Weg. "Ich finde es sehr gut, dass ihr so schnelle neue Freunde findet." sagt sein Vater und dann direkt an Kevin gewandt "Iss schön deinen Spinat du willst du mal groß und stark werden, oder?"

Nathan Grey

  • Moderator
  • Beiträge: 3482
    • Profil anzeigen
Neu in der Gegend...
« Antwort #22 am: 01.02.2012, 12:07:54 »
Nachdem die drei Jungs sich satt gegessen habe, treffen sie sich wieder, um die Gegend zu erkunden.
Nicht weit von ihren Häusern entfernt, liegt eine Bahnstation von welcher aus die so genannte Regiotram die Dörfer des Umkreises mit der Innenstadt von Neustadt verbindet.
"20 Min in die Natur oder die Innenstadt" vermeldet ein großes Werbeplakatt am Wartehäuschen des Bahnhofs. Aus dem Plakat ist eine Familie abgebildet und irgendein Witzbold hat dem Vater ein kleines Bärtchen unter die Nase  und der Mutter ein stilisiertes männliches Geschlechtsteil auf die Wange gemalt.

Ausserdem sind die Scheiben des Häuschens mit Steinen aus dem Schienenbett eingeschmissen worden. Ansonsten befindet sich garnicht weit entfernt und zwar in die entgegengesetzte Richtung vom Bahnhof aus gesehen ein kleiner Park mit einem Spielplatz. Der Platz ist wie eine Art Abenteuerjungelpfad aufgebaut und enthält viele Klettermöglichkeiten mit Seilen und Wänden.
Dort spielen einige Kinder von denen Thoppe viele aus seiner Schule kennt, einige fremde Kinder sind auch da, wahrscheinlich Feriengäste.

Kevin Berger

  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Neu in der Gegend...
« Antwort #23 am: 05.02.2012, 12:22:08 »
Kevin zeigt mit seinem kleinen Zeigefinger auf das Wartehäuschen. "Hey, sollen wir uns das mal ansehen, da könnten wir bestimt super Armee spielen", ruft er.
Dann rennt er auch schon darauf zu und wartet darauf, dass die anderen nachkommen. Kevin liebte kleine verfallene Häuschen. Dort konnte man immer super spielen, aber leider verboten es die Eltern ständig. Sie behaupteten es wäre gefährlich. Kevin war noch nie was passiert, deshalb sah er nicht ein, sich von einer simplen Warnung abhalten zu lassen. Außerdem war es ja nur ein Wartehäuschen, kleiner gings kaum, was sollte da schon passieren.

Jonas Berger

  • Beiträge: 62
    • Profil anzeigen
Neu in der Gegend...
« Antwort #24 am: 08.02.2012, 09:16:44 »
Im Gegensatz zu seinem Bruder war Jonas nicht sonderlich von der Idee des Sprößlings aus dem Hause Berger begeistert. Für ihn waren Wartehäuser jeglicher Art etwas, was er am liebsten meiden würde. Ihn interessierten viel mehr der Abenteuerspielplatz sowie die Natur, die sich ihnen bot.

So bleibt Jonas erst mal stehen, bevor er ohne nachzudenken seinem Bruder hinterher läuft.
"Lass uns erst mal zum Spielplatz gehen." schlägt der Junge als Gegenvorschlag vor. Das Wartehäuschen würde nicht weglaufen, vielleicht aber die spielenden Kinder. Und vielleicht würde Kevin das Häuschen schließlich vergessen, wenn sie einige Zeit auf dem Spielplatz verbracht hatten.

Kevin Berger

  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Neu in der Gegend...
« Antwort #25 am: 08.02.2012, 13:11:26 »
Enttäuscht bleibt Kevin kurz stehen und schaut zwischen dem Wartehäuschen, dem Spielplatz und Jonas hin- und her. "Aber..." beginnt er als dabei sein Blick, aber den von Jonas trifft gibt er nach und murmelt: "Na gut, wir können ja am Klettergerüst Armee spielen."
Dann trottet er seinem Bruder hinterher, ist aber deutlich weniger begeistert als noch vor ein paar Sekunden.

Libol

  • Beiträge: 557
    • Profil anzeigen
Neu in der Gegend...
« Antwort #26 am: 09.02.2012, 03:19:31 »
Thoppe hatte sich noch von seiner Mutter ein paar Sandwiches machen und eine Flassche Wasser mitgeben lassen. Ebenso hatte er nicht die Karte vergessen und seinen Vater danach gefragt, der ihm in Gedanken vertieft einen Stadtplan gereicht hatte. Auch etwas zu Lesen hatte den Weg in seinen Rucksack gefunden, falls die Zwillinge und er doch mal irgendwann Pause machten.
Und dann, kurz bevor er das Haus verlassen hatte, fiel ihm ein, daß er noch nicht die Karten befragt hatte. Also zog er das Tarotdeck aus seinem Beutel, mischte sorgfältig und zog dann den Buben der Kelche.
Aber da sah er schon Kevin und Jonas aus dem Nachbarhaus kommen und lief zu ihnen.

Nun stehen sie mitten auf dem Gehweg und Thoppe ist sich nicht sicher, wem der beiden anderen Jungen er zustimmen sollte.
"Ähm, ich weiß nicht. Auf dem Spielplatz ist Janssen. Der kann ganz schön gemein sein. Dem geht man besser aus dem Weg. Aber an dem Wartehäuschen sind viele Splitter und da fährt der Zug. ...."
Dann fällt ihm wieder etwas ein, womit er die Bergers vielleicht, wenigstens für einige Zeit, ablenken könnte.
"Ihr habt mir noch immer nicht erzählt, wie man Armee spielt?!"
Lebewesen sind auch nur biologische Maschienen!

Jonas Berger

  • Beiträge: 62
    • Profil anzeigen
Neu in der Gegend...
« Antwort #27 am: 11.02.2012, 12:56:06 »
Der junge Jonas ist froh, dass sein Bruder davon absieht, zu der Haltestelle zu gehen und so bereitet er sich darauf vor, neue Freunde auf dem Spielplatz kennen zu lernen, als Thoppe ihn vor Janssen warnt, der wohl auf dem Spielplatz sein Unwesen treibt.

Im Gegensatz zu Thomas hatten die Berger-Jungs kein Essen mitbekommen und nichts zu trinken. Sie waren in den selben Klamotten aus dem Haus gekommen, wie die, die sie zuvor an hatten. Und so sucht sich Jonas eines der Spielgeräte auf dem Spielplatz aus, das er gerne beklettern möchte und zusammen gehen die drei in Richtung Spielplatz.

"Wieso ist dieser Janssen gemein?" fragend blickt Jonas seinen neuen Freund an.

So sehr ihn das Wartehäuschen einschüchterte, so sehr war er an dem Zug interessiert, der sie vielleicht in die große Stadt bringen könnte.

Kevin Berger

  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Neu in der Gegend...
« Antwort #28 am: 14.02.2012, 21:20:11 »
"Genau, wieso ist er gemein?", wollte auch Kevin wissen, der neugierig kuckte. "Wenn du es uns sagst, dann zeig ich dir, wie man richtig Armee spielt und er ist unser Feind."

Kevin tüftelte insgeheim schon Pläne aus, wie er diesem Janssen eins auswischen konnte. Wenn er wirklich so gemein war, hatte er es schließlich auch verdient.

"Wir könnten das Klettergerüst auch als Basis benutzen!"

Libol

  • Beiträge: 557
    • Profil anzeigen
Neu in der Gegend...
« Antwort #29 am: 14.02.2012, 23:21:05 »
"Er hat mal ein Buch von mir zerrissen, weil er meinte, ich hätte seine Schwester blöde angemacht. Dabei hab ich das gar nicht. Ich konnte es nur nicht leiden, wie sie mir ständig über die Schulter ins Buch geguckt hat."
Bei dem Gedanken an damals kommen Thoppe fast die Tränen, aber er schluckt es runter und holt zwei, drei Mal tief Luft.
"Ich bin nicht gern auf dem Spielplatz; ....die Anderen lassen einen da nie in Ruhe lesen."
Thoppes Schritte werden kleiner und langsamer, je weiter sich die drei dem Spielplatz nähern.
Lebewesen sind auch nur biologische Maschienen!

  • Drucken