• Drucken

Autor Thema: Der neue Thronsaal von King's Landing  (Gelesen 22884 mal)

Beschreibung: OG-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tex

  • Administrator
  • Beiträge: 7055
    • Profil anzeigen
Der neue Thronsaal von King's Landing
« am: 07.04.2012, 17:37:34 »
When you play the Game of Thrones you win or you die, there is no middle ground...
« Letzte Änderung: 09.04.2012, 11:12:33 von Tex »
And the rain tossed about us, in the garden of the world,
But a flame arrives to guide us, cast in gold between the anvils of the stars.
- Caliban's Dream

List

  • Beiträge: 5958
    • Profil anzeigen
Der neue Thronsaal von King's Landing
« Antwort #1 am: 08.04.2012, 23:46:25 »
Hallo zusammen,

habt Ihr noch einen Platz frei? Und wenn ja, kann man mitspielen, auch ohne die Saga von Feuer und Eis zu kennen?

Habe Interesse bekommen, als ich hörte, dass es gewisse Paralellen zu Diplomacy gibt - und das wollte ich schon immer mal ausprobieren :)

Liebe Grüße, List

Edit: Sollte noch erwähnen, dass ich das Spiel noch nie gespielt habe.
« Letzte Änderung: 08.04.2012, 23:48:54 von List »
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Tex

  • Administrator
  • Beiträge: 7055
    • Profil anzeigen
Der neue Thronsaal von King's Landing
« Antwort #2 am: 09.04.2012, 11:09:52 »
Ein Platz ist (war ;) ) noch frei. Und dass du die Bücher nicht kennst, ist absolut kein Problem (bei der ersten Partie hatten wir auch welche dabei, die die nicht kannten).

Damit hätten wir alle Plätze belegt und können wieder eine "volle" Partie mit allen sechs Häusern spielen.

Alle, die mitspielen wollen, sollten sich hier noch einmal melden, damit wir die letzten Details (welche Sonderregeln z.B.) absprechen können.

Die Karten der zweiten Edition werde ich im Laufe der nächsten Tage in den entsprechenden Threads posten. Da hat sich ja (vor allem bei den Hauskarten) kräftig was getan...
« Letzte Änderung: 09.04.2012, 11:10:38 von Tex »
And the rain tossed about us, in the garden of the world,
But a flame arrives to guide us, cast in gold between the anvils of the stars.
- Caliban's Dream

Iron Throne

  • Beiträge: 1328
    • Profil anzeigen
Der neue Thronsaal von King's Landing
« Antwort #3 am: 09.04.2012, 11:33:18 »
Ich wäre auf alle Fälle dabei, würde aber gern ohne die Tides of Battle Karten spielen. Ich finde das Spiel gerade gut, weil es kaum Glücksfaktoren gibt.
Every man's a piece to start with, and every maid as well. Even some who think they are players.

Tex

  • Administrator
  • Beiträge: 7055
    • Profil anzeigen
Der neue Thronsaal von King's Landing
« Antwort #4 am: 09.04.2012, 11:36:04 »
Ja, ich wäre auch gegen die Tides of Battle Karten.
And the rain tossed about us, in the garden of the world,
But a flame arrives to guide us, cast in gold between the anvils of the stars.
- Caliban's Dream

kleinerJoe

  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Der neue Thronsaal von King's Landing
« Antwort #5 am: 09.04.2012, 13:46:37 »
Hi,

ich bin dabei!
Habe letztens "Die Thronkriege"-Erweiterung gespielt. Aber die ist angeblich auch noch etwas unterschiedlich zu der zweiten Edition (konnte die Spielregel dazu noch nicht komplett durchlesen)? - Deshalb macht eine Absprache der Sonderregeln wohl Sinn.
Wer durchs Leben hastet, eilt nur dem Grab entgegen.

Tex

  • Administrator
  • Beiträge: 7055
    • Profil anzeigen
Der neue Thronsaal von King's Landing
« Antwort #6 am: 09.04.2012, 18:27:09 »
Ich denke ich habe alle Threads vernünftig eingerichtet jetzt. Im Prinzip müsste Matrix nur noch das Spielbrett anpassen und wir könnten loslegen.
And the rain tossed about us, in the garden of the world,
But a flame arrives to guide us, cast in gold between the anvils of the stars.
- Caliban's Dream

Iron Throne

  • Beiträge: 1328
    • Profil anzeigen
Der neue Thronsaal von King's Landing
« Antwort #7 am: 09.04.2012, 18:34:14 »
Hi,

ich bin dabei!
Habe letztens "Die Thronkriege"-Erweiterung gespielt. Aber die ist angeblich auch noch etwas unterschiedlich zu der zweiten Edition (konnte die Spielregel dazu noch nicht komplett durchlesen)? - Deshalb macht eine Absprache der Sonderregeln wohl Sinn.

Prinzipiell ist die zweite Edition, wie die erste, wenn man die Erweiterung mit Häfen und Belagerungsmaschinen spielt. Nur, dass es noch ein paar zusätzliche Erweiterungen gibt, wie die Garnisonen und die neuen Wildlingskarten und eben auch die Tides of Battle - Karten gibt, die mehr Zufall in den Kampf bringen.

Ich wäre wie gesagt für sämtliche Regeln der zweiten Edition ohne Tides of Battle - Karten.
Every man's a piece to start with, and every maid as well. Even some who think they are players.

Matrix

  • Beiträge: 539
    • Profil anzeigen
Der neue Thronsaal von King's Landing
« Antwort #8 am: 09.04.2012, 18:54:06 »
Hallo!

Die Karte passe ich zeitnah an, dann können wir starten. Ich bin weiterhin für einen Einsatz der Battle of Tides Karten, wenn eine Mehrheit dagegen ist, ist das natürlich auch in Ordnung.

List

  • Beiträge: 5958
    • Profil anzeigen
Der neue Thronsaal von King's Landing
« Antwort #9 am: 09.04.2012, 20:31:54 »
Werde mir die Regeln ansehen und ich kann dann anfangen. :)
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Matrix

  • Beiträge: 539
    • Profil anzeigen
Der neue Thronsaal von King's Landing
« Antwort #10 am: 09.04.2012, 20:58:28 »
Um den Spielfluss zu beschleunigen, wäre es gut, wenn wir ein paar grobe Vorgaben uns geben würden, in denen wir agieren sollten.

Darüberhinaus wären noch ein paar allgemeine Klärungen gut, wie z.B. was wir machen, wenn der SL einen Fehler gemacht hat und der Spieler daraufhin einen bestimmten Zug gemacht hat.

Tex

  • Administrator
  • Beiträge: 7055
    • Profil anzeigen
Der neue Thronsaal von King's Landing
« Antwort #11 am: 11.04.2012, 13:25:11 »
Um den Spielfluss zu beschleunigen, wäre es gut, wenn wir ein paar grobe Vorgaben uns geben würden, in denen wir agieren sollten.

Ich denke, wir sollten uns darauf festlegen, dass jeder mindestens einmal am Tag reinschaut und dann auch direkt agieren kann. Insbesondere in der Aktionsphase sollte man aber mehrmals reinschauen, ob eine Aktion gefordert ist.

Zitat
Darüberhinaus wären noch ein paar allgemeine Klärungen gut, wie z.B. was wir machen, wenn der SL einen Fehler gemacht hat und der Spieler daraufhin einen bestimmten Zug gemacht hat.

Du spielst wahrscheinlich schon wieder auf die eine Situation bei der letzten Partie an. Ich wüsste immer noch gerne, was du anders gemacht hättest, wenn du gewusst hättest, dass ich einen Machtmarker weniger hatte.

Generell möchte ich noch klarstellen, dass ich kein SL bin. Ich organisiere lediglich den Ablauf des Spiels hier, aber es muss schon noch jeder mitschauen, dass keine Fehler passieren (auf der Karte, auf den Spielständen). Wenn einem in der Planungsphase etwas komisch vorkommt, dann sollte man nicht einfach die Befehle geben und abhaken, sondern erstmal nachfragen. Dafür haben wir ja die Option. Und genauso an anderen Stellen (Gebote, Kämpfe, etc.). Wenn nicht nachgefragt wird, dann sollte mMn gelten "Gesagt = Getan".
And the rain tossed about us, in the garden of the world,
But a flame arrives to guide us, cast in gold between the anvils of the stars.
- Caliban's Dream

Matrix

  • Beiträge: 539
    • Profil anzeigen
Der neue Thronsaal von King's Landing
« Antwort #12 am: 11.04.2012, 14:00:32 »
Ich habe mit dem Zug den ich getätigt habe (Ritter statt Infanterist auf die Felsen rüber) einen möglichen Sieg von dir verhindert, da du mit etwas Glück dann in einer Runde 3 Festungen hättest erobern können. Daraufhin waren mir dann aber beim Mustern die Hände gebunden, weil dort ein Ritter stand und ich den Infanterist nicht aufrüsten konnte, der dort gestanden hätte. Ganz genau bekomme ich es jetzt auch nicht mehr zusammen.

Ich rede nicht von meinem vertauschten Marker, das war mein eigener Fehler. Mir gehts um die "fremdverschuldeten".

In so einem Spiel, bei dem alles auf Taktik ankommt und ein falscher Zug einem das Genick brechen kann, finde ich die Lösung "Rechne halt nach" nicht wirklich befriedigend. Gibt durchaus viele Posten, die es zu kontrollieren gilt, da passiert ein Fehler schnell. Das ist auch nicht schlimm, aber dass einem anderen daraus ein Nachteil ergeht, ist schlecht. Daher sollte man einen Zug noch einmal ändern können, wenn ein Fehler bemerkt wurde und dazwischen nicht mehr als ein anderer Zug liegt.

Wenn wir alle aufpassen, tritt der Fall ja gar nicht ein.

Dennis

  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Der neue Thronsaal von King's Landing
« Antwort #13 am: 11.04.2012, 14:42:01 »
Hi Leute-bin super gerne dabei :)

werde voraussichtlich 1-2 mal pro Tag im Internet sein-früh und spät- und freue mich auf eine spannende Partie.

Viele Grüße

Dennis

Tex

  • Administrator
  • Beiträge: 7055
    • Profil anzeigen
Der neue Thronsaal von King's Landing
« Antwort #14 am: 11.04.2012, 18:28:58 »
Ich habe mit dem Zug den ich getätigt habe (Ritter statt Infanterist auf die Felsen rüber) einen möglichen Sieg von dir verhindert, da du mit etwas Glück dann in einer Runde 3 Festungen hättest erobern können. Daraufhin waren mir dann aber beim Mustern die Hände gebunden, weil dort ein Ritter stand und ich den Infanterist nicht aufrüsten konnte, der dort gestanden hätte. Ganz genau bekomme ich es jetzt auch nicht mehr zusammen.

OK.

Zitat
Ich rede nicht von meinem vertauschten Marker, das war mein eigener Fehler. Mir gehts um die "fremdverschuldeten".

In so einem Spiel, bei dem alles auf Taktik ankommt und ein falscher Zug einem das Genick brechen kann, finde ich die Lösung "Rechne halt nach" nicht wirklich befriedigend. Gibt durchaus viele Posten, die es zu kontrollieren gilt, da passiert ein Fehler schnell. Das ist auch nicht schlimm, aber dass einem anderen daraus ein Nachteil ergeht, ist schlecht. Daher sollte man einen Zug noch einmal ändern können, wenn ein Fehler bemerkt wurde und dazwischen nicht mehr als ein anderer Zug liegt.

Ich wäre eher dagegen, nachträgliches Ändern eines Zuges zu ermöglichen, zumindest nach der Planungsphase. Das Problem ist dabei halt, dass wenn der Fehler nach der Planungsphase auffällt und korrigiert wird, und man dann eine Änderung von Zügen zulässt, dass dann der "Ändernde" ja die Befehle der anderen schon kennt. Das fände ich nicht gut.

Zitat
Wenn wir alle aufpassen, tritt der Fall ja gar nicht ein.

Ja, das meinte ich ja oben. Wenn einem etwas "falsch" vorkommt, dann soll er das ruhig auch sagen und nicht im Stillen drüber brüten und trotzdem weiterziehen. Dann können wir alle(!) nachrechnen und gucken, ob was falsch ist.

Was sagen die anderen dazu?
And the rain tossed about us, in the garden of the world,
But a flame arrives to guide us, cast in gold between the anvils of the stars.
- Caliban's Dream

  • Drucken