• Drucken

Autor Thema: Kapitel I: Willkommen im Dreck  (Gelesen 12789 mal)

Beschreibung: Unterwegs in Falkrest

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mival Wyndael

  • Beiträge: 172
    • Profil anzeigen
Kapitel I: Willkommen im Dreck
« Antwort #345 am: 22.08.2012, 18:12:35 »
Mival redete daraufhin kein Wort mehr mit Thokk. Er würde dem Halbork auf keinen Fall mehr vertrauen und nichts weiter von ihm erwarten. Aber Mival hatte so etwas wie sein Wort gegeben und er würde es auch nicht brechen. Ja, der Fürst der Schlüssel hatte ihn einen stadtbekannten Ganoven genannt. Mival hatte sich vielleicht auch etwas unglücklich ausgedrückt. Denn gegenüber manchen Halborks in der Unterwelt war er schon fast ein Unschuldslamm. Aber sich weiter zu erklären, würde nichts bringen, das hatte Mival mittlerweile eingesehen. Auch Mival hatte sich im übrigen freiwillig dafür entschieden die Geheimnisse der Unterwelt zu ergründen. Er war in der Vergangenheit nicht gezwungen dazu. Viel erfuhr Mival durch Belat und es entwickelte sich so etwas wie eine große Freundschaft zwischen den beiden. Mival würde sich dann darauf konzentrieren der Gruppe so gut es ging zu helfen. Ansonsten würde er nicht nur zu Thokk schweigsam sein. Der Myrr-Kleriker würde jetzt nur noch etwas sagen, wenn es darauf ankam oder einfach mal spontan etwas sagen wollte. Aiwëtaurnís' Worte waren ansonsten gut gemeint, aber für Thokk war wohl Mivals Meinung nach der Käse gegessen und Mival reagierte auch nicht weiter auf die Worte der Elfe sondern ging jetzt sehr konzentriert seinen Erledigungen nach.
« Letzte Änderung: 22.08.2012, 18:15:53 von Mival Wyndael »

  • Drucken