• Drucken

Autor Thema: 2. Act - Die Morgendämmerung  (Gelesen 13188 mal)

Beschreibung: Ein außergewöhnliches Luftschiff

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nimys

  • Beiträge: 285
    • Profil anzeigen
2. Act - Die Morgendämmerung
« Antwort #255 am: 15.05.2013, 20:31:00 »
Nimys lächelt sanft, als Camrel ihr antwortet. "Mir ist bewusst, dass solche Verzauberungen nicht ewig zu halten vermögen und das war auch nicht meine Absicht. Es wäre auch sehr hinderlich, wenn ich versuchen würde, mit einer ewig flammenden Armbrust durch die Schatten zu schleichen. Aber wenn ich zum Beispiel mein Rapier kurzzeitig in Flammen hüllen kann oder vielleicht einen ähnlichen Zauber, wie diese Frau, gegen die ich meinen Klingentanz einsetzte, anwenden kann, würde dies mir, nein uns allen, bereits Vorteile in einem Kampf verschaffen. Vielleicht gibt es auch Zauber, mit denen ich nicht nur mich selbst, sondern auch Euch und unsere anderen Verbündeten stärken kann. Und ich bin bereit, Zeit in das Beschreiten dieses Weges zu investieren und nehme auch in kauf, dass meine eigenen Fähigkeiten, wie das schleichen und verstecken, auf der Strecke bleiben. Aber ich spüre, dass sich ein Beschreiten dieses Weges bezahlt machen wird."

Camrel

  • Beiträge: 582
    • Profil anzeigen
2. Act - Die Morgendämmerung
« Antwort #256 am: 16.05.2013, 17:42:43 »
Camrel runzelt mit sich selbst unzufrieden die Stirn, da er sich scheinbar sehr unklar ausgedrückt  hat. "Ich fürchte was das Verzaubern von Waffen angeht habt ihr mich falsch verstanden, aber wenn es Euch recht ist, vertiefen wir das Thema an einem Anderen Zeitpunkt. Aber um auf Euer eigentliches Anliegen zurück zu kommen, so kenne ich zwar wie schon gesagt eine Technik meiner Waffe die gewünschte Eigenart zu verleihen, mir ist jedoch kein Zauber bekannt, mit dem sich der gleich Effekt erzielen liesse.  Um Euch und eure Verbündeten zu stärken gibt es hingegen einige Möglichkeiten, sowohl mystische wie auch arkane, Falls Euch von diesen das Studium der Spruchzauberei am besten entspricht, sollte ich Euch zumindest beim erlernen der Grundlagen helfen können. Auch wenn ich zugeben muss, das meine Kenntnisse  nicht mit denen eines klassischen Magiers mithalten können, der seine Studien nur auf die arkanen Künste konzentriert. Und was Eure Fähigkeiten betrifft, kommt es ganz darauf an welche Prioritäten Ihr bei euren Studien setzt. Je nachdem währe es auch möglch, dass sich gewisse Synergien entwickeln, ähnlich wie es bei mir mit dem bewaffneten Kampf der Fall ist. Wenn es euch mit diesem Weg ernst ist, müssen wir Euch aber auf jeden Fall in der Stadt erst mal ein leeres Zauberbuch besorgen und vielleicht findet sich sogar ein zu euren Plänen passendes, theoretisches Werk das die Studien erleichtert.[1]"
 1. "Zum SL blinzel"

Nimys

  • Beiträge: 285
    • Profil anzeigen
2. Act - Die Morgendämmerung
« Antwort #257 am: 17.05.2013, 13:34:27 »
Nimys nickt bei Camrels Worten. "Nun gut. Dann werde ich erst einmal die Augen nach einem leeren Zauberbuch und einem Buch über Magie offenhalten."
Und er hatte etwas von Synergien zwischen der Magie und dem bewaffneten kampf gesagt. Hatte er solche Synergien schon einmal eingesetzt? Wenn es einen passen Zeitpunkt gibt, werde ich ihn danach Fragen.

TKarn

  • Moderator
  • Beiträge: 3973
    • Profil anzeigen
2. Act - Die Morgendämmerung
« Antwort #258 am: 22.05.2013, 09:30:58 »
Wilbur schaut euch noch einmal der Reihe nach an. Dann zieht er eine Augenbraue hoch und sagt dann: "Nun, willkommen in Schattenfall. Ich werde euch in eine Höhle bringen, die hoffentlich groß genug für euch ist. Wie gesagt, wir hatten schon lange keinen Besuch mehr. Aber es freut mich, euch hier begrüßen zu können. In der Höhle stehen ein paar Liegen, dort könnt ihr euch ausruhen." Der Gnom führt euch einen Weg entlang, der durch die unterste Etage derStadt führt. Am Rande der Siedlung betritt er dann einen recht großen Höhleneingang und sagt dann. "So, hier könnt ihr euch ausruhen. Wenn ihr etwas benötigt, dann zieht an diesem Seil. Dann kommt jemand, der sich um euch kümmert. Ich werde mit Meister Flinkhand die Werkstätten aufsuchen, damit er die versprochene Hilfe bekommt."

Daraufhin verlassen die beiden Gnome die Höhle, auch Yassir schließt sich ihnen an. In der Höhle stehen 10 Liegen, auch gibt es eine Schale mit Obst und zwei Krüge mit Wasser.

Camrel

  • Beiträge: 582
    • Profil anzeigen
2. Act - Die Morgendämmerung
« Antwort #259 am: 25.05.2013, 09:13:19 »
Camrel hätte nie vermutet, dass ihn einmal jemand darum bittet, seine besondere Art der Zauberkunst zu lernen. So kreisen seine Gedanken nach dem Gespräch mit Nimys darum welche Teile seines Wissens für sie nützlich währen und vor allem auch wie er es vermitteln soll, da er selbst seine Art nicht direkt gelernt hat, sonder sie mehr aus der Kombination mehrerer unterschiedlicher Ausbildungsrichtungen entstanden ist. Dadurch bemerkt er erst bewusst, dass sie angekommen und begrüsst worden sind, als sie der Gnom in die Stadt führt.

Mit sich selbst scheltend, dass er in unbekanntem Gebiet so unaufmerksam war, folgt er den Anderen bis zu ihrem Quartier. Da er nicht gerne als erstes das Wort ergreift und sich selbst auch noch nicht so ganz als Teil der Expedition empfindet, wartet Camrel erst einmal ab ob einer der Anderen das Thema ihrer jetzigen Situation und der Weiterreise aufgreift, bevor er es selbst tut.

Mystral Wolkenglanz

  • Beiträge: 4982
    • Profil anzeigen
2. Act - Die Morgendämmerung
« Antwort #260 am: 25.05.2013, 13:31:42 »
Mystral schaute sich voller Verwunderung in der Stadt um, die Mundwinkel gut gelaunt gehoben, auch wenn ihre gute Stimmung beim Anblick der Höhle ein wenig absank. Sie litt ein wenig unter Platzangst, und das besonders, wenn sich Erde oder Stein über ihr befanden. Mit Räumen kam sie zurecht, aber unter Tage hatte sie immer das gefühl, dass die steinerne Decke sie gleich begraben.. Uuuh, garnicht daran denken. Außerdem gab es hier so viele andere Sachen zu entdecken, bestimmt, ja. Deshalb stellt die Mephling nur ihr Gepäck an einer der Liegen, möglichst nahe am Ausgang, ab und winkt dann den anderen zu. "Ich werd' mich mal auf den Weg machen, den ort zu erkunden. Wenn wir schonmal hier sind.. Will wer mitkommen?" Ob sie nun jemand begleitet oder nicht, gut gelaunt und neugierig macht sich Mystral auf Erkundungstour, erst einmal den Ort durchstreifend um herauszufinden, was es so alles gibt, und wo alles ist. Falls sie ein Gasthaus oder etwas ähnliches entdeckt, wird jenes den Endpunkt ihrer Erkundung darstellen, falls nicht auf dem Weg irgendetwas sehr aufregendes passiert.
Caela sanguine nigra,
Fates ignifer mortem cantat.
Audite: fatem pericular,
Fates ignifer mortem cantat.

Braxamig

  • Beiträge: 349
    • Profil anzeigen
2. Act - Die Morgendämmerung
« Antwort #261 am: 26.05.2013, 06:25:00 »
Auch Braxamig war vollauf begeistert. Wie immer bestaunte er alles mit offenem Mund und ließ es ich nicht nehmen, immer wieder das Eine oder Andere anzufassen. Auch den Aufzug ließ ihn erfreut juchzen.
Auf Mystrals Frage in der Unterkunft antwortete er sogleich.
"Ich! Ich komme mit. Das müssen wir uns alles genau anschauen, wenn es tatsächlich verschollen war. Und wir müssen dieses Ding ausprobieren, daß die Leute in die Höhe bringt.
Sollen wir um eine Führer bitten? Oder wollen wir alles allein erkunden?"

Schon stand er neben dem Seil und wartete auf Mystrals Antwort und darauf, ob sich noch jemand melden würde.
Auch er strahlte über das ganze Gesicht und seine Augen glitzerten vor unterdrückter Abenteuerlust.

Camrel

  • Beiträge: 582
    • Profil anzeigen
2. Act - Die Morgendämmerung
« Antwort #262 am: 28.05.2013, 09:02:08 »
Camrel wartet das einer der Anderen, die schon länger in die Sache verwickelt sind, etwas zu dem Vorschlag sagen. Da aber keiner reagiert, überwindet er sich und ergreift das Wort, obwohl er selbst noch nicht völlig von der Geschichte des Abts überzeugt ist. "Augenblick mal, angeblich sind wir doch auf einer so dringlichen Mission, hat zumindest der Klostervorsteher behauptet, sollten wir uns da nicht eher darum kümmern, dass wir morgen möglichst früh aufbrechen können? Ganz besonders da wir jetzt zu Fuss  unterwegs sind und wesentlich länger brauchen."

Nimys

  • Beiträge: 285
    • Profil anzeigen
2. Act - Die Morgendämmerung
« Antwort #263 am: 31.05.2013, 14:00:18 »
Nimys wird sich Gefährten anschließen, die sich auf den Weg zum Marktplatz machen. Camrel hatte etwas von einem "Werk über Theoretische Magie" und ein Zauberbuch gesagt. So schaut sie sich nach einem Stand um, der magische Utensilien zu verkaufen scheint. Oft findet sie Händler die mit angeblich verzauberten Ringen oder Amuletten Handeln, doch jedes mal muss Nimys, die Frage, ob sie etwas kaufen wolle verneinen. Dann kommt sie zu einem Stand, auf dem neben einigen merkwürdig geformten und gefärbten Stäben Werke über Magie und ein leeres Zauberbuch findet. Sie bezahlt nach einigen Augenblicken die beiden gesuchten bücher und kehrt zu ihren Gefährten zurück, um Camrel ihre Erwerbungen in einem ruhigen moment zu präsentieren.

Doch nicht nur diesen Erwerb tätigt sie, auch hät sie nach einem Waffenhändler ausschau, der ihr einen Kampfstab in ihrer Größe verkaufen kann, doch in der Gnomenstadt malt sie sich keine allzu großen Chancen aus.

  • Drucken