• Drucken

Autor Thema: Verborgene Pfade  (Gelesen 6966 mal)

Beschreibung: Fähigkeitsherausforderungen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Thokk Ruokhren

  • Beiträge: 659
    • Profil anzeigen
Verborgene Pfade
« Antwort #15 am: 22.09.2012, 12:42:39 »
Überlebenskunst: 1d201d20+7+2 = (1) +7 +2 Gesamt: 10

Aiwëtaurnís

  • Beiträge: 821
    • Profil anzeigen
Verborgene Pfade
« Antwort #16 am: 22.09.2012, 13:10:04 »
Runde 2
endet: Montag Abend (22.9.)
Erzielte Erfolge: 4/12
Fehlschläge: 2/6

Aiwëtaurnís
Jurij Bagnau
Thokk Ruokhren
Mival Wyndael
Lorim Eisenhammer
Ser Leonhard von Noblat

Noch nicht verbrauchte Boni:
Für Ser Leonhard +3 auf den nächsten Stärke oder Geschicklichkeitswurf


Diese Runde noch zu erledigen: Stärke oder Geschicklichkeitsprobe (primär)(Lorim, Ser Leonhard haben schon)


Beschränkte Anzahl der Anwendungen:
Zauber noch 2
Überlebenskunst noch 2

Aufgaben (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 24.09.2012, 07:26:21 von Aiwëtaurnís »

Aiwëtaurnís

  • Beiträge: 821
    • Profil anzeigen
Verborgene Pfade
« Antwort #17 am: 22.09.2012, 13:19:24 »
Mival versuchte Thokks Scharte wieder auszuwetzen, und so den Zeitverlust wieder wett zu machen. Statt des Flusses mußte nun die Magie herhalten um sie zu mindest ein wenig zu versorgen. Er murmelte eine kurze Anrufung um die Wasserschläuche zu füllen.
Primär: Zauber: Create Water
Casterlevel Check DC 13
« Letzte Änderung: 23.09.2012, 00:23:47 von Aiwëtaurnís »

Aiwëtaurnís

  • Beiträge: 821
    • Profil anzeigen
Verborgene Pfade
« Antwort #18 am: 22.09.2012, 13:20:21 »
1d201d20+4 = (18) +4 Gesamt: 22

Aiwëtaurnís

  • Beiträge: 821
    • Profil anzeigen
Verborgene Pfade
« Antwort #19 am: 22.09.2012, 13:28:45 »
Während Mival sich um die Verpflegung der Gruppe kümmert schaut sich kurz die Umgebung an. Wo würde sie die Gruppe weiter hin führen? Wirklich fand sie auf der anderen Seite des Flusses einen Wildwechsel der sie weiter in die richtige Richtung führte. Doch wie sollten sie über den Fluss kommen?Primär: Survival DC 18
« Letzte Änderung: 22.09.2012, 13:30:21 von Aiwëtaurnís »

Aiwëtaurnís

  • Beiträge: 821
    • Profil anzeigen
Verborgene Pfade
« Antwort #20 am: 22.09.2012, 13:29:16 »
1d201d20+9 = (9) +9 Gesamt: 18

Lorim Eisenhammer

  • Beiträge: 509
    • Profil anzeigen
Verborgene Pfade
« Antwort #21 am: 22.09.2012, 22:22:56 »
Seit dem die Gruppe an den Ruinen angelangt war, grübelte Lorim über diese Gegend. Bei all seinen Studien von alten Karten der einstiegen Zwergenherrschaft, aber auch zu den nachfolgenden Jahrhunderten in denen hier erst Orks und später Menschen die Überhand gewannen, musste sich doch etwas über die Wege hier mitten im Wald in seinem Gedächtnis finden. Aber obwohl der Zwerg eine Weile nachdachte, konnte er sich an nichts spezielles in diesem Bereich entsinnen.
[i]Die Wege waren jedenfalls nicht von Zwergen angelegt worden[i], glaubte er, aber selbst da war er sich unsicher geworden. Eins war nur sicher, es war ein beschwerlicher Weg mitten durch den Wald für die Gruppe und für den Moment konnte Lorim Eisenhammer wenig tun, um der Gruppe effektiv zu helfen.

Sekundär: Wissen (Geography) SG 23
« Letzte Änderung: 22.09.2012, 22:26:40 von Lorim Eisenhammer »

Lorim Eisenhammer

  • Beiträge: 509
    • Profil anzeigen
Verborgene Pfade
« Antwort #22 am: 22.09.2012, 22:23:36 »
Wissen (Geography): 1d201d20+7 = (1) +7 Gesamt: 8

Jurij Klee

  • Beiträge: 1305
    • Profil anzeigen
Verborgene Pfade
« Antwort #23 am: 23.09.2012, 09:35:35 »
Während die Gruppe so dahin trabte, schaute Jurij eine Weile in Himmel. Nach dem Sturm war es kaum besser geworden. Immer noch war der Himmel voller grauer schwerer Wolken. Auch schien der Wind schneidender zu werden. Die klammen Sachen würden so kaum trocknen.

Irgendwann, sie hatten den faulen Bach schon lange passiert, machten sie halt. Jurij nutzte diese Rast um kurz in den Wald zu verschwinden. Als er wieder kam, wurde er von den Anderen gebeten noch einmal in die Bäume zu steigen. Dies behagte ihm gar nicht. Schließlich meinte er das Aiwëtaurnís besser dazu geeignet ist oder Thokk aber dann kam von den Anderen die Aussage das er es schon einmal so gut gemacht hat. Vielleicht war es als Lob gemeint, doch Jurij sah es mehr als eine Stichelei. Trotz des bösen Blickes, den er den Anderen zuwarf, entledigte sich Jurij seiner Rüstung und begann sich einen Baum auszusuchen. Viel Auswahl hatte er nicht, denn es waren ja alles Kiefern die hier im Wald standen.

Er suchte sich wieder eine der älteren Kiefern heraus und begann auf den Baum zu klettern. Sehr weit kam er dieses mal aber nicht. Etwa ab der Mitte des Baumes wurden die Äste sehr brüchig. Nachdem alle Äste, welche dick genug wären um Jurij zu tragen, abgebrochen waren, begann er den Abstieg. Unten grummelte er den anderen zu, dass der Baum zu alt war und er auf seiner Höhe nur andere Bäume gesehen hatte. Dann begann er sich die Rüstung anzulegen.
Immer noch schlecht gelaunt stieg er in den Sattel und trieb die anderen an. Die Rast hatte lange genug gedauert und für ihn war sie zu lang.

Sekundär – Klettern: 16 gegen SG 23 -> nicht bestanden
« Letzte Änderung: 23.09.2012, 09:45:09 von Jurij »
Wenn du etwas machst, mache es mit jeder Faser deiner Selbst. -Status-

Jurij Klee

  • Beiträge: 1305
    • Profil anzeigen
Verborgene Pfade
« Antwort #24 am: 23.09.2012, 09:36:20 »
Klettern: 1d201d20+8 = (8) +8 Gesamt: 16
Wenn du etwas machst, mache es mit jeder Faser deiner Selbst. -Status-

Ser Leonhard von Noblat

  • Beiträge: 378
    • Profil anzeigen
Verborgene Pfade
« Antwort #25 am: 23.09.2012, 15:30:01 »
Heute schien ein guter Tag zu sein. Ser Leonhard von Noblat hatte im Vergleich zu den letzten Tagen einen unglaublich klaren Kopf und auch das Unwetter letzte Nacht hatten sie gut überstanden. Als Aiwëtaurnís den Wildwechsel auf der anderen Seite des Flußes bemerkte sah  er nur eine Chance überzusetzten. Keine Furt war zu sehen. Die Pferde waren wahrscheinlich in der Lage den Fluß alleine zu überqueren die Lastentiere aber mit ihren kurzen Beinen wohl nicht. So blieb ihnen nichts anderes übrig als die Pferde durch den Fluß zu führen und die Lasttiere mit Hilfe eines Seiles mehr oder minder durch den Fluß zu ziehen.

So hatte Leonhard das Seil seines Lastentieres in der Hand, welches von Thokk auf der anderen Seite des Flußes in das Wasser geführt wurde. Um mehr Kraft aufwenden zu können hatte er das Seil um einen Baum gelenkt. Als er sein Tier schon mehr als die Hälfte der Strecke gezogen hat glitt dem altem Mann das Seil aus der Hand. Sein Pony wurde von der starken Strömung mitgerissen. Fluchend lag Leonhard, den es von den Beinen gerissen hatte auf dem Rücken. Sie hatten Glück im Unglück, das Pony hatte es unversehrt auf ihre Seite des Flußes geschafft, es dauerte nur einige Zeit bis Aiwëtaurnís und Thokk, die sich bereit erklärt hatten nachzuschauen, es wieder fanden und zur Gruppe zurück führten.

Stärke: 12 vs DC 18 -> Fehlschlag
« Letzte Änderung: 23.09.2012, 15:39:31 von Ser Leonhard von Noblat »
"Furchtlosigkeit ist die Tugend der Narren. Sie entsteht nicht aus Mut, sondern aus mangelnder Vorstellungskraft. Der Weise fürchtet sich und lässt sich trotzdem nicht von seinem Weg abbringen. Er wird nur vorsichtig."

Ser Leonhard von Noblat

  • Beiträge: 378
    • Profil anzeigen
Verborgene Pfade
« Antwort #26 am: 23.09.2012, 15:30:21 »
Stärke 1d201d20+1+3 = (8) +1 +3 Gesamt: 12
"Furchtlosigkeit ist die Tugend der Narren. Sie entsteht nicht aus Mut, sondern aus mangelnder Vorstellungskraft. Der Weise fürchtet sich und lässt sich trotzdem nicht von seinem Weg abbringen. Er wird nur vorsichtig."

Aiwëtaurnís

  • Beiträge: 821
    • Profil anzeigen
Verborgene Pfade
« Antwort #27 am: 23.09.2012, 16:21:53 »
DC nur 13 reicht aber trotzdem nicht...

Lu Chieng

  • Beiträge: 2170
    • Profil anzeigen
Verborgene Pfade
« Antwort #28 am: 23.09.2012, 16:23:43 »
Verdammt dann hätte ich doch auf Thokk warten müssen. =(
"Furchtlosigkeit ist die Tugend der Narren. Sie entsteht nicht aus Mut, sondern aus mangelnder Vorstellungskraft. Der Weise fürchtet sich und lässt sich trotzdem nicht von seinem Weg abbringen. Er wird nur vorsichtig."

Thokk Ruokhren

  • Beiträge: 659
    • Profil anzeigen
Verborgene Pfade
« Antwort #29 am: 23.09.2012, 20:46:57 »
Thokk war alles in allem nicht so gut gelaunt. Aufgrund der Aufergung um das geflohene Pony musste er etwas durch den Fluß warten. Das kalte Wasser presste ihm förmlich die Luft aus der Lunge, als er beim Versuch das Pony ans Ufer zu führen ausrutschte und in den Fluß fiehl. Er musste sich richtig herauskämpfen. So komplett durchnässt gestalltete sich der Weg zurück zu den anderen als riesiger Aufwand, der an seinen Kräften zehrte. Auch wenn er versuchte seine Sachen vor dem Weg zurück auszuwringen und trocken zu schleuden und zu schlagen waren sie den gesamten Weg über gradezu eisig kalt. Als er schließlich bei den anderen ankam hatte er das Gefühl, dass sich eine Erkältung ankündigte, etwas das er hoffte das es nicht eintreten würde. Deshalb würde er versuchen in nächster Zeit mehr auf sich zu achten. Direkt begann er damit Fichtennadel zu kauen, denn diese waren voll von Vitaminen. Hoffendlich würde das reichen.
Konstitution: DC 13 - +3 auf nächsten einen ST-Wurf  -Fehlschlag
« Letzte Änderung: 23.09.2012, 20:53:43 von Thokk Ruokhren »

  • Drucken