Autor Thema: Allauniira  (Gelesen 2381 mal)

Beschreibung: Prolog

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alauniira Eisvogel

  • Beiträge: 87
    • Profil anzeigen
Allauniira
« Antwort #15 am: 15.03.2013, 16:23:28 »
Liebevoll streicht Alauniira Kariat über den Rücken. " Du brauchst dich nicht zu schämen dass ich dir beim Essen helfe. So lange wie wir uns kennen ist das doch normal. Und auf die Augen des Käufers von dem Drako freue ich mich jetzt schon. Und jetzt guten Appetit " Irgendwie hat die junge Gnomin den Eindruck dass Kariat in dieser Arbeit sein Meisterstück sieht, weil er wohl der Meinung ist nicht mehr viele Jahre zu haben. Sie weiß nicht ob Kariat ihr eine Krankheit verschwiegen hat. Sie nimmt sich vor in der nächsten Zeit etwas aufmerksamer zu sein.

TheOldHero

  • Moderator
  • Beiträge: 225
    • Profil anzeigen
Allauniira
« Antwort #16 am: 17.03.2013, 14:10:28 »
Während die beiden essen, wirft Kariat immer wieder Blicke zu dem kleinen Metalldrachen, der in der Ecke liegt.
Kariat ist etwas wortkarg, was an seiner Verwundung liegen mag. Später ist er mit bandagierter Hand dabei, auf einem Pergament mit Kohlestift Zeichnungen anzufertigen und Rechnungen aufzustellen.
Er scheint sehr konzentriert, und erst, als es dunkel wird, sieht er auf. "Geh ruhig auf das Fest. Also, nachdem du den Händler bedient hast. Ich bleibe hier." Dann zeigt er auf eine Werkzeugkiste in der Ecke. "Nimm lieber die große mit. An dem Wagen kann alles mögliche kaputt sein. Meistens das, was man am wenigsten denkt. Kennst du ja."

Alauniira Eisvogel

  • Beiträge: 87
    • Profil anzeigen
Allauniira
« Antwort #17 am: 19.03.2013, 16:25:59 »
Zuerst will Alauniira widersprechen und Kariat dazu bringen auch mit auf das Fest zu gehen. Dann aber ruft sie sich in Gedanken dazu auf seine Wünsche zu respektieren und greift sich die große Werkzeugkiste. Während sie die Werkstatt verlässt dreht sie sich noch einmal zu ihm um. " Ich werde dir was Leckeres vom Fest mitbringen alter Brummbär " Dann schließt sich die Tür hinter der jungen Gnomin.