Autor Thema: Shadownet  (Gelesen 1270 mal)

Beschreibung: Wissen ist Macht

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4853
    • Profil anzeigen
Shadownet
« am: 24.04.2013, 13:58:29 »
"Schillernd tuermen sich die Regale scheinbar bis in die Unendlichkeit, Reihe um Reihe an Informationen, Myriarden von Buechern und ueberall wuseln, huschen und pulsieren kleine Lichtblitze, die zwischen ihnen hin und her huschen. Auch wenn er wusste, dass es eine reine Metapher war, geschaffen von seinem Commlink um ihm die schlichte Komplexitaet des Knoten zugaenglich zu machen, so musste er doch staunen. Es wuerde dauern, aber wenn er finden wuerde, was er suchte, dann hier, in den unzaehligen Daten des Shadownets..."
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4853
    • Profil anzeigen
Shadownet
« Antwort #1 am: 11.05.2013, 13:26:34 »
Denver


Die Stadt Denver und Umgebung, zusammen die Front Range Free Zone, ist ein nordamerikanischer Staat mit einer besonderen Bedeutung für die anderen nordamerikanischen Nationen. Als Vertragsstadt ging die politische Neuordnung Nordamerikas nach dem Geistertanz-Krieg von hier aus. Der Stadtstaat ist seit Anfang der 2060er die Domäne des Großen Drachen Ghostwalker, der ihn seit dem kontrolliert.

Geographie
Denver liegt in der Mitte Nordamerikas und grenzt an die Sioux Nation und den Pueblo Corporate Council. Ein halbes Jahrhundert lang grenzte auch die Ute Nation an die Stadt. Sie gehört aber mittlerweile zum PCC. Denver liegt am Fuße der Bergkette Front Range, die auch namensgebend für die offizielle Bezeichnung der Free Zone ist.  


Geschichte
    
Die Front Range Free Zone wurde 2019 durch den Vertrag von Denver zu einem eigenständigen, souveränen Staat erklärt, der durch den Rat von Denver kontrolliert wird und in dem als entmilitarisierte Zone jegliches Militär verboten ist. Der komplette Staat wurde kurz darauf in Sektoren geteilt, die alle jeweils einem Staat als Hoheitsgebiet gehören. Zu diesen Staaten zählten Aztlan, Pueblo, die Sioux Nation, die Ute Nation und die damaligen USA.  

Als sich 2034 die CAS von den UCAS abspalten, wird der Sektor der UCAS unter den beiden Staaten aufgeteilt. Der NAN-Stimmblock im Rat ist damit aufgebrochen.
    
Am 24. Dezember 2061 erschien der Drache Ghostwalker auf der Bildfläche und griff mit einer großen Anzahl an Geistern Denver an. Er zerstörte die Aztechnology-Teocalli im aztlanischen Sektor, brachte - vermutlich unbeabsichtigt - den News-Helikopter von Summer Crosbie zum Absturz und verschwand dann für ein paar Tage, nur, um nach seinem Wiederauftauchen erneut Attacken gegen die Stadt zu fliegen. Seine Angriffe konzentrierten sich hauptsächlich auf den von Aztlan kontrollierten Sektor, aber er vernichtete auch Einrichtungen von Schmugglern, dem Unity und dem Humanis Policlub. Während der von Aztlan als "Terrorkampagne" gebrandmarkten Aktionen Ghostwalkers holten zunächst die Azzies und anschließend als Reaktion auch die CAS jeweils unter Verletzung des Vertrags von Denver Militär in die Stadt. Schon kurz darauf traf sich Ghostwalker allerdings zuerst mit Vertretern der Draco Foundation und gleich anschließend mit dem Rat von Denver. Da alle Vertragsparteien außer Aztlan sich erstaunlich schnell seinen Forderungen beugten, und übernahm er - wie er es ultimativ verlangt hatte - die Kontrolle über den gesamten Staat. Kurz nach seiner Übernahme zwang er die Truppen Aztlans (und alle aztlanischen Staatsbürger/Aztechnology-Angestellten) mit Unterstützung der CAS aus ihrem Sektor und übergab diesen an die CAS. Weiterhin vertrieb er auch sämtliche Gefiederten Schlangen aus der Stadt.

Um den Staat zu schützen rief Ghostwalker die Zone Defense Force ins Leben um Denver vor jeglichen Angriffen zu schützen.
    
Nach der Eingliederung der Ute Nation 2067 in das Pueblo Corporate Council geschah das selbe - mit Ghostwalkers Zustimmung - auch mit dem Ute-Sektor in Denver.


Statistisches
Denver hatte 2062 3.911.000 Einwohner. Davon waren
    61% Menschen,
    19% Orks,
    13% Elfen,
    5% Zwerge,
    1% Trolle und weitere andere intelligente Lebewesen, was auch Drachen wie Ghostwalker und Choi Mu einschließt.
    
Davon hatten 15% keine SIN, und 30% lebten unterhalb der Armutsgrenze, während 36% der Einwohner Denvers eine feste Konzernzugehörigkeit besaßen. Das jährliche Pro-Kopf-Einkommen betrug 22.500 ¥.
Von diesen Einwohnern hatten 20% weniger als 12 Schuljahre absolviert, 50% besaßen das Äquivalent eines Abiturs und 30% hatten studiert, während nur 7% einen höheren Universitätsabschluss hatten. Außerdem sprachen 83% der Einwohner Englisch.
    
Bezahlt wird in Denver mit dem Nuyen, aber die Sektoren verwenden auch eigene Währungen wie etwa UCAS-Dollar oder CAS-Dollar. Die DocWagon-Abdeckung beträgt 100%, und der Rettungsdienst garantiert in allen Sektoren eine Reaktionszeit von höchstens 10 Minuten.


Schatten
    
Denver beherbergte mit dem Denver Datahaven - dem berühmten Nexus - den wichtigsten Shadowland-Knoten und zugleich auch DEN zentralen Knoten von Shadowland in Nordamerika, mit dem auch zahlreiche Otaku alliiert waren.

Unterwelt
    
Während die Mafia-Familie der Casquilhos vom UCAS-Sektor Denvers aus über die nominell legale Spedition Casquilho Imports operiert, streckt Don Miguel Chavez von der Chavez-Familie in Dallas/Fort Worth seine Finger nach dem CAS-Sektor aus, da er die Vertragsstadt als Basis für seinen BTL-Handel begehrt. Weiterhin operieren Yakuza, zwei unterschiedliche Triaden und mehrere "ameriindianische Mafias" aus den NAN-Staaten wie die Koshari, die Lakota Mafia und der Comanche Mob in Denver, wobei es aber keine Partei bislang geschafft hat, den Schmuggel zu monopolisieren.
    
Interessanter Weise besitzt Denver zu Beginn der 2070er mit dem Ork Miguel Sanchez einen hochkarätigen Mafia-Schieber, der sowohl für die Casquilhos als auch für die Chavez' arbeitet. Nicht weniger interessant ist, daß der asiatische Unterwelt-Vermittler Jing "Wheezer” Xiu erfolgreich zwischen Yaks des Yamato-gumi und beiden in Denver vertretenen Triaden des «Golden Triangle» und des «White Lotus» herumlaviert, und für alle drei asiatischen Syndikate Schieberdienste leistet...

Die Erwachten
Wenn man über Denvers erwachte Gesellschaft spricht, muss man sicher mit Ghostwalker beginnen. Es gibt einiges über diesen riesigen elfenbeinfarbenen Westlichen Drachen, das ihn ganz oben auf die Liste setzt. Die Tatsachen, dass er die ganze Stadt kontrolliert und es eine Kirche gibt, die ihn verehrt, sind da sicher nicht nur Randnotizen.  Ghostwalkers Präsenz scheint Effekte gehabt zu haben, die sich bis weit in seine mundane Herrschaft der Stadt erstrecken. Während seiner Zeit in Denver stieg die Geisteraktivität rapide an. Freie Geister nahezu aller bekannten Arten wurden im Stadtgebiet gesichtet. Ghostwalker hat keinerlei Erklärung abgegeben, aber die meisten Theoretiker sehen das als eine Art Henne-Ei-Effekt: Sind die Geister so aktiv weil Ghostwalker hier ist, oder ist Ghostwalker wegen der großen Geisteraktivität hier? Eventuell hatte diese erhöhte astrale Aktivität auch weitergehende Auswirkungen. Jüngste Volkszählungen zeigen einen ungewöhnlich hohen Teil Erwachter unter Denvers Jugend. Als Konsequenz darauf haben sich Denvers Schulen rege um thaumaturgische Lehrer bemüht. Das wiederum hat den Nebeneffekt, dass es einem mittlerweile so vorkommt, als eröffnete jeden Monat ein neuer Taliskrämer-Laden.

Karten


The Hub
Denver und die Zonen
GoogleMap von Denver
Farben: Blau - UCAS; Gelb - Sioux; Pink - CAS; Lila - PCC


Links

http://www.shadowiki.de/Denver
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4853
    • Profil anzeigen
Shadownet
« Antwort #2 am: 23.06.2013, 13:28:54 »
Aktuelle Infos



1) Euer Absturzplatz
2, 4, 5) Eine Klippe die sich aus dem Strand erhebt und leicht ins Meer reicht.
3) Lichtung, relativ schmall (~200m) dafuer langezogen (~800m)
6) Wrack des 2ten Flugzeugs.

Jedes Kastchen sind 2x2 km.


Wald:
« Letzte Änderung: 08.04.2014, 18:56:13 von Daishy »
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4853
    • Profil anzeigen
Shadownet
« Antwort #3 am: 22.09.2013, 13:48:02 »
Battlemaps Kampf 1
« Letzte Änderung: 25.09.2013, 15:22:46 von Daishy »
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!