Autor Thema: Teufelszungen und Engelsstimme  (Gelesen 2621 mal)

Beschreibung: Feedback-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Pestbeule

  • Moderator
  • Beiträge: 4301
    • Profil anzeigen
Teufelszungen und Engelsstimme
« am: 01.05.2013, 10:46:23 »
Auf Wunsch von Sense könnt ihr  hier loswerden was euch gefällt an der Runde und was euch weniger gefällt. Nicht nur die Mitspieler dürfen hier posten, auch die Mitleser!
To Walk Apart From House And Queen Is To Walk Into The Grave

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #1 am: 15.05.2013, 09:25:20 »
So, wenn ich schon den Wunsch für diesen Thread geäußert habe, dann mache ich mal als gutes Beispiel auch den Anfang und gebe ein Feedback zum Abenteuer:
Und was soll ich groß Negatives sagen?

Wahrlich ein toller AP, welcher mir richtig Spaß macht.
Endlich mal ein Plot, wo man sinnvoll das Böse spielen darf. :twisted:
Klar, der Anfang war etwas holprig, aber ich denke mal, dass sowohl der SL als auch wir Spieler ersteinmal mit unseren Charaktern warm werden und ins Abenteuer rein kommen mussten.
Zumal so ein Gefängnisausbruch echt eigentlich gut zusammenschweißt. :wink:

Dies ist jedoch sehr schwer gefallen bzw. kaum passiert, da wir viele Abgänge bereits zu Beginn hatten bzw. noch nicht jeder meiner Meinung nach fest war, was es bedeutet ein Asmodeusanhänger zu spielen.

Insgesamt wäre es schön gewesen, wenn Asmodeus bei allen Spielern im Vordergrund stehen würde und dies das Abenteuer und der SL noch mehr verlangt hätte.

Der Ausbruch an sich war ansonsten echt knüppelhart (fand am Besten, wo der Anführer der Wachen sich im Matsch auf die Nase kurz gelegt hat btw), da man ohne richtige Ausrüstung gegen echt harte Gegner und nervige Bogenschützen geschickt wurden, und wir können von Glück reden und Grollhannes sowie Theodric danken, dass es kein TPK gab.
Leider ist mir außerdem aufgefallen, dass es sehr schade war, dass wir nicht mehr vom Gefängnis sehen konnten, aber vielleicht ist dies ja unser nächster Auftrag. :twisted:

Kommen wir aber zu den aktuellen Ereignissen:
Was ein cooler Old-School-Dungeon!
Schon lange habe ich mich nicht mehr so gefühlt, dass ich ein AD&D-Abenteuer spiele! :wub:
Wobei die die Schilder mit den Lehren sehr genial fand und auch sonst den ganzen Dungeon sehr stimmig.
Jedoch wurde auch hier mir bewusst, dass das Abenteuer verdammt hart ist und wohl davon ausgeht, dass es mit einer vierköpfigen Gruppe häufig einen TPK im AP gibt.
Aber da sind wohl die Geschmäcker verschieden, denn während Amerikaner dies toll finden und mit neuen SC einfach weiter machen, bedeutet das in Deutschland meist das unschöne Abenteuerende.
Gerade der Endgegner - der Ritter war echt eine harte Nuss (vorallem bei unserem Würfelglück), wobei Grollhannes ja zum Glück unseren Fleischschild gespielt hat.

Aber kommen wie zur Gestaltung durch den SL:
Ich kann nichts bemängeln, was ich sonst sehr gerne und häufig kann.
Schöne Beschreibung, wobei ich mir manchmal etwas regelmäßiger eine Battlemap gewünscht hätte, tolle Bilder und Artwork, sowie interessante NSC (der Kardinal, Tiadora, Grollhannes und Luis persönlichen Nemesis - der Knappe, welcher sich einfach nicht bekehren lässt (echt sehr hart für dieses Level)), wobei der NSC-Thread mal ein paar Gesichter mehr bräuchte. :wink:
Wobei ich vorallem den Pakt wirklich toll finde, denn er macht den Zusammenhalt einfacher. :thumbup:

Was mich allerdings im Gefängnis noch massiv störte, dass man mit Grollhannes eigentlich immer auf einen NSC angewiesen ist, aber jetzt habe ich mich an ihn gewöhnt und ich finde, dass man auch erkennt wie er sich weiterentwickelt.
Schade, dass er nicht den Pakt unterschrieben durfte. :(

Was ich außerdem gut finde ist, dass man recht zügig aufsteigt (selbst online). Dagegen kommt der Reichtum etwas zu kurz leider.

Kommen wir zur Leitung als SL:
Ich finde, dass Du ruhig etwas schneller manchmal schieben könntest bzw. strenger sein könntest, wenn jemand regelmäßig nicht postet, aber dies ist nur mein Geschmack, da ich ungern warte.
Vorallem die Kämpfe sollten wir schneller schaffen, wenn es so häufig zu Kampf kommt...
1 Kampfpost pro Tag wäre echt Pficht hierfür.

Was ich auch gut finde ist der NSC-Status, denn so weiß man wenigstens wann man es geschafft hat*metagame*
Wobei Sir Balin noch drin steht...hust...

Denk außerdem bitte dran, dass wahrscheinlich demnächst ein neuer Part des Abenteuer beginnt - nicht das Du das wieder im Nachhinein sagen musst :wink: :cheesy:

Ansonsten weiter so - ich freue mich auf das weitere Abenteuer! :)

@Mitspieler: Wer ein Feedback möchte, muss es mir sagen. Ich möchte ungern einfach so ein Feedback ungefragt schreiben und am Ende wieder eine Diskussion entfachen.
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Ochnar

  • Beiträge: 456
    • Profil anzeigen
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #2 am: 15.05.2013, 11:37:13 »
Also wenn einer anfängt springen alle Deppen mit auf.  :cheesy:

Allgemeines:
Erstmal freue ich endlich mal sinnig einen bösen Charakter auszuspielen. Auch wenn es für mich am Anfang irgendwie schwer war für mich rechtschaffend böse auszuloten. Ich denke im Moment bin ich auf dem Weg es entgültig für mich klar zu bekommen.

Bisher finde ich die Beschreibungen sehr stimmig. Die Atmosphäre kommt bei mir gut an, von daher hier ein dickes Lob (gerade das Landhaus, mitten im Sumpf).

Ich persönlich habe aus der Rundenausschreibung die starke Verwurzelung mit Asmodeus nicht wirklich herausgelesen (und ich habe eben nochmal nachgelesen). Dies soll kein Vorwurf sein, sondern nur erklären warum mein Charakter am Anfang keine Verbindung zu Asmodeus hatte und ich jetzt versuche sie nach und nach einfließen zu lassen. Auch wenn dies ein eher schwieriges Unterfangen ist. Wäre dies für mich deutlicher gewesen hätte ich meinen Charakter anders konzipiert.

Die Level up Rate finde ich sehr angenehm, gerade da es bei Onlinerunden teilweise zu extremen Durststrecken kommen kann. Auch die Postingrate finde ich im Schnitt sehr gut. Auch wenn Sense meckert, aber das macht der immer wenns um Postingraten geht  ::).

Von daher 4,7 von 5  :cookie:

Der Ausbruch aus Brandmark:
Das war mal ein harter Brocken. Wobei ich im Rückblick denke hätten wir das magische Fenster öfter benutzt wäre es leichter gewesen. Z.B. hätte man es direkt am Anfang auf den Boden anweden können und wäre direkt ins Erdgeschoss gelangt. Insgesamt muss ich sagen, dass wir riesiges Glück hatten, dass die Vorbereiteten Zauber ganz gut gepasst haben (obscuring mist etc.). Ist insgesamt ein schöner Einstieg, auch wenn ich ihn für weniger Spieler, bzw. andere Gruppenzusammensetzungen als eher hart empfinde.

4,5 von 5  :cookie:

Der Kellertest:

Fand ich sehr gelungen, auch wenn ich normalerweise kein großer Freund bin von solchen Sequenzen. Manchmal wirkte es etwas komisch, alle gehen in den Raum und nehmen erstmal 20 auf Suchen. Finde ich Designtechnisch etwas merkwürdig gelöst. Ein zu lösendes Rätsel bevor die Tür auf geht, hätte vielleicht etwas Abwechslung gebracht. Auch wenn ich dann wahrscheinlich gemeckert hätte, dass man auf die Lösung nicht kommt.  :wink:
Der Schwierigkeitsgrad des Kellers war fand ich sehr angemessen, wobei wir größere Probleme hatten, da uns der liebe Würfelbot öfter mal dazwischen geschossen hat. Wie aber Luis auch schon gesagt ohne Grolli wären wir wohl lebend da nicht wieder rausgekommen.

4 von 5  :cookie:

Also am Ende ein dickes WEITER SO!

PS: Wer möchte darf auch gerne am mir Kritik üben, ich nehme so etwas nicht persönlich (solange man nicht ausfallend wird  :wink:)
HP 29/29;  AC 15 Touch 11 FF 14, Ini +1, Fort +6 Ref +3 Will +3 (+1 vs göttlich) Perception -1 Verkleiden (take 10) 22

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #3 am: 15.05.2013, 13:01:02 »
Wer möchte darf auch gerne am mir Kritik üben, ich nehme so etwas nicht persönlich (solange man nicht ausfallend wird  :wink:)


Würde ich gerne machen, aber Du hast selbstreflektierend schon das gesagt, was ich Dir ans Herz gelegt hätte...

Erstmal freue ich endlich mal sinnig einen bösen Charakter auszuspielen. Auch wenn es für mich am Anfang irgendwie schwer war für mich rechtschaffend böse auszuloten. Ich denke im Moment bin ich auf dem Weg es entgültig für mich klar zu bekommen.

Bisher finde ich die Beschreibungen sehr stimmig. Die Atmosphäre kommt bei mir gut an, von daher hier ein dickes Lob (gerade das Landhaus, mitten im Sumpf).

Ich persönlich habe aus der Rundenausschreibung die starke Verwurzelung mit Asmodeus nicht wirklich herausgelesen (und ich habe eben nochmal nachgelesen). Dies soll kein Vorwurf sein, sondern nur erklären warum mein Charakter am Anfang keine Verbindung zu Asmodeus hatte und ich jetzt versuche sie nach und nach einfließen zu lassen. Auch wenn dies ein eher schwieriges Unterfangen ist. Wäre dies für mich deutlicher gewesen hätte ich meinen Charakter anders konzipiert.

Beides merkt man

Denn zu Beginn war Dein Halbork für mein Empfinden wirklich nicht gerade böse (eher rechtschaffend neutral) und Dein langsamer Weg zu Asmodeus empfinde ich auch als gute Entscheidung :)

Kannst übrigens gerne auch ein Feedback über Luis schreiben :wink:



Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Pestbeule

  • Moderator
  • Beiträge: 4301
    • Profil anzeigen
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #4 am: 15.05.2013, 14:45:24 »
Danke für die bisherige Kritik, die doch im Großen und Ganzen ja doch recht positiv ausfällt für mich und das Abenteuer. Um es allgemein zu sagen, werde ich mich bemühen auf die kritisierten Mängel in Zukunft etwas einzugehen. Ich denke an der Postingrate lässt sich leider nicht viel drehen (höchstens im Kampf könnte man sie wirklich hochsetzen auf 24h - da würde ich aber vorher nochmal alle Spieler dazu befragen).

Zitat
Zumal so ein Gefängnisausbruch echt eigentlich gut zusammenschweißt.

So ist es auch gedacht!

Zitat
Wobei ich vorallem den Pakt wirklich toll finde, denn er macht den Zusammenhalt einfacher. thumbup

Ich hab ja selbst schon Kritik am Pakt geübt - da er wirklich für einen Asmodeus-Vertrag etwas schwammig gehalten ist. Ist jetzt nun mal so, aber ich denke jeder weiß worum es geht. Das die bösen SC eine starke Motivation haben zusammen zu arbeiten.

Zitat
Was mich allerdings im Gefängnis noch massiv störte, dass man mit Grollhannes eigentlich immer auf einen NSC angewiesen ist, aber jetzt habe ich mich an ihn gewöhnt und ich finde, dass man auch erkennt wie er sich weiterentwickelt.
Laut Autor gehören zu wirklichen bösen SC auch Minions. Was wären Bösewichte ohne ihre Diener. Und Grollhannes übernimmt die Rolle des tumben Schlägers.
Ohne Grollhannes wäre Brandmark sicher zu einer Todesfalle für euch geworden das stimmt. Aber wir reden hier von Stufe 1 SC welche aus dem berüchtigsten Gefängnis Talingards ausbrechen. Da ist man gut beraten sich mit den anderen Gefangenen zusammenzuschließen. 

Zitat
Ich finde, dass Du ruhig etwas schneller manchmal schieben könntest bzw. strenger sein könntest, wenn jemand regelmäßig nicht postet, aber dies ist nur mein Geschmack, da ich ungern warte.
Ich bin etwas nachsichtiger, weil mir im großen und ganzen die Konstellation der Gruppe gefällt.
Zum schieben: Da bin ich mir halt öfter unsicher da ich nicht weiß ob noch was kommt. Aber versuche in Zukunft mal etwas mehr Schwung reinzubringen. Spätestens wenn ihr bald das Anwesen verlasst und ihr auf euch gestellt seid wirds sicher schneller vorangehen. Dann bestimmt ihr das Tempo.
Zitat
Ich persönlich habe aus der Rundenausschreibung die starke Verwurzelung mit Asmodeus nicht wirklich herausgelesen (und ich habe eben nochmal nachgelesen).
Das war dein mein Fehler. dachte das kommt klarer rüber.


Zitat
Das war mal ein harter Brocken. Wobei ich im Rückblick denke hätten wir das magische Fenster öfter benutzt wäre es leichter gewesen
Das kann man nur einmal benutzen. ;)

Zitat
Manchmal wirkte es etwas komisch, alle gehen in den Raum und nehmen erstmal 20 auf Suchen.
Ich mag das als SL auch nicht so. Ab einem Wert von +0 findet man dann schon so gut wie jede Geheimtür (in niedrigen Leveln). Aber ist eben vom System so vorgegeben. Wenn es nach mir ginge wäre lediglich ein Take 10 möglich.  :evil:


To Walk Apart From House And Queen Is To Walk Into The Grave

Arkil

  • Beiträge: 891
    • Profil anzeigen
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #5 am: 15.05.2013, 16:47:40 »
Nur kurz, weil ich erst wieder Fr. zum posten komme.

Zitat
Ich persönlich habe aus der Rundenausschreibung die starke Verwurzelung mit Asmodeus nicht wirklich herausgelesen (und ich habe eben nochmal nachgelesen).
Genau so ging es mir auch.
Ich habe nirgendwo lesen können, daß wir fanatische Asmodeusanhänger sein sollen, sondern nur den Glauben unterstützen bzw. ihm nicht ablehnend gegenüber stehen bzw. keinen anderen Gott verehren sollen.
Deshalb hab ich meine Chars auch entsprechend angelegt.
Status
Charakter
TP: 24/24; RK: 15, Berührung: 12, ff: 13; Ini: +2; Zä: +2, Re: +3, Wi: +5; Verkleiden (Take 10): 25; Wahrnehmung: +1

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #6 am: 16.05.2013, 11:53:22 »
@Arkil: Mit Gandon wirkte dies jedoch schon sehr beherzigt :) :wink:

@Pestbeule: Wenn Du niemand bestrafen möchtest, selbst wenn er unter zwei Posts pro Woche ist, dann solltest Du Dir vllt überlegen, ob die fleißigen Poster belohnst - mach ich in meinen Runden auch so (zusätzlich zu den Strafen^^) :dafuer:

@Ochnar: Eben, dass Fenster konnte man nur ein Mal einsetzen, deswegen war Luis da auch nicht erbaut es sofort zu benutzen :wink:
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Iomine

  • Beiträge: 1165
    • Profil anzeigen
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #7 am: 16.05.2013, 13:47:08 »
Ich fand das Abenteuer bisher gut, wenn auch an manchen Stellen zu hart. Besonders übel hat mir aufgestoßen, dass ich in Brandmark nicht mehr mitmachen konnte und mehrere Monate raus war, das hätte man mit mehr Heilgegenständen oder sowas besser machen können. Die Kämpfe sind auch ein bischen eintönig bisher, es läuft auf pures Tank und Spank raus, ein bischen mehr interessantes Gelände, welches man nutzen kann, wäre ganz schön beispielsweise.

Deinen Spielleitstil finde ich gut, Pestbeule, allerdings finde ich das mit dem Cover durch Gruppenmitglieder etwas problematisch. Das Rollenspiel ist auch gut, schade fand ich, dass du das mit den PNs und dieser anderen Gruppe nicht weitergeführt hast, sondern nach einem Post von dir da nichts mehr kam. Aber ich will ja auch nicht zu sehr auf gebratene Extrawürste bestehen.

Pestbeule

  • Moderator
  • Beiträge: 4301
    • Profil anzeigen
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #8 am: 30.05.2013, 13:41:43 »
Zitat
Deinen Spielleitstil finde ich gut, Pestbeule, allerdings finde ich das mit dem Cover durch Gruppenmitglieder etwas problematisch
Hab das noch nie anders geregelt gesehen. Warum sollten Gruppenmitglieder keine Soft Cover geben?

Zitat
Soft Cover

Creatures, even your enemies, can provide you with cover against ranged attacks, giving you a +4 bonus to AC. However, such soft cover provides no bonus on Reflex saves, nor does soft cover allow you to make a Stealth check.

Man beachte den fett markierten Teil.

Zitat
Das Rollenspiel ist auch gut, schade fand ich, dass du das mit den PNs und dieser anderen Gruppe nicht weitergeführt hast, sondern nach einem Post von dir da nichts mehr kam. Aber ich will ja auch nicht zu sehr auf gebratene Extrawürste bestehen.

Muss ehrlich gestehen ich spiele nicht gern "Solo". Wenn dann handeln wir solche Aktionen in Zukunft per Spoiler ab.
« Letzte Änderung: 30.05.2013, 13:43:50 von Pestbeule »
To Walk Apart From House And Queen Is To Walk Into The Grave

Mystral Wolkenglanz

  • Beiträge: 4982
    • Profil anzeigen
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #9 am: 30.05.2013, 17:54:31 »
Ich habs halt noch nie MIT gesehen, ich dachte bisher immer, das -4 für "in den Nahkampf schießen" wäre schon die Soft Cover. Und die kann man halt mit nem Talent umgehen. Aber wir spielen eh so wie du denkst.

Und sag doch einfach, wenn dir was nicht gefällt, statt dass auf einmal garnichts mehr kommt.
Caela sanguine nigra,
Fates ignifer mortem cantat.
Audite: fatem pericular,
Fates ignifer mortem cantat.

Pestbeule

  • Moderator
  • Beiträge: 4301
    • Profil anzeigen
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #10 am: 30.05.2013, 18:59:20 »
Zitat
Und sag doch einfach, wenn dir was nicht gefällt, statt dass auf einmal garnichts mehr kommt.
Hab ich eher so gelesen / interpretiert als ob du die Hexe in Ruhe lässt wenn sie nicht auf dich zukommt. Da hab ich nur ihre Art ausgespielt. ^^
To Walk Apart From House And Queen Is To Walk Into The Grave

Cayden Cailean

  • Beiträge: 4388
    • Profil anzeigen
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #11 am: 11.06.2013, 14:22:22 »
Das IG ist zur Zeit total spannend  :wink: Und der Antiheldenpunkt ist wirklich super eingesetzt  :thumbup: Ich bin gespannt wie die Sache ausgeht...
Der Zufall ist der einzig legitime Herrscher des Universums.

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #12 am: 11.06.2013, 14:27:36 »
Ja, hoffentlich straft der "tumbe Haudrauf" Arkil damit Lügen...
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden

Pestbeule

  • Moderator
  • Beiträge: 4301
    • Profil anzeigen
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #13 am: 17.07.2013, 19:52:23 »
So, ich denke es ist mal an der Zeit etwas zu meinen Spielern bzw. ihren SC hier zu schreiben. Wo fangen wir an? Am besten in Reihenfolge der geposteten SC.

Nicolas: Was soll ich sagen. Er gefällt mir einfach. Der archetypisch böse (mit zum Glück nur leichtem Wahnsinn - zuviel Wahnsinn wäre ja chaotisch) Forscher wird von dir sehr gut herüber gebracht. Mir gefallen deine Beschreibungen sehr gut und eigentlich jeder Post liest sich super und vermittelt mir ein klareres Bild von Nicolas. Vor allem das du jetzt schon IC auf die bald gewählte Klassenfähigkeit des Tumorvertrauten eingehst finde ich sehr schön, stimmungsvoll und von großer Voraussicht. Man sieht das du dir richtige Gedanken zu dem SC machst und das auch in der Story hier umsetzt und einbindest. Weiter so. Negativ fällt mir nur auf das du manchmal etwas größere Pausen hast - auch wenn du bis jetzt in der Postingrate drin bist. Nicht jeder Post muss so lang sein, wenn du mal einen kürzeren absetzt und dafür 1-2 mal öfter könnte man dich vielleicht auch aktiver mit NSC anspielen / und auch die anderen SC dich besser ansprechen. Sonst ziehen sich die Gespräche sehr lange.

Ochnar: Hier fällt es mir etwas schwerer. Anfangs habe ich noch kritisiert das Ochnar vor allem durch seinen Background zu sehr an einen Standard-Abenteurer erinnert. Mir fehlte etwas. Doch langsam scheint es sich zu bessern. Bei Ochnar habe ich das Gefühl er weiß irgendwie nicht wo er hin möchte (sowohl charakterlich als auch mit seiner Klasse). Mechanisch setzt du z.B. in den Kämpfen nur selten deine besonderen Magus-Fähigkeiten ein. In den Nahkampf wagst du dich eher selten. Charakterlich merkt man zumindest langsam das Ochnar auch härter sein kann - und das gefällt mir. Vor allem habe ich dabei die Szene mit den Grottenschraten als jüngste Erinnerung im Kopf - wo er auch mal aktiv wurde (gezwungenermaßen?). Bitte mehr davon. Ansonsten ist Ochnar immer ziemlich besonnen und logisch - vielleicht könnte man da noch etwas mehr Boshaftigkeit unterbringen? Immerhin ist er ja R/B. Wie siehst du seine Rolle in der Gruppe. Mit welchem Bösewicht aus einem Film würdest du ihn am ehesten vergleichen (evtl Count Dokuu?). Vielleicht würde dir das Beantworten von solche einer Frage helfen Ochnar noch mehr Charakter zum Bösen hin zu verleihen (damit mein ich nicht stupides "Gemäääätzel, lass und alles töten was Gut ist").
Deine Posts sind auch immer sehr schön zu lesen und deine Theorien zu den Handlungsweisen der NSC bringen mich manchmal auch auf neue Ideen die ich vorher so nicht hatte. Das gefällt mir. Als einer der ehemaligen Brandmark Gefangenen freue ich mich das du immer noch dabei bist! :)

Luis: Ein Musterspieler. Was würde ich nur ohne ihn machen. Manchmal spielt er zwar gern Golarion-Lexikon oder Co-SL, doch nicht selten ohne meine Anfrage, da ich viel von seiner Meinung und Einschätzung halte. Außerdem ist er ein wahres Zugpferd für diese Kampagne, ohne welchen wir sicherlich noch nicht so weit in dieser Kampagne fortgeschritten wären (inzwischen kurz vor dem finalen Vierten Kapitel und kurz vor Stufe vier). Sein Antipaladin aus Cheliax passt thematisch perfekt in diese Art von Kampagne - auch wenn ich mir Anfangs (vor allem bei der "Gandon-Situation") gewünscht hätte er wäre etwas liberaler - zumindest zu den SC. Inzwischen hat er sich aber gut in die Gruppe eingefunden und vor allen Dingen die ehemaligen Gefangenen aus Brandmark sind ein schönes "Rat Pack" die zusammenhalten. Eben wie Ex-Knackis. So stelle ich mir das aber auch bei R/B-Charakteren vor. Ich bin schon sehr gespannt auf das zukünftige Charakterspiel zwischen ihm und Cayden. Ich denke das könnte ein richtiges "Duo Infernale" werden!
Sein SC bringt unheimlich viel Golarion-Fluff mit in diese Kampagne - welches ich vielleicht nicht immer ganz schaffe (aber trotzdem weiter versuche), da ich wie einige andere hier nicht so sattelfest in Golarion sind wie z.B. in den Vergessenen Reichen.
Was ich mir wünschen würde ist das Luis / Sense vielleicht In-Game beschriebene Fehler nicht gleich IC anspielt sondern auf den Fehler aufmerksam macht (mich oder den SC per Mail) und die Chance lässt den zu bereinigen bevor dieser SC (oder der SL  :cheesy:) dann dumm da steht.


Der Rest folgt später! :)


To Walk Apart From House And Queen Is To Walk Into The Grave

Sensemann

  • Administrator
  • Beiträge: 43186
    • Profil anzeigen
    • DnD-Gate
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #14 am: 17.07.2013, 20:18:08 »
Luis: Ein Musterspieler. Was würde ich nur ohne ihn machen. Manchmal spielt er zwar gern Golarion-Lexikon oder Co-SL, doch nicht selten ohne meine Anfrage, da ich viel von seiner Meinung und Einschätzung halte. Außerdem ist er ein wahres Zugpferd für diese Kampagne, ohne welchen wir sicherlich noch nicht so weit in dieser Kampagne fortgeschritten wären (inzwischen kurz vor dem finalen Vierten Kapitel und kurz vor Stufe vier). Sein Antipaladin aus Cheliax passt thematisch perfekt in diese Art von Kampagne - auch wenn ich mir Anfangs (vor allem bei der "Gandon-Situation") gewünscht hätte er wäre etwas liberaler - zumindest zu den SC. Inzwischen hat er sich aber gut in die Gruppe eingefunden und vor allen Dingen die ehemaligen Gefangenen aus Brandmark sind ein schönes "Rat Pack" die zusammenhalten. Eben wie Ex-Knackis. So stelle ich mir das aber auch bei R/B-Charakteren vor. Ich bin schon sehr gespannt auf das zukünftige Charakterspiel zwischen ihm und Cayden. Ich denke das könnte ein richtiges "Duo Infernale" werden!
Sein SC bringt unheimlich viel Golarion-Fluff mit in diese Kampagne - welches ich vielleicht nicht immer ganz schaffe (aber trotzdem weiter versuche), da ich wie einige andere hier nicht so sattelfest in Golarion sind wie z.B. in den Vergessenen Reichen.
Was ich mir wünschen würde ist das Luis / Sense vielleicht In-Game beschriebene Fehler nicht gleich IC anspielt sondern auf den Fehler aufmerksam macht (mich oder den SC per Mail) und die Chance lässt den zu bereinigen bevor dieser SC (oder der SL  :cheesy:) dann dumm da steht.

Danke, danke, danke :oops: :wub:
Hierbei auch mein Lob an Dich: Du wirst auch immer besser als Online-SL (man merkt, dass Du ersteinmal warm werden musstest).
Ansonsten keine Sorge: Ich werde wie schon gesagt Dir künftig PM's schicken, sollte mir was gravierendes auffallen.
Es ist halt "leider" (ich finde es gut), dass Paizo absichtlich von dem üblichen D&D- und FR-Canon abweicht und weiter auch abweichen möchte(wird z.B. niemals die Time of Troubles oder einen Spellplague geben und auch keinen großen Sprung in der Timeline, trotz der ganzen AP's), denn man möchte sich absondern und außerdem nicht Fehler machen, welche die Küstenmagier oft vorgeworfen bekommen.
Ich zitiere dazu mal einen der Oberkobolde von Paizo:
"Unser Setting ist so schön und mühsam aufgebaut - warum es also verändern und gleich wieder kaputt machen?"
Was Gandon betrifft: Luis wird auch auf jeden weiteren Halbling zu reagieren, da halte ich mich halt ebenfalls an das Setting :wink:
Online-SL-Bilanz: 182 tote SC / 32 Inplay-Überlebene / 6 Inplay-Geflohene / 1 Versklavter SC
bei 19 abgeschlossenen Runden