Autor Thema: Teufelszungen und Engelsstimme  (Gelesen 2624 mal)

Beschreibung: Feedback-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lu Chieng

  • Beiträge: 2170
    • Profil anzeigen
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #15 am: 18.07.2013, 10:29:53 »
Ochnar: Hier fällt es mir etwas schwerer. Anfangs habe ich noch kritisiert das Ochnar vor allem durch seinen Background zu sehr an einen Standard-Abenteurer erinnert. Mir fehlte etwas. Doch langsam scheint es sich zu bessern. Bei Ochnar habe ich das Gefühl er weiß irgendwie nicht wo er hin möchte (sowohl charakterlich als auch mit seiner Klasse). Mechanisch setzt du z.B. in den Kämpfen nur selten deine besonderen Magus-Fähigkeiten ein. In den Nahkampf wagst du dich eher selten. Charakterlich merkt man zumindest langsam das Ochnar auch härter sein kann - und das gefällt mir. Vor allem habe ich dabei die Szene mit den Grottenschraten als jüngste Erinnerung im Kopf - wo er auch mal aktiv wurde (gezwungenermaßen?). Bitte mehr davon. Ansonsten ist Ochnar immer ziemlich besonnen und logisch - vielleicht könnte man da noch etwas mehr Boshaftigkeit unterbringen? Immerhin ist er ja R/B. Wie siehst du seine Rolle in der Gruppe. Mit welchem Bösewicht aus einem Film würdest du ihn am ehesten vergleichen (evtl. Count Dokuu?). Vielleicht würde dir das Beantworten von solche einer Frage helfen Ochnar noch mehr Charakter zum Bösen hin zu verleihen (damit mein ich nicht stupides "Gemäääätzel, lass und alles töten was Gut ist").
Deine Posts sind auch immer sehr schön zu lesen und deine Theorien zu den Handlungsweisen der NSC bringen mich manchmal auch auf neue Ideen die ich vorher so nicht hatte. Das gefällt mir. Als einer der ehemaligen Brandmark Gefangenen freue ich mich das du immer noch dabei bist! :)

Vielen Dank für dein Feedback/deine Anregungen.
Ich glaube ich habe am Anfang die Schwierigkeit des Neuen ein wenig unterschätzt. Dies ist meine erste böse Runde und auch das erste Mal das ich einen Magus spiele. Wahrscheinlich hätte eins von beiden gereicht. Ich persönlich merke, dass ich ein wenig Schwierigkeiten mit bösen Charakteren habe, nicht das es mir keine Freude bereitet einen zu spielen, aber ich bin glaube ich vielzusehr Gutmensch. Ich versuche es mit Ochnar langsam in den Griff zu kriegen. Und werde auch in Zukunft versuchen etwas "böser" zu sein.
Was den Magus angeht muss ich einfach erstmal ein bisschen Erfahrungen sammeln. Eigentlich habe ich vorallem auf Pool Strike gewartet. Damit macht es sicherlich mehr Spaß im Nahkampf zu gehen und meine Gegner leiden zu lassen.  :evil:
Und im Keller stand ich im vorletzten Raum mit den Untoten nicht in erster Reihe, wenn ich mich korrekt entsinne. Ansonsten stand ich immer in erster Reihe. Ich habe mich bisher ein wenig vor Spellstrike gedrückt, da ich speziell in dieser Runde echt unterirdisch würfle. Ich hatte es mal spaßeshalber über den letzten Kampf ausgerechnet und kam auf 7,5 wenn ich mich nicht ganz irre und man muss sein Glück ja nicht überstrapazieren.  :D
"Furchtlosigkeit ist die Tugend der Narren. Sie entsteht nicht aus Mut, sondern aus mangelnder Vorstellungskraft. Der Weise fürchtet sich und lässt sich trotzdem nicht von seinem Weg abbringen. Er wird nur vorsichtig."

Pestbeule

  • Moderator
  • Beiträge: 4301
    • Profil anzeigen
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #16 am: 22.07.2013, 13:21:53 »
Iomine: Momentan eigentlich ein wenig mein Sorgenkind. Sie versucht recht viel um sich in die Gruppe zu integrieren und vor allem für die Gruppe nützlich zu sein. Doch macht sich diese Anerkennung manchmal durch unbedachte Äußerungen wieder kaputt - nur mal das Beispiel als sie Ochnar auslachte als er eine Falle auslöste (ja das Beispiel liegt schon länger zurück, ist mir aber am besten in Erinnerung geblieben). Das lässt sie auf mich manchmal etwas zu chaotisch wirken. Hoffen wir das es niemals soweit kommt und der SC wirklich einen Gesinnungswechsel durchmacht. Momentan wirkt es auf mich als ob Iomine oft gelangweilt ist, ich hoffe das trifft nicht auch auf den Spieler dahinter zu. Manchmal wirkt es nämlich durch gewisse OoC-Äußerungen so. Auch wirkt es sich offenbar auf die Postlänge aus - die bleibt zwar konstant, war aber schon länger (mir sind aber ehrlich gesagt mehr mittelange Posts eh lieber als 2 extrem lange pro Woche - man kann einfach besser spielen wenn die Leute reaktionsschneller in Sachen Posts sind - das nur mal Allgemein).
Nicht desto trotz würde ohne die Hexe etwas fehlen imho und die Posts sind immer sehr schön verfasst - auch wenn das Charakterkonzept in einer Lawful Evil Gruppe vielleicht irgendwann mehr als nur aneckt und sie Probleme bekommen wird (mehr als sie jetzt schon mit Senses SC Luis hat). Die Prämise der Kampagne war eigentlich klar als du dir deinen zweiten SC erstellt hast.
Das du die Reiter anbetest finde ich dabei nicht einemal so schlimm (im Gegensatz zu Sense) - vor allem da in Band 2 die Reiter noch eine größere Rolle spielen werden. Doch Schadenfreude und Mißgunst kommen nie gut an - auch wenn es nur die Persönlichkeit des SC ist.
Ein Ratschlag von mir wäre dich ein wenig in das Multiversum von Golarion einzulesen - denn im Prinzip hat mir die Unterhaltung sehr gut gefallen. Nur ein paar Details waren eben nicht richtig (keine Blutkriege, falsche Ebenenbenennung). Aber das ist imho kein Beinbruch. Wäre aber auch schnell mal nachgeschlagen.

Arkil: Arkil kommt mir zu Zeit vor wie ein Klugscheißer, der zu alles und jedem eine Meinung hat - aber selten Taten sprechen lässt. Und mit Worten ist er oft zu spät (was an seiner ungünstigen Postzeit liegen könnte). Aber er ist ja auch ein Beschwörer und lässt andere für sich arbeiten. Insofern passt das ja. Zudem scheint er gern zu provozieren - wobei ich nicht weiß ob das vielleicht auch an dem Spieler der dahinter steht liegt. Das Eidolon kommt mir derzeit auch stark vernachlässigt vor - was wohl an der Schiffsreise liegen mag und an der Tatsache das Arkil es bis zum letzten Moment geheimhalten will. Trotzdem etwas schade, vor allem da dein SC ja so etwas wie eine Beziehung zu dem Schattenwesen haben will. Ein Post das du dich freiwillig für die Robbenjagd meldest, oder für einen Landgang um Wasser zu besorgen um heimlich Shadal zu rufen und mit ihr Zeit zu verbringen hätte sicherlich gut gepasst.
Interessant fand ich den neuen Charakterzug den Arkil im Lager von Sakkarot gezeigt hat. Das er gewisse alte Umgangsformen hat welche er noch nicht abgelegt hat und welche unter seiner (antrainierten?) Fassade schlummern. Mal sehen ob er noch weitere dunkle Seiten hat (darauf bist du ja in deiner Vorgeschichte nicht näher eingegangen).
Zum Spieler selbst kann ich nur bemängeln das er manchmal ziemlich lange braucht um zu antworten - auch wenn er in der Rate drin ist. Das ist ein Teufelskreis, da man dann auch automatisch weniger angespielt wird. Ich würde mir wünschen das du mehr auf die anderen zugehst bzw. NSC anspielst und auch konkrete Sachverhalte ansprichst und nicht nur schreibst:
Zitat
Mit diesem versuchte er dann ein Gespräch darüber zu führen, wie die Schrate ihren Feldzug wohl angehen wollten und wie sie überhaupt in die Pläne des Kardinals hineingezogen worden waren.
Das liest sich so als würdest du einfach schreiben das du mit ihm quatschst. Da da aber nix konkretes steht fällt es mir schwer darauf zu antworten. Also soll sowas nur eine Beschreibung sein wie du dich unterhältst und es soll nicht weiter drauf eingegangen werden? Oder willst du einen Dialog führen, dann schreib was du sagst.
« Letzte Änderung: 22.07.2013, 13:36:50 von Pestbeule »
To Walk Apart From House And Queen Is To Walk Into The Grave

Arkil

  • Beiträge: 891
    • Profil anzeigen
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #17 am: 22.07.2013, 15:20:14 »
Danke für das Feedback. Dann versuch ich mal, mich zu erklären.

@Postzeit: Ja, das ist manchmal ungünstig. Nachts hab ich einfach mehr Zeit und Muße und kann dann längere Post verfassen. Tagsüber kommt mir leider oft die Arbeit dazwischen.
deshalb (@Gespräche:) scheue ich mich im Moment ein wenig ein Gespräch anzufangen. Denn wenn ich nicht zügig antworten und es sich dann lange hinzieht, hält es die anderen auf. Etwas, das ich gerade den Vielpostern ungern antun möchte.

@Shadal: Leider hatte ich mich ja über das WE abgemeldet. Und als ich wieder da war, war schon alles gelaufen.
Außerdem sehe ich nicht ganz, wie ich sie hätte geheimhalten können, wenn irgendwie ständig ein Ulfen dabei ist?
Aber wo du das gerade ansprichst, werde ich sie mir mal schnell ins Inplay schreiben. Die Ulfen könnten sie für ne weitere merkwürdige Kreatur in Feueraxts Lager halten.  :D

@Quatschen: Es war aber tatsächlich so ähnlich gedacht. Einfach nur relativ belanglose Konversation betreiben.
Was hätte es denn geändert, wenn ich es so geschrieben hätte:
"Sagt, werter Shagoroth, was habt ihr für euren Feldzug geplant? Und welche Verbindung habt ihr zum Kardinal? Wie hat er euch gefunden?"?

Ansonsten möchte ich nur noch mal darauf hinweisen, daß Arkil + Shadal als Leisetreter angelegt sind. Für mich schließt das normalerweise mit ein, sich eher im Hintergrund zu halten. Gerade aus der neueren Erfahrung des Chars als Straßenjunge.
Aber wenns Not tut, kann er natürlich auch auf seine "fast adlige" Kindheit zurückgreifen.  :wink:
Und ansonsten gab es bisher wenig Möglichkeiten seine "Fertigkeiten" zum Einsatz zu bringen. Da wäre er wohl besser in Brandmark mit ein- bzw. ausgestiegen.  :(

Übrigens erschließt sich mir nicht ganz, was du mit Klugscheißer meinst? Da wäre ich dankbar, wenn du es mir näher erläutern würdest.
Denn eigentlich versuche ich gerade das nicht zu sein, damit Luis den Char nicht auch noch umkloppt.  :cheesy:
Status
Charakter
TP: 24/24; RK: 15, Berührung: 12, ff: 13; Ini: +2; Zä: +2, Re: +3, Wi: +5; Verkleiden (Take 10): 25; Wahrnehmung: +1

Pestbeule

  • Moderator
  • Beiträge: 4301
    • Profil anzeigen
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #18 am: 22.07.2013, 15:39:31 »
Zitat
@Quatschen: Es war aber tatsächlich so ähnlich gedacht. Einfach nur relativ belanglose Konversation betreiben.
Was hätte es denn geändert, wenn ich es so geschrieben hätte:
"Sagt, werter Shagoroth, was habt ihr für euren Feldzug geplant? Und welche Verbindung habt ihr zum Kardinal? Wie hat er euch gefunden?"?

Ok - hab ich mir auch so gedacht. Ist nichts dagegen einzuwenden. :)

Nur wollte ich in diesem speziellen Fall wissen ob du den Kardinal erwähnst. ;)
To Walk Apart From House And Queen Is To Walk Into The Grave

Iomine

  • Beiträge: 1165
    • Profil anzeigen
Teufelszungen und Engelsstimme
« Antwort #19 am: 27.07.2013, 20:58:38 »
nvmd