Autor Thema: Preiset den Unsterblichen Imperator  (Gelesen 1775 mal)

Beschreibung: Für Seine Strenge Führung...

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
Preiset den Unsterblichen Imperator
« am: 13.05.2013, 21:49:35 »
Ich weiß zwar nicht, ob ihr ihn überhaupt nutzen wollt, aber mir ist aufgefallen, es fehlt ein Lob- und Kritiktopic. Wenn ihr also etwas in der Richtung loswerden wollt, könnt ihr das gerne tun. :) Ich kann an der Stelle aber sagen, dass es mir zumindest gut gefällt und ich viele Ideen habe. Ich hoffe nur sie stoßen auf Zustimmung. Sonst habe ich sehr schönes Spiel auch mit Kameraden gesehen, auch wenn es bei Anya leider durch die Umstände früh aufhören musste. Kann aber verstehen, wenn nicht jeder dieselbe Beachtung oder Fokus darauf legt. Freue mich aber, wenn doch und wollte es lobend erwähnen.
« Letzte Änderung: 13.05.2013, 21:53:54 von Luther Engelsnot »
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

Tallarn Larkin

  • Beiträge: 949
    • Profil anzeigen
Preiset den Unsterblichen Imperator
« Antwort #1 am: 14.05.2013, 23:27:47 »
Also ich nutze jetzt mal die Gelegenheit hier mein Lob für dich zu äußern ist echt gut diese runde so wie du sie Leitest. Die Meisten sachen die mich ab und an stören sind fast immer systembedingt wo du nichts für kannst. So ist das Appitute system zwar schon relativ frei doch wäre eine frei wählbare appitute schon sehr hilfreich um den char wirklich so gestalten zu können wie man es möchte. Das andere ist das meiner Meinung nach gerade am Anfang einfach nur grottiges Ausrüstungssystem (Logistik) welches einem die ersten Missionen lang so fühlt es sich aktuell zumindest an quasi auf die Standardausrüstung beschenkt ohne die wirkliche Möglichkeit sich ausrüstungs technisch zu verbessern. Also mach weiter so mit deiner art zu meistern und hoffentlich haben wir bald diese nervige anfangsphase was die Ausrüstung betrifft überwunden.
Tallarn
Rose = Red
Luna = purple
Al = brown

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
Preiset den Unsterblichen Imperator
« Antwort #2 am: 15.05.2013, 13:27:33 »
Danke erst einmal für das Lob, denn das freut mich. :) An den schlechten Würfeln bin ich wohl nicht ganz unschuldig, da ich wohl dafür die schlechtes Ausgangsbasis gewählt habe mit der Art von Geschichte, die ich gerade aufbaue. Aber ich verspreche, dass dies nach dem nächsten Einsatz denke ich besser wird, zwecks Zeit und auch möglicher anderer Umstände.
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

Sarus Gaut

  • Beiträge: 453
    • Profil anzeigen
Preiset den Unsterblichen Imperator
« Antwort #3 am: 17.05.2013, 20:36:31 »
So, auch mal Lob/Kritik von mir. Ich muss sagen, dass ich eine zeitlang etwas einen Hänger hatte bei dem Charakter. Irgendwie ist mir Only War nicht so recht bekommen. Ich war einfach fasziniert, wie schnell man dabei drauf geht. Außerdem hatte ich Privat etwas Stress, den ich wieder überwunden habe und jetzt macht mir,  gerade in dieser Erholungsphase das Ganze schon sehr viel Spaß.

Zu deiner Art zu Leiten, muss ich nicht mehr viel sagen, arg viel besser geht es vermutlich nicht :). Gefällt mir sehr gut :).
Und auch die Mitspieler finde ich klasse, bin wirklich auf den ersten wirklichen gemeinsamen Einsatz gespannt.

Jared

  • Beiträge: 10000
    • Profil anzeigen
Preiset den Unsterblichen Imperator
« Antwort #4 am: 17.05.2013, 23:43:38 »
Freut mich übrigens, dass du diesen Hänger überwunden hast und ja ich muss für Only War auch einiges wieder etwas antrainieren, da ich lange nicht mehr auf dem Niveau gespielt habe.
Inaktiver Account

Anya Volskoya

  • Beiträge: 1297
    • Profil anzeigen
Preiset den Unsterblichen Imperator
« Antwort #5 am: 07.09.2014, 16:20:04 »
"Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben."

Um das zu ändern dachte ich mir ich schreibe mal eine kurze Lobrede, da ich das hier noch agr nicht getan habe.  :wink:
Seit Beginn der Runde ist ja nun schon einige Zeit vergangen und mir gefällt es immer noch sehr gut und das, obwohl militärische, zu kampforientierte Settings normalerweise gar nicht so mein Ding sind. Was für mich aber meistens das wichtigste an einer Runde sind, sind die Charaktere und NPCs und wie sie miteinander und untereinander agieren und gerade unter diesem Aspekt gefällt mir diese Runde noch immer besonders gut. Meiner Meinung nach haben (und hatten) wir bislang viele Charaktere und NPCs mit sehr verschiedenen, interessanten Persönlichkeiten und es macht Spaß zu beobachten, wie sich diese im Laufe der Zeit verändern, auch wenn viele von ihnen früher oder später leider ins Gras beißen müssen. Das ganze Setting wäre nicht mal halb so itneressant, könnte man nicht genau sehen, wie der Krieg und das Soldatenleben die einzelnen Personen prägen und verändern.
Also im Großen und Ganzen geht mein Lob sowohl an den Spielleiter, als auch an alle Spieler der Runde und ich hoffe, dass sie noch ein ganzes Weilchen bestehen bleibt.  :)

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
Preiset den Unsterblichen Imperator
« Antwort #6 am: 07.09.2014, 22:24:48 »
Ich muss mich übrigens hier noch Bedanken. Danke für das Lob, es freut mich wirklich, da man ja als Spielleiter oft ein wenig in der Schwebe hängt und ja doch meist im OOC öfters nur das Negative entgegen geschlagen bekommt oder kleinere  Nörgeleien oder viele, viele Fragen. Deshalb danke. :)
Ansonsten ich habe zwar öfters Angst, dass mir das mit den NPCs. nicht so gut gelingt wie gehofft, und sie mir irgendwann über den Kopf wachsen, aber ich habe eigentlich schon Spaß an ihnen und freue mich, dass es anscheinend auch gut ankommt. Ich möchte tatsächlich nicht nur einfach Krieg und ich glaube das mit den Kämpfen schlägt auch nicht so ins Gewicht, weil sie meist recht fix gehen und wird noch nicht dort angekommen sind, wo jeder dauernd ausweicht, Schilde hat, viel aushält oder Waffen besitzt, die alles sofort umbringen. Ich mag eigentlich Kämpfe auf dieser niedrigeren Machtstufe mehr und hoffe das bleibt noch eine Weile.
Ansonsten bin ich aber durchaus gewillt hier solange weiter zu machen, wie alle Lust haben, denn ich habe höchstens die nächsten drei Missionen geplant und freue mich auch darauf wieder die neuen Regimenter mit neuen Charakteren zu bereichern.
Ansonsten muss ich auch sagen, dass Anya einer meiner Lieblingscharaktere ist und auch alle Anderen eine Bereicherung sind, auch wenn Björn sich manchmal etwas komisch verhält. Ich freue mich aber auch ein wenig darauf, wenn wir wieder neue Comrade haben sollten und sie dann auch länger leben.
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

Björn von Stahl

  • Beiträge: 561
    • Profil anzeigen
Preiset den Unsterblichen Imperator
« Antwort #7 am: 07.09.2014, 22:54:06 »
auch wenn Björn sich manchmal etwas komisch verhält.

Inwiefern (die Granate mal aussen vor gelassen- da war ich kurz entschlossen auszusteigen)?

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
Preiset den Unsterblichen Imperator
« Antwort #8 am: 07.09.2014, 22:56:39 »
auch wenn Björn sich manchmal etwas komisch verhält.

Inwiefern (die Granate mal aussen vor gelassen- da war ich kurz entschlossen auszusteigen)?

Großteilig nur das. Ich fand es echt komisch, dass du nicht einfach darüber geredet hast. Ich verstehe es auch immer noch nicht. Ansonsten hast du glaube ich es aber selbst am besten gesagt:
Ich hab halt keine Ahnung davon aus Problemen wieder rauszukommen!  :D

Aber du verursachst sie gerne. Das kann das Spiel bereichern klar, manchmal denke ich aber auch arme restlichen Gruppe. :lol: Außerdem weiß ich manchmal nicht genau woran ich eigentlich bei deinen Charakter bin. Kann aber auch an einer Einschätzungsschwäche von mir liegen und daran, dass wir uns noch nicht so lange kennen. Weiß ich nicht.
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

Anya Volskoya

  • Beiträge: 1297
    • Profil anzeigen
Preiset den Unsterblichen Imperator
« Antwort #9 am: 01.02.2015, 11:50:53 »
So, nachdem ich das Gefühl habe so langsam wieder ins Spiel gefunden zu haben möchte ich mal ein paar lobende Worte an Spielleiter und Mitspieler richten.  :P

Ich hatte nach meiner langen Abwesenheit Bedenken nicht mehr wirklich ins Spiel zurückzufinden und deswegen auch den Vorschlag unterstützt einen Zeitsprung zu machen und eine Art "Neustart" durchzuführen. Nachdem wir uns aber dagegen entschieden haben und die bestehende Handlung weitergeführt haben muss ich sagen, dass diese Bedenken sich komplett in Luft aufgelöst haben. Der Sturmangriff auf die Bunkerstellung war sehr atmosphärisch (wenn auch verlustreich  :cheesy:) und ich hatte fast keine Schwierigkeiten mich wieder ins Spiel hineinzufinden. Also danke für eure tollen Posts und die Geduld über die letzten paar Monate in denen nicht viel passiert ist. Das wir die Runde auch nach einer eher längeren Pause mit meiner Meinung nach ziemlich guter Aktivität wieder aufnehmen können, ist für mich auch ganz generell ein gutes Zeichen für die Runde.  :)



Nachdem die Dankesrede jetzt vorbei ist, möchte ich auch noch einen Vorschlag machen und gerne hören, was ihr (und natürlich vor allem auch Luther) davon so haltet. Und zwar möchte ich vorschlagen das Erschöpfungssystem aus Dark Heresy 2 anstelle des Only War Systems zu benutzen.
Für alle die den Unterschied nicht kennen, in Dark Heresy 2 vergleicht man den Attributsbonus seiner Attribute mit dem gegenwärtigen Erschöpfungslevel. Ist der Bonus niedriger als das gegenwärtige Erschöpfungslevel, so wird das Attribut für alle entsprechenden Tests halbiert.
Meiner Meinung nach ist dieses System sehr viel eleganter als das aus Only War, bei dem man einfach immer kategorisch einen -10 Malus auf so ziemlich alle Würfe bekommt.

Beispiel: Tallarn ist ein Meisterschütze (BF 48) und obwohl er nach einigen Verletzungen ziemlich erschöpft ist (3 Erschöpfungspunkte), hat er trotzdem keine Probleme zielsicher zu sein. Dafür ist er im Umgang mit seiner Waffe einfach viel zu gut und hat für diesen Umstand mehr als ausreichend trainiert. Gleichzeitig muss er aber feststellen, dass es ihm bei all der Anstrengung nicht mehr so leicht fällt sich zu konzentrieren (Int 28) und auch seine Arme fühlen sich wie Butter an und er kann sie kaum noch anheben. (KG 25)

Der potentielle "Schaden", den Erschöpfung anrichten kann ist zwar höher, aber gleichzeitig kann man die Dinge in denen man gut ist sehr viel länger ohne Einschränkungen ausführen und man wird nicht gleich beim Erhalt von nur einem Erschöpfungspunkt für den Rest der gegenwärtigen Handlung mit einem Malus auf alle Würfe bestraft.
Für mich ist dieses System einfach viel besser ausgearbeitet und da Only War und Dark Heresy 2 sich ja wirklich sehr stark ähneln sollte es eigentlich kein Problem sein einfach dieses Erschöpfungssystem zu benutzen.

Also was meint ihr dazu? Mich interessiert eure Meinung.  :)
« Letzte Änderung: 01.02.2015, 11:51:34 von Anya Volskoya »

Jill Connor

  • Beiträge: 465
    • Profil anzeigen
Preiset den Unsterblichen Imperator
« Antwort #10 am: 01.02.2015, 14:50:12 »
Klingt tatsächlich nicht schlecht, auch wenn ich insgesamt so gut wie überall ziemlich Banane gewürfelt habe. Nicht einmal meine Hauptattribute sind sehr gut. ^^

Ich bin jetzt auch wieder 'drin' und frage mich nur, ob Lin lange genug überlebt damit sie ihre Relevanz auch ausspielen kann. Ich fand die Vorstellung doof, das Kameraden nur leicht (dank Würfelbot schwer) zu ersetzende Mobs sind. Im Moment ist sie für mich fast entscheidender als Jill, da Letztere mit dem Haufen längst nicht so schnell warm wird. Sie arbeiten nun schon einige Jahre zusammen und bei einem möglichen Verlust müsste ich mir überlegen ob Jill mit Ersatz überhaupt arbeiten könnte.

Öhm...Ansonsten erstaunt mich doch wie zäh die Chars sein können. Beim Sturm habe ich schon gedacht das wir Björn und Tallarn abschreiben können. :P

 

Lilja von Rottmulde

  • Administrator
  • Beiträge: 8244
    • Profil anzeigen
    • http://aeringa-jordsdottir.deviantart.com
Preiset den Unsterblichen Imperator
« Antwort #11 am: 01.02.2015, 15:55:38 »
Ich war ehrlich gesagt selbst ein wenig überrascht, wie flott es plötzlich voranging und wie gut wir wieder ins Spiel eingefunden haben :) Aber das ist ja auch was tolles :) Wobei die neuen Chars in diesem Einsatz durch eine harte Feuertaufe gegangen sind^^ Was der Atmosphäre natürlich keinen Abbruch tut, ganz im Gegenteil ;)

In meinem Fall ist der Comrade auch das "Sprachrohr", ich bange also auch darum, dass Mag am Leben bleibt ;) Es würde zwar auch interessantes Rollenspiel ergeben, wenn Fanny allein zurechtkommen müsste, aber traurig wäre es schon :-\ Also hoffen wir, dass wir es alle heile durch schaffen :)

Was die DH2-Erschöpfungsregelung angeht, finde ich sie ebenfalls organischer und gut durchdacht. Ich würde mich also nicht dagegen sperren, wenn wir sie hier einführen.
I loathe to breathe, I loathe to feel,
I loathe to know that what I hate's still real,
I'm tired of waking up into the same old shape,
I yearn to end it, but there's no escape...

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
Preiset den Unsterblichen Imperator
« Antwort #12 am: 02.02.2015, 16:15:02 »
Danke für das Lob und es freut mich auch, dass es so schnell und so gut wieder weiter geht. :)

@Comrade-Thematik: Es ist schon passend und es gibt genügend Möglichkeiten sie zu schützen. Außerdem müsst ihr vielleicht daran denken, dass verletzt für einen Comrade so etwas ist wie kritisch verwundet und da besteht auch das Risiko für richtige Charakter mit einem weiteren Treffer hopps zu gehen. Ansonsten sind sie aber auch nur so schwer zu ersetzen wegen dem Nachteil.

@Jill: Das mit den Werten musst du wirklich bei mir umdenken. Ich weiß es gibt Leute für die unter fast maximaler Startwert schlecht ist, aber das System ist eigentlich nicht wirklich für die extreme ausgelegt, die manche gerne anstreben, und durchschnittliche Werte sind nicht wie in D&D zum Beispiel sehr schlecht.

@Erschöpfungsanfrage: Ich muss noch einmal drüber lesen, aber von mir aus auch gerne, wenn es keine begründeten Gegenmeldungen gibt. Würde das dann auch festhalten und ab dem nächsten Abschnitt gelten lassen.  Auch weil ich dann mehr mit Erschöpfung spielen kann. Will mich nur Rückversichern, dass es sonst keine Detailänderungen gab.
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

Anya Volskoya

  • Beiträge: 1297
    • Profil anzeigen
Preiset den Unsterblichen Imperator
« Antwort #13 am: 03.02.2015, 09:17:36 »
Sich an den Werten aufzuhängen lohnt tatsächlich nicht wirklich. Der Unterschied zwischen einem guten und einem mittelmäßigen Wert sind ja auch nur 5-10 Punkte, also 5-10% mehr oder weniger Erfolgschance bei einem entsprechenden Wurf. Für Das Gelingen einer Sache und das Überleben ganz generell, ist es meiner Erfahrung nach viel wichter, dass man versucht klug zu agieren.  :)

Es freut mich, dass ihr die Sache mit dem Erschöpfungssystem ähnlich zu sehen scheint wie ich und wir das neue System vielleicht übernehmen werden. Ich finde sie haben sich da wirklich Gedanken gemacht und das alte Erschöpfungssystem deutlich verbessert.

Anya Volskoya

  • Beiträge: 1297
    • Profil anzeigen
Preiset den Unsterblichen Imperator
« Antwort #14 am: 20.07.2015, 17:05:15 »
Ich wollte nur mal kurz schreiben, dass ich die Entwicklung in der Handlung gerade sehr spannend finde. Als die bekannten Namen auf der Liste aufgetaucht sind war das für mich ein richtiger "Oohhhh!" Moment.  :lol: