Autor Thema: Dramatis Personae  (Gelesen 4225 mal)

Beschreibung: Die Überlebenden von Aradan... zumindest noch (NSCs)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sternenblut

  • Moderator
  • Beiträge: 7375
    • Profil anzeigen
    • Aradan - Stadt der Toten
Dramatis Personae
« Antwort #15 am: 26.07.2014, 23:59:56 »
Derina, das Barmädchen

Eine junge Halbelfe mit kinnlang geschnittenem, glattem roten Haar. Sie trägt ein grünes, eng geschnürtes Kleid, das ihre üppige Oberweite deutlich zur Geltung bringt. Sie pflegt einen rauen, aber freundschaftlichen Umgang mit den Gästen, bei dem diverse Anspielungen an der Tagesordnung sind. Ihre Regel aber lautet: Alles erlaubt - außer Anfassen. Die Trinkgelder sind trotzdem enorm.
« Letzte Änderung: 27.07.2014, 22:15:14 von Sternenblut »
"Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realismus." - Alfred Hitchcock

Sternenblut

  • Moderator
  • Beiträge: 7375
    • Profil anzeigen
    • Aradan - Stadt der Toten
Dramatis Personae
« Antwort #16 am: 27.07.2014, 00:28:26 »
Lonnie, der Ingenieur

Lonnie ist ein hochgewachsener, hagerer Mann um die Vierzig, mit struppigem strohblondem Haar. Er scheint so etwas wie Lukaschs bester Freund zu sein, und befindet sich eigentlich fast immer im "Kind". Interessanterweise lehnt er dabei den Genuss von Alkohol und anderen Rauschmitteln komplett ab.

Es ist bekannt, dass einige von Lonnies Erfindungen in der Gaststätte verbaut sind. Unter anderem hat er ein Zapfsystem entwickelt, durch das Lukasch seine Fässer allesamt im Keller lagern und keine mehr nach oben bringen muss. Ist ein Fass leer, muss Lukasch nur einen Hebel betätigen, und das nächste Fass wird angezapft.

Lonnie ist ein stiller, zurückgezogener Typ, der lieber beobachtet, als zu reden. Gerüchteweise ist er verheiratet, wurde aber noch nie mit seiner Frau in der Gaststätte gesehen.
« Letzte Änderung: 27.07.2014, 22:15:30 von Sternenblut »
"Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realismus." - Alfred Hitchcock

Sternenblut

  • Moderator
  • Beiträge: 7375
    • Profil anzeigen
    • Aradan - Stadt der Toten
Dramatis Personae
« Antwort #17 am: 27.07.2014, 14:38:50 »
Tarik Den'Quinto

Tarik ist ein junger Mensch um die Zwanzig. Er ist stets in schwarz gekleidet: Lederhose, schwarzes Seidenhemd, schwarze Reiterstiefel. Auch seine langen, glatten Haare hat er tiefschwarz gefärbt. Er geht seit einigen Jahren fast täglich ins "Kind", und meist verbringt er die Abende mit Karten- und Würfelspielen. Dass er dabei im Laufe der Zeit ein Vielfaches dessen verloren hat, was er gewonnen hat, scheint ihn nicht weiter zu stören.

Er trägt jederzeit einen Dolch bei sich, den er jedoch noch nie gezogen hat. Insgesamt versteht er sich trotz (oder gerade wegen) seiner sarkastischen Art mit den meisten Leuten in Lukaschs Gaststätte.
« Letzte Änderung: 27.07.2014, 22:15:51 von Sternenblut »
"Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realismus." - Alfred Hitchcock

Sternenblut

  • Moderator
  • Beiträge: 7375
    • Profil anzeigen
    • Aradan - Stadt der Toten
Dramatis Personae
« Antwort #18 am: 27.07.2014, 14:44:19 »
Marishelle

Eine gut dreißigjährige Abenteurerin mit wallenden, dunkelbraunen Locken. Ihr Kleidungsstil erinnert an den einer Piratin aus einer Abenteuergeschichte, inklusive federbesetztem Hut und Säbel. Sie kam am Abend von Aradans Untergang das erste Mal in die Gaststätte. Sie schien auf jemanden zu warten, der aber nie aufgetaucht ist.
« Letzte Änderung: 27.07.2014, 22:16:04 von Sternenblut »
"Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realismus." - Alfred Hitchcock

Sternenblut

  • Moderator
  • Beiträge: 7375
    • Profil anzeigen
    • Aradan - Stadt der Toten
Dramatis Personae
« Antwort #19 am: 27.07.2014, 14:51:19 »
Tia Ichin

Die junge Frau, etwa Mitte Zwanzig, stammt offenbar aus einem fernen exotischen Land: Ihr hübsches Gesicht wird von Mandelaugen geziert, und sie beherrscht die Allgemeinsprache nur bruchstückhaft. Ihr Gewand, das aus reiner Seide zu bestehen scheint, zeigt fremdartige Ornamente in blauen und roten Farbschattierungen. Auf ihrer Hand trägt sie die Tätowierung eines Drachens, dessen Darstellung sich aber ebenfalls von den üblichen Zeichnungen dieser Spezies seltsam unterscheidet und eher an eine Schlange erinnert.

Was sie in Aradan oder in der Gaststätte gesucht hat, ist unbekannt.
« Letzte Änderung: 27.07.2014, 22:16:20 von Sternenblut »
"Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realismus." - Alfred Hitchcock