Autor Thema: Performance Review  (Gelesen 1823 mal)

Beschreibung: Feedback-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4865
    • Profil anzeigen
Performance Review
« am: 12.08.2013, 19:12:52 »
Schwitzend machte sich Hellkner auf den ewig wirkenden Weg zu dem Buero seines Vorgesetzten. Er hatte heute morgen das Memo in seinem Mailkonto gefunden. Die Nachricht war knapp und sagte nicht viel aus, aber das musste sie auch nicht. Er wusste was auf ihn zukam. Vielleicht hatte ihn irgendwer angeschwaerzt, oder irgendein Sicherheitssystem war ueber seine Matrixgewohnheiten gestolpert. So oder so, dachte er, als er von der Sekretaerin seines Chefs reingewunken wurde, er wuerde sein Moeglichstes geben, um aus dem Review wieder heile herauszukommen ...
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!

Dirty South

  • Beiträge: 314
    • Profil anzeigen
Performance Review
« Antwort #1 am: 13.04.2014, 12:50:55 »
Ich möchte das Verlassen der ersten Insel nutzen um etwas Feedback zu geben. Halbzeit-, oder erstes Drittel-, oder was auch immer-Feedback sozusagen. :)

Mir gefällt die Runde/das Abenteuer sehr gut, den es ist voller spannender  Aktion und wenn es einmal stockt, dann siehst du Daishy, eigentlich immer sehr rasch dazu, dass es wieder weiter geht und wir uns da nicht im bekannten "Gegenseitig aufeinander warten" blockieren.

Ich finde es auch gut, dass du die Katastrophen-Schraube (jeden Schuss genau zählen, wo Wasser, Schlafentzug, Ausdauerproben für ewiges Herumlaufen, ...) nicht allzu sehr anziehst und uns da machen lässt. Geht vielleicht erzählerisch ein bisschen was verloren, aber für den Spielfluss und die Charaktere ist es imho eindeutig besser. (Niemand will über Wochen einen müden Zombie spielen)

Die Charaktere haben auf mich am Anfang sehr unausgewogen gewirkt, da manche sich im Überfluss aus den Zusatzbüchern bedient haben und andere "einfache" Charaktere gemacht haben. Das erschien mehr recht schwierig, aber mittlerweile habe ich das Gefühl, dass jeder etwas zum Gelingen beizutragen hat und es stört mich nicht mehr. So wie in jeder Online-Runde im Gate habe ich wieder neue Items, VT, Regeln, usw. kennen gelernt (Flinke Finger, angepasster Griff, ...) die ich super finde. *s*

Dirty South finde ich auch super nice zum spielen und es macht mir viel Freude ihn darzustellen. Nur Sturm-Schrottflinten haben mich schwer enttäuscht. Ich wollte so klassisch einen Cowboy der auf seiner Veranda im knarrenden Schaukelstuhl sitzt, mit der Flinte im Schoss. Aber irgendwie reißen die 9mm mehr als die riesige Kanone. Sollte es einen Teil 2 geben, dann verkaufe ich SPAS nach Möglichkeit.

Kurzum: Bin schon gespannt wie es weiter geht, hoffe, dass wir die Insekten nun hinter uns lassen konnten. *s*

PS: Das diese Sucker genau dann aufgetaucht sind als DS seinen Move machen wollte, verzeihe ich ihnen nie!  :evil: :D

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4865
    • Profil anzeigen
Performance Review
« Antwort #2 am: 13.04.2014, 14:34:21 »
Mir gefällt die Runde/das Abenteuer sehr gut, den es ist voller spannender  Aktion und wenn es einmal stockt, dann siehst du Daishy, eigentlich immer sehr rasch dazu, dass es wieder weiter geht und wir uns da nicht im bekannten "Gegenseitig aufeinander warten" blockieren.
Danke. Gerade bei dem voller spannender Action bin ich mir immer unsicher und hab manchmal eher das Gefuehl, dass das Gegenteil der Fall ist.

Zitat
Ich finde es auch gut, dass du die Katastrophen-Schraube (jeden Schuss genau zählen, wo Wasser, Schlafentzug, Ausdauerproben für ewiges Herumlaufen, ...) nicht allzu sehr anziehst und uns da machen lässt. Geht vielleicht erzählerisch ein bisschen was verloren, aber für den Spielfluss und die Charaktere ist es imho eindeutig besser. (Niemand will über Wochen einen müden Zombie spielen)
Ich baue da einfach mal dadrauf, dass ihr euch da selber etwas massregelt. Ich muss gestehen, dass ich selber auch nicht umbedingt die Lust habe z.B. nach jedem Kampf zu pruefen, ob die Munition entsprechend angepasst worden ist.

Zitat
Die Charaktere haben auf mich am Anfang sehr unausgewogen gewirkt, da manche sich im Überfluss aus den Zusatzbüchern bedient haben und andere "einfache" Charaktere gemacht haben. Das erschien mehr recht schwierig, aber mittlerweile habe ich das Gefühl, dass jeder etwas zum Gelingen beizutragen hat und es stört mich nicht mehr. So wie in jeder Online-Runde im Gate habe ich wieder neue Items, VT, Regeln, usw. kennen gelernt (Flinke Finger, angepasster Griff, ...) die ich super finde. *s*
Gerade das erste ist natuerlich ein "Problem" von Shadowrun. Das System ist sehr frei und bietet sehr viele Moeglichkeiten, was das erstellen eines Chars angeht. Ich kann mir natuerlich als SL vorbehalten manche Sachen nicht zuzulassen, aber wenn es wirklich einheitlich sein soll, dann muesste ich meine Vorstellung eines Runners anlegen, was ja auch nicht Sinn der Sache sein kann.

Zitat
Dirty South finde ich auch super nice zum spielen und es macht mir viel Freude ihn darzustellen.
Ja, ich mag Dirty auch sehr. Durchaus einige Szenen, wo ich beim lesen erstmal lachen musste :D

Zitat
Nur Sturm-Schrottflinten haben mich schwer enttäuscht. Ich wollte so klassisch einen Cowboy der auf seiner Veranda im knarrenden Schaukelstuhl sitzt, mit der Flinte im Schoss. Aber irgendwie reißen die 9mm mehr als die riesige Kanone. Sollte es einen Teil 2 geben, dann verkaufe ich SPAS nach Möglichkeit.
Ich glaube das problem ist einfach, das die Schrotflinten sehr unguenstig gegen gepanzerte Ziele sind, was die Insekten quasi durchgehend sind. Bei Armor von 0 und einem AP von ~+7 kommt das nicht soo zum tragen.

Zitat
Kurzum: Bin schon gespannt wie es weiter geht, hoffe, dass wir die Insekten nun hinter uns lassen konnten. *s*
Gucken wir mal, wie ihr weiter vorgeht :)
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!

Dirty South

  • Beiträge: 314
    • Profil anzeigen
Performance Review
« Antwort #3 am: 28.11.2014, 14:27:22 »
Nun da das Ende erreicht ist (oder doch nicht?) nutze ich den Thread noch einmal:

Mir hat das Abenteuer sehr gut gefallen, die Story fand ich auch ausgezeichnet und auch sehr geeignet für eine Online Runde. Ich bin dir auch sehr dankbar Daishy, dass du dir noch einmal einen Run angetan hast.  :thumbup:

Mir haben die Kämpfe gut gefallen und die Story ist voran gegangen ohne uns vor Situationen zu stellen die durch allzu viel Planung dann in die "Versandung" führten. Auch die Spieler(innen) Aus- & Einstiege haben keinen Abbruch bereitet (schon oft erlebt). Weltklasse!

Meine Mitspieler und deren Charaktere fand ich klasse und sehr lösungsorientiert, ohne viel Drama u. dem Bedarf alles OOC auszureden. So etwas ist immer sehr angenehm.  :cool:

An dieser Stelle auch ein Danke an Luther, der einen hervorragenden NSC gespielt hat. Ich bin bei NSCs immer super kritisch, aber du hast das sehr souverän gemeistert. Jederzeit wieder. *g*

Mehr als nur ein bisschen schade habe ich gefunden, dass sich die Story/bzw. Beteiligung gegen Ende dann äußerst zu ziehen angefangen hat. Ich weiss nicht was los war, aber bei einigen (nicht nur Daishy) war dann scheinbar die Luft draußen und es hat nur noch auf Aufforderung funktioniert. Da haben dann Brandy u. ich ziemlich alleine gespielt. Nicht so prickelnd.

Wobei ich mit Brandy dafür über das Spiel am meisten zu tun hatte und es hat auch viiiieeeelll Spaß gemacht mit ihr zu spielen u. zu interagieren. *bows deeply* Es war mir ein Vergügnen. *s*

Sollte sich wieder eine SR-Runde hier im Gate auftun, würde es mich sehr freuen wieder dabei zu sein. :)


Danke an alle für die coole Geschichte!

So long!

Viktor Rainly

  • Beiträge: 98
    • Profil anzeigen
Performance Review
« Antwort #4 am: 30.11.2014, 10:24:28 »
An dieser Stelle auch ein Danke an Luther, der einen hervorragenden NSC gespielt hat. Ich bin bei NSCs immer super kritisch, aber du hast das sehr souverän gemeistert. Jederzeit wieder. *g*

Ernsthaft danke und ich bin ernsthaft überrascht. :lol: Ich habe die ganze Zeit nur Gedanken gemacht, ob ich das überhaupt richtig mache. :D Für ein Feedback langt es bei mir gerade nicht (äußere Umstände, weswegen auch alle meine Runden pausieren), aber ich möchte mal anmerken, dass die Runde trotz der Zähigkeit, gerade zum Ende hin, echt tolle Charakter hatte und Daishy sich nicht immer so kritisch sehen sollte, wie er es tut. Aber das kenne ich ja auch. :) Ich bedanke auf jeden Fall für den kleinen Einblick und wünsche allen alles gute. Ein Teil sehe ich ja zum Glück hoffentlich wieder. Den Rest vielleicht auch, irgendwann.
Herzlich willkommen bei deiner persönlichen Folge "Karl Kombatmage"? Große Scheiße.

Daishy

  • Administrator
  • Beiträge: 4865
    • Profil anzeigen
Performance Review
« Antwort #5 am: 07.12.2014, 11:20:51 »
Mir hat das Abenteuer sehr gut gefallen, die Story fand ich auch ausgezeichnet und auch sehr geeignet für eine Online Runde. Ich bin dir auch sehr dankbar Daishy, dass du dir noch einmal einen Run angetan hast.  :thumbup:

Mir haben die Kämpfe gut gefallen und die Story ist voran gegangen ohne uns vor Situationen zu stellen die durch allzu viel Planung dann in die "Versandung" führten. Auch die Spieler(innen) Aus- & Einstiege haben keinen Abbruch bereitet (schon oft erlebt). Weltklasse!
Dankeschoen :). Bei den Kaempfen hatte ich teilweise etwas Probleme, teilweise kamen sie mir zu lasch vor.

Zitat
An dieser Stelle auch ein Danke an Luther, der einen hervorragenden NSC gespielt hat. Ich bin bei NSCs immer super kritisch, aber du hast das sehr souverän gemeistert. Jederzeit wieder. *g*
Ja, auch von mir ein herzliches Dankeschoen. Trotz der bedenken, die Luther ab und an mal geaeussert hat, denke ich das Viktor ein schoener NSC geworden ist, der durchaus das ein oder andere beigetragen hat, ohne wirklich die Show zu stehlen.


Zitat
Mehr als nur ein bisschen schade habe ich gefunden, dass sich die Story/bzw. Beteiligung gegen Ende dann äußerst zu ziehen angefangen hat. Ich weiss nicht was los war, aber bei einigen (nicht nur Daishy) war dann scheinbar die Luft draußen und es hat nur noch auf Aufforderung funktioniert. Da haben dann Brandy u. ich ziemlich alleine gespielt. Nicht so prickelnd.
Den Punkt kann ich nachvollziehen und ich denke, dass durchaus ein grosser Teil davon auf mich zurueckfaellt. Ab Juli/August war ich durch verschiedene Events (Jobsuche, 2-3 Erkaeltungen, Jobanfang) so abgelenkt, dass ich selten die Energie hatte hier reinzuschauen und teilweise dann es auch aus schlechtem Gewissen geschoben habe, weil ich wusste, dass ich jetzt ne Woche nichts
geschrieben habe. Posten als SL fordert doch mehr Zeit, als posten als Spieler.

Zitat
Sollte sich wieder eine SR-Runde hier im Gate auftun, würde es mich sehr freuen wieder dabei zu sein. :)
Ich werde auf jedenfall in naechster Zeit keine Runde als SL mehr starten :D. Dafuer fehlt mir momentan einfach der Elan Abends, um die Aufgaben eines SL ordentlich zu erledigen.


Dann vielleicht auch mal zu einem Feedback :)

Ich fande die Charaktere sehr schoen! Alle sehr anderes, aber durch die Umstaende gezwungen zusammenzuarbeiten. Sicherlich haette es - eventuell auch getriggert durch aeussere Ereignisse - potential fuer mehr Konflikte gegeben, oder mehr austausch innerhalb der Gruppe, aber das ganze sollte ja ein kurzer Run werden. Zudem kann ich es als Spieler nachvollziehen, wenn man keine Lust auf Gruppenkonflikte hat :)

Sonst habe ich mal wieder festgestellt, dass ich Shadowrun liebe, dass System aber einfach zu komplex ist. Gerade fuer eine Online-Runde, wo man doch dazu neigt die Regeln etwas genauer zu nehmen oder mal nachzuschlagen, wenn etwas ansteht. Selbst hier in der Onlinerunde haben wir aber viele Regeln ignoriert oder nicht konsequent durchgezogen (Knockdown, Modifikatoren fuer diverse Dinge), weil einfach ein unterschiedlicher Wissensstand bei den Spielern bestand und zumindest ich als SL das nicht alles explizit managen konnte.
Aus der Erfahrungen der ersten Runde habe ich ja schon ein paar Hausregeln eingefuehrt und auch jetzt habe ich wieder - jedenfalls fuer mich - festgestellt, dass ich das Initiativ-Durchgang-System von Shadowrun unpraktikabel fuer eine Onlinerunde halte. Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber hatte irgendwer von euch so wirklich Ahnung, wie weit er sich pro ID/CT bewegen konnte und wie weit ihn das tatsaechlich gebracht haette?

Weiter - und das jetzt bitte nicht als Kritik an irgendwem auffassen, das liegt einfach in der Natur von Shadowrun - habe ich gesehen, wie unterschiedlich die Auffassung von Shadowrun zwischen einzelnen Spielern sein kann. Manche der Charaktere haette ich auch in meinem "Rooster" wiederfinden koennen, andere hingegen nicht. Das sehr freie (und damit fuer mich positive) Erschaffungssystem erlaubt eben Charaktere mit vielen verschiedenen Grundsaetzen zu bauen.
...Mit Optimismus und Zuversicht in die Apokalypse!