Autor Thema: Prügeleien und schlimmere Dinge - Kampfthread  (Gelesen 5130 mal)

Beschreibung: "Das Glück ist mit denen die dafür zu kämpfen wissen."

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tank

  • Beiträge: 208
    • Profil anzeigen
Prügeleien und schlimmere Dinge - Kampfthread
« Antwort #15 am: 13.11.2013, 09:42:29 »
Mit dem Handrücken wischt sich der junge Bergmann das Blut unter der Nase weg. Das tat weh- aber kann das Grinsen nicht aus dem Gesicht wischen. Ihm gefällt dieser Kampf inzwischen- und so schlägt er einfach weiter zu, lässt noch einmal die rasiermesserscharf abgebrochenen Scherben der Flasche auf seinen Gegner herabsausen, prügelt inzwischen nur noch auf den angeschlagenen Gegner ein. Will ihn nur noch am Boden sehen, ergriffen vom Adrenalinrausch des Kampfes.
Ich hab 7 Erfolgsgrade und ne 9 beim Schaden (was 10 gesamt ergeben würde). Ich hab keine Ahnung wie wirs nu mim primitiven Schaden machen, also zwischen 8 und 10 Schaden  :lol:
« Letzte Änderung: 13.11.2013, 09:43:35 von Tank »
Lebenspunkte:
9 / 18


Schicksalspunkte: ☐

Stinker

  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Prügeleien und schlimmere Dinge - Kampfthread
« Antwort #16 am: 13.11.2013, 20:58:37 »
[b]AAAAAAAAAHHHHHHH![/b] Mit einem lauten Aufschrei brüllt Stinker seine Wut darüber hinaus, dass seine Angreifer seine Arme zu fassen bekommen haben. Wie wild wirft er sich nach links und rechts um einen Arm frei zu bekommen und seine Faust auf den Gänger heruntersausen zu lassen, der sich auf seine Beine stürzen möchte.
Vergleichende Stärkeprobe um freizukommen -> Misserfolg 2ten Grades
Angriff -> Misserfolg

Lamira von Kalten

  • Moderator
  • Beiträge: 2401
    • Profil anzeigen
Prügeleien und schlimmere Dinge - Kampfthread
« Antwort #17 am: 14.11.2013, 19:06:21 »
Die Prügelei ist weiter in vollem Gange und wird mit von allen Beteiligtenmit erbitterter Brutalität geführt.
Vater Helmsbrechts früherer Gegner scheint langsam weider zu Sinen zu kommen, windet sich aber noch immer wie betäubt auf dem dreckigen Boden und schnappt nach Luft. Für den Moment geht von dem Mann ganz sicher noch keine neue Bedrohung aus. Mit einem kräftigen Tritt treibt der Prediger und ehemalige Ganger Byrons Gegenüber die Luft aus den Lungen und Byron nutzt die Gelegenheit um gleich mit seiner Faust nachzusetzen. Der Söldner trifft zwar nicht den Kehlkopf seines Gegners, da dieser durch Helmsbrechts Tritt zurücktaumelt, aber sein wüster Faustschlag rammt sich tief in den Magen des anderen Häftlings und dieser verkrümmt sich hilflos vor Schmerzen.

Stinker ringt weiterhin mit den drei Häftlingen und keine Seite scheint für den Moment einen deutlichen Vorteil erzielen zu können. Mit vor Anstrengung verzerrten Gesichtern versuchen die zwei Männer weiterhin die Arme des Ogryns zu kontrollieren, während der Dritte versucht Stinker mit ihrer Hilfe zu Boden zu zerren, aber der lautstark brüllende Metahumanoide schüttelt sich wie ein wildes Tier und ist nur äußerst schwer zu bändigen.

Tank und sein Gegner schlagen jegliche Vorsicht in den Wind und lassen die Schläge nur so aufeinander einprasseln. Keiner von ihnen unternimmt auch nur den Versuch sich zu verteidigen und beide Häftlinge müssen ordentlich einstecken. Der glatzköpfige Häftling rammt Tank seinen Ellenbogen ins Gesicht und lässt die Lippen des jungen Insassen aufplatzen, aber gleichzeitig schneidet sich das scharfe Ende von Tanks abgebrochener Flasche tief in den Bauch seines Gegners. Die Wunde ist unglaublich tief und sofort beginnt das Blut in Strömen auf den Boden zu fließen bis dieser regelrecht rutschig wird. In seiner Raserei scheint der glatzhöpfige Häftling die schreckliche Wunde nichteinmal zu bemerken, aber bei solchem Blutverlust ist sein Sichksal eigentlich besiegelt. Es ist nur eine Frage der Zeit bis er verbluten wird.

Die Maskierten und die anderen vier Häftlinge prügeln weiter aufeinander ein und der Anführer der in die Ecke gedrängten Gruppe fängt den Faustschlag seines Gegners mit einer Hand ab und lässt dann sein gesamtes Gewicht auf den ausgestreckten Arm seines Gegenübers krachen. Der so fixierte Arm bricht mit einem ekelerregenden Knacken und der Anführer der Maskierten erkauft sich für einen Moment etwas Luft, um sich umzusehen. Vater Helmsbrecht hört wie ein lautes "Für den Imperator!" die Lippen des Mannes verlässt, bevor sich dieser wieder auf seinen taumelnden Gegner stürzt.

Danielle beobachtet die gesamte Auseinandersetzung weiterhin aus einiger Entfernung und hält das einzige Nahrungspäckchen der Gruppe fest mit beiden Armen umklammert. Sie lauert nur auf eine Chance, eine kleine Lücke in der tobenden Häftlingsmasse, um durchzubrechen und weitere Vorräte in ihren Besitz zu bringen.

@Tank: Du erleidest wieder 1 Schadenspunkt und 1 Erschöpfungspunkt.
@Stinker: Du befindest dich noch immer im Ringkampf mit den drei Sträflingen und der Kampf wird weiterhin von ihnen kontrolliert. Sie haben es allerdings auch nicht geschafft dich auf den Boden zu ziehen.
@Byron und Helmsbrecht: Euer Ziel krümmt sich vor Schmerzen und ist gestunnt.

Lamira von Kalten

  • Moderator
  • Beiträge: 2401
    • Profil anzeigen
Prügeleien und schlimmere Dinge - Kampfthread
« Antwort #18 am: 14.11.2013, 19:09:03 »
"HUNGAAA"

Initiative

SC
"Verbündete" NSC
Feindliche NSC

Runde 4

Vater Helmsbrecht 12

Danielle 10

Maskierte Häftlinge 10

Byron 6

Tank 5

Stinker 4

Häftlinge 4

Status-Link

Beschreibung:
Stinker befindet sich im Ringkampf mit den drei Häftlingen. Byrons Gegner krümmt sich vor Schmerzen und ist gestunnt.
Vater Helmsbrechts ehemaliges Ziel liegt noch immer am Boden und ist gestunnt. Der Boden unter Tank und seinem Gegner wird langsam glitschig.
Die maskierten Häftlings prügeln sich weiter munter mit den übrigen vier Sträflingen der anderen Gruppe.
Danielle sieht leider noch keine Möglichkeit heimlich durchzubrechen und sich ein Paket unter den Nakel zu reißen.



Tank

  • Beiträge: 208
    • Profil anzeigen
Prügeleien und schlimmere Dinge - Kampfthread
« Antwort #19 am: 14.11.2013, 21:02:27 »
Erneut setzt der Bergmann alles auf eine Karte- und zieht dieses Mal eine Niete. Er konzentriert sich weiter wie ein Berserker im Blutrausch darauf, seinen Überrest an Flasche in den Gegner zu rammen, ihn vollends aufzuschlitzen- aber die Angriffe haben doch ihren Tribut gefordert. Der Ellenbogenschlag hat ihn doch zu sehr benommen gemacht. Und so taumelt er kurz, nur einen Moment, nur für eine Sekunde- genug, dass der Angriff fehlgeht, die Flasche ziellos daneben geht. Und immer noch ist die Flanke des Jungen weit offen...
Full Action: All out Attack auf Ziel: Vor mir. Misserfolg, 4 Grade daneben
Schaden: Keiner
Lebenspunkte:
9 / 18


Schicksalspunkte: ☐

Byron

  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Prügeleien und schlimmere Dinge - Kampfthread
« Antwort #20 am: 14.11.2013, 22:01:37 »
Byron war sicherlich nicht der netteste Kerl, aber er legte es nicht darauf an Leute, denen es ähnlich erging wie ihnen, zu Tode zu prügeln.
Sie hatten nun die Chance diese Lektion anzunehmen und abzuhauen, oder aber er würde sie wirklich fertig machen. Neben sich sieht er im Adrenalinrausch, dass die Ganger akribisch im Begriff sind ihren Ogryn Stinker zu Boden zu zerren. Während diese noch an den wie Baumstämme wirkenden Armen ziehen, sammelt der Ex-Söldner etwas Kraft um dann dem einen Eiferer von oben auf die Kniescheibe zu treten: [b]"Opfer!"[/b]

9 Schaden gegen den Typ über mir, welcher mit Stinker am Ringen ist.
« Letzte Änderung: 14.11.2013, 23:07:05 von Byron »
17 / 17
WI-Bonus 4 bzw. 5 [Frenzy]

Stinker

  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Prügeleien und schlimmere Dinge - Kampfthread
« Antwort #21 am: 14.11.2013, 23:03:34 »
Stinker schnaubt vor Wut und schnappt ein paar mal nach dem Ganger vor ihm, der jedoch außer Reichweite der gefährlichen Zähne bleibt. [i]"Diese kleinen Menschleinz wissen wie man kämpft"[/i] lernt Stinker hier. Er achtet darauf seinen sicheren Stand zu behalten und wartet auf eine Gelegenheit. Als Byron den Mann an seinem linken Arm tritt sieht Stinker diese Gelegenheit gekommen. Mit aller Kraft reißt er seinen linken Arm los um darauf hin mit der freien Hand den Mann an seinem rechten Arm ebenfalls wegzustoßen. Ein triumphierendes Grinsen ist für einen Moment in Stinkers Gesicht zu sehen als er frei kommt. Doch der Ganger vor ihm hat kaum lange Zeit sich deswegen Sorgen zu machen, denn schon kommt die rechte gewaltige Faust des Ogryns auf ihn zugeflogen. All zu leicht scheint sich Stinkers Gegner aber nicht einschüchtern zu lassen und er duckt sich unter der Faust durch.
Half Action Grapple: Vergleichende Stärkeprobe um freizukommen -> Erfolg 5ten Grades
Half Action Angriff auf den Gegner vor Stinker -> Misserfolg
« Letzte Änderung: 14.11.2013, 23:27:18 von Stinker »

Vater Helmsbrecht

  • Beiträge: 192
    • Profil anzeigen
Prügeleien und schlimmere Dinge - Kampfthread
« Antwort #22 am: 15.11.2013, 21:54:38 »
Yao verspürt ein Hochgefühl, als der nächste Gegner zu Boden geht und zum ersten Mal fühlt er sich mächtig und voller Energie. Er will gerade nach einem am Boden treten, als Vater Helmsbrecht den Kopf schüttelt.
"Es gibt wichtigere Ziele und die Hilflosen zu drangsalieren ist nicht unser Weg."
Vater Helmsbrecht schreitet vorbei an den Liegenden und sagt ihnen eindringlich.
"Bleib liege, verhaltet euch still und euch soll kein weiteres Leid passieren."
Ohne auf eine Reaktion zu warten, geht er zum Nächsten Häftling und Yao eilt hinterher, um Hiebe zu verteilen, die jedoch mehr irritierend als gefährlich sind. Aber das reicht Helmsbrecht, als er auf eine Chance wartet und erneut zu schlägt mit der Faust Gottes und in den Sprachchor finällt.
[b]"Für den Gott-Imperator!"[/b]

Comrade Half Action: Zu Helmsbrecht aufschließen
Comrade Half Action: Nahkampf
Half Action: Move 1 Feld nach SW, NW, N
Half Action: Angriff auf den Gegner nördlich vor mir machen
- "Höret dies, die ihr die Armen unterdrückt und die Elenden im Lande zugrunde richtet!"

Lamira von Kalten

  • Moderator
  • Beiträge: 2401
    • Profil anzeigen
Prügeleien und schlimmere Dinge - Kampfthread
« Antwort #23 am: 15.11.2013, 23:28:14 »
Vater Helmsbrechts gnadenvoller Akt und sein Angebot scheinen bei dem leigenden Häftling auf taube Ohren zu stoßen und ereichen sogar das genaue Gegenteil vom des was der ehemalige Ganger vermutlich damit beabsichtigt hatte. Mit einem hasserfüllten Schrei und Augen die vor Wut glänzen rappelt sich der Häftling wieder auf und versucht Vater Helmsbrecht einen hinterhältigen Schlag in den Rücken zu versetzen. Zum Glück steht der Mann noch auf etwas wackligen Beinen und sein Schlag geht fehl.
Byrons Gegner kassiert einen wuchtigen Tritt vom Ex-Söldner, strauchelt unter der Kraft der Attacke und wirbelt dann herum um sich selbst mit einem brutalen Tritt zu revanchieren, dem es zwar nich an Stärke, aber, Imperator sei dank, an Zielgenauigkeit mangelt. Byron erreicht auf jeden Fall sein Ziel und der Häftling kann seinen beiden Gefährten keine Hilfe mehr, beim Versuch den brüllenden Ogryn unter Kontrolle zu bekommen, leisten.
Die zwei verbliebenden Sträflinge stürzen sich sofort wieder auf Stinker und versuchen ihn niederzureißen, jedoch bekommt der eine von ihnen den klotzigen Ogryn gar nicht erst zu greifen, während es dem anderen zwar gelingt ihn zu fassen zu bekommen, aber seine Adern treten nur so unter der Haut hervor als er verzweifelt und vergeblich versucht Stinker aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Tank und sein Gegner schlagen beide wie die Wahnsinnigen aufeinander ein. Erneut kassiert der junge Berarbeiter einen heftigen Faustschlag, diesmal in die Rippen und erneut sticht er selbt mit seiner abgebrochenen Flasche nach dem glatzköpfigen Häftling. Der abgebrochene Test seiner  improvisierten Waffe zerbricht jedoch in seiner Hand und fügt ihm selbst ein paar oberflächliche Schnittwunden zu.
Die schreckliche Wunde im Bauch des Glatzkopfes blutet weiter stark und auch wenn der Häftling selbst die Schwere seiner Verletzung gar nicht zu bemerken scheint wird doch der Boden unter ihm und Tank immer rutschiger... ja sogar so gltischig das es langsam schwierig wird einen sicheren Halt zu finden.
Dem Anführer der maskierten Männer gelingt es seinen Gegner kurzzeitig zu Boden zu schicken, doch dieser rappelt sich fast sofort wieder auf, während einer der anderen Sträflinge für Ablenkung sorgt. Noch immer ist der Widerstand der Maskieren ungebrochen. [b]"Der Imperator beschützt! Wohin ich auch gehe, mein Geist soll nicht wanken und mein Arm nicht schwer werden, denn ich weiß das sein Wille mein Schild ist!"[/b], rezitiert der maskiere Anführer lautstark einen imperialen Psalm und schließt erneut die Formation mit seinen Männern.

@Tank: Du wirst getroffen aber erleidest keinen Schaden. Wegen des ganzen Blutes musst du einen Geschicklichkeitstest mit +0 bestehen oder du fällst um. Deine Waffe ist komplett zerbrochen und kann nicht mehr benutzt werden.
@Stinker: Einer der Männer hat es wieder geschafft dich zu packen und du befindest dich erneut im Ringkampf. Allerdings hat der Häftling bislang noch keine Unterstützung.
« Letzte Änderung: 15.11.2013, 23:34:43 von Lamira von Kalten »

Lamira von Kalten

  • Moderator
  • Beiträge: 2401
    • Profil anzeigen
Prügeleien und schlimmere Dinge - Kampfthread
« Antwort #24 am: 15.11.2013, 23:34:06 »
"HUNGAAA"

Initiative

SC
"Verbündete" NSC
Feindliche NSC

Runde 5

Vater Helmsbrecht 12

Danielle 10

Maskierte Häftlinge 10

Byron 6

Tank 5

Stinker 4

Häftlinge 4

Status-Link

Beschreibung:
Stinker befindet sich im Ringkampf mit einem der drei Häftlingen. Byrons ehemaliger Gegner krümmt sich vor Schmerzen und ist noch für eine Runde gestunnt.
Vater Helmsbrechts ehemaliges Ziel hat sich wieder aufgerappelt und kämpft. Der Boden unter Tank und seinem Gegner ist rutschig von Blut. Jeder der sich in den vier Feldern bewegt muss einen Geschicklichkeitstest mit +0 machen oder fällt hin.
Die maskierten Häftlings prügeln sich weiter munter mit den übrigen vier Sträflingen der anderen Gruppe.
Danielle sieht leider noch immer keine Möglichkeit heimlich durchzubrechen und sich ein Paket unter den Nakel zu reißen.



Stinker

  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Prügeleien und schlimmere Dinge - Kampfthread
« Antwort #25 am: 16.11.2013, 11:56:07 »
So langsam reicht es Stinker mit diesen Armgrabschern. Er wendet sich dem kleinen Menschleinz zu und versucht ihn einfach mit seiner gewaltigen Körpermasse zu kontrollieren. Der Verlagerung des Schwerpunktes kann der sehr viel leichtere Inhaftierte kaum etwas entgegensetzen und er verliert schnell jegliche Kontrolle über den Ringkampf. Stinkers Hände schließen sich wie Schraubstöcke um den sehr viel kleineren Menschen und während eine Hand die Arme des Inhaftierten kontrolliert hat sich die Andere um dessen Hals geschlossen und drückt ihm so langsam die Luft weg.
Half Action Grapple: -> Take Control -> Erfolg 5. Grades
Half Action Grapple: -> Damage Opponent -> Erfolg 6. Grades -> 5 Damage
« Letzte Änderung: 17.11.2013, 09:22:07 von Stinker »

Vater Helmsbrecht

  • Beiträge: 192
    • Profil anzeigen
Prügeleien und schlimmere Dinge - Kampfthread
« Antwort #26 am: 16.11.2013, 18:22:23 »
Vater Helmsbrecht schüttelt über das Vorgehen der Häftlinge den Kopf. Er mustert den nächsten mit einem finsteren Blick und einer ebenso dunklen Miene. Einen Moment wirkt der Vater wie ein geborener Mörder, während er flüstert.
„Großer Fehler.“
Während Yao einen Moment zurück weicht und ein Stück Metall wegschlägt, macht der Prediger sich bereit. Das Geräusch lenkt den verwundeten Mann ab und er springt vor. Mit voller Wucht hämmert er auf den Brustkorb des Mannes ein und schreit dabei laut.
[b]“Ich wandle auf dem Pfad der Rechtschaffenheit. Und sei er mit Glasscherben ausgelegt, ich wandle bloßen Fußes über ihn; und führe er über Flüsse aus Feuer, ich setze über sie hinweg; und sei er unermesslich lang, das Licht des Imperators wird meine Schritte leiten.“[/b]

Comrade Half Action: Nahkampf
Half Action: Zielen
Half Action: Angriff auf den Gegner der wieder aufgestanden ist, wenn es beide sind, dann der SO von mir, Schaden 10
- "Höret dies, die ihr die Armen unterdrückt und die Elenden im Lande zugrunde richtet!"

Byron

  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Prügeleien und schlimmere Dinge - Kampfthread
« Antwort #27 am: 16.11.2013, 20:14:48 »
Nach dem Tritt funkelt Byron sein Gegenüber böse an und zischt: "Ich glaube du hast ihn wütend gemacht!" Der Ex-Söldner versetzt dem Mann, der eben noch Stinkers Arm festgehalten hat, einen Schubser, so dass er dem Ogryn in die Arme taumelt.
Nix... Aber Stinker, der in seiner Ini nach mir folgt, wird sich ja um ihn kümmern.
17 / 17
WI-Bonus 4 bzw. 5 [Frenzy]

Tank

  • Beiträge: 208
    • Profil anzeigen
Prügeleien und schlimmere Dinge - Kampfthread
« Antwort #28 am: 18.11.2013, 08:42:16 »
Der Bergmann will gerade zum Schlag ausholen, hat die Hand bereits um das scharfkantige Metallstück in seiner Tasche geschlossen, will es mit geübtem Reflex hervorreissen- da passiert es. Seine Stiefel rutschen auf dem glitschigen Boden aus- und er findet sich in der Pfütze aus rotem Lebenssaft wieder. Hastig zieht er sich wieder auf die Beine, reisst dabei mit einem leisen Knurren das Metallstück hervor- und schafft es tatsächlich noch, einen schmerzhaften Schnitt zu verursachen, ihm noch einmal eine Wunde am Arm zu reissen
Agilitytest versaut-> Prone.
Halbe Aktion: Aufstehen.
Freie Aktion dank Quick Draw: Waffe ziehen.
Halbe Aktion: Druff. Ein Erfolg, sechs Schaden.
Lebenspunkte:
9 / 18


Schicksalspunkte: ☐

Lamira von Kalten

  • Moderator
  • Beiträge: 2401
    • Profil anzeigen
Prügeleien und schlimmere Dinge - Kampfthread
« Antwort #29 am: 20.11.2013, 17:50:45 »
Noch während Tank in der immer größer werdenden Blutlache ausrutscht frisst sich das scharfe Metallstück in den Körper des glatzköpfigen Häftlings und zerteilt dabei Haut und Muskulatur. Seinem Feind gelingt es zwar den Halt zu bewahren, doch nur den Bruchteil einer Sekunde später sackt er einfach in sich zusammen und fällt auf die Seite. Tank weiß nicht ob sein letzter verzweifelter Stich ein wichtiges Organ getroffen hat, oder ob es einfach dem ungluablichen Blutverlust zu verdanken ist, aber sein Gegner ist nun eindeutig tot.
Stinkers klobige Hand schließt sich fest um den Hals des Häftlings und beginnt das Leben aus ihm zu quetschen. Der Mann strampelt im eisernen Griff des Ogryns und beginnt bereits zu röcheln, als sein Kumpane ihm zu Hilfe kommt und es ihnen gemeinsam gelingt Stinkers Griff zu sprengen. Das ist allerdings auch alles was ihnen im Moment gelingt. Einen gezielten Tritt, der wohl dazu gedacht war den Ogryn aus dem Gleichgewicht zu bringen, wird von diesem einfach mit einem leichten Grunzen weggesteckt.
Irgendetwas knackt ziemlich laut als Vater Helmsbrechts kampferprobte Fäuste den Körper des anderen Insassen in einem mehr als nur ungünstigen Winkel treffen. Ungünstig für den anderen Insassen zumindest. Für einen kurzen Moment steht dieser einfach regungslos da und dann werden seine Augen trübe und er sackt zu Boden. Nur ein dünnes Rinnsal von Blut läuft an seinen Mundwinkeln herab und zeugt davon das der Mann nicht einfach nur in Ohnmacht gefallen, sondern ganz eindeutig tot ist.

Byrons Gegner springt ihn erneut an, aber ihm gelingt es nicht den erfahrenen Söldner zu treffen.

@Tank: Dein Gegner ist verblutet und tot. Wenn du dich in dem Bereich bewegen willst musst du weiterhin auf Geschicklichkeit würfeln oder du rutscht aus.
@Vater Helmsbrech: Der Häftling den du angegriffen hast ist ebenfalls tot.
@Stinker: Der Häftling hat die Kontrolle über den Kampf wieder erlangt und wird von einem anderen Häftling unterstützt. Sie haben es aber nicht geschafft dir irgendwie zu Schaden.