Autor Thema: Der Mob spricht  (Gelesen 1227 mal)

Beschreibung: Feedbackthread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Aiwëtaurnís

  • Beiträge: 821
    • Profil anzeigen
Der Mob spricht
« am: 03.07.2014, 22:17:44 »
Das wichtigste zuerst:
Danke Taris, Jurij, Thock, Lorim, Leonhard für zweieinhalb Jahre gemeinsames spielen. Auch wenn es sich streckenweise ein wenig zog (tut es das eigentlich jemals nicht?), und mir zwischenzeitlich auch mal die Zeit knapp wurde (wie eigentlich auch immer) haben wir es geschafft die Runde zu einem Ende zu bringen. Und es hat mir Spass gemacht. Ich nenne das Schreiben hier im Gate immer meinen kreativen Ausgleich zum Alltag und es war Freizeit die ich gerne investiert habe.

Kritik:
Der Start war in meinen Augen gelungen. Auch die ganze Geschichte mit dem Auftreten als Söldner hat mir gut gefallen. Hier war im investigativen Teil auch ein leichter Erfolg zu verbuchen. Leider sind uns hier einige Spieler weggebrochen, deren Charaktere vielleicht eher dafür gemacht gewesen wären die Hintergründe herauszufinden. Womit wir zum Kernproblem kommen, dass ich in dieser Runde sehe. Dadurch dass wir uns sehr auf die Rettung versteift hatten, nicht zuletzt weil wir das Gefühl des Zeitdrucks hatten, war der Teil mit der Burg eigentlich ein großer Encounter, noch dazu mit geringer Abwechslung( ok, wir hatten einen Lindwurm, manche orks waren bessere Orks, aber doch fast alles Orks). Die Gegner gibt das Abenteuer so vor, der Zeitdruck hat sich auf mein Spielempfinden so negativ ausgewirkt, dass ich mich frage ob es nicht eine bessere Motivation als die entführten Adeligen gegeben hätte. Auch blieb das Gefühl etwas verpasst zu haben. Gut fand ich noch die Rettung der jungen Adligen au dem Schankraum, hier hatten wir wieder rollenspielerisches Potenzial ( und NSCs zum anspielen). In der Endphase hat mir Leonhard sehr gut Gefallen. Der gefallene Ritter der seinen Ehre wiedererlangt, und dann auch bereit ist sie zu verteidigen, war eine Charakterentwicklung die sich durch das Abenteuer zog, und in dem Duell einen würdigen Abschluß fand.
Ein besonderes Lob möchte ich für das elfische Bad im Wald aussprechen, welches mich echt angesprochen hat.

Jetzt holt mich schon wieder der Zeitdruck ein, vielleicht schreib ich die Tage noch mehr, aber hier erstmal meine ersten Gedanken...

Taris

  • Moderator
  • Beiträge: 2499
    • Profil anzeigen
Der Mob spricht
« Antwort #1 am: 04.07.2014, 00:57:38 »
Ich bedanke mich ebenfalls bei allen Beteiligten, insbesondere bei Aiwe, Jurij, Thokk, Lorim und Leonard! Es war meine erste Runde als SL im Gate und ohne so tolle Spieler wie euch fünf hätte es sicher nicht geklappt, diese erfolgreich zu beenden.

Von meinem Standpunkt aus bin ich mit dem Verlauf des Abenteuers sehr zufrieden. Sicherlich hing es hier und dort, aber wenn man voll berufstätig ist bleibt es nicht aus, dass man mal keine Zeit oder Muße zum Spielen findet. Leider ist dabei so, dass das Spiel nur weiter geht, wenn der SL da ist. Die Verzögerungen gehen daher vor allem auf meine Kappe. Dass einige Spieler abgesprungen sind, lässt sich hingegen wohl nicht vermeiden. Mit entscheidend für den erfolgreichen Abschluss des Abenteuers war meiner Meinung nach auch, dass wir trotz der Ausfälle eine große Konstanz bei den Spielern hatten. Zudem liefen sämtliche Diskussionen sehr ruhig und gepflegt ab. Regeltechnische Auseinandersetzungen gab es fast keine. Es tut mir in diesem Zusammenhang allerdings leid, dass ich Leonard wohl etwas das Entwaffnen verleidet habe...

Zum Abenteuer selbst kann ich im Übrigen nur sagen, dass es letztlich so abgelaufen ist wie ich es geplant hatte. Es war schönstes Low-Fantasy Hack&Slay ;) Ich denke, die Hausregeln und die Fähigkeitsherausforderungen haben sich insofern bewährt. Die Geschichte an sich war klassisch und auch wenn ihr zielsicher an allen Hinweisen vorbeigelaufen seid, habt ihr das wesentliche Ziel erreicht. Große Tiefe war nie vorgesehen, sondern es sollten vor allem viele abwechslungsreiche und fördernde Kämpfe werden. Zugegebenermaßen war die Gegnervarianz auf Grund der Art des Abenteuers eher gering, aber ich habe versucht, dies durch die Gestaltung der einzelnen Encounter mit verschiedenen interagierbaren Objekten auszugleichen. Wichtig war mir auch, dass sich jeder von euch als den Orks überlegen fühlen konnte, da ihr sie massenweise ins Jenseits befördern durftet. Das liegt vor allem daran, das ich das als Spieler auch sehr schätze. Die Kämpfe waren für mich daher auch die Highlights dieser Runde. Vor allem der Kampf im Ritualraum war äußerst spannend und denkbar knapp.

Danke noch einmal, dass ihr dabei gewesen seid!

Ser Leonhard von Noblat

  • Beiträge: 378
    • Profil anzeigen
Der Mob spricht
« Antwort #2 am: 05.07.2014, 16:18:33 »
Ja, da kann man ja fast nur sagen: Schade, dass es vorbei ist...
Es war eine Freude mit euch zu spielen. Jeder Charakter hatte unglaubliche tiefe und trotz des kampflastigen Themas kamen die Interaktionen untereinander nie zu kurz.

Gerade die Burg war sehr spannend, selbst vom Endkampf mal abgesehen, wo mir als Spieler schon fast das Herz stehen geblieben ist, als einer nach dem anderen umgekippt ist. Auch die Skillchallenges auf dem Weg hin und wieder zurück fand ich sehr schön, etwas was ich wohl früher oder später mal in einer meiner Runden übernehmen werde. Ich fand es nicht schlimm immer "nur" gegen Orks ins Feld zu ziehen. Letztendlich basieren viele Kampagnen auf einzelnen Gegnertypen und gerade das Gefühl sich durch Massen von Orks zu schnetzteln macht ja auch den Flair aus.

Brennend würde mich natürlich interessieren an welchen Hinweisen wir einfach vorbeigelaufen sind, vielleicht kannst du nochmal nen Ton dazu sagen, wenn wir wirklich durch sind.
"Furchtlosigkeit ist die Tugend der Narren. Sie entsteht nicht aus Mut, sondern aus mangelnder Vorstellungskraft. Der Weise fürchtet sich und lässt sich trotzdem nicht von seinem Weg abbringen. Er wird nur vorsichtig."

Jurij Klee

  • Beiträge: 1305
    • Profil anzeigen
Der Mob spricht
« Antwort #3 am: 05.07.2014, 22:25:26 »
Hallo ihr,
auch ich bedanke mich für diese Runde. Sie hat mir einiges gebracht. Vor allem schöne Erinnerungen. Der Elfenbrunnen, der Weggang unseres Priesters, der Lindwurm und der Kampf im Ritualraum. Sehr spannend. Ich finde, so wenige Rollenspiel war nicht vorhanden. Wir hatten ja untereinander genug zu tun .

Was das an hinweise vorbeirennen angeht, mh … Ab und an musste ich mich bei Jurij zusammenreißen und mir selbst sagen: Er ist ein Söldner, hat einen Auftrag und plündert jetzt nicht ;)
Aber das ganze Setting war ja so aufgestellt. Von daher sag ich, kein Ding.
Es hat spaß gemacht, die Skill-Kämpfe waren abwechslungsreich, Rollenplay gab es und sogar noch Nervenkitzel im Ritualraum.
« Letzte Änderung: 05.07.2014, 22:25:38 von Jurij »
Wenn du etwas machst, mache es mit jeder Faser deiner Selbst. -Status-

Lorim Eisenhammer

  • Beiträge: 509
    • Profil anzeigen
Der Mob spricht
« Antwort #4 am: 12.07.2014, 12:29:45 »
Ich möchte allen Beteiligten danken, die an dieser schönen Runde mitgeschrieben haben. Das Abenteuer hatte für mich, als später eingestiegenen, etwas beruhigendes. Stück für Stück näherten wir uns gemeinsam dem Ziel. Orks pflasterten unseren Weg, aber dass hatte ich erwartet. Es gab für mich immer wieder sehr stimmige Momente. Jeder Charakter gewann in verschiedenen Situationen an Farbe.
Die Skillchallenges empfand ich als eine interessante Abwechslung in der Art und Weise wie die Geschichte erzählt wurde. Das Ende kam fast etwas abrupt, aber irgendwann geht alles seinen Weg.
Danke besonders an unseren Spielleiter für die Atmosphäre der Welt. 

Taris

  • Moderator
  • Beiträge: 2499
    • Profil anzeigen
Der Mob spricht
« Antwort #5 am: 18.07.2014, 00:26:46 »
Vielen Dank für das Feedback! Das Ende kam tatsächlich etwas schnell, aber es wäre auch etwas konstruiert gewesen, wenn ich die Sache so aufgelöst hätte, wie sie im Abenteuer vorgesehen war. Ich bedanke mich nochmals für diese tolle Runde bei allen Spielern! :)

Auflösung (Anzeigen)

Jurij Klee

  • Beiträge: 1305
    • Profil anzeigen
Der Mob spricht
« Antwort #6 am: 18.07.2014, 09:09:01 »
zur Auflösung (Anzeigen)
Wenn du etwas machst, mache es mit jeder Faser deiner Selbst. -Status-