• Drucken

Autor Thema: Prolog: Den Puls der Makropole spüren  (Gelesen 34143 mal)

Beschreibung: Neue Eindrücke, alte Erinnerungen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Akil Johnson

  • Beiträge: 94
    • Profil anzeigen
Prolog: Den Puls der Makropole spüren
« Antwort #630 am: 21.01.2016, 11:26:06 »
"Hm, ich bin wohl nicht ganz bei Adrian rausgekommen. Der ist noch nicht wirklich ansprechbar. Der Seneschall ist dran." gibt Akil das gehörte grob weiter. "Ich habe hier eine Beteiligte des gestrigen Einsatzes, die noch etwas darüber zu besprechen hat."
Auf Oivikkis Kommentar hin gibt er zurück: "Ein Konzert unter Bonzen? Interessant. Hab mich schon gefragt, warum du die ganze Zeit mit deinem Instrument rumläufst." sagt er mit Augenzwinkern Richtung Skie. "Ich habe gehört, gute Musiker hätten auch Bodyguards. Vielleicht kann ich mir ja eine entsprechende Kutte besorgen und finster drein schauend an der Seite stehen." Da er sich einen kleinen Seitenhieb nicht verkneifen kann setzt er neckisch noch hinterher: "Auf jeden Fall sollte ich wohl ein Auge auf euch behalten, damit meine ganze Arbeit nicht im nächsten Kugelhagel zunichte gemacht wird."

Prolog: Den Puls der Makropole spüren
« Antwort #631 am: 21.01.2016, 17:34:42 »
"Als Tanzlehrer oder Makeup Spezialist wird zumindest keiner von uns beiden durchgehen. Als Beauftragte für die Sicherheit unseres Talentes bin ich aber befugt dich als Bodyguard einzustellen.", grinst Oivikki und nimmt einen weiteren Bissen zu sich. So langsam scheint sie ihren Appetit anscheinend wieder zu erlangen.
"Die Bezahlung ist schlecht und die Chance als unfreiwilliger Organspender auf einem Operationstisch zu landen ist erfahrungsgemäß nicht ganz unerheblich... aber es ist ein Dienst für die gerechte Sache und am Ende des Tages garantiert er dir ein gutes Gefühl in der Magengegend. Oder eben ein paar Kugeln."
Die Gangerin lacht heiser und befühlt vorsichtig ihren geschundenen Arm.
"Das einzige Problem dieser Tarnung ist, dass sie uns kaum ermöglichen wird selbst mit den "Bonzen" ins Gespräch zu kommen. Wir sollten uns auf die Dienerschaft konzentrieren. Andere Leibwächter oder eben Tanzlehrer, Makeup Spezialisten und Kammerdiener. Wenn jemand hier eine Chance hat sich mit der gehobenen Gesellschaft zu unterhalten, dann ist es Skie. Aber warten wir ab wie sich die Dinge entwickeln wenn es soweit ist."

Akil Johnson

  • Beiträge: 94
    • Profil anzeigen
Prolog: Den Puls der Makropole spüren
« Antwort #632 am: 22.01.2016, 07:45:47 »
Bei der ausführlichen Stellenbeschreibung muss Akil lachen. "Na, das klingt doch nach einem Traumjob. Wo muss ich unterschreiben?"

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
Prolog: Den Puls der Makropole spüren
« Antwort #633 am: 23.01.2016, 13:13:55 »
“Einsatz? Was hat der Junge jetzt wieder angestellt, dass er irgendwelche fremden jungen Dinger auf Einsätze mitnimmt. Da ist man einmal nicht da und dann das. Johnson, ich nehme an sie stecken da mit drin, und ich muss ein ernstes Wort mit Adrian wechseln. Ich informiere Sie, wenn er Zeit hat für den jungen Hüpfer. Machen Sie nichts dummes in der Zwischenzeit.“
Herrscht die Seneschall nicht gerade erfreut klingend zurück.
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

Akil Johnson

  • Beiträge: 94
    • Profil anzeigen
Prolog: Den Puls der Makropole spüren
« Antwort #634 am: 24.01.2016, 19:25:32 »
"Habe verstanden." Etwas verlegen schaut Akil in die Runde und sagt "Ähm, Adrian ist zur Zeit ... unpässlich. Es wird mir mitgeteilt, wenn er wieder erreichbar ist."
"Oh man oh man, was hab ich denn jetzt schon wieder angestellt?"

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
Prolog: Den Puls der Makropole spüren
« Antwort #635 am: 31.01.2016, 16:47:03 »
Während Akil, Skie und Oivikki sich auf den Weg zu dem Schneider machen, um sich gebührend auf den großen Auftritt der Musikerin vorzubereiten, versucht Alpherius herauszufinden wie viel Staub ihre Aktionen aufgewirbelt haben. Er hält sich auf öffentlichen Plätzen auf, belauscht das Gespräch der Leute und schaut, ob irgendjemand verdächtiges in der Nähe des Clubs äußert, der inzwischen vom Arbites geschlossen und unter Verschluss gestellt wurde. Doch in all der Zeit kann er keinerlei Hinweise finden, dass irgendetwas auf sie hinweist. Das einzige was er herausfinden kann ist die Tatsache, dass sie wohl in aller Munde zu sein scheinen wegen des bezogenen Spukaparmentes. Darüber hinaus scheinen sie aber nicht mehr Aufmerksamkeit als jeder andere Fremder auf sich gezogen zu haben.[1] Gegen Abend kehrt er zurück, während Akil in Begleitung der beiden Frauen unzählige Kostüme durchprobieren haben, ehe Skie wirklich zufrieden gewesen ist. Der Schneider erweist sich als äußert hilfsbereit und zuvorkommend, so dass sie letztendlich doch noch finden was sie gesucht haben. Zufrieden kehren auch die drei zurück zum Leerenrad. Zu ihrer Überraschung finden sie dort auch Legorion. Mit wenig freundlichen Worten wurde er aus den Hallen des Adeptus Mechanicus verwiesen, welche ihm nichts ausgestellt haben und sich in ihrer Einschätzung, dass der Fremde nur Ärger stiften möchte, bestätig fühlen. Die letzte Warnung auf seinem Weg ist der Hinweis, dass er Niemand hier Arbeit finden wird ohne ihre Hilfe. Die Akolythengruppe findet so wieder zusammen und zumindest der Ausflug am morgigen Tag steht für eine Hälfte fest. Doch ehe sich weiter beraten werden kann, treffen sowohl Skie als auch Legorian fast schon schmerzhaft eine psionische Botschaft, welche den emotionalen Abdruck von Inquisitior Havelock trägt.
“Ihre Mission wurde kompromittiert und Sie haben zu viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Evakuieren Sie sofort die Zelle und verlassen Sie den Planeten. Andernfalls kann für Ihre Sicherheit nicht garantiert werden. Das ist ein Befehl. Protokoll Deus Vult sofort abbrechen.“
Die Nachricht bringt die beiden Psioniker völlig durcheinander und die Stärke lässt sie fast vor Übelkeit zusammenklappen. Skie weiß sofort was zu tun ist, denn es gibt nur eine Möglichkeit schnell den Planeten zu verlassen, Adrian Surena. Die Akolythenzelle packt ihre Sachen und bricht sofort auf, während Akil den Kontakt aufnimmt. Es scheint als wäre ihre Mission gescheitert...

Protokoll Deus Vult abgebrochen...
 1. Subtilitätsbonus ist 4, also euer aktueller Wert irgendwo zwischen 40-49
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

  • Drucken