• Drucken

Autor Thema: Crateras magnos statuunt et vina coronant  (Gelesen 19111 mal)

Beschreibung: OoC-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Triophthalmos

  • Beiträge: 60
    • Profil anzeigen
Crateras magnos statuunt et vina coronant
« Antwort #30 am: 15.12.2014, 22:28:48 »
Vielen Dank, Status ist bereits gefüllt.

Gibt es irgendwelche Vorgaben bezüglich der Nähe zu Aeneas? Sollen wir noch weitere Informationen abwarten und dann beginnen, oder sollen wir dich lieber füttern und du erstellst anhand dessen dann spezifische Informationen für uns alle? :)
Bear up, my soul, a little longer yet;
A little longer to thy purpose cling!

Finster

  • Beiträge: 1003
    • Profil anzeigen
Crateras magnos statuunt et vina coronant
« Antwort #31 am: 15.12.2014, 22:33:33 »
Moin

Ich würde auch gern mein Interesse bekunden. Ich habe zuerst ein wenig gezögert, da ich zeitlich aufgrund meines Promotionsvorhabens immer wieder stark beansprucht bin, aber deine Idee, Idunivor, gefällt mir sehr. So sehr, dass mir die Zeit für diese Runde sehr gerne nehmen würde, wenn ihr mich lasst ;)

Zwei Posts pro Woche sollten grundsätzlich drin sein, ich bin aber so ehrlich gleich anzumerken, dass ich das nicht immer einhalten können werde. Allerdings bin ich dann auch nicht böse, wenn man mich dann schlicht übergeht oder "mitschleift".

Der Charakter der mir vorschwebt, wäre - sofern ich das gut hinbekommen kann - mal eine Femme fatale, vielleicht in Form einer Circe, die das Talent/die Gabe/den Fluch hat, die Menschen um sie herum ins Unglück zu stürzen, deren Verbundenheit/Zuneigung man jedoch auch nicht leichtfertig ausschlagen kann.

Orakel, Barde und natürlich die Hexe sind die beiden Klassen, die mir dabei spontan in den Kopf schießen, letztere ganz besonders. Du hast nun gesagt, dass du lieber spontane Zauberwirker sehen würdest und ultimativ kann ich damit leben, allerdings läge mir die Hexe schon ein wenig am Herzen. Wär es vielleicht möglich, dass wir uns da ggf. irgendwie einigen könnten?

Soviel erstmal dazu. Ich wäre sehr glücklich, wenn ich dabei sein dürfte :)

Edit: Nach längerem Überlegen will ich mich nicht sofort als Störpilz outen und würde von der Hexe ablassen, um im Falle einer Teilnahme zum Oracle (Archetyp: Seer) umzuschwenken :)
« Letzte Änderung: 16.12.2014, 01:03:30 von Finster »
Iucundi acti labores

Trenaris Ilora

  • Beiträge: 263
    • Profil anzeigen
Crateras magnos statuunt et vina coronant
« Antwort #32 am: 16.12.2014, 04:27:55 »
Stellt sich die Frage wieviele Oracles wir dabei haben wollen, denn auf die Klasse hatte ich (glaube ich zumindest)
als erster angespielt und ach Swi'Si spielt mit dem Gedanken.
(Wir dachten an Zwillinge nach dem Vorbild von Kassandra und Helenus)
"Es sollte offensichtlich sein, [...] , dass ich keine wahre Tochter Cardassias bin!" - Tora Ziyal

P. Vergilius Maro

  • Moderator
  • Beiträge: 128
    • Profil anzeigen
Crateras magnos statuunt et vina coronant
« Antwort #33 am: 16.12.2014, 08:15:54 »
Ich würde dich dann auch willkommen heißen Finster, unter der Bedingungen, dass du es möglichst schnell ankündigst, wenn du mal abwesend bist und man nicht immer im Unklaren gelassen wird (was für alle gilt, aber ja hier auch allgemeiner Standard ist).

Was die Frage nach den Orakeln angeht sehe ich das nicht so eng, wenn ihr euch denn auf unterschiedliche Mysteries einigen könnt oder bewusst die gleiche Mysterie haben wollt. Das Regelgerüst ist ja nur ein Rahmen, den man ganz unterschiedlich füllen kann. Und ein Oracle of Battle ist etwas ganz anderes als ein Oracle of Ancestors oder ein Oracle of Time, etc.
Musa, mihi causas memora,...

Finster

  • Beiträge: 1003
    • Profil anzeigen
Crateras magnos statuunt et vina coronant
« Antwort #34 am: 16.12.2014, 09:18:01 »
@ Idunivor:

Vielen Dank, das mit dem Ankündigen sollte kein Problem darstellen. Ich werde dann morgen mit dem Bau des Charakters loslegen.


@ Trenaris:

Ich hatte hatte da ähnlich wenig Bedenken wie Idunivor selbst. Es wäre vielleicht sogar ganz interessant, während eine  Kassandra das Unheil prophezeit, aber es niemand glauben mag, wäre mein Char in etwa das Gegenteil: Das Unheil folgt ihr auf Schritt und tritt (zumindest steht sie ggf. in dem Ruf) :)

Darüber hinaus ist die Klasse zwar das Orakel, aber ich glaube, dass der fertige Charakter nur wenig mit einem Orakel im altertümlichen Sinne gemein haben wird. Das Mechanik der Orakelklasse passt einfach am besten zum Konzept. Was aber gut abgesprochen werden müsste, wäre natürlich die Wahl der Zauber, es macht ja nur bedingt Sinn, wenn alle in der ersten Kampfrunde einen Segen raushauen ;)

Von meiner Seite aus, besteht also wenig Angst davor, dass unsere Chars zu gleichförmig werden. Sollte es euch beiden dennoch soviel Bauchschmerzen verursachen bin ich auch gern bereit mir eine alternative Klasse zu suchen.
Iucundi acti labores

Merope

  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Crateras magnos statuunt et vina coronant
« Antwort #35 am: 16.12.2014, 09:31:16 »
<- Finster
Ein Weib ist allmächtig. Wehe dir, wenn sie mit ihren schwachen Händen in die Räder deines Schicksals greift: zitternd wirst du zum Stillstand kommen! -Georg Weerth

P. Vergilius Maro

  • Moderator
  • Beiträge: 128
    • Profil anzeigen
Crateras magnos statuunt et vina coronant
« Antwort #36 am: 16.12.2014, 09:32:35 »
Was aber gut abgesprochen werden müsste, wäre natürlich die Wahl der Zauber, es macht ja nur bedingt Sinn, wenn alle in der ersten Kampfrunde einen Segen raushauen ;)

Da fände ich es gut, wenn der Charakter auch bei den Zaubern irgendwie ein allgemeines Thema hätte, d.h. dass man da irgendwie Verbindungen ziehen kann und es nicht einfach "zufällig" zusammengewürfelte Zauber sind.
Musa, mihi causas memora,...

Merope

  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Crateras magnos statuunt et vina coronant
« Antwort #37 am: 16.12.2014, 09:36:10 »
Was aber gut abgesprochen werden müsste, wäre natürlich die Wahl der Zauber, es macht ja nur bedingt Sinn, wenn alle in der ersten Kampfrunde einen Segen raushauen ;)

Da fände ich es gut, wenn der Charakter auch bei den Zaubern irgendwie ein allgemeines Thema hätte, d.h. dass man da irgendwie Verbindungen ziehen kann und es nicht einfach "zufällig" zusammengewürfelte Zauber sind.

Das wären in meinem Fall Buff/Debuff-Pärchen wie bspw. Bless/Bane evtl gespickt mit dem ein oder anderen Kontrollzauber. Merope gibt und Merope nimmt ;)
Ein Weib ist allmächtig. Wehe dir, wenn sie mit ihren schwachen Händen in die Räder deines Schicksals greift: zitternd wirst du zum Stillstand kommen! -Georg Weerth

Taris

  • Beiträge: 2499
    • Profil anzeigen
Crateras magnos statuunt et vina coronant
« Antwort #38 am: 16.12.2014, 09:43:53 »
Ich würde einen vielleicht kimmerischen oder thrakischen Barbaren oder Gladiatoren nehmen, was mich zu der Frage bringt, ob es in irgendeiner Form kompensiert wird, dass es in der Antike fast keine schweren Rüstungen gab. Oder wird das über Fluff geregelt? Das gilt letztlich auch für Waffen
Welche Sprachen gibt es eigentlich und welches PB nehmen wir?

P. Vergilius Maro

  • Moderator
  • Beiträge: 128
    • Profil anzeigen
Crateras magnos statuunt et vina coronant
« Antwort #39 am: 16.12.2014, 10:00:13 »
Dazu steht oben einiges und ich werde da auch mal nen Regelthread zu machen bei Gelegenheit.

Bis zu einem gewissen Punkt lässt sich bei den Rüstungen etwas über Fluff kompensieren. Waffentechnisch gibt es dann aber schon Einschränkungen. Wobei große Äxte, Keulen oder auch Hämmer schon denkbar sein dürften. Nur Schwerter eher weniger.

Damit wären wir dann jetzt übrigens voll.
Musa, mihi causas memora,...

Aristeas

  • Beiträge: 49
    • Profil anzeigen
Crateras magnos statuunt et vina coronant
« Antwort #40 am: 16.12.2014, 10:21:25 »
Das Regelgerüst ist ja nur ein Rahmen, den man ganz unterschiedlich füllen kann.

HEisst das auch für mich, nur weil Barbar dransteht muss es kein Barbar sein? Dann würde ich den als Klasse für meinen Aresjünger noch deutlich mehr in Betracht ziehen.

Taris

  • Beiträge: 2499
    • Profil anzeigen
Crateras magnos statuunt et vina coronant
« Antwort #41 am: 16.12.2014, 10:21:48 »
Sorry, das hatte ich überlesen.

Edit: Ares ist bei den Griechen eigentlich ein böser Gott  ::)
« Letzte Änderung: 16.12.2014, 10:22:54 von Taris »

Thea Dor

  • Beiträge: 1396
    • Profil anzeigen
Crateras magnos statuunt et vina coronant
« Antwort #42 am: 16.12.2014, 10:23:33 »
Edit: Ares ist bei den Griechen eigentlich ein böser Gott  ::)

Ist mir bewusst. ;)

Edit: Bevor es falsch ankommt: Habe nicht vor einen bösen Charakter zu spielen
« Letzte Änderung: 16.12.2014, 10:26:00 von Thea Dor »
Über 1000 Generationen lang sind die Jedi-Ritter in der Alten Republik die Hüter des Friedens und der Gerechtigkeit gewesen. Bevor es dunkel wurde in der Welt, vor dem Imperium.

Taris

  • Beiträge: 2499
    • Profil anzeigen
Crateras magnos statuunt et vina coronant
« Antwort #43 am: 16.12.2014, 10:27:57 »
Puuh  :)

P. Vergilius Maro

  • Moderator
  • Beiträge: 128
    • Profil anzeigen
Crateras magnos statuunt et vina coronant
« Antwort #44 am: 16.12.2014, 10:37:42 »
Edit: Ares ist bei den Griechen eigentlich ein böser Gott  ::)

Nein, das hat nur irgendjemand mit wenig Ahnung von griechischer Mythologie mal in ein D&D Regelwerk geschrieben.

Ich schreibe da nochmal was zu den Göttern. Aber schonmal soviel: das Gesinnungssystem könnt ihr für diese Runde vollständig ignorieren, das ist einfach unangemessen.
Musa, mihi causas memora,...

  • Drucken