Autor Thema: GRIM NORIA - UHRWERK 39  (Gelesen 8478 mal)

Beschreibung: [Inhaltsübersicht, Neuigkeiten & Ankündigungen]

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wellby

  • Moderator
  • Beiträge: 1863
    • Profil anzeigen
GRIM NORIA - UHRWERK 39
« Antwort #15 am: 13.05.2015, 10:55:44 »
Das Ende einer Ära, bedeutet immerzu den Anfang eines neuen Zeitalters.


Heyho Brigade!

Gentlemen,

ich möchte mich allen voran bei jedem einzelnen von euch für all eure Gedankengänge, Tipps und Zusprüche bedanken. Zugegebenermaßen war ich, als ich meinen vorhergehenden Statusbeitrag verfasst hatte, ordentlich nervös - wie ihr alle wohl auf diese Situation reagieren würdet. Und ich gebe zu, ihr habt mir wirklich gezeigt, was das Dnd-gate eigentlich wirklich für ein toller Ort ist, um diesem fantastischem Hobby nachzugehen. So konnte ich(gestärkt durch eure Worte) in den letzten Tagen endlich einige Stunden damit verbringen, darüber nachzudenken, wie und ob es nun mit dieser Runde weitergehen solle. Wie ihr wahrscheinlich wisst, ist so eine Entscheidung immer alles andere als 'schön', haben wir doch alle gemeinsam Zeit und Energien, Hoffnungen und Leidenschaft in diese Kampagne gesteckt. Doch allein schon aus diesem Grund hat Grim Noria(und seine Spieler) es verdient, ehrlich und respektvoll behandelt zu werden und ich, als Spielleiter, bin dazu verpflichtet mit reinem Tisch, realistisch zu arbeiten. So hab ich in den vergangenen Nächten mir eure Beiträge immer wieder durchgelesen und ich will es an dieser Stelle jetzt nicht missen, auf jeden einzelnen von euch zu antworten:

Allen voran: Riesen, riesen Dank für all die Glückwünsche bezüglich unserer Hochzeit!! :D :D :D :D Ich werde wohl nie begreifen, wieso sie 'Ja' gesagt hat. Aber glücklicherweise muss ich das wohl auch nicht. Thehehe!



Cayden Caillean:

Thahaha, du bist wohl derjenige, mit dem ich mich am meisten außerhalb des Spiels - über das Spiel unterhalten habe  :D. Und ein solch ein tolles Lob, von so einem erfahrenen Spieler / Leiter wie dir zu lesen, ehrt mich sehr. Natürlich hast du Recht, wenn du davon sprichst, dass ich es mir alles andere als 'leicht' mit der Runde gemacht habe... Aber ich glaube das liegt auch ein wenig in meinem grundsätzlichen Wesen verankert. Ich bin ziemlich leistungsorientiert, wenn es um meine Leidenschaften geht... Von daher war mein erster Grundsatz mit GRIM NORIA, einen einzigartiges Setting zu kreieren und jeden Spieler, so weit unsere Möglichkeiten reichen, in Setting und Geschichte zu verankern. Gerade beim Uhrwerk war ich sehr überzeugt von dem ersten Teil und der schlussendlichen Zusammenführung der einzelnen Spieler - und da wollte ich beim Downtown Blues direkt noch eine Stufe höher steigen. Ich hatte von Anfang an nicht den Trick in der Tasche, einfach einen Hebel zu ziehen und schwupps sind alle Spieler beieinander. Da mussten weit mehrere Stricke und Geschichten gezogen werden... Und bis zum heutigen Tage bin ich überrascht, wie toll das mit euch funktioniert hat! Doch wie du schon sagst, hätte hätte Fahrradkette.  :oops: Niemals würde ich einfach den Downtown Blues schließen und mit dem Uhrwerk weitermachen. Das liegt zum Einen nicht nur daran, dass der Blues und seine Charaktere mir sehr ans Herz gewachsen sind, sondern vor allem auch - und da bin ich ehrlich - daran, dass ich mit dem Blues bereits viele der 'Fehler' und 'Unwissenheiten' vermeiden konnte, die mir beim Planen des Uhrwerkes unterlaufen sind. Was ja auch irgendwie logisch ist - war ich zum  Zeitpunkt der Gründung bereits einen großen Schritt weiter im 'OnGame-SL-Sein'.

Es ist wahnsinnig lieb von dir, dass du mir anbietest, mir unter die Arme zu greifen. Aber ich fürchte, ich brauche mind. einen zweiten Spielleiter, der einen der beiden Ingamefäden in die Hand nimmt. Und das kann ich selbstverständlich nicht ohne weiteres von dir verlangen.  :-\

Sternenblut

Danke für die schönen Worte! :) Ich habe mir diese zu Herzen genommen und entschlossen, dass für mich der sog. 'Flickenteppich' nicht in Frage kommt. Ich glaube dass kaum ein Spieler daran wirklich mehr Freude hat; vom SL ganz zu schweigen! Als fleißiger Leser deiner damaligen "Sternenblut" Runde habe ich ihr Ende quasi live miterlebt und eben auch gesehen, wie du das Erbe dieser Runde erst mit 'Aradan' und dann vor allem mit dem ziemlich erfolgreichen 'Die Düsteren Begleiter' weitergeführt hast. Ich denke man kann hier wahrlich, ohne etwas in den Schatten zu stellen, von einem 'Phönix aus der Asche' sprechen! :D Zum Beenden eines der beiden Ingamefäden habe ich bereits bei Cayden geschrieben, dass das wohl für mich nicht in Frage kommt. Klar hätte ich kein Problem damit - ganz im Gegenteil - wenn ein anderer Spieler den Blues z.B. übernehmen würde; allerdings will ich das nicht von jemanden einfach so verlangen.

Umbra

Über königliche Blässe lässt sich ja wahrlich streiten, liebe Umbra! :D Ich persönlich hätte auch kein Problem damit, dir diese Bürde aufzuerlegen und dich und deinen inneren Dämon - genannt 'OnGame-RPG' - quasi damit zu einer Entscheidung zu zwingen! Aber mal Spaß beiseite: Wie auch deine Vorredner mir schon raten haben, hast du wohl auch absolut Recht. Ich will Grim Noria keinesfalls über Jahre hinweg 'ungeliebt' fortführen und es zu einer 'Qual' werden lassen, das hat das Setting wirklich nicht verdient. Ich fühle mich einfach nicht wohl dabei, dazu seit ihr mir, unter dem Banner der Runde wohl viel zusehr ans Herz gewachsen. Auch wenn ich mich wirklich schwer tue, mich von diesem 'Ort' zu trennen... Sehe ich doch, worauf es wohl am Ende zulaufen wird.

Swisi

Thahaha! Verflucht Swisi, dein 'Bernadette-Humor' wie ich ihn immer leise in meinem Kopf genannt habe, machts' mir aber auch echt nicht leichter! :D Glaubs mir, du bist wirklich nicht die Einzige, die erfahren will, wie es weiter geht... Ich glaube ich bin wohl euer größter Fan, was das betrifft! Doch keinesfalls will ich, dass Grim Noria in den nächsten Monaten absackt und die Liebe (von meiner Seite aus) verliert, welche das Setting verdient hat. Da ist wohl ein schneller, sauberer Schnitt wahrlich die bessere Option. Auch wenns schwer fällt.

Tkarn

Auch bei dir muss ich mich bedanken, lieber Tkarn. Neben Cayden bist du wohl derjenige, mit dem ich mich wohl auch am meisten über das Abenteuer, das Leben und andere Projekte unterhalten habe. Stets hatte (und habe!)ich wahre Freude an unserem Austausch, bist du und dein komischer Kobold auch wohl einer der größten Antreiber, was das Setting und dessen jetzige Form betrifft. Ich bin fest der Meinung, dass es mit Grim Noria in irgendeiner Form weiter gehen kann, allerdings weiß ich nicht, inwieweit ein OnGame hier im Forum da die Lösung dafür ist.(Viele Wissen es nicht, aber es gibt / gab mal ein kleines, kurzes GRIM NORIA - Point 'n' Click Adventure-Prototyp-Dings, was Tkarn gebastelt hat! :D Das war wirklich extrem lustig. Und man konnte einen Reservoir Dog bestellen!!) Ich glaube, damals den grundsätzlichen Ansatz einer Rundenplanung verfehlt zu haben. Das habe ich wohl ganz, ganz oben auf meiner Liste stehen... Denn alles in allem funktioniert Pathfinder zwar richtig gut als Stift und Papier-RPG, allerdings wohl eher weniger als 'gemeinsames Geschichten schreiben' - und damit meine ich nicht, dass man in Pathfinder keine Geschichten schreiben kann, versteh mich bitte nicht falsch. Ich will sagen, dass die Mechaniken dieses Simulationsspiels einer grundsätzlichen, gänzlich anderen Planung und Spielverlauf bedarf, als ich es zu Beginn mit Noria vor hatte.

 Trenaris Ilora

Ach Trenaris... Vor dir muss ich wirklich den Hut nehmen. Du hast so unendlich viel Geduld bewiesen, während all der Wochen und Monate, in denen du auf einen Spieleinstieg warten musstest. Und jetzt, da ich vor einer Hürde stehe und daran scheitere, die Runde weiter wie gewohnt weiter zu führen, geht es eigentlich gerade erst in den Start deines Charakters. Und bitte glaube mir, das tut mir wahnsinnig Leid! Ich wünschte, es wäre alles ein wenig anders gelaufen, allerdings hat mich diese Runde zeitlebens immerzu erneut überrascht, wie sehr ich mit meinen zeitlichen Planungen daneben liege. Vom 'Morgen früh komme ich zum posten!' über 'Dieses Wochenende gehts weiter!' bis hin zu 'in etwa zwei Wochen können wir loslegen!'... Ich glaube mit Fug und Recht behaupten zu können, dass keine einzige, zeitnahe Ankündigung von mir jemals richtig war. Ich hoffe, du nimmst meine Entschuldigung diesbezüglich ein wenig an und bist mir nicht allzu böse. :oops:

List

Hmhm, ich ahnte zuvor bereits, dass du wohl auch Recht hast. Du hast mir seit Start des Rundengesuchs immer mit Rat und Tat weitergeholfen und bisweilen habe ich immer auf deine Worte bauen können. Und ich fürchte, nicht nur würde die Runde an einem langsameren Tempo leiden... Ich glaube ich könnte dieses auch nicht mit mir selbst vereinbaren. Dazu habe ich ein zu großes Pflichtgefühl! Ich bin einfach kein Kerl, der etwas hinausschieben und derweil missachten kann. Gleichzeitig fehlt mir wohl die Gabe dafür, Ruhe zu finden, obwohl eigentlich noch ein Berg aus 'Pflichten' hinterm Schreibtisch auf mich wartet. Und ich glaube das ist auch einer der Wurzeln meines vorhergehenden Problems.

BIG L

... Oder auch: Der Geist der Runde / Maschinerie! :D

Japp, wir hatten uns ab und an darüber unterhalten. Ich pflichte dir bei und gestehe mir selbst viele dieser 'Fehler' ein... Gleichzeitig - als beständiger Leser deiner Warhammer Abenteuer - gebe ich auch zu, dich und deinen unendlichen Tatendrang im Schreiben als mein großes Vorbild angesehen zu haben! Ich ziehe vor dir, deinem Regelwissen, deiner Schreibgeschwindigkeit und deiner Leidenschaft ehrbar den Hut, Herr Engelsnot!!

Keine Sorge, Grim Noria wird immer das sein was es ist - mein wohl erstes OnGame-Abenteuer. Ich muss an dieser Stelle sagen, dass ich nicht nur im Bezug auf das Forumsspiel viel gelernt habe. Ich bin der Schreibsprache weit näher gekommen (auch wenn das wahrscheinlich hauptsächlich nur ich merke) und habe abseits all der Pathfinderei viel über das Wesen des Fantastischen selbst gelernt. Damit sehe ich die Runde wohl immer als Erfolg. Und richtig, richtig viel Spaß hatte ich dabei natürlich auch!!

Gelirion

Fäden der Liebe? Das hast du ziemlich schön formuliert! :D Tja, that's the way the cookie crumbles. Wie auch immer, gebe ich auch dir Recht, dass Variante I wohl nicht in Frage kommt. Wenn jemand von euch tatsächlich die Geduld aufgebracht hat, all das vorhergehende zu lesen, dann wird er wohl auch ahnen, in welche Richtung sich meine Entscheidung schlussendlich nun dreht. Ich bin mir leider sicher, dass ich Grim Noria auch nicht in die Länge ziehen will / kann. Und ich fürchte, so hart dies auch ist - und so sehr ich auch wissen will, wie es mit Tanaka weitergeht - Grim Noria hat in meinen Augen wohl keine allzu rosige Zukunft mehr im Ongame Bereich. Die Motivation dazu ist freilich da, dazu habe ich mich zu sehr in die Fäden des Settings verstrickt. (see what i did there? :cheesy:) Aber das Ongame und dessen Natur war vielleicht auch, retroperspektiv betrachtet, einfach am Ende zu verschieden, um diese Handlung auszuspielen / zu formen.



Wow, das war ein ziemlich langer Text! Und keine Sorge, ich bin niemanden von euch beleidigt, wenn ihr bis zu diesem Punkt nun vor gescrollt habt. Schluss endlich will ich jetzt meine Entscheidung verkünden, in der Hoffnung, euch damit nicht vor den Kopf stoßen zu wollen.

Ich werde GRIM NORIA, Uhrwerk 39 sowie den Downtown Blues, zu diesem Zeitpunkt nun beenden.

In all euren Ratschlägen, Meinungen und Antworten habe ich meinen Pfad zu dieser Entscheidung gefunden, konnte reflektieren und bestimmen, was wohl das Beste für diese beiden Runden ist. Und das bleibt wohl darin verankert, aufzuhören, wann es am Schönsten ist. Bevor die Abenteuer der beiden Gruppen in den Hintergrund rücken und verlaufen; zu einem Schatten ihrer selbst. Das könnte ich nicht und das will ich euch auch nicht zumuten. Zu diesem Zeitpunkt habe ich eingesehen, was ich 'falsch' gemacht habe und wie ich hätte wohl anders reagieren / handeln sollen. Aber ganz ehrlich? Seis drum! Ich hatte selten so viel gelacht und Spaß gehabt! Und das meine ich aus tiefstem Herzen. Ihr alle habt dazu zu gleichen Teilen beigetragen, das Setting und die Runde mit Leben zu füllen und mir dabei wahrlich Freude bereitet. Und dafür gebührt euch mein ehrlicher Dank.

Doch glaubt nicht, Grim Noria wäre damit 'Geschichte'. Wir haben hier einen Haufen kleiner und großer Storys; Figuren und deren Probleme. Ihr alle habt dieses Setting ins Leben gerufen und mithilfe eurer Kreativität geformt. Und für nichts könne ich dankbarer sein. Ich selbst sehe mich eigentlich nur in der Rolle des Fädenspinners; ich habe nix anderes tun müssen, als zwischen euren Figuren Zusammenhänge zu basteln und schlussendlich die Säge zu führen, die Boscos Hand dann von seinem Körper genommen hat! :D Für den ein oder anderen von Euch bleibt diese große Runde wohl ein Häkchen im Werdegang eures Forumspiels. Ich blicke auf den wohl größten, kreativen Einfluss meiner kleinen Schreiberkarriere zurück und starre auf über 420(!!) Seiten bemaltes Papier. Auf kurz oder lang werde ich wieder mehr Freizeit haben... Und wisst ihr was? Vielleicht werden wir an anderer Stelle zu einer anderen Zeit und in einem anderen Medium mal erfahren, was eigentlich aus Tanaka, Bosco, Robin & Co. geworden ist.

Wir werden sehen.

Wenn gewünscht werde ich einen großen Feedbackbeitrag basteln und ihn, sofern ihr das einzeln wollt, mit Schlussworten und (aufs gemeinsame Spiel bezogenen)Meinungen zu jedem einzelnen von euch füllen.

Bis derweil gehabt euch wohl, ich hoffe wirklich inständig, wir werden uns in anderen Ecken dieser schönen Plattform wieder 'lesen'. Ich persönlich bleibe dem ein oder anderen von euch, als taubstummer Druide Areo und zum Zwerg erzogener Gnom Bergi erhalten. (auch wenn meine Wiederkehr zu diesen Charakteren wohl noch ein wenig warten muss)

Wie immer,

LG - der Alex!
“Sometimes it’s only madness that makes us what we are.”

~ Grant Morrison; BATMAN: Arkham Asylum - A Serious House On a Serious Earth

Wellby

  • Moderator
  • Beiträge: 1863
    • Profil anzeigen
GRIM NORIA - UHRWERK 39
« Antwort #16 am: 19.05.2015, 15:35:00 »
Grim Noria - Meine Gedanken zum Schluss


Heyho Brigade!

Gentlemen,

Zum wahrscheinlich vorerst letzten Mal schreibe ich diese beiden, für mich mittlerweile durchaus ikonischen, Begrüßungsfloskeln und wende mich an euch. Grim Noria - Mensch, was war das eigentlich für ein Forumsrollenspiel-Jahr für mich! :)

Ich möchte mich an dieser Stelle einmal mehr an euch wenden und meine finalen Gedankengänge bezüglich der Runde, dem Ablauf und den einzelnen Spielern euch mitteilen. Ich schätze gegen Ende der Woche werde ich dann den Stecker ziehen, das Licht ausmachen und (mit ein wenig Wehmut auf den Lippen) dem Sensenmann bescheid geben.

Allen voran will ich diesen Augenblick nutzen, um mich bei euch ALLEN zu BEDANKEN!! NIEMALS hätte ich mir nur erträumen können - damals, als ich im April 2014 das Gesuch für die Runde erstellt hatte - dass dieser lose Einfall für mich zu so einem 'Phänomen' wird! Und das, so sei euch gesagt, verdanke ich zu 100% meinen engagierten, leidenschaftlichen und kreativen Spielern. Hut ab, es war mir wahrlich eine Freude, an eurer Seite zu schreiben!  :) Jeder einzelne von euch hat mich mit seinen Zeilen inspiriert; manchmal zum Lachen, zum Seufzen oder purem Grinsen bewegt. Ich hoffe wahrlich, dass ich vielleicht einmal wieder die Gelegenheit bekomme, mit euch gemeinsam eine Runde zu erleben... Egal ob jetzt als Spieler oder GM. Keine Sorge, wie schon erwähnt - dem ein oder anderen bleibe ich auf jeden Fall als Bergi und Areo erhalten.  :cheesy:

Aber nun zum Spiel an sich:

GRIM NORIA - Die Welt
Ich bin seit jeher ein unendlicher Fan von post-apokalyptischen Geschichten, wie 'METRO 2033' (Dmitry Glukhovsky), 'THE STAND' (Stephen King), 'MAD MAX' (George Miller), 'JUDGE DREDD' (various, 2000AD) oder 'Y - THE LAST MAN' (Brian K. Vaughan); um jetzt nur einige davon zu nennen. Vor allem die Idee von METRO war eine riesen Inspiration für NORIA. Die letzten Überlebenden einer vergangenen Zeit, zusammengedrängt auf engstem Raum ohne Möglichkeit, je wieder einen Fuß nach draußen zu setzen. Die 'Menschheit' konfrontiert mit ihren innersten Dämonen und dazu gezwungen, in einer einzigen 'Stadt' quasi mit sich selbst eingesperrt zu sein... Das war von Anfang an DER FUß, auf dem diese Runde basieren sollte. Dazu eine deftige Priese Steampunk, Irische Folklore und Kobolde - Fertig war Mechanika! Nun kam plötzlich der Gedanke zur Uhrwerksbrigade, einer 'Bureau of Paranormal Research and Defense' (B.P.R.D. - Hellboy) Version; aufgeputscht und mit einer Marvel-typischen Superhelden-Origin Story versehen. (Magisches Artefakt X - vom Schicksal auserkoren - Tadaa!)

Im Laufe des Spiels hatte sich das Bildnis Mechanikas immer wieder (zumindest in meinem Kopf) verändert. Zu Anfangs z.B. war es viel heller und augenzwinkender, als zuletzt im Downtown Blues. Ehrlich gesagt variierte das Szenario immerzu mit dem, was mich aktuell abseits des Forums am meisten faszinierte. :oops: (Acquisitoren - STALKER; Downtown Blues - BIG BAD SIN CITY; Downtown Gentlemen - JUDGE DREDD - THE COMPLETE CASE FILES etc.) Ich bin irgendwann ziemlich früh bereits an dem Punkt angelangt, wo ich mir dachte, dass man sich für eine bewusst 'ekletische' Runde überhaupt nicht verstecken sollte! Denn ist nicht genau dafür das Medium 'Pen & Paper' überhaupt da? Also hab ich mich ran gesetzt und diesen Ansatz begrüßt, bewusst damit versucht zu spielen und immer wieder darauf zurück gegriffen. (Arkham? Wieso ned! MAN BAT? Yeah, das passt sau cool! etc.)

Tja summa sumarum - ihr wisst wahrscheinlich neben mir am Besten, wies dann am Ende abgelaufen ist! ;)

Was ich wohl anders machen würde; sagen wir in GRIM NORIA 2.0?

Puh, das ist eine sehr gute Frage. Vieles!... Schätze ich.

Nun allen voran (auch wenn das einige vielleicht nicht so gerne lesen) das System. Luther hat vielleicht schon Recht, wenn er sagt 'man soll nicht über jede Idee d20 drüber klatschen'. Manche meiner regelmäßigeren Pathfinder Mitspieler (Thorgrimm :cheesy:) wissen vielleicht um meine Hassliebe zu Pathfinder an sich. Grundsätzlich finde ich Dungeon & Dragons super spannend! Genauso wie eben die Pathfinder Version der OGL; allerdings habe ich als SL und Spieler damit immer wieder vehemente Probleme. Zum einen fühle ich mich durch die schiere Simulationstiefe nicht nur angespornt und in meinem handeln grundiert - sondern allen voran auch regeltechnisch angekettet. Hut ab vor jedem Genie-SL - der es versteht, mit all den myriaden Regeln zu jonglieren und bei dem Spiel dennoch Spannung, Player empowerment und Vielfalt einbringt; ohne nachträgliche oder Spiel unterbrechende "Regelauslegungsdiskussion". Damit will ich nicht sagen, dass wir das jemals in Grim Noria hatten! Versteht mich, wie erwähnt, bitte nicht falsch! Ich meine eher, dass diese Art von Simulation, durch die schiere Masse an Regeln, das sonst schon so 'bedächtige' Forumsspiel auch noch zusätzlich in die Länge zieht. Natürlich braucht nicht jeder NPC seinen eigenen Statbogen; jede Begegnung ein fundiertes Muster  - Doch spätestens wenn man 'einem Spieler mit dem Tode droht', egal in welcher Form auch immer - braucht man auch ordentliche Regel-Vorarbeit. Und die kostet Zeit und ist oft unnötig komplex; zumindest in meinen Augen. Abseits davon, dass vieles oft schlicht und ergreifend keinen Sinn macht im Bezug auf Setting und Co. (Wie können Leute in einer Welt hungern und verdursten, in der man als Cantrip 'Create Water' zaubern kann? - XP Regeln am besten komplett ausblenden, sonst fördert man reine Lootmobs! - Und Gesinnung? Wie kann diese Regel überhaupt noch existieren, ohne je konkret was anderes zu sein als eine Regel-unfähige Beschreibung eines Charakter-Gemütes?) - war es wohl einfach nicht das richtige Gerüst für 'GRIM NORIA - DIE FORUMSRUNDE'.

Die Geschichte! / Achtung, heftigste Spoiler! (Anzeigen)

Tja und natürlich auch all die verschiedenen 'Handlungsstränge'. So genial ichs auch fand, mit euch zu jonglieren! Ich hatte mich am Ende damit viel zusehr übernommen. Gepaart mit der Sperrigkeit Pathfinders standen mehrere Kämpfe gleichzeitig, samt vierer Charakterpaarungen auf dem Plan, welche allesamt regelmäßig betreut werden mussten. Es wurde mir (aus eigener Schuld heraus) schlichtweg zuviel. :oops:

Die Spieler, Brigade, Gentlemen und Co.

Ich hatte von Anfang an das Glück, wahrlich tolle Köpfe für meine Projekte begeistern zu können! :) So oft habe ich euch nun schon gelobt und eure Beiträge begeistert verschlungen... Doch ein letztes Mal will ich noch ein Abschlusswort an jeden richten:

Thorgrimm
Mit dir spiele ich jetzt seit über zwei Jahren und war daher immens darauf gespannt, was du aus dem Setting machen wirst. Irene 'die Faust' Tanner war die Antwort und wow, hatte ich einen Spaß mit ihren Beiträgen! Neben Tanaka warst du bis zum Ende der Dirigent des Uhrwerks und hast immer wieder für tolle Charaktermomente gesorgt. Deine langen, übersichtlichen und toll verfassten Beiträge waren mir eine Freude und hatten mich jeher unterstützt, den Job als SL zu erledigen! :)

List & Tkarn
Eure zwei Charaktere gehörten zusammen, wie Pech und Schwefel, daher wende ich mich auch gesammelt an euch beide. War DEUS EX MACHINA mit den übrigen Brigadieren sehr Bierernst und spannend, habt ihr mit eurer verwegenen Flucht aus Schmidts Unterschlupf für pure Erheiterung gesorgt! Ihr habt mit Rollenspiel Erster Klasse eure beiden Kobold-Charaktere belebt und damit Grim Noria auf eine gänzlich neue Ebene der Unterhaltung gehoben! :D Gottseidank kam der Ernennungsprozess, sonst wäre Billybobs Laden wohl komplett leergefressen worden. ;) Leider ließ gegen Anfang Teil 2 das Tempo generell ziemlich nach und ihr beide konntet aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr wirklich an den Charaktermomenten des 1. Teiles anknüpfen. Wobei Haze sich in der wenigen Zeit, tatsächlich glaubhaft zu einer Art 'Zweiter Anführer' entwickelte - womit wir alle wohl wahrlich nicht gerechnet hatten.

Thea Dor
Deine beiden Charaktere verbanden wohl das grundsätzliche Thema 'Antiheld' und du hast dieses in allen Maßen ausgespielt! :) Ob bewusst oder unbewusst, hast du vor allem zu Anfang und Mitte Teil 2s' für ordentlich viel Charakterspiel zwischen den Brigadieren gesorgt. (besondere Irene) Diese Szenen fand ich immer am spannendsten, vor allem, als du dann auch noch eine Ohrfeige deiner Begleiterin kassiert hast! Große Klasse! Zusammen mit den unterschiedlichsten Prügeleien, sei es in der Höhle der Vielkörperbestie oder im Anwesen Leberzipf, zählten deine Einstiege und Szenerien zu den großartigsten Momenten NORIAs. Und dafür danke ich dir vom Herzen! :) Leider hattest du bisweilen immer wieder mit der Post-Frequenz zu kämpfen und oftmals ging dadurch ein Augenblick (ingame) viel zu schnell vorüber; bis seit Anfang 2015 deine Teilnahme am Geschehen immer weiter zurückging. Influenza & PC Probleme, Spielleiterausfälle und Co. - seis drum! Ich würde mich freuen, einmal wieder einen Vigilanten deiner Bauart an meiner Seite zu wissen! :D

Gelirion
Ich bin jetzt seit etwa 2 Jahren im Gate unterwegs. Dabei kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass ich keine Seele hier getroffen habe, die seine Spielercharaktere mit so viel Elan und Ansporn belebt, wie du, mein Lieber Gelirion! Tanakas gesamter innerer Konflikt war herrlich erfrischend, glaubhaft und toll in Szene gesetzt!! Legendär deine Konfrontation auf der Bühne mit Alberto Monteverda! Nach wie vor meine absolute Lieblingsszene der Runde! :D Du bist nicht nur ein fleißiger Schreiber, sondern verkörperst (nicht nur hier) das Sinnbild eines 'Rundenzugpferdes'. Niemals hatte ich Zweifel daran, nicht alsbald wieder von deinem geschulten Barden zu lesen! Sollte ich jemals wieder eine Runde im Forum ankündigen, sei dir sicher zuvor bereits eine heimliche PM von mir erhalten zu haben. Bis dahin freue ich mich darauf, von 'Gelirion' weiter durch Aradan 'gezogen' zu werden und verlagere unser Zusammenspiel wieder an seinen Ursprung zurück - in Sternenbluts Runde! :D

Trenaris Ilora
Allen voran ein aller, aller letztes Mal: Tut mir sehr Leid, für Miss Shalott. Glaub mir, wenn jemand gerne gesehen hätte, wie sich deine kleine Hexe in Mechanika entfaltet, dann ich. Nach Monaten des 'Hin Haltens' warf ich mich euphorisch endlich an deinen Einstiegspost und bemerkte bereits wenige Wochen später, dass GRIM NORIA so nicht weitergehen kann. Wie gerne ich nur dein Spiel verfolgt hätte! - Seis drum, Schuld daran bleibe ich wohl selbst. Es gebührt dir mein tiefster Dank für deine engelsgleiche Geduld, Kreativität und Leidenschaft, welche du in den Charakter Shalott investiert hast. Es war mir eine Freude, die Hexen Mechanikas zu erfinden. :) Ich wünsche dir alles Gute und hoffe du findest einen ordentlichen Platz in einer anderen Runde, die deiner Spielweise am Ende auch gerecht wird!!

Sternenblut
Du bist wohl der Spieler aus den wackeren Reihen der Norianler' - welcher mich absolut am meisten zum Schwitzen gebracht hat! Deine Postfrequenz war ja der absolute Wahnsinn! :D Kaum denkt man sich: 'So, jetzt habe ich die Robin endlich weiterschieben können!' schon sieht man etwa 20 Minuten später auch schon den nächsten Beitrag. Gepaart mit deinen coolen Ideen zum Charakter, sage ich mit Fug und Recht, dass man sich als Spielleiter wohl keine bessere Rächerin für seine Riege hätte wünschen können! :) Hut ab, lieber Sterni! Bis gleich dann in Aradan. ;) (Wobei deine Würfelwürfe wahrlich unerreicht unfair waren; ich hoffe wirklich, du hast dein Glück diesbezüglich erst einmal verspielt, wenn es um die nächsten Attacken gegen meinen armen Druiden geht...)

Cayden Caillean
Master Bosco Matthew Jenkins. So vielschichtig die Betitelung deines Spielecharakters auch war, so tiefgründig sein Hintergrund, seine völlig eigene, schroffe Art und der Antrieb, welcher den kleinen, runzeligen Kobold immerzu bewegt hat. Egal ob Entführung, Verhör oder Traumwelt - dein Rollenspiel bleibt neben unserem Schauspieler Tanaka wohl unerreicht! :) Ich hoffe ich bin deiner Bitte, dir den Arm während des Einstieges abzutrennen, gebührend nachgekommen! Riesen Dank ebenso an all die Tipps, Ratschläge und Meinungen, die du mir via Facebook / Pm während der gesamten Spielphase gegeben hast. Daraus hab ich, was das Medium Pen & Paper gepaart mit Forenspiel, unmenschlich viel lernen können. Ich hoffe es dauert nicht zu lange, bis wir zwei mal wieder in einer Runde aufeinander treffen! :D Bis dahin freue ich mich, wenn wir uns trotz dem "Rundenaus"
dennoch ab und zu weiter über dieses geniale Hobby austauschen.

Swi'si
Kompliment zur Güte! Ich hatte ja nicht ahnen können, was da für ein Charakter heraus kommt, als du dich auf mein zweites Gesuch gemeldet hattest! :D Bernadette war eine der Grundpfeiler jener Geschichte, zur welche der Downtown Blues schließlich geworden ist. Sehr viel Spaß hat mir das gemeinsame Basteln ihres Hintergrundes mit dir gefallen und deine unvergleichliche Art, absolut plausibel und überzeugend ein Konstrukt zu personifizieren. Ich wünsche dir alles erdenklich Gute, lieber Swi'si! Und hoffe ebenfalls, vielleicht eines Tages mal wieder mit dir eine Runde teilen zu dürfen!!

Umbra
Wir zwei hatten ja bereits im 'Löwen von Jackals' die Ehre; doch während der Downtown Blues Phase hab ich erst richtig kapiert, was hinter deinem unscheinbaren Nicknamen steht! (Zugegebenermaßen hatte mich Thorgrimm vor ewiger Zeit einmal auf die Federwelten gebracht; ich war zu diesem Augenblick wohl nur zu kleingeistig, um da Verbindungen zu Barry Gamble / Simon Hook zu ziehen :cheesy:) Es war mir eine wahre Freude, dein literarisches Können in dieser kleinen Runde zu beobachten! Barrys Beiträge waren für mich immer ein wenig der 'schriftstellerische Gipfel eines ziemlich gehobenen Schreibniveaus'! Verzweifelnd habe ich versucht, deinen atmosphärischen und beeindruckend dichten Beiträgen gebührend mit einer Antwort zu folgen. Bis zum heutigen Tage bin ich allerdings auch vehement der Meinung, mir daran ordentlich die Zähne ausgebissen zu haben! :) Vielleicht bekomme ich ja mal wieder die Gelegenheit dazu, mich an deinem Getipsel zu messen. Es wäre mir eine wahre Freude! :D

K.Haos
Wir zwei kennen uns ja schon ein 'bisschen' länger... ;) Es war ein riesen Spaß, mit dir mal in einer Forumsrunde zu spielen, mein Freund! :D Den Rest des Beitrages spare ich mir einfach und halte ihn dir wörtlich unter die Nase. Am Freitag dann - im Caro. Thehe!



Puh, wir waren hier wirklich ganz schön viele Spieler, wenn man so mal zurückblickt und die einzelnen Nasen zählt. Natürlich darf man Freddy (Razhan) nicht vergessen, der im ersten Teil des Uhrwerkes den Alchemisten mimte, bis er dann leider kurz darauf im Nirvana des weiten Internets verschwand. Und natürlich Victor I. McWybrandt, den Lesern wahrscheinlich besser bekannt als Lavinia Crankrats - meine beste Hälfte und (seit etwa Juli letzten Jahres) Verlobte :P. Danke, danke, danke mein Schatz, für all deine Engelsgeduld und die tausendundzweihundert doofen Rollenspiel Fragen, die ich dir mitten in der Nacht gestellt hab!! :oops:

Ein letztes 'Shout-Out' noch zu Big L - Luther Engelsnot! Nicht nur für all die Tipps und das heimliche, konstruktive Mitlesen... Du hattest deine wachen Augen stehts offen und immerzu ein Ohr für einen SL Noob wie mich! :D Ich wünsche dir auch weiterhin viel Erfolg mit all deinen tollen Runden!! ... Oder viele, viele Schädel für deinen Thron. Wie auch immer!  :chaosstar:

Tja, einen Augenblick verweilen wir noch im stummen Gebet; danken Daishy, Lilja, Sensenmann und all den anderen Namen (die ich noch nicht kenne) für ihre Arbeit, Wachsamkeit und Leidenschaft, die sie in dieses Ongame-Forum stecken. Ihr seit Klasse!  :thumbup:

Jetzt machen wir mal das Licht aus, schätze ich... Damit endet jetzt auch endlich dieser wüste Schreibwall, zu dem mein Abschlusspost geworden ist.



Meine Damen und Herren, es war mir eine Ehre!

Bis bald,

wie immer - LG, der Alex! ;)
« Letzte Änderung: 20.05.2015, 18:07:06 von Wellby »
“Sometimes it’s only madness that makes us what we are.”

~ Grant Morrison; BATMAN: Arkham Asylum - A Serious House On a Serious Earth

Wellby

  • Moderator
  • Beiträge: 1863
    • Profil anzeigen
GRIM NORIA - UHRWERK 39
« Antwort #17 am: 20.05.2015, 18:12:09 »
PS.: Ihr hattet mich um ein Bildchen zum Schluss gebeten... Dieser Anfrage werde ich liebend gerne folgen, sobald die Zeit dies zulässt! :) Die Runde bleibt wohl noch bis Dienstag nach Pfingsten offen, dann bekommt der Sensenmann eine PM.
“Sometimes it’s only madness that makes us what we are.”

~ Grant Morrison; BATMAN: Arkham Asylum - A Serious House On a Serious Earth