Autor Thema: Der Richter - Regeln  (Gelesen 603 mal)

Beschreibung: Authorität, Gehorsam, Urteil

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Das Tarot

  • Moderator
  • Beiträge: 182
    • Profil anzeigen
Der Richter - Regeln
« am: 14.04.2015, 14:02:32 »
Regeln

Allgemeines

Ich bitte um einen freundlichen Umgang außerhalb des Spieles. Wie ihr euch im Ingame verhaltet hängt von eurem Charakter ab und sollte nicht das Miteinander auf Spielerebene beeinflussen. Zusätzlich bitte ich daran zu denken, dass wir alle zusammenspielen und deshalb auf die Kompatibilität der Gruppe und Grundmotivation der Charakter geachtet wird. Niemanden hilft es, wenn die Gruppe auseinanderbricht. Das heißt ja nicht, dass es nicht Meinungsverschiedenheiten geben kann.
Es gibt keine maximale und minimale Postlänge jedoch würde ich mich freuen, wenn die dreizeiligen Posts sich in Grenzen halten und versucht wird das Spiel zu bereichern. Außerdem achtet bitte auf die Rechtschreibung und nutzt notfalls entsprechende Programme, damit die Lesbarkeit im Zweifelsfall nicht zu sehr leidet.
Regelmäßige Beteiligung, solange es keinen Grund im Spiel gibt, warum der Charakter sich nicht beteiligen kann, ist gewünscht. Bei regelmäßiger Nichtbeteiligung wird der Charakter aus dem Spiel genommen, genauso wie der Spieler. Das Entfernen des Charakters hängt von der Situation im Spiel ab, bei freiwilligen Ausstieg wegen Zeitmangel kann der Charakter auch so raus geschrieben werden, so dass er später wieder einsteigen kann.
Spieler, welcher länger fehlen ohne sich abzumelden, werden ebenfalls aus dem Spiel genommen.
Sollte ein Spieler in einer Kampfsituation innerhalb von 24 Stunden des Rundenbeginns nicht die Handlungen seines Charakters gepostet haben, kann er bitte von einem anderen Spieler übernommen werden oder wenn derjenige bereits weiß, dass er es nicht schaffe, grobe Anweisungen für den Spielleiter hinterlassen, damit dieser im Zweifelsfall übernehmen kann. Im Räume auch das Recht ein noch bis 24 Stunden nach Ende der Runde seinen Post nachzureichen, allerdings hoffe ich, dass Verständnis dafür herrscht, dass dann nicht immer alles sauber passt. Erfolg keine der Optionen setzt der Charakter diese Runde aus.

Postings

Es wird im Präsens und der dritten Person Singular geschrieben.
"So wird geredet."
"So wird gedacht."
"So wird gebrüllt!"
"So wird gefunkt."

Keine Smilies im Abenteuer und andere Schriftarten oder Schriftfarben nur um besondere Sachen kenntlich zu machen. Zum Beispiel wenn man in einer anderen Sprache spricht, welche nicht alle Mitglieder verstehen. Fußnoten sind toll, um wichtige regeltechnische oder nicht direkt das Inplay betreffende Dinge unter zu bringen.


Doppelposts

Solltet ihr mit einem falschen Account schreiben (das passiert schon mal, allerdings empfehle ich jedem die neue Personaeinstellung assoziiertes Board in dem Fall), postet das Ganze noch einmal mit den Richtigen und ich lösche den falschen Beitrag dann später oder editiert einfach und wählt selbst die richtige Persona.

Würfeln

Alle Würfe werden in Der Harlekin getätigt.
Editiert wird dort niemals, denn sonst zählt der Wurf als natürliche 100 im Falle von w100 Würfen und als natürliche 1 oder 10 im Falle von w10 Würfen, je nachdem was in diesem Moment schädlicher für den Charakter ist.
Gewürfelt werden kann dort immer, wenn ich es euch sage oder ihr es für nötig erachtet, beziehungsweise die Regeln es vorschreiben. Etwas Eigeninitiative schadet in den meisten Fällen nicht, damit sich nicht alles zu lange hinauszögert. Gewürfelt wird mit Hilfe der Dicetaste. Dort gibt es den besonderen Tag bc für Warhammer40k Runden in der Form bcXX wobei XX der Wert ist unter den gewürfelt werden muss. Also zum Beispiel folgendes ohne die Code-Umgebung:
[dice]bc57[/dice]
Kampf

Zu Beginn jedes Kampfes würfelt jeder einmal Initiative im Würfelpost und kennzeichnet den Post entsprechend. Die Beschreibung eines Kampfpostes sollte von einer “Code“-Umgebung ( (code) (\code), wobei die runden Klammern durch eckige Klammern ersetzt werden) umhüllt sein. Die relevanten Dinge auf der Regelebene bitte klein unter die Beschreibung des Kampfpostes setzen und außerhalb der “Code-Umgebung. Bitte genaue Angaben machen. Ich gebe mir die Mühe Karten anzufertigen und hoffe dann auch, dass dies entsprechend genutzt wird. Sollte dies nicht der Fall sein, werde ich sonst in Zukunft doch keine Karten mehr anfertigen. Als Beispiel sieht dies folgendermaßen aus:

Bruder Theodosius hat nicht damit gerechnet, dass die Mitglieder der Blutzschlitzerbande tatsächlich so dumm wären im Angesicht des reinen Glaubens ihre Waffe zu ziehen. Aber er hat sich geirrt und nun schlagen die Kugeln nur so um ihn herum ein. Seine Mitakolythen haben bereits Deckung gesucht und so bleibt dem Priester nichts anderes übrig, als diesem Beispiel zu folgen, auch wenn er liebend gerne seinen Hammer in ihre Schädel rammen würde. Aber das Kreuzfeuer würde ihn sofort töten. Theodosius hechtet in Deckung und zieht seine automatische Pistole. Ein treues, wenn auch krudes Werkzeug.
Halbe Aktion: Bewegung 1 Feld nach Rechts, 2 Felder nach Rechtsoben
Halbe Aktion: Automatische Pistole ziehen


Fragen werden im OOC geklärt.

Charaktererschaffung
Es gelten die Standardregeln zur Charaktererschaffung aus dem Grundregelwerk. Attribute werden mit +25 ermittelt. Der Elite Advance "Inquisitor" steht nicht zur Verfügung.
« Letzte Änderung: 17.04.2015, 11:46:46 von Das Tarot »