Autor Thema: Meister und Padawane  (Gelesen 1125 mal)

Beschreibung: Feedback-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 17024
    • Profil anzeigen
Meister und Padawane
« am: 17.01.2016, 22:41:47 »
Platz für Feedback.
« Letzte Änderung: 17.01.2016, 22:42:05 von Idunivor »
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Nakoa Kotaki

  • Beiträge: 811
    • Profil anzeigen
Meister und Padawane
« Antwort #1 am: 18.01.2016, 00:46:38 »
Ich fange mal ungewöhnlich an. ;) An dieser Stelle ganz großes Lob an Derek. Es macht mir so unglaublich viel Spaß mit unseren beiden Charakteren. :D Auch weil wir trotz der ausgespielten Differenzen einen lockeren Umgang pflegen und es nie ausartet. Eines Tages werden unsere Charakter bestimmt noch Freunde. ;)
So jetzt aber mal ein übliches Feedback.

Spielleiter: Kann mich wirklich nicht beschweren was die Leitung an sich angeht. :) Es geht zügig voran, du gehst auf unsere (manchmal blöden, aber Star Wars passenden) Pläne ein und gibt uns Handlungsfreiheit, auch wenn ich den Eindruck habe, dass nicht alle so gut damit klar kommen. Aber sind ja genug und deshalb ist es auch dadurch nicht merklich ins Stocken gekommen. Zum Abenteuer selbst bisher habe ich gemischte Aussagen. Der Anfang war super! Hat mir sehr gefallen und war wirklich toll. Allerdings muss ich zum jetzigen Part sagen, ist nicht ganz meins. Plündern und Looten ist einfach nicht meine Sache und Raum für Raum etwas erkunden auch nicht, da aber der Rest das gut voran treibt und ich mich da raus halten kann, ist es für mich erträglich. Ich wollte nur sagen, dass es nicht unbedingt meine Präferenz ist. Die andere Sache ist, ich bin irgendwie noch nicht so richtig gepackt von der eigentlichen Hauptgeschichte, weil uns kaum was mit irgendeiner Person verbindet und wir so ein bisschen im Dunkeln stochern. :) Hoffe das liest sich jetzt nicht zu negativ. Ach so und manchmal habe ich den Eindruck die Schwierigkeitsgrade sind etwas hoch angesetzt, bin eigentlich überrascht, dass überhaupt so viel geklappt hat.

Mitspieler: Zu Derek habe ich ja schon was gesagt. Zum Rest möchte ich nur was aus meiner persönlichen Sicht anmerken. Manchen Charakteren fehlt etwas die Präsenz und Charakterisierung. Bei Derek habe ich ein gutes Bild und er ist präsent. Bei anderen sieht das irgendwie anders aus. Merit ist für mich irgendwie etwas formlos (vielleicht auch Absicht) und bei unserer Falleen vergesse ich ehrlich gesagt manchmal, dass sie da ist.  :-X Ich möchte Niemanden damit auf den Schlips treten, aber es fiel mir auf. Barret hingegen ist charakterisiert, ist aber weniger präsent weil er einfach völlig überfordert ist als Charakter. :D
Pazifismus hat meiner Spezies den Tod gebracht, es ist an der Zeit die Waffen zu erheben, und dennoch...die Erinnerungen warnen vor Rache...

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 17024
    • Profil anzeigen
Meister und Padawane
« Antwort #2 am: 18.01.2016, 14:26:13 »
Keine Sorge, die Haupthandlung holt euch bald ein, ich habe euch nur einen kurzen Vorsprung gegeben.  :twisted:

Zitat
Ach so und manchmal habe ich den Eindruck die Schwierigkeitsgrade sind etwas hoch angesetzt, bin eigentlich überrascht, dass überhaupt so viel geklappt hat.

Das ist an dieser Stelle gerade so Absicht. Insgesamt muss ich mich aber auch erst nen bisschen eingewöhnen in das System als SL, das sollte aber langsam erledigt sein.
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Derek Vonn

  • Beiträge: 1348
    • Profil anzeigen
Meister und Padawane
« Antwort #3 am: 21.01.2016, 20:57:31 »
Dann will ich hier auch mal kurz was schreiben.
Zunächst mal danke für das Lob. Ich habe das Glück, dass mein Charakter ganz anders ist, dadurch ergeben sich automatisch Reizpunkte. Ich kann es aber auch zurückgeben, mir macht die kleine Fehde auch großen Spaß. Vielleicht hat das am Anfang auch die anderen Charaktere etwas in den Hintergrund gedrängt; aber ich denke, so langsam ebbt das ganze ja auch etwas ab.

Zur Spielleitung: Gefällt mir bisher sehr gut; ich persönlich mag es ja gerade, wenn die Geschichte sich erst langsam entspinnt. Ich habe allerdings auch keine Erfahrung mit Onlinerunden; da ist eine wirklich lange Kampagne wahrscheinlich aufgrund der Zeit nicht wirklich möglich. Trotzdem hat es mir gefallen, dass wir erst einmal ins kalte Wasser geworfen wurden. Allerdings hoffe ich auch, dass wir in nicht allzu langer Zeit wieder mit der Haupthandlung in Kontakt kommen, denn es geht ja um die Macht, helle und dunkle Seite. Derek glaubt bis heute nicht wirklich daran, und ich hoffe, dass sich das irgendwann ändert :)

Damit komme ich zu den Mitspielern: Ich glaube, genau der letzte Punkt ist hier vielleicht das "Problem" (wobei ich nicht wirklich ein Problem sehe). Die meisten Charaktere sind viel stärker auf die Macht und all das Drumherum ausgerichtet als Derek (und auch Nakoa), deswegen fehlt denke ich momentan etwas der Fokuspunkt, wo sie ihre wirklichen Stärken ausspielen können. Ich denke, wenn wir an diesem Punkt ankommen, werden andere Charaktere auch stärker in den Vordergrund rücken.

Allerdings möchte ich zusammenfassend sagen, dass mir die Runde sehr viel Spaß macht, und das bezieht ausdrücklich alle Mitspieler ein, denn alle bringen sich ein und sind regelmäßig dabei.
« Letzte Änderung: 21.01.2016, 20:59:23 von Derek Vonn »

Derek Vonn

  • Beiträge: 1348
    • Profil anzeigen
Meister und Padawane
« Antwort #4 am: 20.11.2017, 10:46:27 »
Nach fast zwei Jahren (so lange ist das schon her?) möchte ich mal wieder ein Feedback senden.

Zunächst einmal: Mir macht die Runde immer noch viel Spaß, auch wenn sich die initialen Reizpunkte jetzt etwas abgeschliffen haben. Allerdings befinden wir (bzw. zumindest ich mit Derek) uns mMn gerade in einer etwas schwierigen Phase, was ich mal ansprechen wollte.

Die Anfangsphase war geprägt von der Aufregung, aus seinem bisherigen Leben gerissen worden zu sein, dem dauernden Gefühl, verfolgt zu werden, den ersten Berührungen mit dem, was Derek als Macht kennengelernt hat, und dem inneren Kampf, ob er an diese Macht glauben soll.
Nun hat sich das ganze etwas eingespielt, die Situation ist nicht mehr so neu, die Verfolgung scheint nicht mehr so akut, und der Fokus sollte sich in meinen Augen etwas stärker in Richtung Macht richten, und dann, was denn unsere neue Lebensaufgabe sein soll.

Hier beginnt mein Problem: Es ist klar, dass diese Suche womöglich langwierig ist, aber wir kommen gefühlt nicht wirklich weiter. Derek (und auch Nakoa) wehren sich bis heute gegen dieses Machtdingens, und zumindest für mich war immer das Ziel im Mittelpunkt, diesen Asen Sulk zu finden, damit sich auch der Charakter stärker in Richtung Macht entwickeln kann - sowohl von den Werten her, aber vor allem auch der inneren Einstellung. Nun kann es natürlich sein, dass wir in dieser Ruine doch noch etwas finden, aber es sieht momentan nicht so aus, als ob das mehr sein könnte als eine weitere Spur, ein weiterer Planet, eine weitere Hoffnung, den Kerl irgendwann mal aufzuspüren.

Nun ist ein Forenrollenspiel ohnehin schon eine langsame Sache, und da wiegt es umso schwerer, wenn die Handlung sich eher langsam entspinnt. Mein Gefühl ist, dass nicht nur mir, sondern allgemein der Gruppe, mal wieder ein Impuls fehlt, der die Handlung ein Stück vorantreibt, uns wieder Ansporn gibt. Raum für Raum diesen Tempel zu durchsuchen, um immer neue Ruinen zu finden, ist auf Dauer zäh.
Wie gesagt, vielleicht steht der Durchbruch kurz bevor, das kann ich nicht beurteilen, aber momentan leidet meine Motivation etwas darunter, dass ich das Gefühl habe, von unserem Ziel weiter denn je entfernt zu sein.
« Letzte Änderung: 20.11.2017, 10:47:41 von Derek Vonn »

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 17024
    • Profil anzeigen
Meister und Padawane
« Antwort #5 am: 20.11.2017, 11:08:05 »
Danke für das Feedback, ich sehe das Problem und habe tatsächlich schon einen Hebel, mit dem es sich lösen lässt, auch wenn er doch etwas anders ist als ursprünglich geplant, aber das kommt dann schon.

Wie gesagt, vielleicht steht der Durchbruch kurz bevor, das kann ich nicht beurteilen, aber momentan leidet meine Motivation etwas darunter, dass ich das Gefühl habe, von unserem Ziel weiter denn je entfernt zu sein.

Der steht nämlich tatsächlich kurz bevor, auch wenn wohl in etwas anderer Form als erwartet.

The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Nakoa Kotaki

  • Beiträge: 811
    • Profil anzeigen
Meister und Padawane
« Antwort #6 am: 05.02.2018, 22:46:33 »
Ich wollte auch mal wieder nach längere Zeit ein Feedback lassen. Ich bin froh, dass wir den Turm jetzt hinter uns lassen, denn ich muss sagen der hat bei mir irgendwie doch mehr Motivation und Antrieb gekostet, als ich gedacht habe. Zusammen mit der Arbeitsumstellung war das auch eine schöne Ausrede, um nicht so aktiv zu sein. Das ist natürlich nie gut und ich grübele auch immer noch was ich an der Stelle unternehmen könnte, um dem entgegen zu wirken.
Aber deshalb wollte ich eigentlich nicht schreiben, ich wollte eigentlich meine Freude zum Ausdruck bringen, dass die Aktivität sich wieder gefangen hat und wir wieder schön aktiv sind. Dazu auch noch einmal die Ansage, dass sich Woh Zsar sehr gut eingefunden hat und ich den Charakter sehr mag. Auch sonst passt die Gruppe inzwischen schon etwas mehr als noch vor über einem Jahr, auch wenn Xiara für mich immer noch etwas blass erscheint.
Ich harre aber mal der Dinge die dann kommen, denn im Moment bin ich wieder voll motiviert. :) Der einzige Wermutstropfen für mich ist, dass ich gefühlt irgendwie meine Nische verloren habe und aufgrund des engen XP-Budgets absolut keinen Schimmer habe, wie es mit Nakoa weiter gehen soll so, dass ich meine Wiederfinde ohne das eigentliche Profil zu verlieren und doch irgendwie auch etwas in der Macht weiterzukommen. Das ist aber wohl eher mein eigenes Problem und auch der Tatsache geschuldet, dass ich irgendwie nicht genug über die Rolle innerhalb der Gruppe nach gedacht habe. Wie ich damit umgehe muss ich noch sehen, im Moment trübt es noch etwas die Motivation, aber solange der Rest stimmt sollte das hoffe ich dennoch passen.
Pazifismus hat meiner Spezies den Tod gebracht, es ist an der Zeit die Waffen zu erheben, und dennoch...die Erinnerungen warnen vor Rache...