• Drucken

Autor Thema: Siberys' Schoß  (Gelesen 22264 mal)

Beschreibung: Eine sichere Zuflucht

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Johann ir'Aldath

  • Beiträge: 272
    • Profil anzeigen
Siberys' Schoß
« Antwort #45 am: 22.03.2016, 13:15:49 »
Ich fände nen Paladin sehr interessant. Ich kann mich durchaus gut damit arangieren und es gibt schöne Möglichkeiten für Rollenspiel.

Als Paladin Erbe wurdest du vielleicht weggeschickt um irgendwo hingeschickt um ausgebildet zu werden. Anstand, militärische Schulung, etc.

Mondragor

  • Beiträge: 2420
    • Profil anzeigen
Siberys' Schoß
« Antwort #46 am: 22.03.2016, 14:55:47 »
Üble Werte bei Johann. :-|
Zur Frage, weder noch. Es wird nicht der Durchschnitt genommen, sondern der mittlere Wert, also der Median der drei Werte. Dementsprechend ist der immer eine natürliche Zahl und der mit dem mittleren Bonus aus drei Werten.

Ich finde, die Werte gehen noch. Bei meinen Simulationen sieht das oft noch viel schlimmer aus. Ich ringe zwar noch mit mir, aber deshalb werde ich wohl das Kaufsystem nehmen. Die Gefahr, dann mit Werten von 5 und 8 rumzulaufen, ist mir doch zu groß :)

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
Siberys' Schoß
« Antwort #47 am: 22.03.2016, 15:45:07 »
Ansonsten ich denke ein Paladin würde nicht so problematisch sein. Zum einen ist der 13th Age Paladin ja nicht ganz so eingeengt wie im normalen D&D und zum Anderen macht die Wahl der Gottheit auch was aus. Außerdem wird es ja eh keine böse Runde oder so. Ein Paladin würde also denke ich schon passen und könnte einfach einen guten Kontrast zu unserem anderen Erben bieten.
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

Johann ir'Aldath

  • Beiträge: 272
    • Profil anzeigen
Siberys' Schoß
« Antwort #48 am: 22.03.2016, 15:48:31 »
Ich wäre übrigens gerne der älteste Erbe, dann könnten sich die anderen immer noch überlegen, ob sie sich an mich erinnern oder nicht (vielleicht auch nur noch vage Erinnerungen aus der frühen Kindheit). Oder sie werden mit einem Bruder überrascht.

Mondragor

  • Beiträge: 2420
    • Profil anzeigen
Siberys' Schoß
« Antwort #49 am: 22.03.2016, 16:15:52 »
An welches Alter hast Du so etwa gedacht?

Johann ir'Aldath

  • Beiträge: 272
    • Profil anzeigen
Siberys' Schoß
« Antwort #50 am: 22.03.2016, 16:22:22 »
Keine Ahnung, dachte so an Mitte Dreißig. Das sollte reichen, damit das nächst jüngere Geschwister noch sehr klein war und sich nicht mehr/kaum an ihn erinnert. Wenn dieses Szenario gewünscht ist. Alternativ könnten es natürlich noch Halbgeschwister sein, vielleicht ist Johanns Mutter früh gestorben (Mama Komplex und so).

Mondragor

  • Beiträge: 2420
    • Profil anzeigen
Siberys' Schoß
« Antwort #51 am: 22.03.2016, 18:08:51 »
Die Frage ist, müssen die Erben überhaupt Geschwister sein? Möglicherweise ist die oder der jetzige Wer-auch-immer kinderlos verstorben und seine Nichten und Neffen sind jetzt die Erben. Das würde sich gut mit dem von mir skizzierten Verlauf vereinen lassen, nach dem der Paladin als einziges Kind des Bruders oder der Schwester der Meinung war, der einzige und letzte Erbe zu sein, während dann plötzlich ein weiterer auftaucht, der z.B. der Sohn eines verstoßenen Halbbruders oder so sein könnte.

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
Siberys' Schoß
« Antwort #52 am: 22.03.2016, 18:10:52 »
Da Adelsfamilien schon immer ziemlich verworrene Verwandtschaftsverhältnisse haben können, wäre es durchaus auch möglich, dass ihr eher Cousins seid als direkte Geschwister. Wie gesagt ich möchte euch da wirklich nicht einengen.
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
Siberys' Schoß
« Antwort #53 am: 22.03.2016, 18:25:35 »
Ich bin gerade irgendwie sehr unschlüssig, in welche Richtung ich tendieren soll. Bis wann sollen die Charaktere denn fertig sein?
Bisher haben wir den Barden-Weiberheld, eine manische Pyromanin, und einen flexiblen Zwerg. Für Anregungen bin ich empfänglich. Der Paladinansatz hat seinen Charme, aber ich habe die Befürchtung, dass das gruppentechnisch schwierig werden könnte. Der Schurke wäre mir als Charakter wohl sympathischer, aber dann wären zwei möglicherweise recht ähnliche Charaktere in der Gruppe, was auch nicht optimal ist. Außer den beiden fehlen mir ein wenig die Ideen (also für einen interessanten Hintergrund).

Ich muss das ganze wohl nochmal reifen lassen ...

Sorry, völlig verpeilt zu beantworten. Prinzipiell habt ihr noch Zeit und je eher ihr fertig seid, desto eher würde ich anfangen. Es wäre nett, wenn wir vielleicht spätestens irgendwann Anfang April starten können. Wenn das für alle möglich ist.
« Letzte Änderung: 22.03.2016, 18:25:54 von Luther Engelsnot »
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

Mondragor

  • Beiträge: 2420
    • Profil anzeigen
Siberys' Schoß
« Antwort #54 am: 22.03.2016, 18:49:48 »
Ansonsten ich denke ein Paladin würde nicht so problematisch sein. Zum einen ist der 13th Age Paladin ja nicht ganz so eingeengt wie im normalen D&D und zum Anderen macht die Wahl der Gottheit auch was aus. Außerdem wird es ja eh keine böse Runde oder so. Ein Paladin würde also denke ich schon passen und könnte einfach einen guten Kontrast zu unserem anderen Erben bieten.

Ah, und ich hab das hier übersehen.

Momentan sieht es nach dem Paladin aus. Die Sache ist allerdings die: Wenn, dann sehe ich den schon ziemlich extrem angelegt, Marke Miko Miyazaki aus OOTS, falls das jemand kennt: überzeugt davon, im Besitz der alleinseligmachenden Wahrheit zu sein, und skrupellos, wenn es darum geht, "das Gute" durchzusetzen. Deshalb würde ich den gerne als Inquisitor der Kirche der silbernen Flamme spielen, das würde dazu denke ich passen.
Natürlich ist immer Platz für Charakterentwicklung vorhanden, aber das wäre mal so der Ansatzpunkt, den ich mir vorstelle. Wenn Du aber sagst, das ist Dir zuviel, schwäche ich es entweder nochmal ab oder überlege mir nochmal was ganz anderes.

Lilja von Rottmulde

  • Administrator
  • Beiträge: 8244
    • Profil anzeigen
    • http://aeringa-jordsdottir.deviantart.com
Siberys' Schoß
« Antwort #55 am: 22.03.2016, 19:33:03 »
Huhu,

ich bin dann wohl die irgendwann erwähnte "weitere Spielerin" :D Ich würde gerne den Käpt'n des pünktlich zu Beginn abgestürzten Luftschiffes mimen^^ Allerdings habe ich noch keine Ahnung, welche Klasse ich da am besten nehme :-\
I loathe to breathe, I loathe to feel,
I loathe to know that what I hate's still real,
I'm tired of waking up into the same old shape,
I yearn to end it, but there's no escape...

Johann ir'Aldath

  • Beiträge: 272
    • Profil anzeigen
Siberys' Schoß
« Antwort #56 am: 23.03.2016, 09:13:52 »
Herzlich willkommen.

Tja als Klasse bietet sich vielleicht ein Kämpfer oder Ranger an, als Art Haudegen als Kapitän.
Ansonsten einen Magier, wenn es mehr in Richtung ich beherrsche die Elementare in meinem Luftschiff geht.

Horrorking

  • Beiträge: 631
    • Profil anzeigen
Siberys' Schoß
« Antwort #57 am: 23.03.2016, 10:04:49 »
Ich komme mit den Muster Charakterbogen nicht so zurecht. Ich bau mir was und dann können wir ja zusammen edetieren

Horrorking

  • Beiträge: 631
    • Profil anzeigen
Siberys' Schoß
« Antwort #58 am: 23.03.2016, 10:29:05 »
Wo steht noch mal das gear

Johann ir'Aldath

  • Beiträge: 272
    • Profil anzeigen
Siberys' Schoß
« Antwort #59 am: 23.03.2016, 10:34:34 »
Character Sheet ziemlich weit unten.

  • Drucken