• Drucken

Autor Thema: In die Dunkelheit  (Gelesen 19127 mal)

Beschreibung: IC-Thread Chapter 2

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mhyr

  • Moderator
  • Beiträge: 2278
    • Profil anzeigen
In die Dunkelheit
« Antwort #390 am: 07.03.2017, 21:11:50 »
Dann preschte ein besonders bulliges Exemplar aus dem kleinen Schwarm heraus und griff Ryck mit einer exotisch anmutenden Stangenwaffe, die entfernt an die Schere eines Flusskrebses erinnerte, an. Doch auch unter diesem Angriff konnte sich der Halbelf hinwegducken. Dem Fischmann entglitt ein gespuckter Fluch, der Thalra hochschrecken ließ.

Plötzlich zischten mehrere Speere aus dem Schwarm in den Höhleneingang auf den Halbelfen zu, den nun auch sein Glück verlassen hatte und von einem getroffen wurde.[1]

Thalra schlug die Augen auf und sah sich unauffällig um. Als sie den Angriff erkannte[1], griff sie nach einer neben ihr lagernden Armbrust und erhob sich in die Hocke.[2] Aus dieser Position heraus lud sie die Waffe und begann zu zielen.[3] Kurz hatte sie überlegt, ob sie einfach aus dem Liegen heraus feuern sollte, aber dann fehlte ihr die Beweglichkeit, sollten die Angreifer bis zu ihr herankommen. "Kuo-Tao - atmen Wasser und Luft - lichtempfindlich.", teilte sie wie aus einem Nachschlagewerk zitiert mit.

Nindrol griff instinktiv nach einem der Kurzschwerter und säbelte das ihn umklammernde Netz entzwei.[1] Sofort zog er die zweite Klinge und nahm eine verteidigende Position ein. Dann rief er so laut er konnte: „Wir brauchen Licht, ich sehe nichts!“

Der Halbelf wich leicht zurück als der Fischmann ihn bedrängte. Hastig murmelte er ein paar arcane Wort und fächerte seine Hände vor sich. "Auf den Grill mit dir!" rief er, als lodernde Flammen aus den Fingern schossen.

Sogleich hatte sich Nindrol befreit und Ryck die vordersten vier Kuo-Toa mit magischen Flammen angegriffen, während Buppido hilflos im Netz der Fischmenschen zappelte und die anderen noch von einem besseren Ort träumten.
 
Dann schlug Sarith der Drow die Augen auf und begann sie Weggefährten zu wecken.
Fireballing player characters since 1998.
Mein Blog. Mein Gate. Mein Portal. Und sie sind für euch alle da!
INSPIRATION?!

Mhyr

  • Moderator
  • Beiträge: 2278
    • Profil anzeigen
In die Dunkelheit
« Antwort #391 am: 10.03.2017, 19:22:23 »
Für einen kurzen Moment verbreitete sich der wohlige Duft nach geröstetem Fisch in der Höhle, ganz so wie um die zahlreichen Imbissstände im Hafenviertel von Tiefwasser. Flüche spuckend zischten die drei Kua-Toa um das bulligste Exemplar der Angreifer aus dem Sichtfeld der Abenteurer. Verbrannte Schuppen tanzten in der Luft als wieder die Zange des verblieben Fischmanns nach dem Halbelf schnappte. Dieses Mal schloss sich die exotische Waffe schmerzhaft um seinen Unterarm.[1]

Plötzlich schwirrten durch die herumwirbelnden Schuppen ein Netz und zwei weitere Speere. Doch die Distanz der hinteren Reihe an Kuo-Toa-Jägern war zu groß und so klapperten die Waffen lediglich gegen die wenigen Stalagmiten in der Höhle.

Nindrols Worte sorgten für Ärger bei der Dunkelelfe: "Verflixt noch mal diese Oberweltler!" Trotzdem ordnete sie ihre Prioritäten und sah vom Armbrustschuss und Kampfzaubern ab. Die ins Leere fliegenden Waffen bestärkten sie in ihren Handlungen. Sich auf ihr Training als Erbin eines hohen Hauses berufend murmelte sie einige Worte in ihrer dunklen Sprache.[1] Aus der Dunkelheit um die Kuo-Taos herum schälten sich wieder die bekannten dumpf violett glühenden Geisterkugeln, durchzogen von wabernden silbern leuchtenden Streifen. Im Anschluss stieß sie die nächstliegenden selig schlafenden Mitflüchtlinge an, um mehr Kämpfer auf ihrer Seite zu haben.[2]

"Du denkst du hast mich? Möchtest du noch mehr?" grade waren die Flammen erloschen so loderte in den Augen des Halbelfs frische Wut und erneut schossen Flammen von den ausgefächerten Fingern des Paktmagiers den Fischleuten entgegen. Die kürzliche Erfahrung gefangen genommen zu werden und bestimmt für die Sklaverei verkauft zu werden, beflügelte seine Magie. Es würde dieses Mal nicht so einfach werden.

Nindrol erkannte jetzt noch besser, was genau sich da ihnen entgegenstellte. Vor allem der kräftige Widersacher bei Ryck schien besonders gefährlich.[1] So stürmte er auf den Gegner zu[2] und sprang ihn mit seinen Kurzschwertern an.[3] Mochte der Jäger seine Klingen führen.

Spätestens der Aufschrei des Kuo-Toa, als die Klingen des Waldelfs seine geschuppte Haut durchdrangen, weckte die Weggefährten der verbissen kämpfenden Abenteurer. Derendil sprang brüllend auf und schlug sich blutrünstig auf die Brust und Sarith zischte etwas von Flucht, während sich die anderen schlaftrunken in eine Verteidigungshaltung brachten.
« Letzte Änderung: 14.03.2017, 22:07:00 von Mhyr »
Fireballing player characters since 1998.
Mein Blog. Mein Gate. Mein Portal. Und sie sind für euch alle da!
INSPIRATION?!

Mhyr

  • Moderator
  • Beiträge: 2278
    • Profil anzeigen
In die Dunkelheit
« Antwort #392 am: 14.03.2017, 22:09:45 »
Wieder schrie der bullige Fischmann vor Ryck auf und drückte seine Waffe für den Halbelfen unangenehm fest zusammen, dann wirbelte er zu Thalra herum und brüllte: "Krieche!" Und die Drow fiel vor dem Kuo-Toa auf alle Viere.[1]
Sobald die Dunkelelfe unten war, stürmten die Speerwerfer ihren Waffen hinterher und warfen sich auf die unterwürfige Frau. Ihre spitzen Zähne bohrten sich an zahlreichen Stellen in ihre dunkle Haut.[2]

Begleitet von zwei Netzen die über die Köpfe der Kämpfenden flogen, sprang ein weiterer Kuo-Toa in die Mitte der Auseinandersetzung. Er war dürr und besaß eine drahtige Gestalt unter seinem grünlichen Schuppenkleid, das über und über mit rasselnden Muschelketten behangen war.

Eines der beiden Netze landete auf Ryck und die Gewichte daran rissen den Halbelfen zu Boden.[3] Dem anderen konnte Nindrol gerade noch so ausweichen. Doch plötzlich ging ein Schlaghagel durch den grüngeschuppten Fischmann auf den Waldelfen nieder. Blitze zuckten über die Bruste von Nindrol, wo ihn der Kuo-Toa traf und als er sich von den elektrischen Strömen abwand wurde zudem auch noch gebissen.[4]

Plötzlich waren zwei weitere Speerkämpfer mit schleimbedeckten Rundschilden links und rechts neben dem Grüngeschuppten. Erbarmungslos stachen sie zu.[5]

Und dann kehren zu allem Überfluss auch noch die versenkten Kua-Toa zurück und schnappten sich den verstrickten Halbelfen. Jubelnd hoben sie ihn über ihre glubschäugigen Fischköpfe.

Untem Netz fielen ihm Bewegungen schwer, doch unbeholfene arkane Gestern huschten über seine Hände gut genug um kurz daraus ein vertrautes Knistern von seiner rechten Hand zu hören. Vorsichtig schreckte er die Hand durch eine Masche im Netz in Richtung des Fischmannes der direkt über ihm stand und die Magie entlud sich aus direkter Nähe.

Die junge Drow starrte ungläubig, als ihr bewusst wurde, dass das Fischwesen ihren Willen - den sie so konzentriert trainiert hatte, den sie für ihre stärkste Verteidigung hielt - überwunden hatte. Trotz ihrer Position hinter der Gruppe und am Boden liegend wurde sie das Ziel mehrerer Angriffe, die auch noch trafen. Lange würde sie das nicht aushalten und den anderen schien es noch schlimmer zu ergehen oder keine Hilfe zu sein. Die unübeschaubare Menge Angreifer taten ihr übriges zu der negativen Einschätzung der Situation. Wie in einer instinktiven Handlung wandt sie sich unter den Speeren und grollte mit fremdartiger Sprache: Den Niederen ist der Anblick eines Hohen verboten! Mit diesen Worten begann sie zunächst silbern-spiegelnd und anschließend durchscheinend zu werden, bevor sie komplett verschwand.[1] "Positionswechsel!", erinnerte sie sich an weitere Notwendigkeiten und kroch tiefer in die Höhle hinein.[2] Das Schicksal der anderen war ihr nicht egal, aber im Moment nicht so wichtig. Einzig ihre Leuchtkugeln blieben.

Die Drow ahnte sich soeben in Sicherheit, doch die Kuo-Toa nutzten ihre Unaufmerksamkeit und trieben wieder ihre spitzen Zähne in Thalras Fleisch, bis die Schmerzen ihr das Bewusstsein raubten. Ryck hingegen tötete den vorderen der drei Fischmänner, die die Halbelfen gerade zum Fluss tragen wollten. Der hörte er Derendil der sich brüllend in den Kampf mit den Geschuppten stürzte.
 1. prone
 2. 4+2+4 piercing damage
 3. restrained
 4. 5 piercing damage + 8 bludgeoning damage + 2 lightning damage
 5. 6+7 piercing damage
Fireballing player characters since 1998.
Mein Blog. Mein Gate. Mein Portal. Und sie sind für euch alle da!
INSPIRATION?!

Mhyr

  • Moderator
  • Beiträge: 2278
    • Profil anzeigen
In die Dunkelheit
« Antwort #393 am: 14.03.2017, 22:10:03 »
Die beiden Träger des Netzbündels in dem Ryck gefangen war gerieten durch die plötzliche Gewichtverlagerung ins straucheln und fielen. Der magiebegabte Halbelf landete hart auf dem sandigen Boden vor der Höhle, dann hörte er nur noch das Rasseln der Muschelketten des grün geschuppten Kuo-Toas, bevor ihm blaue Blitze erst die Sicht und kurz darauf das Bewusstsein nahmen.
Fireballing player characters since 1998.
Mein Blog. Mein Gate. Mein Portal. Und sie sind für euch alle da!
INSPIRATION?!

  • Drucken