• Drucken

Autor Thema: Im Hinterzimmer des Ahrromog  (Gelesen 12043 mal)

Beschreibung: [OoC] und [Offtopic]

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Orville Henry Hawkes

  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #75 am: 01.12.2016, 12:26:35 »
@SL

Wie wichtig ist dir, dass der Familiar mit Stats versehen ist?

"Denn wer den Schatz, das Schöne, heben will, // Bedarf der höchsten Kunst: Magie der Weisen." - Johann Wolfgang von Goethe, Faust II, Vers 6315 f. / Mephistopheles

Thorgrimm

  • Moderator
  • Beiträge: 1830
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #76 am: 02.12.2016, 00:40:07 »
Meinst du damit die favored class Options?
Genau.

Hattest du an etwas bestimmtes gedacht oder hast du einen Vorschlag?

...

Hört sich gut an. Müsstest du dann natürlich entsprechend im Hintergrund erklären und beschreiben.

@SL

Wie wichtig ist dir, dass der Familiar mit Stats versehen ist?

Ist mir jetzt nicht so wichtig. Hast du denn vor, ihn mehr als nur in einem Nebensatz zu erwähnen? Wenn du dem Familiar eine größere Rolle zusprechen willst, wäre es vielleicht doch gut, wenn er entsprechende Stats hat.

Bhekk

  • Beiträge: 140
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #77 am: 02.12.2016, 09:12:52 »
Hattest du an etwas bestimmtes gedacht oder hast du einen Vorschlag?
Nicht wirklich, ich habe nur gesehen, dass in einem Charaktereintrag die Werte eingetragen waren und habe überlegt, ob ich das auch einrechnen kann, und dann gesehen, dass die Angaben für die Völker nicht dabei sind.
Ich finde man kann auch gut ohne diese Option spielen.

Guillaume Lagrange

  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #78 am: 02.12.2016, 12:12:55 »
Am Wochenende sollte ich es schaffen, den Charakter fertigzustellen.

Thorgrimm

  • Moderator
  • Beiträge: 1830
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #79 am: 04.12.2016, 02:42:43 »
Ich finde man kann auch gut ohne diese Option spielen.

Alles klar. In 90% der Fälle setzt man die Punkte eh auf Skills oder HP. Würde jetzt etwas viel Arbeit werden, mir für jede Klasse und Rasse eine FCO auszudenken.

Thorgrimm

  • Moderator
  • Beiträge: 1830
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #80 am: 04.12.2016, 03:25:00 »
So... mit etwas Verspätung jetzt genaueres zum Plot:

Ich habe ja anfangs schon festgelegt, dass wir in Episoden spielen werden. Ganz einfach aus dem Grund, dass wir einen Plot recht schnell zu Ende spielen können und sich das so erst einmal im Großen und Ganzen als geschlossenes Abenteuer anfühlt. Hier haben sich zwar, in meiner Erfahrung, zuverlässige Spieler versammelt aber es kann ja immer mal was passieren oder ganz einfach die Lust vergehen. Das heißt, dass wir eine Episode spielen werden und dann am Ende gucken, ob noch genügend Spieler da sind und alle Lust haben, eine weitere zu spielen. Erst dann werde ich auch genauere Infos zur weiteren Episode rausgeben. Das hat auch einen ganz logischen Hintergrund, da das Wissen über die Maschine, die entwickelt wird, noch ganz neu ist und man sich erst einmal Informationen erarbeiten muss. Das gilt nicht nur für euch als Spieler, sondern auch alle anderen Gruppierungen, die an dieser Maschine Interesse haben.

Es geht also um folgendes:

Gerüchte über eine Maschine haben sich bestätigt, die noch vor dem Krieg entwickelt aber nie fertiggebaut wurde. Diese Maschine kann eine gewaltige Kraft entfesseln und so das Angesicht des gesamten Kontinents und vielleicht sogar ganz Prim Ultems verändern. Um diese Maschine noch vor dem Krieg fertigzubauen, wurden mehrere Personen und Gruppen beauftragt, verschiedene Teile zu bauen. Allerdings hat es zeitlich ganz einfach nicht mehr geklappt und der folgende Krieg hat alle weiteren Bemühungen verhindert und bis zum jetzigen Zeitpunkt, auch das Wissen über diese Maschine vernichtet.
Die Qua'kal haben allerdings angefangen, Teile zu sammeln und fehlende bzw. kaputte Teile selbst herzustellen. Jetzt gibt es mehrere Gruppierungen, die versuchen, die verschiedenen Teile dieser Maschine zu sammeln. Sollten die Qua'kal die Maschine fertigstellen können, wird die Chance, sie irgendwann von ihrem Thron zu stoßen, extrem gering werden. Deshalb muss alles daran gesetzt werden, dass sie die Maschine nicht bauen können. Im besten Fall ist das Ziel, dass eine der Gruppierungen auf dem Erdboden die Maschine baut und so die Machtstellung der Qua'kal in Gefahr bringt.
Eure Aufgabe wird es in jeder Episode sein, eines dieser Teile zu bergen. Wie genau ihr das tut und was ihr dann mit dem Teil anfangt, überlasse ich euch. Ich gebe euch natürlich mögliche Richtungen vor aber werde versuchen, alles recht offen zu gestalten.

Zur 1. Episode:

Ich will jetzt hier noch nicht zu viel verraten, da ihr genauere Informationen erst erspielen müsst. In der 1. Episode wird es eure Aufgabe sein, eine Art magisch verstärkter Spule zu besorgen. Es ist allerdings nicht bekannt, wo die sich befindet. Ihr müsst also erst einmal an Informationen kommen. Leute ausspionieren, befragen, bedrohen oder einfach nur beobachten... vielleicht einfach selbst auf die Suche machen... die genaue Vorgehensweise überlasse ich euch. Allerdings solltet ihr nicht zu viel Aufmerksamkeit auf euch lenken. Solltet ihr herausgefunden haben, wo sich die Spule befindet, müsst ihr sie noch an euch bringen. Auch da überlasse ich die genaue Vorgehensweise euch. Ihr könnt mit dem Kopf durch die Wand, versuchen unentdeckt zu bleiben oder ganz einfach alles infiltrieren.
Ich würde diesen Teil in Rash spielen lassen. Genauere Infos zu dem Land folgen dann die Tage.

Was heißt das für euch?

Ich bitte um zwei Dinge:

1. wünsche ich mir, dass eure Charaktere eine starke Motivation haben, diese Missionen zum Erfolg zu führen und die Teile an eure Auftraggeber auszuliefern. Die Motivation könnte natürlich einfach in der Bezahlung oder der Tatsache liegen, dass die Teile nicht in die Hände der Qua'kal fallen dürfen. Allerdings wäre es mir lieb, wenn euer Charakter irgendeine besondere Motivation besitzt, die vielleicht auch mit dem Hintergrund verbunden ist. Da viele eurer Charaktere recht zwielichtige bzw. moralisch freie Charaktere sind, wäre sowas wichtig.

2. hätte ich gerne einen Grund, warum man gerade euch für so eine Mission anheuern sollte. Ihr könnt davon ausgehen (auch wenn man sie selten antreffen wird), dass es Personen gibt, die genau so gut oder besser als ihr sind. Vielleicht habt ihr einen besonders guten Ruf oder ihr habt etwas geschafft, was sonst niemand geschafft habt. Vielleicht besitzt ihr recht einzigartige Kräfte oder besonders gute Kontakte. Vielleicht seid ihr besonders stark motiviert und vertrauenswürdig. Da sind wenig Grenzen gesetzt.


Außerdem könnt ihr davon ausgehen, dass es für diese Aufgaben kein offizielles Ausschreiben gab. Ich würde es vermutlich ähnlich wie in meiner ersten Runde aufziehen. Dass Mitglieder dieser Gruppierung auf eure Charaktere zukommen und diese persönlich anwerben. Wollt ihr das ausspielen oder sollen wir direkt beim Treffen starten?

Bhekk

  • Beiträge: 140
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #81 am: 04.12.2016, 14:12:45 »
Danke für die Infos, das macht es leichter den Hintergrund fertig zu stellen. Kannst du etwas über den Auftraggeber sagen, das würde es erleichtern sich zu überlegen, warum sie gerade mich (bzw. uns) anwerben wollen.

Mein Charakter wird wohl erst gegen Ende der kommenden Woche fertig werden.
« Letzte Änderung: 04.12.2016, 14:13:01 von Bhekk »

Guillaume Lagrange

  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #82 am: 04.12.2016, 14:20:13 »
Ja, vielen Dank. Mir fehlt sowieso noch eine zündende Idee für den Hintergrund, und mit diesen Infos habe ich auf jeden Fall mal eine Richtung, in die ich denken kann.
Bis wann soll denn alles fertig sein?

Thorgrimm

  • Moderator
  • Beiträge: 1830
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #83 am: 05.12.2016, 05:48:11 »
Infos über den Auftraggeber kriegt ihr auch noch.

Ich denke, dass es Anfang - Mitte nächster Woche langsam losgeht. Ich denke ein kurzer Prolog ist ganz sinnvoll, damit ihr etwas die Welt und eure Charaktere kennen lernt. Solltet ihr den Charakter also bis dahin noch nicht ganz fertig haben, ist das nicht so schlimm.
« Letzte Änderung: 05.12.2016, 05:48:50 von Thorgrimm »

Orville Henry Hawkes

  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #84 am: 06.12.2016, 10:08:15 »
Ich werde mich wahrscheinlich im Laufe der Restwoche erst um einen Hintergrund kümmern. Ich habe diese Woche eine sehr kulinarisch vollgestopfte Woche. Fast alle Jahresabschlussessen meiner Ehrenämter sind diese Woche, bin also viel unterwegs und rolle derweil durch die Landschaft. Sobald ich wirklich in den Verdauungsprozess eintrete am Samstagabend oder Sonntag, schreibe ich den Hintergrund.  :happy:

Zauber und Extrakte habe ich zum Großteil gewählt, wenn auch noch nicht hübsch formatiert. Muss nur noch ein paar Grad-1-Zauber auswählen, das sollte bis dahin auch klappen.

Ich persönlich lege keinen wirklichen Wert auf den Vertrauten, als regeltechnisch spielerisch Element. Für Orville spielt er schon eine Rolle, und er wird seine Rolle im Hintergrund bekommen. Ich möchte das Häschen jedoch weder als Angriffsmittel, noch sonstwie als Kampfmittel nutzen. :)
"Denn wer den Schatz, das Schöne, heben will, // Bedarf der höchsten Kunst: Magie der Weisen." - Johann Wolfgang von Goethe, Faust II, Vers 6315 f. / Mephistopheles

Voris Shark'kan

  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #85 am: 07.12.2016, 00:16:28 »
Dier Werte stehen erst einmal so weit. Muss mich am Wochenende noch um den Background kümmern. Die Infos zur Episode sind dabei sehr hilfreich.  :)

Beim Inventar habe ich einmal von den völlig überzogenen Kosten z. B. für ein Feuerzeug Abstand genommen, da der Fortschritt doch etwas weiter fortgeschritten ist. Flint & Steel ist wahrscheinlich nicht mehr ganz passend.

Nur noch eine kurze Abstimmung, bevor ich mir zu viel Arbeit mit der Hintergrundstorry und dem Charakterbild mache:

- Mischung aus Mensch und Fledermaus
- Bierbäuchiger Schmuggler
  (Ich wäre fast bei einem Priaten, aber es gibt keine Flüsse, sondern nur Luftschiffe und ich glaube nicht, dass ein Charakter ein eigenes Luftschiff besitzt)
- Lässt sich teilweise mit Alkohol bezahlen, gut gelaunt, hat es aber faustdick hinter den Ohren, wenn es gilt Geschäfte zu machen
- Arbeitet normalerweise in einem kleinen Team
- Qualität: Besorgt auch noch so unmögliche Teile und schmuggelt sie über Grenzen hinweg bis zum Auftraggeber
- Aufhänger: Hat bereits für einen Bekannten des Auftraggebers etwas besorgt
- Schwierigkeit: Auftraggeber muss ihn aus seinem Team herausbekommen

Guillaume Lagrange

  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #86 am: 07.12.2016, 00:39:39 »
Ich habe es am Wochenende leider auch nicht geschafft, und diese Woche ebenfalls schon ziemlich volles Programm. Allerdings fehlt auch nicht mehr viel, und ich plane, am Wochenende mit allem fertig zu werden, so dass wir planmäßig nächste Woche starten können.

Guillaume Lagrange

  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #87 am: 07.12.2016, 13:31:29 »
@Thorgrimm: Die Ambacti wurden laut dem Infothread ja von ihren Herren, mächtigen Magiern und Wissenschaftlern als Kanonenfutter erschaffen. Dann waren ihre Herren tot und die Ambacti hatten freien Willen. Nun ist es ja unwahrscheinlich, dass die Magier und Wissenschaftler die Herrscher jener Zeit waren, die den Krieg angezettelt haben, oder? Sondern wahrscheinlich eher deren Handlanger?
Gleichzeitig waren die Qua'ka vor dem Krieg die mächtigsten, einflussreichsten und intelligentesten Menschen der Welt, und haben sich ja jetzt offenbar als Kriegsgewinnler auf ihre fliegenden Bollwerke zurückgezogen. Dann liegt es ja nahe anzunehmen, dass das diejenigen waren, die auch damals die Kräfte hinter dem Krieg waren, oder? Als ehemals einflussreichste Menschen?

Mir geht es im Prinzip darum: Wenn ich weiß, diese Gruppe war letztendlich verantwortlich für die Züchtung der Ambacti (wenn auch nur als Auftraggeber, im Sinne von: "Magier, bau mir eine Armee"), dann habe ich eine gewisse Motivation, mich an denen zu rächen. Wenn meine Schöpfer alle tot sind, eher nicht.

Guillaume Lagrange

  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #88 am: 07.12.2016, 13:55:45 »
Und noch eine Frage, zu den Traits. Es gibt ja unglaublich viele Traits, aber welche Einschränkungen gelten da eigentlich? Ich nehme an, Campaign Traits sind nur für die entsprechende Kampagne vorgesehen und deshalb für uns nicht zulässig. Für regionale Traits dürfte das gleiche gelten, vor allem, da wir ja keine der enthaltenen Regionen bei uns haben. Dann gibt es noch Rassentraits, gleicher Punkt. Ist das so, oder welche sind für uns wählbar?

Guillaume Lagrange

  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #89 am: 07.12.2016, 16:27:59 »
So, von den Werten steht der Charakter soweit. Es fehlt noch der Hintergrund, da muss ich nochmal in mich gehen. Vor allem auch, was die Motivation des Charakters betrifft.

Ich habe den Namen jetzt nochmal geändert, das bitte ich noch anzupassen in der Übersicht :)
« Letzte Änderung: 07.12.2016, 16:28:25 von Guillaume Lagrange »

  • Drucken