• Drucken

Autor Thema: Im Hinterzimmer des Ahrromog  (Gelesen 11758 mal)

Beschreibung: [OoC] und [Offtopic]

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Thorgrimm

  • Moderator
  • Beiträge: 1830
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #195 am: 15.04.2017, 04:50:22 »
Ich sehe momentan keine wirkliche Motivation. Nur Menthir bzw. Orville ist abgemeldet und trotzdem sind in neun Tagen nur zwei Posts zustande gekommen.

Also wie sieht es hier aus? Wollt ihr noch weitermachen bzw. seid ihr noch motiviert?

Bhekk

  • Beiträge: 140
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #196 am: 15.04.2017, 21:59:45 »
Edit: Beitrag ist da.

Schöne Ostern!
« Letzte Änderung: 16.04.2017, 10:26:15 von Bhekk »

Thorgrimm

  • Moderator
  • Beiträge: 1830
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #197 am: 23.04.2017, 19:46:05 »
Wieder ist eine Woche ohne Aktivität vergangen. Wieder haben diejenigen, die nicht abgemeldet sind, in anderen Runden was geschrieben.
Bis auf Bhekk hat noch nicht mal jemand auf meine Frage reagiert, was ja auch schon Bände spricht.

Also ich weiß nicht weiter. Keine Ahnung, was ich falsch mache aber ich gebs langsam auf. Wenn niemand ein Problem anspricht, kann es auch nicht gelöst werden. Wenn nie jemand reagiert, nichts angesprochen oder diskutiert wird und einfach nichts zustande kommt, dann vergeht mir da ehrlich gesagt auch die Lust.
Wenn keine Einwände kommen, dann werde ich einen Admin Ende nächster Woche darum bitten, die Runde ins Archiv zu verschieben.

Guillaume Lagrange

  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #198 am: 24.04.2017, 09:48:02 »
Ich fühle mich jetzt mal auf der einen Seite angesprochen, auf der anderen auch nicht. Aber ich will mich trotzdem äußern. Ich bin auf jeden Fall einer von denen, die in anderen Runden aktiv sind, da ich normalerweise ohnehin einer der aktiveren in meinen Runden bin, der auch gerne mal Dinge vorantreibt. Hier ist jedoch schon recht bald nach Beginn die Dynamik der Runde ziemlich in den Keller gegangen, und das von allen Seiten.

Einerseits liegt das denke ich im "schwierigen" Thema. Schwierig in dem Sinne, dass ich in meiner (bisher einzigen) selbst geleiteten Runde (die dann auch im Keim gescheitert ist) schon die Erfahrung gemacht habe, dass eine reine Planung ohne echte Aktionen in diesem Format wohl nicht gut funktioniert - da echte Diskussionen darüber über das Forum nur schwer möglich sind. Entscheidungen der Art "gehen wir nach rechts oder nach links?" sind schnell getroffen, aber komplexere Absprachen wie hier verlaufen über das Forum wohl leicht im Sande.

Die andere Seite ist bei mir, dass meine Motivation in einer Runde, die nicht läuft, ohnehin immer weiter sinkt. Ich habe zwar schon versucht, immer wieder auch etwas beizutragen, aber im Prinzip schaut man ins Forum, sieht keine neuen Beiträge, und denkt sich: "vielleicht morgen". Weil z.b. im Moment, wo der vorletzte Beitrag von mir stammt, auch nicht wirklich etwas da ist, worauf ich reagieren kann. Und die Handlung vorantreiben geht halt auch nicht, da wir in der Planungsphase sind.

Ich habe deshalb auch schon das eine oder andere Mal darüber nachgedacht, von mir aus die Runde zu quittieren, aber das ist eigentlich nichts, was ich machen möchte. Meine Gegenwehr, sie im jetzigen Zustand ins Archiv zu verschieben, hält sich jedoch auch in Grenzen, aus den besagten Gründen. Allzu viel Hoffnung, dass die große Wende noch eintritt, habe ich nämlich nicht, auch wenn ich das Grundkonzept vielversprechend fand.

Bhekk

  • Beiträge: 140
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #199 am: 24.04.2017, 09:58:00 »
Ich fände es schade, wenn die Runde schon endet, aber auch ich habe teilweise lange für Beiträge gebraucht.

Ich hätte folgenden Vorschlag (falls du noch einen Versuch wagen möchtest): schieb uns doch in das Dorf bzw. in die Nähe des Hauses unseres aktuellen Ziels und wenn wir es dann nicht hinbekommen, voranzukommen, dann macht es wohl wirklich keinen Sinn.

Hariq Jaraˈqan

  • Beiträge: 71
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #200 am: 24.04.2017, 11:29:54 »
Ich kann leider im Moment auch nicht viel mehr sagen als meine Motivation ist insgesamt gesunken in den letzten Monaten gesunken (betrifft alle meine Runden).
Zusätzlich kann ich mich Guillaume hauptsächlich anschließen. Ich denke, dass Abenteuer mit "viel" freier Planung am Tisch super sind und prinzipiell zu bevrozugen im Gate ist aber etwas mehr Railroading wahrscheinlich besser. Wobei das kein Grund für die teilweise echt unterirdische Aktivität ist (mich selbst eingeschlossen).

Leider habe  ich die Erfahrung gemacht, dass sobald einmal die Luft raus ist es schwierig ist wieder konstant Fahrt aufzunehmen, aber das ist deine Entscheidung.

Voris Shark'kan

  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #201 am: 25.04.2017, 00:24:35 »
Sorry, mir ist in den letzten Wochen die Arbeit sowohl privat als auch beruflich über den Kopf gewachsen, so dass ich fast keine Zeit hatte in meine Rollenspielrunden zu schauen. Und das wird mindestens auch noch ca. 3 Wochen so weiter gehen, bis wieder Luft ist und ich mich auch wieder auf die Posts konzentrieren kann.

Ich habe zwar bisher noch keine Rollenspielrunde von mir aus vorzeitig beendet, bin aber tatsächlich so weit, dies in Betracht zu ziehen, da ich aktuell die ganze Gruppe blockiere. Ich weiß, dass jeder einiges in die Erschaffung der Charaktere gesteckt hat und ärgere mich selbst immer wieder, wie viele begonnene Abenteuer meist vom SL nach wenigen Posts abgesetzt wurden.

Aber ich habe einige terminliche und auch rechtlich relevante Aufgaben zu erledigen, die ich dringend abschließen muss.

Thorgrimm

  • Moderator
  • Beiträge: 1830
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #202 am: 25.04.2017, 14:40:00 »
Ja, da habe ich wohl etwas zu viele Freiheiten und Planung eingebaut. Obwohl die ja jetzt, mehr oder weniger, komplett abgeschlossen ist. Eigentlich ginge es jetzt dazu über, konkret und aktiv zu werden. Dass viel Planung in Onlineforen schwer ist, war mir klar aber ich hatte nicht damit gerechnet, dass schon dieser Teil zu viel war.
In meiner ersten Runde hier im Gate, die bis zum (etwas vorzeitigen) Ende gespielt wurde, hatten mir die Spieler geschrieben, dass es etwas zu wenig Freiheiten gab. Meine zweite Runde war ein Abenteuerpfad, der auch recht wenig Entscheidungsfreiheit geboten hat und da habe ich mir halt gedacht, dass ich es hier mal anders mache. War wohl ein Fehler.

Ich habe schon gesehen und kann es auch selbst nachvollziehen, dass es schwer ist, nach einem so holprigen Start noch einmal Fahrt aufzunehmen. Voris scheint ja von allen  am wenigsten gewillt zu sein, es noch einmal zu versuchen. Ich könnte mir vorstellen, dass Orville, wenn er wieder da ist, es noch einmal versuchen würde aber seine Meinung muss man abwarten.


Ich habe deshalb insgesamt drei Vorschläge:

1. Wir lassen es einfach und sehen diese Runde als gescheitert an.

2. Ich schiebe euch direkt ins Dorf bzw. zu Paul und verzichte auf den ganzen Planungskram - und werde diesen auch in Zukunft auf ein Minimum reduzieren, solange ihr nicht von selbst sagt, dass ihr mehr mitbestimmen wollt - sodass es jetzt richtig losgehen könnte.

3. Wir lassen diese Runde sein und versuchen es neu, mit etwas anderem. Charaktere habt ihr schon erstellt und die Welt kennt ihr auch etwas. Prim Ultem hat einiges zu bieten und ich könnte mir etwas actionreicheres ausdenken, bei dem ich euch mehr führe. Was genau es werden wird, müsste man dann natürlich noch kurz besprechen. Ich könnte auch für einen actionreichen Start sorgen, sodass man nicht noch einmal ein langwieriges Intro durchmachen muss.

Generell scheint mir, dass ihr zu 1. tendiert aber vielleicht gibt es ja noch Hoffnung. Ich wäre bereit, es noch einmal zu versuchen.

Guillaume Lagrange

  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #203 am: 25.04.2017, 15:43:33 »
Also ich bin auch gerne weiter dabei. Orville hat ja angekündigt, dass er bis Mitte Mai im Prinzip raus ist, da hatte ich auch nicht mehr dran gedacht.

Direkt ins Dorf schieben ist sicher richtig. Allgemein stimmt es, dass es schwierig ist, eine gute Balance zwischen Freiheit und Schiene zu finden - selbst planen ist denke ich nicht verkehrt, aber wenn du als Meister siehst, dass es stockt, kannst du denke ich immer einen Impuls geben. In der aktuellen Situation war es ja so, dass sich mehrere dafür ausgesprochen hatten, ihn erstmal zu beschatten. Ich denke, an einer solchen Stelle kann man dann durchaus auch einmal darauf verzichten abzuwarten, bis wirklich jeder zugestimmt hat, und ein wenig weiter schieben. Ich persönlich wusste da auch nicht mehr, was ich weiter schreiben soll.

Wobei ich jetzt keine tollen Ratschläge für gutes Gamemastering geben will, da ich selbst nur einen gescheiterten Versuch vorweisen kann im Onlinebereich. Das ist aber das, was ich als Spieler begrüßen würde.

Edit: "und verzichte auf den ganzen Planungskram". Das ist halt jetzt die Frage: Am Tisch würde jetzt wahrscheinlich jeder überlegen, was er zur Überwachung braucht, wie man das am besten angeht, etc., aber da ergibt sich das ja im direkten Gespräch, und weniger als Ingame-Szene (zumindest so, wie ich immer gespielt habe). Aber hier: Erstmal müsste man sich das Haus von unserem Ziel etwas ansehen, dann könnte man ggf. eine Schichtablösung ausmachen, usw. usw. Nur wartest du hier halt mindestens mal einen Tag auf eine Antwort, und solche kleinteiligen Absprachen werden dann ganz schnell sehr mühsam - und das ist denke ich auch das, was uns hier bisher das Genick gebrochen hat.
« Letzte Änderung: 25.04.2017, 15:48:52 von Guillaume Lagrange »

Bhekk

  • Beiträge: 140
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #204 am: 26.04.2017, 09:14:43 »
Ich bin für Option 2.

Thorgrimm

  • Moderator
  • Beiträge: 1830
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #205 am: 26.04.2017, 19:25:19 »
Auf alle Planung zu verzichten, wird wohl nicht funktionieren. Aber ich werde es halt auf ein Minimum reduzieren. Wie gesagt, falls es gewünscht ist, kann man das ja immer noch anpassen und ändern. Erstmal will ich dafür sorgen, dass wir wieder reinkommen und den Stein sozusagen erstmal wieder ins Rollen bringen können.
Ich bin diese Woche noch recht stark eingespannt und habe einiges vor aber ich versuche die Gruppe schon mal ins Dorf und vor Pauls Haus zu schieben. Ob das im Endeffekt der Weg ist, den wir mit der Runde gehen (3 haben ja noch nichts dazu geschrieben) müssen wir dann sehen aber erstmal ist weitermachen nicht verkehrt.

Guillaume Lagrange

  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #206 am: 26.04.2017, 23:18:54 »
Um jetzt mal wieder Leben reinzubringen, müssen wir diejenigen, die gerade abwesend sind, wohl einfach mitziehen und ohne sie entscheiden. Wenn hier wieder Leben drin ist, kommen sie auch besser wieder rein, wenn sie sich zurückmelden.

Hariq Jaraˈqan

  • Beiträge: 71
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #207 am: 27.04.2017, 09:21:00 »
Ich denke auch, wir sollten dem Ganzen noch eine Chance geben. Abbrechen kann man immer noch.

Voris Shark'kan

  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #208 am: 28.04.2017, 10:50:43 »
Wenn es tatsächlich weiter geht, will ich versuchen mich wieder öfter zu beteiligen.
Die nächsten 3 Tage sieht es aber ganz schlecht aus.
Vor dem 2. Mail komme ich sicher nicht dazu mich mit dem Fortgang der Story und der Planung zu beschäftigen.

Thorgrimm

  • Moderator
  • Beiträge: 1830
    • Profil anzeigen
Im Hinterzimmer des Ahrromog
« Antwort #209 am: 01.05.2017, 18:24:14 »
Sehr schön. Nachdem ich das Wochenende recht beschäftigt war, geht es jetzt aber auch weiter.

Ihr könnt natürlich auch zurück ins Dorf, wenn ihr dort etwas erledigen wollt. Ich versuche außerdem in nächster Zeit eine Skizze bzw. Karte des Dorfes (und vielleicht von Pauls Haus) zu machen, damit ihr besser versteht, wo alles steht.

  • Drucken