• Drucken

Autor Thema: Zum silbernen Drachen  (Gelesen 29448 mal)

Beschreibung: Der OOC-Thread

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 571
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1350 am: 07.05.2018, 13:42:28 »
@ List: Sorry, an dieser Stelle hätte eigentlich stehen müssen: Willkommen in der Abenteurergruppe!

Aeryn

  • Beiträge: 936
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1351 am: 07.05.2018, 18:42:08 »
Irgendwas mache ich hier grundlegend falsch...

Nein, machst Du nicht. :)

Aber es ist nunmal so, dass wir doch recht abrupt aus dem Kloster abgehauen sind, daher ist es doch nur logisch, dass man nochmal mit vollen Kräften dorthin zurückgehen will, um zu sehen, ob es noch etwas gibt, was man dort herausfinden kann. Oder eben etwas, was übersehen wurde.

Abdo al'Mbabi

  • Beiträge: 480
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1352 am: 08.05.2018, 18:17:09 »
So, war einige Tage krank, jetzt hab ich mal ein Gespräch angeschoben. Abdo ist da ja eher der Fragensteller, der diese ganzen magischen Sachen sowieso nicht versteht.

Und willkommen List!

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 571
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1353 am: 09.05.2018, 15:03:24 »
@ Aeryn: Du bist inzwischen auch im Zelt, wie Du hoffentlich gesehen hast.  :wink:


@ alle: Bevor ich auf Abdos Fragen antworte, würde ich noch mindestens eine Gruppenreaktion (Aeryn? Freydis? Rogar?) und mindestens einen weiteren Post Kjartans abwarten.

Aeryn

  • Beiträge: 936
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1354 am: 09.05.2018, 15:24:40 »
@ Aeryn: Du bist inzwischen auch im Zelt, wie Du hoffentlich gesehen hast.  :wink:

Ja, hatte ich gesehen.

So, meine Infos habe ich jetzt auch mal an alle weitergetragen... :)

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 571
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1355 am: 09.05.2018, 16:08:15 »
Hervorragend. Ich bin begeistert! Würden wir mit XP spielen und diese auch noch für jeden Spieler einzeln berechnen, gäbe es jetzt mindestens 50 Punkte zur Belohnung!  :)


Die neue Handhabung der Wissenswürfe ist inzwischen in den Sippenregeln festgehalten.



4. Fertigkeits- und andere Würfe

(...)

d) Wissenswürfe
(...)

(4) Wann und wo gibt es eine Antwort auf die Frage?

Die alte Regelung hat nicht funktioniert. Versuch einer neuen Regelung:

(i) Passivwissen: Der SL wird KEINE Wissenswürfe mehr verlangen. Statt dessen hat er für jeden Spieler zwei Fertigkeiten im Blick, auf die er bei Bedarf take 10 nimmt und einfach direkt beschreibt, was der Figur auffällt.

Will der Spieler danach mehr wissen, darf er gerne von sich aus auf die Fertigkeit würfeln, ob ihm durch entsprechendes Nachdenken sogar noch mehr einfällt.

(ii) Nice-to-know vs. need-to-know: Wissenswürfe des Spielers werden im Würfelfaden beantwortet, solange es sich um "nice-to-know" Wissen handelt. Sobald es aber um "need-to-know" Wissen geht, antwortet der SL direkt im Abenteuerfaden und übernimmt dabei, nach Bedarf, die Figur des Spielers, um der Gruppe das Wissen direkt mitzuteilen.

Befinden die Charaktere sich in einer Situation, in der dies nicht möglich ist, wird der SL auf den Wissenswurf erst reagieren, sobald die Ingame-Situation eine Aussprache erlaubt.

(iii) Wilde Würfe im Würfelfaden, die nicht einer im ingame-Faden beschriebenen Aktion zugeordnet sind (Ergebnis in Fußnote, gerne mit Link), ignoriert der SL. ("Keine Reaktion ohne Aktion", s.o. unter a).
« Letzte Änderung: 09.05.2018, 16:12:25 von Gaja »

Abdo al'Mbabi

  • Beiträge: 480
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1356 am: 09.05.2018, 16:18:38 »
Also mal ooc ... es muss ja irgendwer gewesen sein, dem der Abt irgendein Unrecht zugefügt hat. Da kämen einmal Ninae und ihre Schwestern selbst in Frage, vielleicht Uther. Mein Tipp wäre der Nachtbruder:
"Ja, untreu sei sie ihm gewesen, ein einziges Mal und doch bloß vor lauter Verzweiflung! Weil er ihr doch gedroht habe, sie zu verstoßen, wenn sie nicht endlich einen dicken Bauch bekäme! Und deshalb habe sie eines Nachts unter dem Fall um ein Kind gebeten und die Große Mutter habe sie erhört! Also eigentlich war's ja unser Nachtbruder, der sie erhört hat. Wie konnte Choron ahnen, dass die Sache ein derart schreckliches Ende nehmen würde? Hexe, pah! Das kann schon deshalb nicht sein, weil Choron ihr geholfen hat. Choron hilft nämlich nur ganz selten, dazu muss es schon jemand mit besonders guter und schöner Seele sein, der ihn um etwas bittet. Alle anderen weist er ab und ist ihre Not noch so groß! So ist unser Nachtbruder nun einmal, er kann nicht anders.
Der war der Vater von dem Balg, wegen dem Uthers Vater seine Frau hinrichten hat lassen.
"Ja, unser Nachtbruder, das ist schon so einer, der die Dunkelheit dem hellen Tag vorzieht—wohl fühlen tät er sich in diesen finsteren Gängen!—aber wir kommen trotzdem ganz gut miteinander aus. Ganz früher haben wir öfters gestritten, so wie ihr vorhin, aber dann sind so viele Dinge passiert, so viele hier und auch in den Bergen aufgetaucht, die uns Böses wollen oder gar allen Kindern der Großen Mutter, deshalb haben wir einen Pakt geschlossen, dass wir zusammenhalten wollen und uns nicht mehr wegen Kleinigkeiten zanken, und das klappt ganz gut. Man muss ja nicht alles mögen, was der andere tut."
Vor allem der letzte Satz scheint mir ein Hinweis zu sein, dass der Typ auch nicht so ganz harmlos ist.

Wobei mir gerade auffällt: Das ist ja alles schon eine Weile her. Viel eher passt eigentlich das Kind, Uthers Halbschwester:
Und deshalb"[/b], zischt sie plötzlich, zu Freydis herumfahrend, "kannst du mir auch nicht weismachen, Uther hätte mich hier unten vergessen. Er hat sie nämlich geliebt, die Anuk, fast so sehr wie die eigene Mutter, und Anuk hat ihn geliebt wie einen Sohn, und deswegen weiß ich so genau, dass er auf unserer Seite ist und niemals auf der seines Vaters oder des Abtes. Was glaubt ihr wohl, was mit Anuks Tochter geschehen wäre, wenn Uther sie nicht all die Jahre geschützt hätte? Dem armen Mädchen wollte der Abt nämlich auch nachsagen, sie sei eine Hexe. Wie die Mutter, so die Tochter, hetzte der grässliche Kerl gegen sie! Ihr seht also, wie vollkommen verrückt er ist! Und dass man gar nichts Böses getan haben muss, um in einer seiner Zellen zu landen. Darf ich jetzt gehen?"
Ich kann nur nicht wirklich abschätzen, wie lange das her ist, und wie alt die ist. Aber wenn wir sie finden wollen, dann über Uther.

Abdo al'Mbabi

  • Beiträge: 480
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1357 am: 14.05.2018, 15:00:27 »
Möchte keiner auf die Sache mit dem Fluch eingehen?

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 571
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1358 am: 14.05.2018, 19:35:48 »
Jo, ich hatte ja gesagt, ich warte noch auf Kjartans Erwiderung bzgl. Eurer Begrüßung, dann wird Solveig euch über Flüche aufklären.

Ihr könnt euch natürlich vorweg schon ooc über Abdos Ideen austauschen.

Abdo bekommt für seine obigen Recherche + Ideen übrigens einen Heldenpunkt. (Darf er sich im Kampffaden/Status notieren.)

Lîf

  • Beiträge: 528
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1359 am: 16.05.2018, 16:27:40 »
Frage: Weiß Lîf irgendetwas mit der Information über Foki anzufangen bzw. eine Methode, einen Fokus aufzuspüren? Aus den untenstehenden beiden Zitaten schließe ich, dass Freydis in dem Bereich mehr aktive Möglichkeiten hat - aber das Wissen über Flüche und womöglich Rituale, um diesen nachzuspüren, könnten ja auch die Weisen Frauen haben?

[..]

Schädliche Dinge - Flüche, Dürren, Hagel, der die Ernte vernichtet - wird gerne Berührten/Hexen zugeschrieben, obwohl Druiden einiges davon durchaus auch auf dem Kasten haben (was aber die wenigsten ahnen).

@ Freydis - Arkane Magie

[..]

Flüche und derlei hinterhältige/rachsüchtige Schadenszauber würde ich auch eher hier sehen.[..]

List

  • Beiträge: 5592
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1360 am: 20.05.2018, 10:30:49 »
Wie sollen wir weitermachen? Habt Ihr tatsächlich Ninae und deren Halbbruder im Verdacht? Mir fehlt ein bisschen Vorgeschichte. Was könnte Ihr Motiv gewesen sein? Kann mir das jemand mit einem Satz erklären? Ich würde ja tatsächlich erstmal im Umfeld des Klosters nach Gerüchten forschen und dann noch einmal unsere Vermutungen zusammentragen.

@Gaja: Könnte man anhand eines toten Pilzwesens weitere Hinweise auf den Ursprung des Fluches bekommen?
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Rogar, Apothekarius

  • Beiträge: 219
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1361 am: 20.05.2018, 15:55:08 »
Also ich würde eher dem 'sauberen' Fürstensohn nachstellen wollen. Was hat er da eingesammelt und hat er nicht auch eine Verbindung zu den vom Kloster verfolgten Feenwesen?
« Letzte Änderung: 20.05.2018, 15:55:37 von Rogar, Apothekarius »

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 571
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1362 am: 20.05.2018, 16:00:54 »
Mein Beitrag ist in der Mache. (Wenn er heute nicht kommt, kommt er morgen.) Der sollte einige Fragen bzgl. Feen beantworten.

Bin sehr erfreut, dass ihr jetzt so eifrig über den Fluch diskutiert! Auch dass Freydis sich doch noch dazu entschließen konnte, die Diskussion anzufeuern. Dann muss Solveig nur noch einige Lücken füllen bzw. eben zu den Feenwesen, von denen sie mehr versteht, Info beitragen.


P.S. Abdo: Das war ernst gemeint mit dem Heldenpunkt.

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 571
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1363 am: 21.05.2018, 10:12:04 »
Frage: Weiß Lîf irgendetwas mit der Information über Foki anzufangen bzw. eine Methode, einen Fokus aufzuspüren? Aus den untenstehenden beiden Zitaten schließe ich, dass Freydis in dem Bereich mehr aktive Möglichkeiten hat - aber das Wissen über Flüche und womöglich Rituale, um diesen nachzuspüren, könnten ja auch die Weisen Frauen haben?

[..]

Schädliche Dinge - Flüche, Dürren, Hagel, der die Ernte vernichtet - wird gerne Berührten/Hexen zugeschrieben, obwohl Druiden einiges davon durchaus auch auf dem Kasten haben (was aber die wenigsten ahnen).

@ Freydis - Arkane Magie

[..]

Flüche und derlei hinterhältige/rachsüchtige Schadenszauber würde ich auch eher hier sehen.[..]


Die Frage sollte Solveig beantwortet haben mit ihrer Klarstellung unnatürlich/künstlich vs. natürlich. Druiden (oder Feen) würden so einen "Fluch" allenfalls direkt wirken und er hätte etwas mit den natürlichen Kräften zu tun, wie auch im ersten Zitat oben.

Auch die Sache mit dem Fokus ist Lîf als Druiden fremd. Sie bezieht ihre Kraft aus der lebendigen Umgebung und gibt sie wieder an diese ab - der ganze Mechanismus mit: Feuernetz anzapfen, magische Energie daraus ableiten, fokussieren (ggf. mit Hilfsmittel, eben einem "Fokus"), und dann konzentriert wieder abgeben... das klingt alles sehr technisch und auch sehr seltsam! Unnatürlich eben,


Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 571
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1364 am: 21.05.2018, 10:35:19 »
Wie sollen wir weitermachen? Habt Ihr tatsächlich Ninae und deren Halbbruder im Verdacht? Mir fehlt ein bisschen Vorgeschichte. Was könnte Ihr Motiv gewesen sein? Kann mir das jemand mit einem Satz erklären? Ich würde ja tatsächlich erstmal im Umfeld des Klosters nach Gerüchten forschen und dann noch einmal unsere Vermutungen zusammentragen.

@Gaja: Könnte man anhand eines toten Pilzwesens weitere Hinweise auf den Ursprung des Fluches bekommen?

Motiv: Hass auf den Abt. Vorgeschichte: Ninae hat der Gruppe von den Untaten des Abtes erzählt, s.
hier (Anzeigen)


Ein Umfeld um das Kloster gibt es nicht. Bzw. Ansdag, wo ihr gerade seid, ist der nächste Ort. Das Kloster liegt eine gute halbe Fußstunde entfernt. Man muss nur den Bach aufwärts und dann eine 200 Schritt (= 150 m) hohe Felswand bezwingen (also ein Pfad windet sich dort in Serpentinen hoch). Das Kloster liegt kurz vor dem Abgrund. Nach Osten hin geht's weiter in die Berge und auch noch höher hinauf. Nach Norden hin führt ein Pfad die Bergkette auf etwa derselben Höhe entlang. Nach Süden hin geht's nicht weiter.

Wenn man in den Schriftrollen auf die Landeskarte schaut: das Kloster liegt auf dem Hang des südlichsten Berges der (etwas schwach eingezeichneten) Bergkette am Meeresufer, die auf diesem Landzipfel 2 cm über dem Gjolkard-Wall endet.


Bzgl. totes Pilzwesen, da hat Rogar ja genügend Proben dabei. Sonst gäbe es noch nicht allzu weit entfernt den Kampfplatz, an welchem Talahan, Hjalmarr und Halfdan an den Novizenmeister + Kreaturen gerieten.

  • Drucken