• Drucken

Autor Thema: Erstes Buch: Das verlorene Paradies  (Gelesen 17263 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Laetitia 87

  • Beiträge: 47
    • Profil anzeigen
Erstes Buch: Das verlorene Paradies
« Antwort #105 am: 27.06.2017, 18:30:44 »
Die Seherin ging neben dem erlegten Räuber in die Hocke und schloss die Augen. Hinter ihren Augenlidern sah sie den Geist der Kreatur sich benommen regen. Wenn er schnell zu sich käme, würde er sie durch die Geisterwelt verfolgen - das Risiko wollte Laetitia 87 nicht eingehen. Sie begann zu schnurren - eine Art Schlaflied für den Geist - während sie mit einer Hand eine Handvoll Erde aufhob und sie in einem verwobenen Muster auf den Schädel des Monstrums rieseln ließ. Ewig würde es die nunmehr körperlose Entität nicht binden; früher oder später würde sich die Luchsin ihr in der Unsichtbaren Welt stellen müssen - aber das würde dann zu ihren Bedingungen sein.

  • Drucken