Autor Thema: Unter uns  (Gelesen 2366 mal)

Beschreibung: Feedbackthread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Blutschwinge

  • Moderator
  • Beiträge: 1402
    • Profil anzeigen
Unter uns
« am: 06.03.2017, 18:17:53 »
Hier ist Raum für Rückmeldungen, z.B. Wünsche, Anregungen, Kritik etc.
« Letzte Änderung: 06.03.2017, 18:52:34 von Blutschwinge »

Blutschwinge

  • Moderator
  • Beiträge: 1402
    • Profil anzeigen
Unter uns
« Antwort #1 am: 06.03.2017, 18:50:17 »
Ich würde angesichts der Gruppengröße gerne eine Idee mit euch diskutieren, mit der ich den Spielfluss am laufen halten möchte.

Ich habe mir gedacht im einfachen Spiel eine grobe Zeitmarke zu setzten, z.B. 3-4 Echtzeittage, danach schiebe ich weiter. Das gilt nicht für Kämpfe oder (Interaktions)Szenen, sondern eher Zeiten, in denen nicht jeder Charakter zwingend etwas beitragen muss.

Es soll aber nicht zu einem Wettrennen führen oder die Gruppe überrumpeln, sondern eher einen Grundspielfluss sicherstellen. Wenn ein Spieler noch etwas schreiben möchte kann er jederzeit ein "Bitte warten" posten.

Ich habe so etwas noch nie erprobt, würde es aber gerne ausprobieren.

Was haltet ihr von der Idee?

Angrosch Silberhammer

  • Beiträge: 217
    • Profil anzeigen
Unter uns
« Antwort #2 am: 06.03.2017, 19:25:02 »
Ich bin ja hier auch der Neuling was Foren RPG betrifft, aber ich finde die Idee eigentlich sehr gut. So sollte es möglichst verhindert werden das die Story "einschläft" und wenn gerade Action ist dan brauchst du ja auch nicht weiterschieben und kannst eh etwas warten. Aber nach so spätestens 3 Tagen sollte es dann weiter gehen wenn niemand mehr groß was zu posten hat.

Dolok

  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Unter uns
« Antwort #3 am: 06.03.2017, 19:44:40 »
Ich habe mir gedacht im einfachen Spiel eine grobe Zeitmarke zu setzten, z.B. 3-4 Echtzeittage, danach schiebe ich weiter. Das gilt nicht für Kämpfe oder (Interaktions)Szenen, sondern eher Zeiten, in denen nicht jeder Charakter zwingend etwas beitragen muss.

Wenn es was zu schieben gibt, dann halte ich das für eine sehr sinnvolle Regelung. Manchmal ergeben sich ja interessante Diskussionen, wo man nicht so gut schieben kann. Außer es kommen plötzlich ein paar Räuber aus dem Gebüsch oder so ;)

Kivan

  • Beiträge: 374
    • Profil anzeigen
Unter uns
« Antwort #4 am: 06.03.2017, 20:02:39 »
Ich finde die Idee sehr gut! Meiner Meinung ist es gerade bei Online-Sandbox-Abenteuern besonders wichtig, dass der SL den "Zug" in der Sache hält, da SCs mitunter etwas orientierungslos agieren und man sich online nicht so gut absprechen kann. Ich würde zudem noch weitergehen und das auch auf Kampf- und Interaktionssequenzen ausdehnen, da man sich ja abmelden oder eben Bescheid sagen kann, wenn man momentan nicht zum Schreiben kommt (gerade bei Kämpfen sollte m.E. jeder binnen 48, besser 24 Stunden gepostet haben).
Der Bogenmacher formt den Bogen, der Meisterschütze formt sich selbst.

Alyssa

  • Beiträge: 483
    • Profil anzeigen
Unter uns
« Antwort #5 am: 06.03.2017, 20:14:32 »
24 Stunden finde ich schon echt hart. Erfahrungsgemäß klappt das auch nicht wirklich (zumindest in den Runden, an denen ich teilgenommen habe) aber von mir aus können wir das versuchen.
Solange gewisse Szenen durch das Schieben nach 3 Tagen nicht unterbrochen werden, hätte ich da auch nichts gegen. Ich finde aber schon, dass die Möglichkeit für freies, nicht plotorientiertes Rollenspiel offenbleiben sollte.

Eronomion

  • Beiträge: 299
    • Profil anzeigen
Unter uns
« Antwort #6 am: 06.03.2017, 21:54:14 »
Also ich finde 24h bei Kämpfen die einzig sinnvolle Zielvorgabe, habe das in meinen Runden auch immer so und das funktioniert eigentlich auch ziemlich gut, wenn man nämlich schon 48 Stunden als Zielvorgabe setzt, dann sind es in der Konsequenz am Ende 72 und das ist dann doch arg viel für Pathfinder-Kämpfe.
Unfortunately, my one true love remains myself...

Alyssa

  • Beiträge: 483
    • Profil anzeigen
Unter uns
« Antwort #7 am: 06.03.2017, 22:32:25 »
Alle 24 Stunden werde ich außerhalb des Nachtdienstes nicht schaffen - da bin ich realistisch und ehrlich. Wenn wir aber darauf bestehen, muss halt jemand meine Aktionen übernehmen. Sollte bei 7 anderen Spielern ja kein großes Problem sein.

Angrosch Silberhammer

  • Beiträge: 217
    • Profil anzeigen
Unter uns
« Antwort #8 am: 07.03.2017, 06:58:22 »
24 Std. wäre schon ein schönes Ziel, finde es aber auch hart, denn es kann immer mal was unerwartetes dazwischen kommen das man an einem Tag mal nicht online kommen kann.

Eronomion

  • Beiträge: 299
    • Profil anzeigen
Unter uns
« Antwort #9 am: 07.03.2017, 12:29:33 »
Wie gesagt 24h als Zielvorstellung. Das sorgt nach meiner Erfahrung dafür, dass sich alle eher beeilen mit ihren Beiträge, während 48h dafür sorgt, dass sich alle eher Zeit lassen. Dass das nicht immer ganz eng eingehalten wird ist ja klar und eigentlich auch kein Problem. Die Zeiten, dass hier außerordentlich streng auf die Postingrate geschaut wurde in irgendwelchen Runden sind ja doch eher vorbei.
Unfortunately, my one true love remains myself...

Ponzio

  • Beiträge: 352
    • Profil anzeigen
Unter uns
« Antwort #10 am: 07.03.2017, 12:52:08 »
Ich denke auch, 24h als Ziel für den Kampf sind in Ordnung; wie Idunivor schon schrieb, wird das auch in anderen Runden so gehandelt und funktioniert recht gut. Ggf. kann auch jemand anderes eine Aktion übernehmen (also für denjenigen handeln, der noch nicht gepostet hat).

Angrosch Silberhammer

  • Beiträge: 217
    • Profil anzeigen
Bahnhof
« Antwort #11 am: 22.04.2017, 10:13:57 »
mal die aktuelle Situtuation nutzen um einen Vorschlag ein zu werfen.

Oldor hat mehr Spielerwissen als sein Char und hat daher einen etwas voreiligen Post geschrieben zum Thema Wissen Religion. Angrosch hat aktuell eindeutig mehr Wissen wie sein Spieler, denn mir persönlich sagt dieser Gott gerade mal so überhaupt nichts. Die Situation das Spielerwissen und Charakterwissen voneinander abweichen hat man immer wieder, egal in welche Richtung.

In einer anderen Runde im realen Spielen hatten wir da meiner Meinung nach mal eine sehr gute Regelung gefunden um Spielerwissen und Charakterwissen halbwegs an zu gleichen. Hier hat der Meister dann immer je nach Ergebnis der Probe dem einzelnen Spieler das Wissen zur Verfügung gestellt bzw hat ihm gesagt in welcher Quelle er wie weit lesen darf. Das ganze erfolgte dann in etwa ganz grob nach folgendem Muster:

0-5 der Charakter bekommt beußte falsche Informationen, ist aber der Meinung das dieses Wissen absolut richtig ist

6-20 der Char weiß z.B. ganz grob ob die Gottheit gut, böse, chaotisch, rechtschaffend oder neutral ist. Kennt ganz grob deren Rituale und vielleicht das ein oder andere größere Ereignis zu diesem Gott

20-30 der Char hat recht gutes Hintergrundwissen zum Gott und kennt fast alle Informationen zu den Anhängern und deren internen Hirachien etc.

ab 30
der Char kennt absolutes Geheimwissen was oftmals sogar nur hochrangigen Priestern dieses Gottes bekannt ist und hat absoluten zugriff auf alle veröffentlichen Texte die diesen Gott beschreiben

was haltet Ihr von diesem Vorschlag? Ich weiß das dadurch wesentlich mehr Arbeit auf den Spielleiter zukommt; aber meiner Meinung nach kann man damit recht gut das Balancing von Spielerwissen und Charakterwissen steuern, so hat der Spielleiter etwas besser unter Kontrolle welches Wissen in die Gruppe einfliest. Es kann ja auch mal pssieren das ein Spieler vielleicht sogar mehr weiß wie der Spielleiter und es dadurch zu ungewollten Mißverständnissen kommen könnte. Und umgekehrt haben dann auch alle Spieler das gleiche wissen und greifen auf die gleichen Quellen zurück.

Blutschwinge

  • Moderator
  • Beiträge: 1402
    • Profil anzeigen
Unter uns
« Antwort #12 am: 22.04.2017, 12:51:26 »
Habe deinen Beitrag mal verschoben, dann kann man die Diskussion besser verflogen.

Ich finde deinen Vorschlag interessant, aber einerseits im Forum schwierig umzusetzen, weil die Charaktere die Diskussion der verschiedenen Informationen nicht wie am Tisch machen können, und außerdem halte ich keine solche Regelung für nötig.
Im Beitrag steht der Schwierigkeitsgrad für den Wurf, ich habe im Spoiler die allg. Infos zum Gott verlinkt und in Situationen, in denen es eine solche Abstufung von Infos gibt, werde ich das per PM machen. Hier ging es ja um einen allgemeine Einordnung einer Aussage, die ohne nähere Erläuterung gemacht wurde.

Ich finde es auch nicht so sinnvoll, Spieler mit falschen Informationen zu versorgen. Und wenn dann eher in Form von Gerüchten, aber auch das nur bei Würfen, in denen es explizit um eine bestimmte Frage geht, das war ja hier nicht der Fall.

Angrosch Silberhammer

  • Beiträge: 217
    • Profil anzeigen
Unter uns
« Antwort #13 am: 22.04.2017, 14:26:00 »
das mit dem Spoiler habe ich natürlich mal wieder ganz klassisch übersehen. Meine Schuld  :oops:

Das mit dem unterschiedlichen Wissenstand war halt stellenweise sehr spannend und lustig wenn die Char dann echt mal von komplett unterschiedlichen Infos ausgehen.
Wie gesagt es war mal ein Vorschlag den man hier ja mal diskutieren kann.

Schlussendlich liegt dann die letztendliche Entscheidung aber eh an dir als Spielleiter.

Die Idee mit der PN ist natürlic auch noch eine sehr gute Idee.

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 16787
    • Profil anzeigen
Unter uns
« Antwort #14 am: 22.04.2017, 15:37:03 »
Sehe ich so wie Blutschwinge, macht es nur unnötig kompliziert.
The only ones who should kill are those prepared to be killed.