• Drucken

Autor Thema: Schatten in Leet  (Gelesen 3537 mal)

Beschreibung: Kapitel 1

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Oracul

  • Moderator
  • Beiträge: 1372
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« am: 01.05.2017, 20:51:52 »
In Patagor starrte der Magier wie jeden Tag in seine Kristallkugel. Lange Zeit sah er nichts und niemanden im weißen Rauch der Kugel. Er lächelte. Er würde weiterhin herrschen können.
Doch dann blinzelte er ungläubig. Einmal, zweimal. Er rieb sich die Augen und sah nochmal in den weißen Rauch. Er hielt den Atem an. Langsam schritt er um das Podest herum, auf dem die Kristallkugel ruhte. Es gab keinen Zweifel - jetzt hatte er doch jemanden gesehen. Waren seine Tage wahrhaftig gezählt? Würden ihm die schattenhaften Gestalten, die er vor sich in der Kugel sah, wahrhaftig nach dem Leben trachten?
Das würde er nicht zulassen.


Im Gasthaus "Brandkessel" im kleinen Dorf Leet sind alle Tische besetzt. Auch Bryan, Alari und Barun haben sich hier eingefunden.

Ein Mann mit kurzem, dunkelbraunem Vollbart, einem braunen Hemd und einer braunen Hose tritt an Euch heran: "Seid gegrüßt. Ich freue mich immer über neue Gesichter. Ich bin Tanin, der Schlüsselmeister des Kornspeichers. Jedes Jahr warte ich freudig auf die morgen beginnende Aussaat. Wärt Ihr in der Lage, uns morgen beim Transport des Saatguts zu den Höfen jenseits des Laan zu helfen, wahlweise per Karren oder per Boot?

Jeder Helfer wird pro Tag zwei Trionthaler erhalten.
"

Er mustert besonders Barun einen Moment lang. "Besonders gerüstete Streiter können wir gebrauchen. Es heißt, in letzter Zeit machen Räuber und andere Gestalten die Umgebung um die Höfe auf der anderen Flussseite unsicher."

Barun Baladur

  • Moderator
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #1 am: 02.05.2017, 07:40:19 »
"Aenora zum Gruße. Ich bin Barun Baladur"
antwortet ein großer kräftiger Mann, Anfang 20. Seine langen schwarzen Haare fallen ihm bis auf den Rücken, sein Vollbart wirkt gepflegt. Die Stimme ist dunkel und volltönend. Er ist einfach gekleidet. Sein schwarzer Kapuzenumhang und sein Rucksack ruhen auf einem Stuhl neben ihm.
Sein blauen Augen mustern den Schlüsselmeister interessiert.
"Ein paar Trionthaler sind immer willkommen."
Er lächelt.
"Ich bin zwar an der See aufgewachsen, reise aber lieber über Land."

Bryan von Dylan

  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #2 am: 04.05.2017, 07:18:20 »
Der scheinbar noch recht junge Mann in den Roben eines Magier hatte bisher geschwiegen und nicht viel gesagt. Als der Schlüsselmeister an den Tisch herantrat meldete er sich nur knapp zu Wort "Grüße dich Tanin, Ihr dürft mich Bryan nennen sofern Ihr Euch an unseren Tisch setzt und uns zu einem Wein einladet um dan mehr von Eurem Angebot zu erzählen"

Mit einer einladenden Handbewegung machte Bryan dem Schlüsselmeister klar das er sich doch bitte zu Ihnen an den tisch setzten soll.

Alari Ardueth

  • Beiträge: 56
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #3 am: 04.05.2017, 16:03:02 »
Alari blickt auf Ihre Suppenschüssel, die vor Ihr auf dem Tisch steht und lässt den kleinen Holzlöffel dabei langsam im Uhrzeigersinn kreisen. Die Kapuze Ihres Mantels verdeckt dabei Ihren Kopf und der Saum der Kapuze reicht dabei fast bis zu den Augen. Auf den ersten Blick wird Sie wohl niemand als Elfe identifizieren können.

Ein leichtes Nicken ist zu erahnen, nachdem die beiden anderen sich vorgestellt haben.
Dann führt Sie den Löffel langsam zu Ihrem Mund um die Suppe herauszuschlürfen und mustert Tanin dabei von Kopf bis Fuß.

Oracul

  • Moderator
  • Beiträge: 1372
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #4 am: 05.05.2017, 17:50:29 »
Tanin nickt Euch zu und kehrt in Begleitung des Gastwirts Leunand zurück. Der Besitzer des Brandkessels trägt auf einem Tablett für jeden der Anwesenden ein Glas Wein.

"Lasst es Euch wohl munden, ich habe bereits bezahlt." wendet sich Tanin an Euch und prostet Euch mit seinem Weinglas nacheinander zu.

Als Alari Tanin genauer mustert, erkennt sie, dass dieser im Vergleich zu anderen Verwaltern durchaus gebräunte Haut hat. Sein Tätigkeitsbereich scheint über reine Verwaltungstätigkeiten hinauszugehen. An seinem Gürtel trägt er auch einen Dolch samt passender Scheide.

Alari Ardueth

  • Beiträge: 56
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #5 am: 05.05.2017, 19:24:20 »
Alari nimmt von dem Kellner das Glas Wein entgegen und führt es sich anschließend direkt vors Gesicht. Während Sie den Wein im Glas langsam schwenkt streckt sie Ihre Nase über den Rand des Glases und versucht den Duft des Weines möglichst intensiv aufzunehmen.

Dann stellt Sie das Glas jedoch vor sich ab ohne einen Schluck davon zu nehmen und wendet Ihren Blick wieder Tanin zu.
"Ari mein Name", entgegnet Sie Ihm in einem ruhigen, jedoch sehr melodiösen Tonfall. Ihre Stimme klingt dabei sogar beinahe als würde Sie singen.
« Letzte Änderung: 05.05.2017, 19:24:33 von Alari Ardueth »

Barun Baladur

  • Moderator
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #6 am: 05.05.2017, 19:42:44 »
Barun nickt dem Wirt zu und nimmt ein Glas.
Er hebt es dem Schlüsselmeister entgegen:
"Habt Dank Tanin für den Wein. Zum Wohl."
Er nimmt einen Schluck. Dann stellt er das Glas vor sich auf den Tisch.
Neugierig mustert er Tanin. Er hofft mehr über ihren Auftrag zu erfahren.
"Erzählt uns bitte mehr." fordert er Tanin dann auf.
"Was wißt ihr über die Räuber?"

Bryan von Dylan

  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #7 am: 06.05.2017, 07:49:28 »
Auch Bryan nimmt sich ein Glas Wein, ähnlich wie Alari schwenkt er den Wein kurz und richt danach daran. Da der Wein scheinar gut schein seint nimmt er einen Schluck und testet ihn. Der Wein ist zwar nicht unbedingt der beste den er je getrunken hat, aber er ist durchaus gut und geniesbar, daher nimmt Bryan einen weiteren Schluck.

"So Tanin, dann erzählt mal was denn genau auf uns zukommen wird, und was genau Ihr von uns erwartet. Was genau ist an der Ladung so wertvoll das es sich lohnt diese zu überfallen? Ist es wirklich nur Saatgut? Wer außer uns wird den Transport sonst noch begleiten?"

Oracul

  • Moderator
  • Beiträge: 1372
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #8 am: 06.05.2017, 12:21:32 »
Tanin nimmt sich einen Schluck Wein, bevor er antwortet:

"Wir werden nicht nur das Saatgut zu den Feldern bringen. Auch Ein Priester der Neome, Bruder Dalgor, soll mit den Bauern ziehen, um die Felder zu segnen. Das Ritual, das er vollführen wird, setzt den Einsatz eines heiligen und wertvolllen Symbols voraus.

Bereits im letzten Jahr wurden wir von menschlichen Räubern aus dem Gebirge bei der Aussaat überfallen. Bruder Dalgor wurde bewusstlos geschlagen. Nur das rasche Eingreifen der Gardisten konnte verhindern, dass das heilige Symbol in feindliche Hände fiel.
Ein Teil der Gardisten eskortierte die Bauern und den Priester zurück ins Dorf, der andere Teil verfolgte die sich zurückziehenden Räuber. Doch diese Gardisten kehrten nicht zurück.

Es scheint, dass wir es im Ghalgrat nicht nur mit Räubern, sondern auch mit Gebirgswölfen zu tun bekommen könnten.
"

Ein weiteres Mal nippt er an seinem Wein, bevor er fortfährt:

"Die am folgenden Tag ausgesandten Kundschafter fanden die Leichen der Gardisten am Fuße des Ghalgrat. Es schien, dass sie den Tod durch Bisse und Waffen, vermutlich Klingenwaffen, fanden und danach aus größerer Höhe nach unten gestürzt sind."

In seinen Augen tritt ein besorgter, fast flehender Blick:

"Wir möchten das Leben unseres Priesters nicht erneut aufs Spiel setzen, dehalb bin ich besonders dankbar, dass ich hier wehrhafte Recken vor mir habe."

Barun Baladur

  • Moderator
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #9 am: 06.05.2017, 14:08:56 »
Barun genießt seinen Wein, während er dem Schlüsselmeister aufmerksam zuhört.
"Das klingt nicht gut. Menschen die keinen Glauben haben sind schon schlimm genug. Aber wenn sie dann auch noch wagen einen Priester zu überfallen, sollten wir versuchen es zu verhindern, und versuchen ihrer habhaft zu werden."
Er ist sichtlich aufgebracht:
"Aenora wird uns den Weg weisen und meine Hand führen"
Barun umfasst sein kreisrundes Amulett, in dessen Mitte ein kreisrunden Stein eingelegt ist.

Bryan von Dylan

  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #10 am: 06.05.2017, 20:41:20 »
"Also doch nicht nur ein einfacher Begleitjob. Das klingt nun doch nach etwas mehr Arbeit mit wesentlich höherem Gefahrenpotenzial", meint Bryan mit ernster Stimme und nimmt einen weiteren Schluck des Weines.

"Sagt, wo genau liegt denn nun eigentlich die Priorität? Wollt ihr das Artefakt beschützt wissen, oder sollen die Räuber gestellt werden, oder soll sichergestellt werden das, das Saatgut vollständig an seinem Ziel ankommt? Außer der Bezahlung, was könnt Ihr uns noch zur Verfügung stellen?"  Bryan mustert Tanin ganz genau um zu erkennen wie er auf seine Forderungen reagiert.

Oracul

  • Moderator
  • Beiträge: 1372
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #11 am: 07.05.2017, 10:06:35 »
Tanin nickt ernst und verständnisvoll.

"Ihr habt wahrlich recht. Im Angesicht der Aufgabe werde ich Eure Belohnung auf jeweils sechs Silbertaler pro Tag erhöhen.

Außerdem wird Leet für Eure Kosten von Verpflegung und Unterkunft im Brandkessel aufkommen. Bruder Dalgor und der Neome-Tempel werden Euch in Zukunft unentgeltlich versorgen, wenn Ihr der Heilung bedürft.

Was die Priorität angeht: Schützt den Priester, er darf nicht sterben. Die Garde kümmert sich um die Eskorte des Saatguts.

Nach der Ackersegnung könnt Ihr immernoch in den Ghalgrat aufbrechen und das Nest des Banditenpacks ausräuchern - wenn Ihr es findet.
"

Bryan von Dylan

  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #12 am: 07.05.2017, 16:01:40 »
"Eine abschließende Frage hätte ich dann doch noch. Werden wir zu Fuß unterwegs sein, oder wie genau werden wir reisen? Wie lange wird die Reise voraussichtlich dauern?" Bryan war wohl ansonsten mit der Nachbesserung des Vetrages zufrieden, zumdistens hatte er scheinbar keine weiteren Einwände vor zu bringen.

Bryan lehnt sich etwas zurück und nimmt einen weiteren Schluck von dem Wein, und wartet auf die Reaktionen seiner Mitreisenden.

Barun Baladur

  • Moderator
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #13 am: 08.05.2017, 05:58:16 »
Barun nickt:
"Gut, dann schützen wir den Priester."
Nach einer kleinen Pause fragt er noch:
"Wo wird Neomes Heiliges Symbol denn aufbewahrt? Hat noch niemand versucht es zu stehlen?

Alari Ardueth

  • Beiträge: 56
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #14 am: 08.05.2017, 11:20:27 »
Auch Alari nickt sachte und schiebt dann Ihre leere Suppenschale etwas von sich weg um Ihre Arme verschränkt auf dem Tisch abzulegen.
Das Glas Wein steht noch immer unangetastet vor Ihr.

Als Barun die nächste Frage an Tanin richtet, lässt Sie Ihre Augen von diesem ab und blickt sich etwas genauer in der Schenke um. Dabei ist Sie darauf bedacht die umliegenden Gäste etwas näher zu mustern.

  • Drucken