• Drucken

Autor Thema: Die Waisen von Niewinter  (Gelesen 24379 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Scarlett

  • Beiträge: 526
    • Profil anzeigen
Die Waisen von Niewinter
« Antwort #840 am: 20.09.2019, 23:04:55 »
Scarlett sammelte einige ihrer Bolzen wieder auf, die noch zu gebrauchen waren, und säuberte sie gründlich mit ihrer Magie[1]. Der Tag war schließlich noch lang.

Während die anderen sich etwas ausruhten, hielt die junge Schurkin Wache.
 1. Prestidigitation

Yzwaz

  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Die Waisen von Niewinter
« Antwort #841 am: 21.09.2019, 13:50:13 »
Indem er seine dürren Glieder streckte, ließ Yzwaz einige Knochen knacken, von denen die Götter allein wissen mochten, wo in seinem ausgemergelten Körper sie steckten. Sein Blick glitt über die ehemals untoten Körper, die sich nun nicht mehr rührten, und er nickte mit einem zufriedenen "Hrm!" Dann wandte er seine Aufmerksamkeit Melandro und Vorbis zu. Mit einem Nicken strich er seinen Bart. "Ausruhen wir sollten. Blind von Gefahr zu Gefahr nur Narren stürmen." Da er sehr klein war, konnte er natürlich nicht sonderlich weit schauen. Dennoch reckte er seinen Hals demonstrativ, verschränkte die knotigen Arme und brummte: "Gewiss noch mehr von diesen Kreaturen zu erwarten wir haben. Nach einem geeigneten Mittel sie zu besiegen suchen wir sollten. Oder zu umgehen, wenn möglich es ist."

Maldrek

  • Beiträge: 306
    • Profil anzeigen
Die Waisen von Niewinter
« Antwort #842 am: 21.09.2019, 20:44:15 »
Maldrek drehte unsichtbar noch ein, zwei große Runden in der Luft, um sich einen Überblick zu verschaffen.[1], aber ihm fiel nichts besonders auf. Dann flog er zu den anderen und ließ den Zauber fallen, nachdem er gelandet war. "Alles ruhig, soweit ich es sehen konnte. Aber wir sollten hier nicht zu lange bleiben."
 1. Perception: 4
« Letzte Änderung: 21.09.2019, 20:46:22 von Maldrek »

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 16715
    • Profil anzeigen
Die Waisen von Niewinter
« Antwort #843 am: 01.10.2019, 20:47:33 »
Nach einer Verschnaufpause setzten die Weisen ihren Weg in Richtung des Anwesens des Protektors fort. Sie wussten nicht so recht, was sie in der Enklave erwartete. Zunächst waren sie erleichtert, dass hier keine Leichen zu finden waren. Doch die meisten Fensterläden und Türen waren fest verschlossen. Zu dieser Uhrzeit sollte die Enklave eigentlich ein lebendiger Ort sein und überall sollten Menschen auf den Straßen unterwegs sein. Aber nichts davon war zu sehen, stattdessen herrschte eine geradezu gespenstische Stille, die jedoch von dem inzwischenvvertrauten Klingelnin ihren Köpfen durchbrochen wurde.
Für einen Augenblick folgten sie ihm und gelangten so zu einem Gebäude, dessen Eingangstür eingeschlagen worden war. Von drinnen hörten sie Geräusche, es klang fast so als würde dort ein Kampf stattfinden. Sie hörten es deutlich über das Klingeln in ihren Köpfen hinaus, das zunehmend lauter wurde je weiter sie sich dem Eingang näherten. Was sollten Sie tun? Dieses klingeln und auch den Kampf in dem Gebäude ignorieren und sich weiter zum Anwesen aufmachen oder wollten sie eingreifen?
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Melandro

  • Beiträge: 177
    • Profil anzeigen
Die Waisen von Niewinter
« Antwort #844 am: 02.10.2019, 10:19:30 »
Nachdem er sich den Staub aus der Kleidung geklopft, die Frisur gerichtet hatte, war Melandro wieder zu Atem gekommen und fühlte sich ein wenig besser. Unglücklich steckte er einen Finger durch ein frisch gebohrtes Loch, welches einer der Zombies verursacht hatte und wackelte reumütig mit der Fingerspitze ehe er sich mit dem Gedanken tröstete, dass es wohl sowieso angebracht war einen neuen Lederwams zu kaufen, der seinen neu gewonnen Reichtum gebührend zur Schau stellte.

Als er auch wieder Leben in die Gesichter seiner Geschwister zurück kehren sah, nickte er ihnen entschlossen zu und übernahm wieder die Führung zum Anwesen des Protektors. Leise, still und heimlich versuchte der Pirat die kleine Gruppe ungesehen dort hin zu geleiten, was ihm scheinbar auch gelang. Dort angekommen jedoch, wurde seine Aufmerksamkeit von einem in der Nähe stattfindenden Kampf abgelenkt.

Die schwarzen Haare beiläufig aus dem Gesicht streichend, fragte der Halbdrow zweifelnd: "Wollt ihr euch das ansehen oder suchen wir den Kelch?" Ob mit Vorbis Zaubern, Bubo oder anderen Methoden, Melandro selbst schien nicht erpicht darauf zu sein jemanden unbekannten zu helfen, wo sie doch gerade erst blutig gekämpft hatten.

Scarlett

  • Beiträge: 526
    • Profil anzeigen
Die Waisen von Niewinter
« Antwort #845 am: 02.10.2019, 10:48:59 »
"Dieses Klingeln leitet uns dorthin, oder nicht? Dann sollten wir dem auch nachgehen," meinte Scarlett.

"Ich sehe es mir mal an."

Dann schlich die junge Frau sich näher an den Eingang des Gebäudes, um nachzusehen[1].
 1. Stealth 23

Maldrek

  • Beiträge: 306
    • Profil anzeigen
Die Waisen von Niewinter
« Antwort #846 am: 02.10.2019, 11:01:29 »
Maldrek hatte sich noch nicht an das Klingeln gewöhnt, das Geräusch irritierte und störte ihn. Daher hielt er sich etwas im Hintergrund und ließ Scarlett den Vortritt.

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 16715
    • Profil anzeigen
Die Waisen von Niewinter
« Antwort #847 am: 02.10.2019, 11:52:03 »
Es war für die junge Frau überhaupt kein Problem ungesehen in das Haus zu gelangen. Es war einfach eingerichtet: Holzmöbel ein Tisch einiges Stühle ein Schrank. Aber scarlett folgte den Geräuschen in das, was wohl das Schlafzimmer sein musste. Hier sahen sie vier Männer allesamt ihr einfach gekleidet, die um einen fünften herum standen und auf ihn ein prügelten. Die Einrichtung in diesem Raum war schon reichlich demoliert, offenbar hatte der Mann versucht sich zu wehren, aber war nicht erfolgreich gewesen.
« Letzte Änderung: 02.10.2019, 11:56:03 von Idunivor »
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Scarlett

  • Beiträge: 526
    • Profil anzeigen
Die Waisen von Niewinter
« Antwort #848 am: 02.10.2019, 12:16:32 »
"HEY! HÖRT SOFORT AUF!" rief Scarlett den Männern zu, in der Hoffnung, dass sie tatsächlich aufhören würden. Sie rechnete natürlich damit, dass sie sich nun ihr zuwenden und wahrscheinlich dabei nichts Gutes im Sinn haben würden, daher konzentrierte sie sich bereits darauf, etwaige Angriffe abzuwehren[1]. Vielleicht würde es ihr möglich sein, die Männer aus dem Haus zu locken.
 1. Dodge

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 16715
    • Profil anzeigen
Die Waisen von Niewinter
« Antwort #849 am: 02.10.2019, 14:03:17 »
Tatsächlich Torten die Worte der junge Frau dafür, dass sich die Männer umblicken. Wut und Zorn stand auf ihren Gesichtern, die geradezu zu Masken verzehrt waren. Aus ihrer Haltung war zu erkennen, dass sie sich wohl jetzt Scarlett zuwenden würden.[1]
 1. Runde 1
1. SC
2. Schläger

Die Schläger befinden sich im Haus, die übrigen Charaktere sind noch draußen, sie können aber mit einer Bewegung hinein gelangen. Allerdings nicht in Nahkampfreichweite. Dafür braucht es ein dash.
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Scarlett

  • Beiträge: 526
    • Profil anzeigen
Die Waisen von Niewinter
« Antwort #850 am: 02.10.2019, 14:49:58 »
Die sehen nicht so aus, als ob man mit ihnen reden könnte... dachte sich Scarlett, als sie instinktiv schon ihr Rapier zog.

Begleitet von einigen arkanen Befehlsworten[1] machte sie einen kurzen Satz auf den ersten Schläger zu und stoch ihre von einem Donnergrollen begleitete Klinge in seine Richtung[2].

Dann löste sie sich geschwind wieder[3] und machte sich auf in Richtung des Hauseingangs, wobei sie sich eine Position suchte, wo sie nicht gleich von allen vieren angegriffen werden konnte.
 1. Action: Cantrip Booming Blade
 2. Angriff 20 Schaden 4+4 Thunder; wenn er sich bewegt nochmal 13 Thunder
 3. Bonus: Disengage

Yzwaz

  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Die Waisen von Niewinter
« Antwort #851 am: 03.10.2019, 13:38:07 »
Auf dem Weg zum Anwesen des Protektors verhielt sich Yzwaz wieder so schweigsam wie gewohnt. Nur die riesige Nase des Gnoms wanderte während des Marsches immer wieder von links nach rechts und zurück, ganz so, als wollte sie unabhängig von dem Grauhäutigen ebenfalls die Umgebung misstrauisch sondieren. So folgte er den übrigen Waisen auf seinen Stock gestützt in seiner schlurfenden und doch überraschend schnellen Weise. Das Klingeln schließlich und die Kampfgeräusche ließen ihn innehalten und sein Kinn mit einem nachdenklichen "Hrrrrrmmmm-hm-hm...!" reiben.

Noch ehe er sich geäußert hatte, war allerdings Scarlett bereits dem Ursprung beider Wahrnehmungen entgegen geschlichen. So blieb ihm nichts anderes, als die Schultern zu zucken und sich mit den knotigen Händen auf seinen Stock zu stützen. Diese scheinbar teilnahmslose Haltung änderte sich, sobald sie die Stimme Scarletts und weiteren Kampflärm hörten. "Hrm. Ungut das klingt. In Schwierigkeiten das Mädchen ist" meinte er lakonisch, griff den Stock in der Mitte und sauste ohne weiteres Zögern los wie von einer Sehne geschnellt[1].
 1. Dash als Bonsuaktion mit einem Ki Point.

Melandro

  • Beiträge: 177
    • Profil anzeigen
Die Waisen von Niewinter
« Antwort #852 am: 03.10.2019, 18:50:34 »
Scarlett seufzend ins Haus folgend, schnappte sich Melandro im Gehen seine Armbrust und schoß dem erstenbesten Widersache einen Bolzen in den Bauch der mit einem seiner Geschwister zugange war.[1] Waren sie nicht wegen eines Kelchs gekommen? Warum prügelten sie sich dann mit irgendwelchen Handlangern?

Dann zog sich der Halbelf ein wenig zurück.[2] Für einen Tag hatte er wahrlich genug Blut aufgrund seines Heldenmuts vergoßen. Nun sollten erst andere gleichziehen ehe er bereit war mehr von seinem eigenen zu geben.
 1. Aufgrund des OOC-Posts von Changeling gehe ich davon aus, dass es einer bei Yzwaz ist. AC: 17, DMG: 16
 2. Mit meiner Bonus Action

Vorbis

  • Beiträge: 400
    • Profil anzeigen
Die Waisen von Niewinter
« Antwort #853 am: 04.10.2019, 12:03:32 »
Vorbis wollte Scarlett noch aufhalten, doch es war zu spät, sie war bereits davongeschlichen. Mussten sie denn in einer verrückt gewordenen Stadt wirklich jedem Geräusch nachgehen? Für den Priester wirkte es fast, als wolle eine Macht ihnen immer wieder Stöckchen zwischen die Füße werfen, damit sie ihr Ziel nicht erreichten. Ganz abgesehen davon, dass er seine Wunder nur begrenzt wirken konnte, und die Mächtigsten von ihnen aufsparen musste für das, was mit Sicherheit noch kommen würde.

Doch es war natürlich bereits zu spät, und Scarlett steckte mitten in der Klemme. Und auch wenn er es besser gefunden hätte, weiter ihrem Ziel zu folgen: Nun mussten sie dem Mann, und natürlich Scarlett, auch helfen. Doch immerhin gab es auch kleine Wunder, die ihm Oghma ohne Begrenzung gewährte, und so sandte er ein flammendes Leuchten auf den erstbesten der Angreifer und hoffte, dass sie diese Begegnung nicht zu viele Reserven kosten würde.[1]
 1. 7 Schaden, Reflex-Save gegen DC 15 um zu vermeiden.

Maldrek

  • Beiträge: 306
    • Profil anzeigen
Die Waisen von Niewinter
« Antwort #854 am: 08.10.2019, 09:48:09 »
Maldrek folgte den anderen in das Haus und kam als letzter oben an. Vielleicht konnten sie die Männer durch ihre Zahl überzeugen, einfach aufzugeben, aber als er ihre wutvrezerrten Gesichter sah, war er sich nicht mehr sicher.

  • Drucken