• Drucken

Autor Thema: Der Schiffsjunge  (Gelesen 15907 mal)

Beschreibung: Ein ordentliches Heim ist ein gesegnetes Heim

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #15 am: 28.06.2017, 21:55:39 »
Also ich fasse die Standardschiffe mal grob zusammen. Ich glaube wenn ich euch volle Werte posten sagt euch das in den meisten Fällen sowieso nicht viel.
Es gibt ein Scarab leight freighter in den Ausführungen Standard Modell (Ausgeglichene Variante), Passenger (Mehr Leute mitnehmen können, dafür weniger Fracht) und Blockade Runner (Na ja Schiff mit mehr Fokus auf Kampf und Blockaden durchbrechen/umgehen). Generell ist das ein gutes Allroundschiff. Hier der offizielle Werbetext: The bug-like scarab freighter with its round shapes is a common sight in the Horizon. Many skippers praise it for its spacious build, reliable projectors and all-round usefulness. The latest model introduced a both beautiful and practical onboard garden, making the Scarab even more popular in the free trader community.
Ein Azuk Gunship in den Ausführungen Standard Modell (Ausgeglichene Kampfvariante), Patrol Ship (mehr auf Bewegung und Schnelligkeit ausgerichtet) und Flying Circus (weniger schwer bewaffnet). Generell ein eher kampforientiertes Schiff. Hier der offizielle Werbetext: The Azuk is one of the Horizon’s true work horses. Originally designed and constructed at the Daharab dockyards on Sadaal B in CC 32, it has been a favorite among mercenaries and military adventurers ever since. Its heavy weaponry, thick armor, powerful Berdal projectors and swiveling engines strike fear in the hearts of even the most dreaded of corsairs.
Orxy Courier Ship in den Ausführungen Standard Modell (Ausgeglichene Variante), Patrol Ship (Kampforientierter), Express Freighter (mehr auf Frachtorientiert). Generell die eher Luxusvariante eines Transportschiffes. Hier der offizielle Werbetext: The slim Oryx turns heads wherever it docks. Its elegance and beautiful hull patterns are typical of the famous models produced by Chelebs during its golden thirties. Fast, nimble and with excellent capabilities for atmospheric flight, the Oryx is a true classic.
Kamruk Salvage Ship in den Varianten Mining (hält was es verspricht), Salvage (dito) und Flying Circus (die ziviliere Rumreisevariante). Generell ein echt großer, dicker Pot der auf jeden Fall Robust, aber nicht schön oder schnell ist, dafür mit viel Platz. Hier der offizielle Werbetext: The long and heavy Kamruk is a common sight in the asteroid belts and ship cemeteries of the Horizon. Although designed as a salvage ship, the Kamruk is just as often used by mining crews or scrappers. Its long grabber arms, large empty spaces and sturdy build makes it a vessel fit for demanding jobs far from civilization. Comfort was not a priority for its designers, and many Kamruks look like scrapyards on the inside as well.
Vorteil von allen vier Standardmodellen, es gibt Bilder und Deckpläne im Buch, die ich dann zur Verfügung stellen kann.
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

Cerebro

  • Beiträge: 1415
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #16 am: 28.06.2017, 22:33:31 »
Auch hier finde ich es als Anfänger gut, einfach etwas Vorgefertigtes zu nehmen. Gerade die Deckpläne klingen sehr nützlich.

Der Scarab in Blockade Runner Variante sprang mir als erstes ins Gesicht (hat Millennium Falcon Flair), aber ich mag schon fast die Kamruk als Salvage Variante mehr. Klobig, dreckig und viel Platz. "Schnittige Schlitten" finde ich eher unpassend, gemessen an dem, wohin sich die Gruppe aktuell hin orientiert.
« Letzte Änderung: 28.06.2017, 22:34:38 von Cerebro »

Lamira von Kalten

  • Beiträge: 2401
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #17 am: 28.06.2017, 22:51:31 »
Hallo an alle und ein Dankeschön an den Spielleiter, dass ich bei der regen Anfrage einen Platz bekommen habe.  :)

Was das Gruppenthema angeht würde ich mich glaube ich einfach der Mehrheit anschließen. Meine Präferenz wäre vermutlich Pilgrims, aber es gibt eigentlich nichts mit dem ich gar nicht einverstanden wäre.  :)

Maki

  • Beiträge: 120
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #18 am: 29.06.2017, 07:51:23 »
Hallo. ^o^

Da ich immer noch an Spaces Pirates denke, die sich auf unterschiedlichen Geschäftsfeldern an den Nagel reißen was gerade vor ihnen liegt, würde ich auch zum Kamruk (Salvage) tendieren. Klingt schön schrottig, schmutzig und raffgierig.


Mondragor

  • Beiträge: 1435
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #19 am: 29.06.2017, 10:00:13 »
Uiui, einen Tag durchgeschlafen, und schon treff ich hier ein volles Forum an :)

Da passt es ja perfekt, dass ich heute nach der Arbeit mein Regelwerk aus der Packstation holen kann ...

Amira Najjar

  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #20 am: 29.06.2017, 10:54:58 »
Uiui, einen Tag durchgeschlafen, und schon treff ich hier ein volles Forum an :)

Da passt es ja perfekt, dass ich heute nach der Arbeit mein Regelwerk aus der Packstation holen kann ...

Das ist ja wunderbar. Dann haben wir ja bald 2 Leute, die wir mit Regelfragen löchern können.  :D
Wo habt Ihr denn die Regelbücher gekauft?

Da ich gerade dabei bin mir einen Charakterhintergrund zusammen zu basteln, hätte ich eine kurze grundlegende Frage, die mir momentan vermutlich nur Luther beantworten kann:
  • Besteht die Möglichkeit der Kommunikation über weite Entfernungen hinweg? Also beispielsweise von einem Planet zu einem anderen.
« Letzte Änderung: 29.06.2017, 11:01:06 von Amira Najjar »

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #21 am: 29.06.2017, 11:07:50 »
Ich war beim Kickstarter dabei und habe daher das Grundbuch und etwas mehr. :)
Ansonsten zur Frage: jain. Es gibt Kommunikatoren für unterschiedliche Weiten (glaube höchste ist innerhalb eines Systems), aber sobald es über ein Planetensystem hinaus geht ist mit direkter Kommunikation schluss. Dafür gibt es extra Nachrichtenbojen/Kapseln/etc (muss noch einmal nachschauen wie die genau hießen), die wie Raumschiffe über Portale springen müssen. Das ist es auch was Nachrichtencouriere in der Regel tun, diese mitnehmen und so die Nachricht an den richtigen Zielort führen.
Also um die Frage zu beantworten, wenn die Planeten nahe sind, müsste es gehen. Schaue aber noch einmal heute Nachmittag im Buch nach, wie weit der höchste Kommunikator geht.

Edit: Habe nach geschaut stärkester Communicator kann ein Systemweit kommunizieren, allerdings mit Verzögerung von bis zu mehreren Minuten, je nach Entfernung. Zwischen verschiedenen Systemen gibt es aber keine direkte Kommunikation.
« Letzte Änderung: 29.06.2017, 11:14:21 von Luther Engelsnot »
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

Maki

  • Beiträge: 120
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #22 am: 29.06.2017, 11:14:55 »
Wie siehts in dem Setting eigentlich mit Robotern aus? Gibt ja zumindest die medizinische Spinne (?) scheinbar. Entweder wird mir das im Quickstart nicht angezeigt, oder Ausrüstung und Tech fehlt da weitestgehend.

Und was bräuchte man, um  Schiffwracks auszuschlachten? Auch einfach Technology? Im All fliegt ja bestimmt einiges herum.

Hatte jetzt an eine Wissenschaftlerin / Scavengerin gedacht, die aus Schrott Neues bastelt. Cere wird ja glaub ich eher in Richtung Schiffswartung gehen. 

Edit: Noch eine Frage, sind die Menschenähnlichen wie Mutanten oder doch schon Menschen mit minimalen Unterschieden?

Bei ihrer Heimat dachte ich spontan an eine sterbende Raumstation, wo sie die lebenserhaltenden Maschinen mit dem was gerade da war repariert hat bis alles auseinander gefallen ist. 
« Letzte Änderung: 29.06.2017, 11:22:03 von Maki »

Cerebro

  • Beiträge: 1415
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #23 am: 29.06.2017, 11:26:56 »
Ich werd mir vermutlich auch das Core Book zulegen. Ich mag den Art Style und viele Ideen, die das System beinhaltet und informiere mich immer gerne über irgendwelche Details - will den armen Luther aber nicht permanent zulöchern. :D

(Ich hole mir meine Bücher immer als PDF-Version über DriveThruRPG.com. Ist aber nichts für Leute, die gerne ein echtes Buch vor sich haben und blättern wollen :))

@Maki: Yo, ich spekuliere auf die Stelle als Engineer, wenn sie sonst keiner unbedingt möchte, und werde vermutlich den Hintergrund als Dock Worker nehmen sowie Technik und Nahkampf pumpen + paar andere Skill mit +1, um etwas breiter supporten zu können. Wäre dann so der grummelige Schiffspapa, der immer die Löcher flickt und sich um die Wartung der ausrüstung kümmert.

Mondragor

  • Beiträge: 1435
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #24 am: 29.06.2017, 12:26:10 »
Uiui, einen Tag durchgeschlafen, und schon treff ich hier ein volles Forum an :)

Da passt es ja perfekt, dass ich heute nach der Arbeit mein Regelwerk aus der Packstation holen kann ...

Das ist ja wunderbar. Dann haben wir ja bald 2 Leute, die wir mit Regelfragen löchern können.  :D
Wo habt Ihr denn die Regelbücher gekauft?

Da ich gerade dabei bin mir einen Charakterhintergrund zusammen zu basteln, hätte ich eine kurze grundlegende Frage, die mir momentan vermutlich nur Luther beantworten kann:
  • Besteht die Möglichkeit der Kommunikation über weite Entfernungen hinweg? Also beispielsweise von einem Planet zu einem anderen.

Ich hab's am Dienstag bei Sphärenmeister bestellt. Gestern war es schon da. Allerdings konnte ich es noch nicht holen, weil ich seit etwa einer Woche irgendwas mit mir rumschleppe und deshalb nach der Arbeit nur noch ins Bett gefallen bin. Jetzt hab ich bis heute morgen durchgeschlafen, und der Motor läuft wieder :)

Aber wenn ihr wie ich keinen lokalen Rollenspielladen in greifbarer Nähe habt (ich würde die gerne unterstützen, aber ich muss 40 km fahren), ist Sphärenmeister mMn eine sehr gute Adresse.

Mondragor

  • Beiträge: 1435
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #25 am: 29.06.2017, 12:29:41 »
(Ich hole mir meine Bücher immer als PDF-Version über DriveThruRPG.com. Ist aber nichts für Leute, die gerne ein echtes Buch vor sich haben und blättern wollen :))

Ja, das ist meine zweite Adresse; manche Sachen reichen mir als PDF, manche möchte ich im Regal stehen haben. Perfekt war es bei Mutant: Das habe ich über Sphärenmeister gekauft und dann zusätzlich noch einen Downloadlink fürs PDF bekommen.

Mondragor

  • Beiträge: 1435
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #26 am: 29.06.2017, 12:32:58 »
Die Entscheidung für Free Traders ist im Prinzip ja schon gefallen, daher melde ich einfach mal, dass ich damit kein Problem habe :)

Persönlich würde ich aber für Pilgrims stimmen, um mal in eine ganz andere Richtung zu gehen als die klassische Schlitzohriger-Schmuggler-mit-gutem-Kern-aka-Han-Solo-Schiene.  :P

Lamira von Kalten

  • Beiträge: 2401
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #27 am: 29.06.2017, 12:36:55 »
Die Entscheidung für Free Traders ist im Prinzip ja schon gefallen, daher melde ich einfach mal, dass ich damit kein Problem habe :)

Persönlich würde ich aber für Pilgrims stimmen, um mal in eine ganz andere Richtung zu gehen als die klassische Schlitzohriger-Schmuggler-mit-gutem-Kern-aka-Han-Solo-Schiene.  :P

Ich bin bei den Konzepten wie gesagt sehr offen und könnte mit beiden dieser Optionen sehr gut leben. Meine einzige Bitte wäre wohl tatsächlich dabei auch einen eindeutig "guten Kern" zu behalten. Auf eine moralisch wirklich super fragwürdige Gruppe habe ich nicht so unbedingt Lust.^^

Mijirah al-Khayyam

  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #28 am: 29.06.2017, 12:38:33 »
Also Pilgrims fände ich auch gut^^ Free Traders á la Han Solo sind natürlich immer nett, aber auch etwas "beanspruchter"^^

Cerebro

  • Beiträge: 1415
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #29 am: 29.06.2017, 12:55:52 »
Wie wäre es, wenn einfach jeder alle Gruppenkonzepte in die für sich bevorzugte Reihenfolge bringt, das hier postet und wir dann von oben runter Punkte vergeben. Was nachher die meisten Punkte hat, wird dann genommen.

(Wenn die eine Hälfte primär für Free Traders ist, die andere Häfte für Pilgrims und der Rest quasi schon raus ist, machen wir einfach ne Stichwahl.)

Pilger fallen mir ehrlich gesagt nicht so viele unterschieldliche Sachen ein, die die Gruppe unternehmen könnte. Der "Han Solo Weg" ist jetzt vielleicht nicht super originell, aber dafür ist das Setting unverbraucht, so dass es sicher nicht fade sein wird.

Wegen dem Guten Kern: Ja, da bin ich bei dir. Ich bin allgemein kein großer Freund davon, totale Bösewichte zu spielen. Etwas Grauzone ist ok - evtl. nach dem Motto "Der (gute) Zweck heiligt die Mittel" - aber komplett ohne Rücksicht und Moral ist nicht unbedingt mein Fall.
« Letzte Änderung: 29.06.2017, 12:56:52 von Cerebro »

  • Drucken