• Drucken

Autor Thema: Der Schiffsjunge  (Gelesen 14663 mal)

Beschreibung: Ein ordentliches Heim ist ein gesegnetes Heim

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tariq Al-Shamrani

  • Beiträge: 222
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #300 am: 08.07.2017, 15:04:16 »
Demnach könnte man "Gäste" auch einfach in unbenutzte Stasis-Kapseln strecken und bis zum Zielort "einfrieren", oder? Ich gehe ja nicht von Rundreise-Gästen aus, sondern wirklich wenn die Not mal am Mann ist und es um Leben und Tod geht.

Falls das funktioniert ist meine Meinung: Schlafsaal mit 6 Betten, aber Hangar in Ruhe lassen. (Auf was bezieht sich eigentlich dieser Satz im Beschreibungstext für den Hangar: Hangars are very handy when it comes to repairs (page 168). - Auf Seite 168 finde ich dazu nichts weiter...)

Mijirah al-Khayyam

  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #301 am: 08.07.2017, 15:07:04 »
Ich würde schon meinen, dass Komfort nicht so unwichtig ist, denn a) selbst wenn er keine regeltechnische Auswirkung hätte, wäre es vom rollenspielerischen Teil extrem seltsam, wenn niemand auf einen einigermaßen vernünftigen Standard wert legen würde, außer als dedizierter Asket; b) durch Darkness Points z.B. hat der SL in diesem System durchaus die Möglichkeit, einem die psychologischen Auswirkungen einer schlechten Unterbringung regeltechnisch "näherzubringen"; c) wie Luther angemerkt hat, können wir das Schiff ja noch ausbauen, und von richtigen Kabinen hätten wir zum Start mehr als von einem leeren Hangar ;)

Tariq Al-Shamrani

  • Beiträge: 222
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #302 am: 08.07.2017, 15:18:26 »
Und von einem ganz anderen Modul als Ersatz hätten wir eventuell noch mehr Nutzen, als von zusätzlichen Kabinen. ;)

So wie ich das bis hierhin verstehe, ist der 6er Schlafraum ein ordentlicher Kompromiss bezüglich Komfort und bin gegen 2 Kabinen-Module. Bezüglich der Darkness-Points: Die können uns auf zig Arten um die Ohren gepfeffert werden - wenn nicht wegen kleiner Kabinen, dann eben wegen etwas anderem. Außerdem gehe ich mal nicht davon aus, dass die Crews auf anderen Gunships alle mentale Wracks sind, nur weil sie in Coffin-Cabins übernachten müssen. Wenn das so wäre, würde man diese Art von Schlafmodul wohl nirgendwo nutzen. Gerade auf Kampfschiffen ist wohl jedem militärischen Leiter daran gelegen, dass die Crew körperlich und geistig gesund ist, um langfristig effizient zu bleiben.
« Letzte Änderung: 08.07.2017, 15:21:26 von Tariq Al-Shamrani »

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #303 am: 08.07.2017, 15:30:33 »
Um es mal anders zu formulieren, ich persönliche finde es immer schade, wenn Konformt, Spaß, Ausgleich etc. in Rollenspiel komplett ausgeblendet wird, weil es hat ja keine regeltechnischen Auswirkungen hat und genau darum dreht sich die Diskussion ja eigentlich. Du bist dagegen, weil Konformt, hat ja keine regeltechnischen Auswirkungen, andere Module aber unter Umständen schon. Aber letztendlich bleibt es ja eine Gruppenentscheidung. :) Und wenn der größte Teil deiner Meinung ist, wird es so gemacht, sonst anders, schauen wir also was der Rest sagt.

Ansonsten zu den Fragen. Theoretisch ginge das mit den Kammern. Es hat nur zwei mögliche Probleme. Der Passagier möchte nicht (betrifft wohl eher reguläre Passagiere, nicht unbedingt Gestrandete) und man setzt sich natürlich dem Risiko aus, falls was auf dem Weg mit dem Kammern passiert, könnte derjenige Schäden davon tragen oder sterben.
Zur Sache mit dem Hangar, vermute ein Überbleibsel alter Regeln oder Fehler. Einzig andere Erklärung, man kann das Schiff das im Hangar steht, unterwegs warten, was sonst ja nicht gehen würde, aber der Vorteil ist marginal, solange man nicht gerade eine Staffel aus Patrolschiffen oder so hat (bei größeren Schiffen als eures).
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

Djamila al-Borak

  • Beiträge: 212
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #304 am: 08.07.2017, 15:42:27 »
Also ich würde zusehen, dass wir gescheite Betten und einen Gemeinschaftsraum haben. Mit Holo-TV, Trainingskram, einem Platz für Gebetsteppiche und sowas... Da wie im Knast herum zu hocken und nach Schichtende dann nichts tun zu können würde einen ja schnell bekloppt machen. Das wäre schlimmer als auf einer öden Station im Outback zu leben. ^^

Im Zweifel würde ich den Hangar erst mal rauswerfen. Für später, wenn wir wieder mehr Geld haben, könnte es vielleicht praktisch sein, zum Start eher nicht so. Da find ich Kapelle / Service Station noch sinnvoller ansonsten.

Tariq Al-Shamrani

  • Beiträge: 222
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #305 am: 08.07.2017, 15:49:31 »
Du bist dagegen, weil Konformt, hat ja keine regeltechnischen Auswirkungen, andere Module aber unter Umständen schon.

Nein, das würde ich so nicht unterschreiben. Aber in Abwägung zu anderen Modulen ist es mir das nicht wert und ich denke nicht, dass die Crew auf einem Schiff, das ihnen den Lebensunterhalt sichert, zweckmäßige Funktionen rausschmeißt, um sie durch größere Betten zu ersetzen. "Wohnen" tun wir auf dem gesamten Areal des Schiffes, das wir uns entsprechend optisch verschönern können. in den Kabinen wird nur geschlafen und dafür braucht es mMn. keine riesige Suite, sondern nur einen bequemen Platz zum Hinlegen.

Außerdem wurde ja bereits der 6er Schlafraum für mehr Komfort angeboten. Warum also jetzt noch ein Sprung weiter zu 2 Kabinen-Modulen? Wie gesagt: Wenn Coffin-Cabins so schrecklich sind und die Leute damit Probleme haben, warum werden sie dann großflächig verbaut und genutzt?

Aber gut, ich denke ich habe meinen Denkansatz ausreichend dargestellt. Die Lösung der Frage obliegt der Mehrheit. ;)
« Letzte Änderung: 08.07.2017, 15:50:17 von Tariq Al-Shamrani »

Djamila al-Borak

  • Beiträge: 212
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #306 am: 08.07.2017, 15:56:25 »
Sardinenlagerung ist billig und bringt viele Leute unter, aber angenehm ists nicht. Noch schlimmer sind etwa völlig überfüllte Gefängnisse in Südamerika oder so...Da ist bloßes Sitzen schon Luxus. "Irgendwie" schlafen die Leute da ja trotzdem.

Die 6er Version würde mir ja reichen, Djamila braucht kein eigenes Badezimmer. Nur einen Gemeinschaftsraum fänd ich wichtig.

Mijirah al-Khayyam

  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #307 am: 08.07.2017, 15:57:07 »
Die Coffin Cabins auf "normalen Schiffen" sind zweckmäßig für die Dauer des Einsatzes - die Crew "wohnt" nicht auf dem Schiff, sondern hat eigentlich ein Zuhause und/oder kriegt Landurlaub ;)
Und ich fürchte Coffin Cabins haben keinen Aufenthaltsraum inklusive - da müssten wir auf der Brücke unsere Tütensuppe schlurfen ;)

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #308 am: 08.07.2017, 15:57:25 »
Gemeinschaftsraum gibt es ab Standard, wie in der Beschreibung steht. :)
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

Djamila al-Borak

  • Beiträge: 212
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #309 am: 08.07.2017, 16:06:50 »
Dann wäre ich für Standart, zumindest ich hab eh kein Zuhause. :P

Amira Najjar

  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #310 am: 08.07.2017, 16:10:29 »
Also ich würde zusehen, dass wir gescheite Betten und einen Gemeinschaftsraum haben. Mit Holo-TV, Trainingskram, einem Platz für Gebetsteppiche und sowas... Da wie im Knast herum zu hocken und nach Schichtende dann nichts tun zu können würde einen ja schnell bekloppt machen. Das wäre schlimmer als auf einer öden Station im Outback zu leben. ^^

Im Zweifel würde ich den Hangar erst mal rauswerfen. Für später, wenn wir wieder mehr Geld haben, könnte es vielleicht praktisch sein, zum Start eher nicht so. Da find ich Kapelle / Service Station noch sinnvoller ansonsten.

Das kann ich so unterschreiben. Mir wäre es auch wichtig, dass wir nen Aufenthaltsraum haben wo wo man zwischen den Aufträgen etwas die Seele baumeln lassen kann.

Wir haben allerdings auch noch den Schmuggelraum, der ja als etwas anderes getarnt ist. Den könnte man natürlich auch als Gebetsraum, Aufenthaltsraum, etc. nutzen, nur dass dieser eben einen doppelten Boden oder doppelte Wände hat.

@Luther: Passwort konnte ich jetzt wechseln, vielen Dank. Allerdings scheint mein Account jetzt insofern gesperrt zu sein, dass ich mich auf einem anderen PC nicht mehr anmelden kann. Kommt jedes Mal die Meldung, dass keine Anmeldeversuche mehr übrig sind.  :huh:
« Letzte Änderung: 08.07.2017, 16:13:17 von Amira Najjar »

Tariq Al-Shamrani

  • Beiträge: 222
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #311 am: 08.07.2017, 16:12:43 »
... und/oder kriegt Landurlaub ;)

Und wir bekommen den nicht? Und ich dachte du wärst ein netter Kapitän. :D ;)

Wir haben allerdings auch noch den Schmuggelraum, der ja als etwas anderes getarnt ist. Den könnte man natürlich auch als Gebetsraum, Aufenthaltsraum, etc. nutzen, nur dass dieser eben einen doppelten Boden oder doppelte Wände hat.

Das halte ich für eine hervorragende Idee. :)
« Letzte Änderung: 08.07.2017, 16:15:35 von Tariq Al-Shamrani »

Djamila al-Borak

  • Beiträge: 212
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #312 am: 08.07.2017, 16:18:08 »
Wenn der Schmuggelraum das hergibt, wäre das wohl eine gute Methode. Einfach Tisch, Stühle und Kram reinstellen und wenn man Schmuggelzeug rausholen will, stellt man den Tisch einfach in die Ecke und öffnet den Boden oder so. Ist auf jeden Fall auch weniger auffällig als ein scheinbar leerer oder ungenutzter Raum.

Tariq Al-Shamrani

  • Beiträge: 222
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #313 am: 08.07.2017, 16:29:32 »
Yupp, das geht in der Tat. Steht sogar als Beispiel so in den Regeln:

SMUGGLER’S STASH (O)
A hidden compartment for sensitive cargo. Since the stash needs to stay hidden, most of the actual module is filled with something else – perhaps a relaxation unit or just ordinary cargo. The hidden stash can hold only 20% of the weight that a regular cargo hold can hold (above). Finding a hidden stash requires a successful observation test.

Luther Engelsnot

  • Administrator
  • Beiträge: 24591
    • Profil anzeigen
Der Schiffsjunge
« Antwort #314 am: 08.07.2017, 16:36:34 »
@Tariq: Du brauchst einen Beitrag nicht melden, wenn er gelöscht werden soll. Ich sehe das ja auch so, wenn er wie passiert editiert wurde.
@Amira: Da bin ich leider überfragt. Vielleicht mal Daishy anschreiben per PN, er ist eher für die technische Seite verantwortlich.
Leite:
Coriolis: 1001 Sterne zwischen der Finsternis

  • Drucken