• Drucken

Autor Thema: Im Methaus zu Hóp  (Gelesen 2530 mal)

Beschreibung: Hier wird geplant und gemauschelt

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lîf

  • Moderator
  • Beiträge: 528
    • Profil anzeigen
Im Methaus zu Hóp
« Antwort #120 am: 13.05.2018, 15:27:35 »
Passt schon. Ein wenig Kitsch kann auch die Story bunter machen :wink:

Tristan

  • Moderator
  • Beiträge: 324
    • Profil anzeigen
Im Methaus zu Hóp
« Antwort #121 am: 22.05.2018, 13:23:59 »
Beitrag ist in der Mache, kommt die Tage.


Frage: Wie geht's danach weiter? Ich habe das Gefühl, dass Tristan und Lîf den aktuellen Stand der (Ehe-) Dinge nun bald zu Genüge erörtert haben und dass wir uns da nur noch wiederholen können, sollten wir noch weitere Szenen ihres Insellebens ausspielen.

Mein Vorschlag wäre: das Diseblót in möglichst wenigen (+ zeitlich gerafften) Beiträgen abhandeln, mit Schwerpunkt auf den Feierlichkeiten und wie diese sich wohl von Lîfs fersländischer Erfahrungswelt unterscheiden.


Danach: Neues Kapitel. Und zwar nach dem Überfall auf Jarlsö.

Da sähe ich zwei Möglichkeiten:

(1) Beginnend mit der Landung der Überlebenden auf dem Festland. Hier wären wir recht frei in der Wahl der Dinge, die wir geschehen lassen wollen, d.h. bis Tristan und Lîf sich schließlich zu zweit auf den Weg machen.


(2) Oder wir greifen zeitlich vor und spielen schon die Sache mit Lîfs Eltern aus.


« Letzte Änderung: 22.05.2018, 13:25:02 von Tristan »

Lîf

  • Moderator
  • Beiträge: 528
    • Profil anzeigen
Im Methaus zu Hóp
« Antwort #122 am: 22.05.2018, 13:29:01 »
Sehe ich ähnlich und stimme für Option (1). Da Lîf für die leibliche und Tristan für die seelische Heilung zuständig ist, gäbe es da sicherlich reichhaltige Möglichkeiten der Aktion. Mal abgesehen von diversen kleineren und größeren Hindernissen, die sich in den Weg stellen könnten.

Tristan

  • Moderator
  • Beiträge: 324
    • Profil anzeigen
Im Methaus zu Hóp
« Antwort #123 am: 25.05.2018, 14:32:59 »
Sorry, es ist doch wieder ein schrecklich langer und mahneder Monolog geworden, ganz entgegen seiner Behauptung, als Gesetzessprecher dürfe man keinen ungebetenen Rat erteilen.  ::) Aber jetzt hat er alles zu dem Thema gesagt, was es zu sagen gibt.

Lîf

  • Moderator
  • Beiträge: 528
    • Profil anzeigen
Im Methaus zu Hóp
« Antwort #124 am: 29.05.2018, 09:54:24 »
Tja, von wegen die Weiber reden so viel... :D Aber der Vergleich ist bei Barde und Druidin zugegebenermaßen nicht ganz fair  :wink:

Tristan

  • Moderator
  • Beiträge: 324
    • Profil anzeigen
Im Methaus zu Hóp
« Antwort #125 am: 04.06.2018, 15:34:29 »
Ja, aber Tristan redet ja nicht immer so viel, er ist nur momentan im Dauerredemodus, von Berufs wegen!  :P



So, und falls Du die Sache mit der Feier gänzlich überspringen wolltest, wäre nun Deine letzte Gelegenheit dafür...  :wink:

Lîf

  • Moderator
  • Beiträge: 528
    • Profil anzeigen
Im Methaus zu Hóp
« Antwort #126 am: 08.06.2018, 16:27:07 »
Gelegenheit verpasst :wink: Aber ich denke, so ist es dem Charakter gerechter.

Tristan

  • Moderator
  • Beiträge: 324
    • Profil anzeigen
Im Methaus zu Hóp
« Antwort #127 am: 12.06.2018, 15:26:35 »
Wenn Du Egil schreibst, meinst Du Ole, oder? Egil war der junge Schmied, Ingas Mann, der sich endlich einmal durchsetzen konnte. Ole ist Tristans "Schwiegerpapa".

Lîf

  • Moderator
  • Beiträge: 528
    • Profil anzeigen
Im Methaus zu Hóp
« Antwort #128 am: 12.06.2018, 16:54:41 »
*beschwört Gayas Fluch auf Freud herab* Grmpf... ja, den meinte ich :X ::)

Tristan

  • Moderator
  • Beiträge: 324
    • Profil anzeigen
Im Methaus zu Hóp
« Antwort #129 am: 13.06.2018, 17:54:28 »
So, erst einmal der Abschluss der Szene. Für das Fest würde ich einen neuen Beitrag setzen, aber das könnte noch ewas dauern. Wollte nur nicht die Szene so lange in der Luft hängen lassen.
« Letzte Änderung: 13.06.2018, 17:55:05 von Tristan »

Lîf

  • Moderator
  • Beiträge: 528
    • Profil anzeigen
Im Methaus zu Hóp
« Antwort #130 am: 14.06.2018, 15:11:29 »
Alles gut. Gib einfach Bescheid, wenn wir mit der neuen Szene einsteigen wollen.

  • Drucken