• Drucken

Autor Thema: Versammlungshalle  (Gelesen 6603 mal)

Beschreibung: [OoC] und [Offtopic]

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Thorgrimm

  • Moderator
  • Beiträge: 1826
    • Profil anzeigen
Versammlungshalle
« Antwort #30 am: 28.09.2017, 21:42:50 »
Da die Welt ja etwas fortschrittlicher ist wollte ich mal fragen welche besonderen Wissensgebiete es gibt außer den klassischen im regelwerk oder welche Berufe bzw Handwerk evtl neu sind?

Ich würde das jetzt nicht unnötig kompliziert machen. Allgemeinwissen und alles, was jetzt keine besondere Ausbildung und / oder jahrelanges Studium voraussetzt, werde ich ganz einfach über Knowledge (Engineering) abhandeln. Alles was spezifischer wird, würde ich über die entsprechende Tätigkeit, sprich Beruf abhandeln. Wenn man z.B. was mit Luftschiffen, der (recht neuen) Magnetbahn oder Magieschmieden anfangen will, wäre es der entsprechende Beruf.


Du hast ja kurz ein paar Tiere beschrieben,  gibt es für kleine Charakter auch extra reittiere so wie reithund oder so was ähnliches?

Habe ich mir noch keine genaueren Gedanken drüber gemacht. Könnte mir eine kleinere Form des Lacreta vorstellen. Kannst aber auch einen Vorschlag machen. :)


Ein bild habe ich auch schon gefunden.  Jetzt fehlt nur noch ein männlicher Name. Hat jemand ein Tipp? Ich bin bei Namen immer so unkreativ  :oops:
Vielleicht irgendwas nehmen, was im weitesten Sinne mit Feuer zu tun hat und es in einen Namen wandeln?
Oder etwas direktes nehmen. Pyre (Scheiterhaufen) beispielsweise.

Ich bin auch ziemlich unkreativ was Namen angeht. Tatsächlich habe ich es ähnlich gemacht, wie Menthir es vorgeschlagen hat. :D
Favilla ist z.B. ein lateinisches Wort. Bedeutungen: [1] die glühende Asche, die Glutasche [2] die Loderasche, die Flugasche
Ambacti: Plural von Ambactus, dem Gefolgsmann oder Diener
In der ersten Runde, die ich in dieser Welt geleitet habe (in einem anderen Forum) gab es auch NPCs mit Namen, die auf irgendwas beruhen.


Was für sprachen werden hier denn so gesprochen?  Muss noch 5 sprachen für den Charakter aussuchen

Es gibt eine allgemeine Handelssprache wie in Pathfinder. Die Rassen selbst besitzen keine eigenen Sprachen, da sie meist durch den Krieg entstanden bzw. stark beeinflusst wurden und der schon über 100 Jahre her ist. Favilla und Ambacti besitzen ja nicht einmal eine eigene Kultur, auf die sie zurückblicken können.
Es gibt in den Ländern selbst (auf dem Hauptlandteil des Kontinentes) sicherlich zumindest eine Art Dialekt aber das würde ich jetzt regeltechnisch nicht unbedingt abdecken - außer das ist gewünscht. Lediglich in Sesbel und dem Inselkönigreich gibt es eine eigene Sprache.


Hast du eine Vorstellung, wie schwer und wie alt Gilryn werden, Thorgrimm? :)

Wie schwer sie sind, kommt darauf an, aus welchem Material sie bestehen. Ich denke aber (ohne mich jetzt groß mit dem Gewicht von Steinen auszukernen), dass es ab 150 Kilo oder so aufwärts geht und es da lange kein Ende gibt.
Das Alter ist auch so eine Sache. Prim Ultem war ursprünglich nicht dazu gedacht, in Pathfinder gespielt zu werden, sondern ist für Kurzgeschichten und RPGs ohne Regelsystem entstanden. Gilryn können nicht durch ein zu hohes Alter sterben. Sie haben keinen lebenden Organismus, der altern kann. Normalerweise sterben Gilryn durch Unfälle, Kämpfe oder weil sie das Material, aus dem sie bestehen, nicht mehr zu sich nehmen können (quasi verhungern).
Da wir hier ja nur einen sehr kurzen Lebensabschnitt der Charaktere spielen, würde ich das auch nicht unbedingt ändern. Wie steht denn der Rest dazu?


Ich bräuchte aber noch einen Anschubs in welche Richtung es geht, ehe ich mich in einen Hintergrund vertiefen kann. :)

Solange niemand einen Vorschlag macht, werde ich mich die Tage mal genauer damit beschäftigen, um was es genau gehen wird. Ich habe schon eine gute Idee aber wollte noch ein bisschen abwarten, ob es Wünsche oder so gibt. Wenn nichts kommt, werde ich Sonntag oder Montag meine Idee allgemein vorstellen.

Djamila al-Borak

  • Beiträge: 212
    • Profil anzeigen
Versammlungshalle
« Antwort #31 am: 29.09.2017, 16:53:20 »
Ich bin ja immer für magische Artefakte mit merkwürdigen Effekten und verschütteten Hochkulturen zu haben. Meine eigene Idee reife ich morgen etwas weiter aus.

Wegen den Gilryn, hm...Die werden ja nicht krank oder verfallen körperlich, da gibts bestimmt ein paar, die sehr alt werden, wenn nicht theoretisch unsterblich. Diamant-Gilryn haben natürlich ein Beschaffungsproblem. ^^

Maester Hyrbad

  • Beiträge: 392
    • Profil anzeigen
Versammlungshalle
« Antwort #32 am: 29.09.2017, 23:27:25 »
Wenn ich das bisher richtig mitbekommen habe, fehlt bisher noch ne Frontsau.
Ich überlege deshalb einen Summoner (Synthesist) zu machen. Oder doch lieber Krieger oder Barbar?

Bhekk

  • Beiträge: 140
    • Profil anzeigen
Versammlungshalle
« Antwort #33 am: 30.09.2017, 08:26:58 »
Bhekk ist Nahkämpfer und bekommt rage durch den Archetyp, aber es wäre sicher nicht schlecht, wenn wir noch einen zweiten Nahkämpfer hätten.

Alev

  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Versammlungshalle
« Antwort #34 am: 30.09.2017, 17:54:43 »
Ich habe mir jetzt mal mit Alev ein neues Profil angelegt, ich hoffe mein Favilla gefällt Euch ...


Alev

  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Versammlungshalle
« Antwort #35 am: 30.09.2017, 17:58:04 »
Ich habe den groben Rahmen von Oreat bereits gebaut. Ich bräuchte aber noch einen Anschubs in welche Richtung es geht, ehe ich mich in einen Hintergrund vertiefen kann. :)

Edit: Hast du eine Vorstellung, wie schwer und wie alt Gilryn werden, Thorgrimm? :)

Sorry aber das muss jetzt sein ... die werden bestimmt Steinalt  :D

Was hälst du von Größe in cm ist Gewicht in Kg; wäre dann also bei 19cm z.B. 190 Kg ....

Alev

  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Versammlungshalle
« Antwort #36 am: 30.09.2017, 18:13:23 »
nochmal kurz zum Thema Reittiere ...

was hälst du von einer Art Reitvogel so im Stil eines Strauß oder wenn du bei Echsen bleiben willst dann könnte ich mir ein Dinosaurier vorstellen so im Stil eines kleinen T-Rex.
Also beides eher schnelle wenige Tiere und beides sollten wohl eher Pflanzenfresser sein. Vom Preis dachte ich an den Preis eines Ponny mit der Traglast eines Reithund, da ich Glaube das beide wohl nicht unbedingt sehr viel Tragen können. Als Sattel würde ich dann aber einen normalen Sattel nehmen, oder siehst du das dann doch eher als exotische Sattel?

Vom Alter würde ich mich bei den Favilla an den Pathfinder Regeln für Pyrier halten, die sind ja auch fast vergleichbar von der Größe von daher könnten die Daten doch halbwegs passen, ... oder?

Also gibt es allgmein auf der Welt nicht viele verschiedene Sprachen, dann kann man die Fertigkeit Sprachenkunde also eher etwas vernachlässigen?

Okay mit der Lösung das du vieles über Ingenieurwissen ableiten willst kann ich leben. Will es halt nur im Vorfeld klären da ich meinen Char möglichst sehr breit aufstellen will und als Barde ihm so ziemlich alle Wissensfertigkeiten zum Start mitgeben will.

Dazu kommt dann noch etwas Fallenkunde und andere nützliche allgemeine Fertigkeiten die man immer wieder mal gebrauchen kann. Wird also so ein kleiner Hans-Dampf-in-allen-Gassen. Kann alles aber nix richtig  :D

Djamila al-Borak

  • Beiträge: 212
    • Profil anzeigen
Versammlungshalle
« Antwort #37 am: 30.09.2017, 19:15:42 »
Passender als im Bild geht ja kaum.  :D

Ich überlege gerade, welche arkane Klasse am Besten zum Setting passt. Einen reinen Kampfmagier wollte ich nicht, eher Beschwörer oder etwas in Richtung Technomancer, falls es sowas gibt.

Alev

  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Versammlungshalle
« Antwort #38 am: 30.09.2017, 20:00:43 »
bin gerade bei den Zaubern angekommen, bräuchte da aber mal kurz Euren Rat:

Grad 0
Magie entdecken
Magie lesen
Magierhand
Richtung wissen
Resistenz
Zaubertrick

Grad 1
Geheimtür entdecken
Leichte Wunden heilen
Schlaf
Ohrenbetäubender Schrei

hat da jemand noch bessere Ideen oder Vorschläge was man austauschen könnte? Bin mir noch nicht so ganz so sicher welche Zauber der Barde erhalten soll.
« Letzte Änderung: 30.09.2017, 20:17:32 von Alev »

Alev

  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Versammlungshalle
« Antwort #39 am: 30.09.2017, 20:16:17 »
Ich überlege gerade, welche arkane Klasse am Besten zum Setting passt. Einen reinen Kampfmagier wollte ich nicht, eher Beschwörer oder etwas in Richtung Technomancer, falls es sowas gibt.

ich weiß nicht ob du das schon kennst und ob das in etwa in die Richtung geht die du dir vorstellst, aber ein Technomancer ist echt nicht so einfach um zu setzten ...

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Arkane Entdeckungen

Magier verbringen den Großteil ihres Lebens mit der Suche nach tieferen Wahrheiten. Sie jagen nach Wissen, als wäre dieses das Leben selbst. Die Macht eines Magiers besteht nicht zwangsläufig aus den Zaubern, die er wirkt, diese sind jedoch die äußerlichen und sichtbarsten Manifestation dieser Macht. Die wahre Macht eines Magiers sind sein scharfer Verstand, seine Hingabe zu seinem Handwerk und seine Fähigkeit, die oberf lächlichen Wahrheiten der Realität fortzuschälen und die fundamentalen Gesetze der Existenz verstehen zu können. Ein Magier verbringt viel Zeit mit dem Erforsche von Zaubern und würde lieber eine unberührte Bibliothek statt eines Raumes voll Gold entdecken. Ein Magier muss kein zurückgezogener Bücherwurm sein, jedoch muss er über brennende Neugier für das Unbekannte verfügen. Arkane Entdeckungen sind das Resultat dieser Besessenheit für Magie. Ein Magier kann eine arkane Entdeckung statt eines Talentes oder Magierbonustalentes erlernen.

Arkaner Erschaffer: Du verfügst über ein außergewöhnliches Verständnis für die Theorie hinter der Erschaffung magischer Gegenstände. Wähle eine Art magischer Gegenstände (Tränke, Wundersame Gegenstände, usw.) aus. Du erschaffst Gegenstände dieser Art in ¾ der normalen Zeit und erhältst einen Bonus von +4 bei Würfen auf Zauberkunde und andere passende Würfe, um Gegenstände dieser Art herzustellen. Du kannst diese Entdeckung mehrfach wählen, ihre Effekte addieren sich aber nicht. Stattdessen musst du jedes Mal eine andere Art magischen Gegenstand wählen.

Golemkonstrukteur: Du hast die Kunst und das Handwerk der Herstellung einer Art von Golem erlernt (z.B. Steingolem oder Eisengolem). Wenn du einen Golem dieser Art erschaffst, wirst du behandelt, als hättest du die Talente Magische Waffen und Rüstungen herstellen, Wundersamen Gegenstand herstellen und Konstrukt herstellen. Du musst alle anderen Anforderungen an die Konstruktion des Golems erfüllen. Du kannst diese Entdeckung mehrfach wählen, wobei jedes Mal eine andere Art von Golem betroffen ist. Du musst mindestens ein Magier der 9. Stufe sein, um diese Entdeckung wählen zu können.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ich hoffe das Hilft dir weiter.

Das Bild habe ich gefunden als ich nach Genasi gegoogelt habe, da waren ein paar brauchbare dabei.

Djamila al-Borak

  • Beiträge: 212
    • Profil anzeigen
Versammlungshalle
« Antwort #40 am: 30.09.2017, 20:27:11 »
Golems würden thematisch passen, hatte schon darüber nachgedacht Kreaturen als Arbeitsmittel zu benutzen. Allerdings ist Stufe 9 (neben den Kosten für Golems) schon eine harte Nummer, die denk ich mal kaum möglich ist.

Druide könnte mir auch noch passen, hmm~

Glaub Summoner passt bisher am Besten zu meinen Ansätzen, mal reinlesen.
« Letzte Änderung: 01.10.2017, 08:15:46 von Djamila al-Borak »

Alev

  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Versammlungshalle
« Antwort #41 am: 01.10.2017, 11:41:06 »
So, ... habe meinen Char mal eingestellt.

Falls jemand ein Fehler auffallen sollte oder falls er Verbesserungsvorschläge hat, dann kann er sich gerne melden.

Thorgrimm

  • Moderator
  • Beiträge: 1826
    • Profil anzeigen
Versammlungshalle
« Antwort #42 am: 02.10.2017, 05:09:14 »
Wegen den Gilryn, hm...Die werden ja nicht krank oder verfallen körperlich, da gibts bestimmt ein paar, die sehr alt werden, wenn nicht theoretisch unsterblich. Diamant-Gilryn haben natürlich ein Beschaffungsproblem. ^^

Genau. Gilryn die aus edlen Metallen oder seltenen Edelsteinen bestehen, sind meistens sehr reich oder haben viel Einfluss, allein aufgrund der Tatsache, dass sie ihren Körper aufrecht erhalten müssen. Beziehungsweise eigentlich andersherum. Reiche und einflussreiche Gilryn haben meist auch einen wertvollen Körper als Statussymbol.


Ich habe mir jetzt mal mit Alev ein neues Profil angelegt, ich hoffe mein Favilla gefällt Euch ...

Sieht echt passend aus!


Was hälst du von Größe in cm ist Gewicht in Kg; wäre dann also bei 19cm z.B. 190 Kg

Sie können über zwei Meter groß werden, womit sie zwei Tonnen schwer wären. Das ist, denke ich, etwas zu viel.


was hälst du von einer Art Reitvogel so im Stil eines Strauß oder wenn du bei Echsen bleiben willst dann könnte ich mir ein Dinosaurier vorstellen so im Stil eines kleinen T-Rex.
Also beides eher schnelle wenige Tiere und beides sollten wohl eher Pflanzenfresser sein. Vom Preis dachte ich an den Preis eines Ponny mit der Traglast eines Reithund, da ich Glaube das beide wohl nicht unbedingt sehr viel Tragen können. Als Sattel würde ich dann aber einen normalen Sattel nehmen, oder siehst du das dann doch eher als exotische Sattel?

Vom Alter würde ich mich bei den Favilla an den Pathfinder Regeln für Pyrier halten, die sind ja auch fast vergleichbar von der Größe von daher könnten die Daten doch halbwegs passen, ... oder?

Also gibt es allgmein auf der Welt nicht viele verschiedene Sprachen, dann kann man die Fertigkeit Sprachenkunde also eher etwas vernachlässigen?

Okay mit der Lösung das du vieles über Ingenieurwissen ableiten willst kann ich leben. Will es halt nur im Vorfeld klären da ich meinen Char möglichst sehr breit aufstellen will und als Barde ihm so ziemlich alle Wissensfertigkeiten zum Start mitgeben will.

Einen Reitvogel könnte ich mir vorstellen. Wäre dann aber schon etwas recht exotisches. Vielleicht aus Danik-dar oder dem Inselkönigreich importiert und irgendwo am Hafen gekauft. Ich mache mir die Tage mal genauere Gedanken aber ich denke die Werte kannst du so übernehmen.

Ich finde jetzt leider nichts zum Alter von Pyriern. Wie alt werden die denn?

Sprachkunde kann man vernachlässigen, ja. Wahrscheinlich gibt es noch eine Art magische Sprache, wie es bei D&D halt drakonisch war aber was anderes kann ich mir jetzt grad nicht vorstellen.

Ok. So Spezialwissen (wie in den Beispielen über Luftschiffe, die Magnetbahn oder z.B. Vorkriegstechnologie) würde ich sowieso nur Charakteren erlauben, die sich mit dem Thema irgendwie beschäftigt haben. Es ist einfach noch zu selten und zu gut gehütet, als das man sich das so nebenbei aneignen könnte.


So, ... habe meinen Char mal eingestellt.

Falls jemand ein Fehler auffallen sollte oder falls er Verbesserungsvorschläge hat, dann kann er sich gerne melden.

Ich gucke sowieso nochmal über alle Charaktere drüber, bevor wir anfangen. :)

Thorgrimm

  • Moderator
  • Beiträge: 1826
    • Profil anzeigen
Versammlungshalle
« Antwort #43 am: 02.10.2017, 05:16:40 »
Ich bin ja immer für magische Artefakte mit merkwürdigen Effekten und verschütteten Hochkulturen zu haben.

Ich hatte mir tatsächlich schon etwas ähnliches überlegt, weshalb ich kurz meinen Vorschlag zum ersten Abenteuer machen möchte. Vorkriegstechnologie und Artefakte sind zwar nur ein kleiner aber dennoch wichtiger Zeig der Gilde. Was haltet ihr hiervon:


Kundschafter bzw. Reisende (der Gilde) haben von einem kleinen Gebiet berichtet, in dem sich die Flora und Fauna abstrakt verhält und in dem sich Anomalien befinden. Außerdem gibt es dort eine hohe magische Hintergrundstrahlung. Man geht davon aus, dass ein altes Artefakt dafür verantwortlich ist und es wäre eure Aufgabe:

1. Alles zu dokumentieren und zu erforschen.
2. Proben zu nehmen und zurück zur Gilde zu bringen.
3. Den Grund für diese Anomalien und die Hintergrundstrahlung zu finden.
4. Alle gesammelten Informationen zu verarbeiten und schließlich entscheiden, wie man weiter mit dem Gebiet und allem dazugehörigen verfahren soll.

Alev

  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Versammlungshalle
« Antwort #44 am: 02.10.2017, 15:30:53 »

Was hälst du von Größe in cm ist Gewicht in Kg; wäre dann also bei 19cm z.B. 190 Kg

Sie können über zwei Meter groß werden, womit sie zwei Tonnen schwer wären. Das ist, denke ich, etwas zu viel.

Ich sagte Größe in cm ist gleich Gewicht in KG das wären bei 2 Meter also keine 2 Tonnen sondern 200 KG  :wink:

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich finde jetzt leider nichts zum Alter von Pyriern. Wie alt werden die denn?


Pyrier sind ab 60 Jahren Erwachsen, Mittleres Alter ab 150 Jahren, Alt ab 200 Jahre, Ehrwürdig ab 250 Jahre, Höchstalter 250 + 6W% Jahre

http://prd.5footstep.de/AusbauregelnIIIVoelker/UngewoehnlicheVoelker/Pyrier
« Letzte Änderung: 02.10.2017, 15:31:45 von Alev »

  • Drucken