• Drucken

Autor Thema: Kapitel 2: Nacht der gefrorenen Schatten  (Gelesen 24586 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Solitaire

  • Beiträge: 1391
    • Profil anzeigen
Kapitel 2: Nacht der gefrorenen Schatten
« Antwort #615 am: 01.05.2019, 18:29:50 »
Solitaire sah im Moment keinen Grund, ihre magischen Kräfte weiter zu strapazieren, und nahm daher einfach nur eine Verteidigungshaltung ein[1].
 1. Total Defense

Rumar Endan

  • Beiträge: 156
    • Profil anzeigen
Kapitel 2: Nacht der gefrorenen Schatten
« Antwort #616 am: 02.05.2019, 17:14:21 »
Auch Rumar beeilte sich, eines der Fenster zu erreichen.[1] Der verwandelte Magier durfte ihnen auf keinen Fall entkommen und hatte höchste Priorität. Der Rest würde mit den verbleibenden Gegnern schon klarkommen und schwer verletzt war seines Wissens auch niemand mehr. Noch in der Bewegung nahm er seine Armbrust zur Hand und lud einen Bolzen nach. Er war zwar nicht sehr treffsicher und auch Jehanna hatte das gleiche Ziel aber falls sie verfehlte, hatte er auch noch eine Chance.[2]
 1. Move: Zum anderen Fenster laufen
 2. Ready Action: Falls der Rabe in Sicht- und Schussweite kommt, würde Rumar versuchen ihn mit der Armbrust abzuschießen

Mondragor

  • Moderator
  • Beiträge: 1435
    • Profil anzeigen
Kapitel 2: Nacht der gefrorenen Schatten
« Antwort #617 am: 04.05.2019, 01:22:10 »
Das Elementar versuchte ein letztes Mal, Solitaire anzugreifen, die jedoch problemlos ausweichen konnte. Nur Momente später löste das Wesen sich langsam auf und kehrte auf seine eigene Ebene zurück - die Kraft des Zaubers, der es in dieser Welt gehalten hatte, war wohl an ihr Ende gelangt.
Und auch das Vogelwesen stellte keine Gefahr mehr dar, denn in diesem Moment begann es, Blut zu spucken und stürzte bewusstlos zu Boden.

Eine gespenstische Stille herrschte für vielleicht zwei Atemzüge in dem Turm, als plötzlich der Rabe durch eines der Fenster im Norden wieder in den Raum flog: Er hatte den Turm wohl nur halb umrundet. Jehannas Geschoss, das sie sofort fliegen ließ, verfehlte den Vogel nur um Haaresbreite, und doch verfehlte es ihn. Der Rabe hingegen hatte wohl Gefallen an Garridan gefunden und flog direkt auf ihn zu, um ihn mit der flammenden Kralle an der Schulter zu berühren, woraufhin ihn ein brennender Schmerz durchzuckte.[1]
 1. Noch einmal 10 Schaden.

Garridan

  • Beiträge: 1028
    • Profil anzeigen
Kapitel 2: Nacht der gefrorenen Schatten
« Antwort #618 am: 05.05.2019, 12:56:54 »
Schwer getroffen wurde Garridan schwindelig, aber der Vogel war noch da und mit letzter Kraft hob er das Schwert und versuchte den Vogel zu treffen, aber es misslang, er hatte scheinbar nicht mehr genug Kraft für einen gezielten Schlag. Also zog er sich noch einen Schritt zurück[1] von dem Vogel und hoffte das die anderen mehr Erfolg hatten.
 1. 5-Fuß-Schritt weg vom Vogel, gerne an eine Wand

Jehanna Grau

  • Beiträge: 229
    • Profil anzeigen
Kapitel 2: Nacht der gefrorenen Schatten
« Antwort #619 am: 05.05.2019, 13:37:48 »
Jehanna fluchte, da sie den Raben verfehlte und eilte zurück in seine Richtung, während sie nach einer der am Boden liegenden Waffen mit ihrer Telekinese griff und sie auf das Tier schleuderte. Aber wieder konnte es ihr entgehen und mit einem klirren prallte die Waffe gegen die steinerne Wand des Turms.[1]
 1. Wieder kein Treffer...
We come into this world alone, and we leave the same way, the time we spend in between ... time spent alive, sharing, learning ... together ... is all that makes life worth living.

Mugin Sanderbarrel

  • Beiträge: 672
    • Profil anzeigen
Kapitel 2: Nacht der gefrorenen Schatten
« Antwort #620 am: 05.05.2019, 19:54:27 »
Das Eidolon stürmte auf den Raben zu und griff an. Der erste ihrer Bisse fand ihr Ziel und riss eine teife Wunde in das Fleisch des Vogels und auch eine Klauenattacke fand ihr Ziel.[1]

Mugin lud seine Armbrust nach und erlöste den Rabenmenschen von seinen Qualen. Sie konnten ihn hier nicht gefangen nehmen, zudem hatten seine Kameraden bewiesen das sie sich niemals ergeben würden.[2]
 1. Pounce: Bite 24 Dmg 11, Bite 10 Dmg 15, Claw 24 Dmg 5, Claw 11 Dmg 4, Tail Slap 16 Dmg 5
 2. Coup de Grace: 5 Schaden

Arashi

  • Beiträge: 153
    • Profil anzeigen
Kapitel 2: Nacht der gefrorenen Schatten
« Antwort #621 am: 06.05.2019, 12:43:53 »
"Verdammt Axt.", murmelte Arashi als er den letzten Schritt auf das Plateau machte. Plötzlich erschien ein ungefähr eine Elle langer Blitz in seiner Hand. Arashi zielte auf den Vogel und plötzlich löste sich von der Decke ein Blitz genau an die Stelle and die Arashi gezielt hatte.[1]
 1. 6 Elektrizitätsschaden, Ref halbiert +1,5m Schritt nach Norden, noch 5 Runden lang kann Arashi Blitze werfen.
« Letzte Änderung: 06.05.2019, 12:44:14 von Arashi »

Solitaire

  • Beiträge: 1391
    • Profil anzeigen
Kapitel 2: Nacht der gefrorenen Schatten
« Antwort #622 am: 06.05.2019, 13:15:37 »
Arashi

Arashis Donnerwolke war noch immer präsent, also lenkte der Druide sie ein letztes Mal[1] gegen seine Feinde[2].

Solitaire

Solitaire verweilte weiter in ihrer Ecke. Sie konzentrierte ihren Blick auf den Raben, tat sonst aber weiter nichts[3].
 1. letzter Angriff mit der Aggressive Thundercloud (die Move Action hat er ja noch über)
 2. Reflex DC 17 oder 14 Electricity Damage
 3. Ready Action: Toppling Magic Missile (mit Metamatic Adept als Standard Aktion) auf den Raben (11 Damage, Trip 23), sobald er sich mehr als 5 Fuß wegbewegt.

Rumar Endan

  • Beiträge: 156
    • Profil anzeigen
Kapitel 2: Nacht der gefrorenen Schatten
« Antwort #623 am: 06.05.2019, 18:31:22 »
Als der Rabe wieder in Sicht kam, schoss Rumar instinktiv auf ihn.[1] Er ließ seine Armbrust aber sofort fallen, als Garridan von den Flammen in der Hand des verwandelten Magiers getroffen wurde. Eilig lief er zu dem Mann herüber und hielt ihm sofort seine Hände auf die Wunde. Magische Energie regenerierte verbrannte Haut und Muskeln fast augenblicklich wieder.[2]
 1. Angriff 17, Schaden 4
 2. Heilung für 13

Mondragor

  • Moderator
  • Beiträge: 1435
    • Profil anzeigen
Kapitel 2: Nacht der gefrorenen Schatten
« Antwort #624 am: 07.05.2019, 20:11:33 »
Als der Rabe realisierte, dass er plötzlich von Feinden umzingelt war, schwand seine Angriffslust. Stattdessen versuchte er, direkt zum nächsten Fenster zu fliegen. Doch auf dem Weg dorthin wurde er von Solitaires Zauber getroffen, verlor das Gleichgewicht und krachte auf den Boden, um nur einen Augenblick später wieder heftig mit den Flügeln zu schlagen und sich in die Luft zu erheben.[1]
 1. Das Eidolon erhält einen AoO. Der Rabe ist wieder in der Luft, allerdings nur ein Feld von seiner vorherigen Position entfernt.
« Letzte Änderung: 11.05.2019, 14:01:11 von Mondragor »

Jehanna Grau

  • Beiträge: 229
    • Profil anzeigen
Kapitel 2: Nacht der gefrorenen Schatten
« Antwort #625 am: 14.05.2019, 17:27:40 »
Jehanna schleuderte erfolglos ein weiteres Stück Schutt nach dem Raben, aber die Kreatur war einfach zu klein, als dass sie ihn treffen konnte.[1]
 1. Kein Treffer
We come into this world alone, and we leave the same way, the time we spend in between ... time spent alive, sharing, learning ... together ... is all that makes life worth living.

Garridan

  • Beiträge: 1028
    • Profil anzeigen
Kapitel 2: Nacht der gefrorenen Schatten
« Antwort #626 am: 14.05.2019, 19:37:22 »
Dieser Vogel, so klein er war, tanzte ihnen auf der Nase herum. Gestärkt durch Mugins Heilung setzte Garridan nach und versuchte ihn zu erwischen, der Vogel durfte nicht entkommen.[1]
 1. 1: 22, Schaden 6 und falls ich mit einem 5-Fuß Schritt herankomme noch 2: 24, Schaden 12

Rumar Endan

  • Beiträge: 156
    • Profil anzeigen
Kapitel 2: Nacht der gefrorenen Schatten
« Antwort #627 am: 15.05.2019, 17:50:36 »
Die Verwundeten konnten auch später noch geheilt und verarztet werden. Rumar rannte zu seiner Armbrust herüber[1], die er im Eifer des Gefechts hatte fallen lassen, hob diese auf und lud sie nach[2]. Er glaubte zwar nicht, dass er noch rechtzeitig angriffsbereit war aber einen Versuch war es Wert.
 1. Bewegungsaktion
 2. Restliche Aktionen

Mondragor

  • Moderator
  • Beiträge: 1435
    • Profil anzeigen
Kapitel 2: Nacht der gefrorenen Schatten
« Antwort #628 am: 16.05.2019, 23:23:53 »
Es bedurfte zwar noch einiger Mühe, doch nun, da sie den Raben umzingelt hatten, konnte dieser nicht mehr fliehen und fiel schließlich den gemeinsamen Angriffen zum Opfer. Erschöpft blickten die Angreifer sich im oberen Turmgeschoss um, das deutlich von Kampfspuren gezeichnet war. Vor allem Garridan, der in vorderster Front zur Zielscheibe geworden war, atmete auf, als er endlich seine Waffe sinken lassen konnte und immer noch, wenn auch vor allem Rumar zu verdanken, auf seinen wackligen Beinen stand.

Garridan

  • Beiträge: 1028
    • Profil anzeigen
Kapitel 2: Nacht der gefrorenen Schatten
« Antwort #629 am: 18.05.2019, 08:52:23 »
Garridan suchte sich tatsächlich erst mal einen Platz, um sich zu setzen.

"Was war das für ein Vogel, jetzt erzählt mir nicht dass das Flattervieh jetzt auch schon das Zaubern gelernt hat."

Schnell stellte er aber fest, dass dies hier kein Platz zum ausruhen war. Also machte er sich daran, die Getöteten zu durchsuchen, und er begann mit dem Bären.
« Letzte Änderung: 18.05.2019, 08:53:51 von Garridan »

  • Drucken