• Drucken

Autor Thema: Zum alten Schädel  (Gelesen 9707 mal)

Beschreibung: OOC - Allgemein

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Elynore

  • Beiträge: 718
    • Profil anzeigen
Zum alten Schädel
« Antwort #600 am: 16.04.2018, 14:44:02 »
Etwas in der Richtung wie ein Mächtiger Täuschungsumhang ist vielleicht auch noch eine Idee, um Dein Überleben im Nahkampf abzusichern. Ich würde das aber eher zusätzlich, nicht statt RK nehmen. :)

Jóra

  • Beiträge: 97
    • Profil anzeigen
Zum alten Schädel
« Antwort #601 am: 16.04.2018, 17:21:52 »
As wird gerade daran gearbeitet  :D ich muss allerdings gleich nochmal weg. Momentan nochmal + 7 Rüstung durch den schweren Mithralschild +5, Amulett krieg ich evt. auch noch in den Preis, bei den Handbüchern muss ich gucken was drin ist.

Elynore

  • Beiträge: 718
    • Profil anzeigen
Zum alten Schädel
« Antwort #602 am: 16.04.2018, 17:40:31 »
Wie oben schon geschrieben, Du kannst auch einiges an Gold einsparen, wenn Du Waffen und/oder Rüstung nur +1 machst (ggfs. mit der einen oder andern nützlichen Verzauberung) und dann Zauber verwendest, um den Verbesserungsbonus auf +5 anzuheben.

Für Waffen kann Elynore den auch zaubern, den müsstest Du nichtmals lernen. :)

Jóra

  • Beiträge: 97
    • Profil anzeigen
Zum alten Schädel
« Antwort #603 am: 16.04.2018, 18:09:17 »
Joah aber ich will ja realistisch bauen  :wink:Optimierung ist tertiär.

Juliane Weidenfeld

  • Beiträge: 125
    • Profil anzeigen
Zum alten Schädel
« Antwort #604 am: 16.04.2018, 18:11:33 »
tja die 1.000.000 Gold hört sich viel an, aber die sind schnell weg.  :D

Du solltest meiner Meinung nach in eine gescheite gute Waffe investieren, in eine gute Rüstung und Schild, und dann noch zusehen das die Attribute möglichst gepuscht werden und somit deine RK nach oben geht mit der ganzen Ausrüstung plus dem ein oder anderen Zauber.
Um den Angriff zu erhöhen hat der Inquisitor ja selbst einige Fähigkeiten die da ganz nützlich sein sollten.

Juliane Weidenfeld

  • Beiträge: 125
    • Profil anzeigen
Zum alten Schädel
« Antwort #605 am: 16.04.2018, 18:13:44 »
Joah aber ich will ja realistisch bauen  :wink:Optimierung ist tertiär.

es muß dazu dienen das du überlebst, da ist Realismus eher zweitrangig.

Wie Meister schon sagte, ... es gibt da einige ganz üble Monster die machen dich sonst ganz schnell Tot. Auf so hohen Stufen ist das echt schwer. Entweder wir plätten den Gegner total einfach oder er plättet uns total schnell. Da sind die Kämpfe oftmals schnell und heftig.

Jóra

  • Beiträge: 97
    • Profil anzeigen
Zum alten Schädel
« Antwort #606 am: 16.04.2018, 18:31:36 »
Realismus ist für mich wichtiger Teil des Immersionserlebnisses. Oder auch: Ein Charakter der auf Werten und nicht auf  (fantastischem) Realismus basiert würde mir die Identifikation mit dem Charakter so stark erschweren dass ich auf sehr kurze Sicht die Lust daran verlöre- eben weil er "unrund" sich anfühlt. Deswegen teile ich diese Wertigkeit nicht. :)

Elynore

  • Beiträge: 718
    • Profil anzeigen
Zum alten Schädel
« Antwort #607 am: 16.04.2018, 19:59:28 »
Ich halte es durchaus für realistisch, dass jemand, der entsprechende Zauber beherrscht, diese auch benutzt. :D

Du müsstest sie halt nur erlernen...

Jóra

  • Beiträge: 97
    • Profil anzeigen
Zum alten Schädel
« Antwort #608 am: 16.04.2018, 20:03:20 »
Natürlich könnte ich mir das so zusammenbiegen. ja. Aber. Nein.  :D

Elynore

  • Beiträge: 718
    • Profil anzeigen
Zum alten Schädel
« Antwort #609 am: 16.04.2018, 20:07:51 »
Musst Du ja auch nicht. Es ist ja nur ein Vorschlag. :)

Realismus ist für mich wichtiger Teil des Immersionserlebnisses.

Grundsätzlich gebe ich Dir da auch absolut Recht. Und auch unser werter Meister hat ja durchaus betont, dass die Charaktere so gebaut werden sollen, dass sie Sinn ergeben und nicht nur eine Ansammlung von Werten sind. :)

Wie haben ja auch alle keine superduper optimierten Charaktere.

Aber in den Stufenbereichen hat man nunmal auch etliche Fähigkeiten und Möglichkeiten als Charakter, die man auch ruhig benutzen darf. Und gewisse Bereiche muss man eben auch erreichen können, damit man mit den Herausforderungen, mit denen man sich regelmäßig konfrontiert sehen wird, auch irgendwie zurechtkommt. :)

Jóra

  • Beiträge: 97
    • Profil anzeigen
Zum alten Schädel
« Antwort #610 am: 16.04.2018, 20:08:47 »
Naja, die 35-40 Rüstung die du vorgeschlagen hast hab ich inzwischen erreicht  :wink: So lange mich also nichts berühren will bin ich ganz gut dabei. Und da arbeite ich gerade dran auch noch was für zu tun. 

Elynore

  • Beiträge: 718
    • Profil anzeigen
Zum alten Schädel
« Antwort #611 am: 16.04.2018, 20:12:08 »
Das klingt doch schonmal gut. :)

Berührungs-RK ist ja nochmal ne ganz andere Geschichte... da kann man sich in den meisten Fällen eh nicht vernünftig gegen schützen (vielleicht kommt man da als Ultra-GES Charakter auf anständige Werte). Aber das sind dann ja auch schon eher besondere Angriffe und/oder Zauber.

Juliane Weidenfeld

  • Beiträge: 125
    • Profil anzeigen
Zum alten Schädel
« Antwort #612 am: 16.04.2018, 20:16:29 »
man kann sich nicht gegen alles und jeden Schützen, aber wenn man die Hauptfelder abdeckt ist das ein guter Anfang. Die meisten Angriffe gehen ja gegen die normale RK, von daher sehen 35-40 doch schon einmal nicht schlecht aus.

Klar hat man ein Konzept im Kopf und ein gewisses Bild vor Augen was man verkörpern will, aber wenn das nunmal schon nach dem ersten Treffer tot ist, dann hat man daran auch keinen Spaß.

Jóra

  • Beiträge: 97
    • Profil anzeigen
Zum alten Schädel
« Antwort #613 am: 16.04.2018, 20:23:42 »
Ich bin nun bei 41/18/38 RK das sollte reichen  :D

Elynore

  • Beiträge: 718
    • Profil anzeigen
Zum alten Schädel
« Antwort #614 am: 16.04.2018, 20:28:59 »
Ich denke auch. Das ist auf alle Fälle anständig. :)

Zitat
Weisheit   20 (+5)   26 (+13)

26 ist +8 nicht +13, das wäre 36.

  • Drucken