• Drucken

Autor Thema: Im Norden braut sich etwas zusammen.  (Gelesen 6982 mal)

Beschreibung: 1.1 Auf zu neuen Abenteuern!

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Juliane Weidenfeld

  • Beiträge: 304
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #150 am: 05.08.2018, 11:15:50 »
"Du hast recht, so ein Ausflug ist echt was schönen und man kann die Welt mal wieder aus einem anderen Blickwinkel betrachten und sich den frischen Wind um die Nase wehen lassen", meint Juliane zur Antwort. Man sieht es Juliane an das sie ebenfalls glücklich ist endlich wieder in der freien Natur zu sein.

"Das ihr alle geruchlos werdet kann ich organisieren. Es ist jetzt nur die Frage wie wir weiter vorgehen wollen? Wollen wir alle gemeinsam los gehen zum Dorf, oder wollen wir erst einen Lagerplatz suchen und dann schauen wer denn wirklich mit geht auf Erkundungsreise. Wir sollten am Anfang versuchen so unauffällig wie möglich zu sein. Wenn wir dann später angreifen wollen, wäre es gut wenn wir da dann noch den Überraschungsmoment auf unserer Seite hätten."

Juliane blick dann direkt zu Elynore "Bist du eigentlich in deiner normalen Gestalt unterwegs oder wirst du dich in ein Tier oder etwas anderes verwandeln?"
« Letzte Änderung: 05.08.2018, 11:18:07 von Juliane Weidenfeld »

Elynore

  • Beiträge: 957
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #151 am: 05.08.2018, 12:22:27 »
"Mein Gestaltwandelzauber ist nicht mehr aktiv. Ich müsste ihn neu sprechen, aber für den Moment sehe ich noch keinen Grund dazu," antwortet Elynore auf Julianes Frage.

Juliane Weidenfeld

  • Beiträge: 304
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #152 am: 06.08.2018, 09:06:42 »
"Bevor wir los gehen gebt mir einen Moment ich will erst einmal die nähere Umgebung erkunden und schauen ob wir schon im Jagdgebiet der Wölfe sind und ob der Platz hier sicher wäre für eine Übernachtung" meint Juliane und sucht den Boden nach verdächtigen Spuren ab[1], wobei sie sich bei der Suche nicht nur auf Ihre Augen sondern auch auf Ihre Nase verlässt und auch des weiteren Ausschau hält ob vielleicht schon jemand Stellung bezogen hat und sie beobachtet oder ob sonst irgend etwas Auffälliges in der näheren Umgebung ist[2], auch hierbei streckt Juliane immer wieder die Nase in die Luft und schnuppert.
 1. Spuren lesen 53
 2. Wahrnehmung 60

Meister

  • Moderator
  • Beiträge: 564
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #153 am: 07.08.2018, 20:36:18 »
Juliane sieht sich in der näheren Umgebung der kleinen Lichtung auf der sie gelandet sind um. Abgesehen von einem kleinen Tierpfad, den hauptsächlich Haarwild zu benutzen scheint, findet sie keine Auffälligkeiten. Den Pfad besieht sie sich genauer und kann aber keine Spuren von Wölfen oder Werwölfen entdecken. Lediglich Spuren einer großen Wildkatze und von einem Fuchs kann sie entdecken.

Juliane Weidenfeld

  • Beiträge: 304
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #154 am: 08.08.2018, 06:40:27 »
"Nun gut, ich Glaube das wäre hier ein guter Platz für später um zu übernachten und uns zurück zu ziehen. Sollten wir also warum auch immer getrennt werden, dann treffen wir uns alle wieder hier. Bevor wir jetzt gleich aufbrechen, sorge ich jedoch noch dafür das uns die Werwölfe nicht mittels Ihres Geruchssinns aufspüren können. Kommt bitte alle zu mir, ich muß Euch für diesen Zauber berühren", spricht Juliane während sie aus ihrem Rucksack eine magische Perle hervorholt um dann eine kurze Zauberformel zu sprechen nachdem sie alle berührt.

Als der Zauber gesprochen ist meint sie dann nur "Nun gut, dann wollen wir mal aufbrechen, wir haben noch etwas zu tun"

Meister

  • Moderator
  • Beiträge: 564
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #155 am: 10.08.2018, 15:05:40 »
Ihr brecht also auf und folgt zunächst einigen der Tierpfade. Juliane entdeckt schliesslich immer mehr Spuren von den Bewohnern des Dorfes und einmal versteckt Ihr Euch vor einer Patrouille, die Euch aber anscheinend passiert, ohne Euch zu entdecken. Keiner der drei Werwölfe wirkt auf Euch wie einer der Anführer, also lasst Ihr sie erstmal passieren. Aber nachdem sie Euch passiert haben verständigt Ihr Euch darauf, das Elynore Euch sicherheitshalber zusätzlich unsichtbar macht.
Etwa zehn Minuten später, als die Sonne beginnt hinter dem Horizont zu versinken, vermutlich habt ihr noch eine gute Viertelstunde Dämmerlicht, kommt Ihr beim Dorf an.
Das Tor ist geschlossen und Ihr steht versteckt hinter ein paar Büschen. Wie Kurok gesagt hat, sind es etwa hundert Meter vom Waldrand bis zur Palisade. Der Boden dazwischen ist häuptsächlich eine Wiese und wirkt auf den ersten Blick so, als würden hier tagsüber irgendwelche Tiere weiden.
Neben dem Tor und an drei weiteren Stellen gibt es überdachte Plattformen in der Palisade, die anscheinend mit Wachen besetzt sind. Nach sehr kurzer Beobachtungszeit stellt Ihr fest, das zwar alle "Türme" besetzt sind, aber die Wachen, scheinen nicht sehr aufmerksam zu sein. Anscheinend rechnen sie nicht mit Ärger.
Awar hat wie Ihr das ganze interessiert beobachtet und flüstert dann leise: "Und hat einer von Euch eine Idee, wie wir reinkommen? Dreimal am Tag kann ich für etwa fünf Minuten fliegen. Aber wenn nötig, könnte ich auch jeden der möchte für drei und eine halbe Stunden mit einem Luftweg verzaubern. Und falls wir in ein Gebäude müssen um jemanden zu überwältigen könnte ich auch eine Stille zaubern. Das würde mich zwar beim Zaubern ein wenig einschränken, aber mehr auch nicht. Elynore?"

Elynore

  • Beiträge: 957
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #156 am: 10.08.2018, 15:28:16 »
Elynore nickt in Awars Richtung. "Ich kann auch in Stille zaubern. Was das Reinkommen angeht, ich könnte einen unsichtbaren Tunnel erschaffen, durch den wir hinein und wieder hinaus gehen können und der nur für uns betretbar ist, wobei ich noch jemanden mitnehmen könnte, falls wir einen der Anführer entführen wollen. Der wäre etwa 15m lang. Vielleicht kommt man damit sogar bis in eine der Hütten hinein. Wir sollten vorher einen Blick von oben erhaschen, um zu sehen, wie es drinnen aussieht. Wenn klar erkennbar ist, welche Hütten den Anführern gehören müssen, wäre das doch eine Idee, oder?"

Juliane Weidenfeld

  • Beiträge: 304
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #157 am: 10.08.2018, 18:49:33 »
"Ich kann mich Problemlos ins Lager Graben, unter dem Zaun hindurch und so auch in jede Hütte rein. Das sollte also kein Problem sein zu erkunden wo wir genau hin müssen. Danach können wir uns Gedanken machen wie wir alle dort hin kommen bzw wie wir denn genau unser Opfer hinaus bringen wollen. Wenn ich also genauere Informationen habe, sollte es wesentlich einfacher sein sich einen guten Plan zu überlegen."

Elynore

  • Beiträge: 957
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #158 am: 11.08.2018, 01:10:38 »
"Sobald Du irgendwo in einer Hütte aus dem Boden kommst, wird jemand dort drinnen es aber wohl bemerken und Alarm schlagen, meinst Du nicht?" fragt Elynore etwas skeptisch, ob das wirklich der richtige Weg ist.

Juliane Weidenfeld

  • Beiträge: 304
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #159 am: 11.08.2018, 07:38:26 »
"Naja ich muss nur mal kurz zum Luft holen den Kopf raus strecken und wenn ich mich unauffällig verhalte wird das wohl kaum jemand auffallen wenn die nicht gerade Erschütterungssinn haben dürfte es wohl kaum jemand auffallen. Wer schaut denn schon ständig auf dem Boden in alle Ecken? Ich kann mich da Glaube ich ganz gut vorantasten und langsam voran gehen. Wir haben ja nicht unbedingt Eile."

Meister

  • Moderator
  • Beiträge: 564
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #160 am: 12.08.2018, 16:55:07 »
Awar antwortet Juliane:"Mh, bist Du sicher das das funktioniert? Ich könnte mir vorstellen, das die Blockhäuser alle ein Holybohlenfusßboden haben. Wenn ich mir hier den Boden so angucke, wird das bei Regen sonst in den Hütten der Boden bestimmt sehr feucht."

Juliane Weidenfeld

  • Beiträge: 304
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #161 am: 12.08.2018, 20:26:16 »
"Falls die Hütten einen Holzboden haben, dann wäre es ja noch leichter für mich diese unentdeckt zu erkunden. Dann sieht mich bestimmt niemand wenn ich durch die Spalte von unten hindurch schaue und mich umsehe", gibt Juliane zur Antwort

Elynore

  • Beiträge: 957
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #162 am: 14.08.2018, 12:29:45 »
"Wenn Du Dir sicher bist, versuch es einfach. Schlimmstenfalls haben wir sie darauf aufmerksam gemacht, dass jemand in der Nähe ist, der sich für ihr Lager interessiert. Ich selbst schaue mir die Lage mal von oben an," meint Elynore.

Dann verkleinert sich die Zauberin auf die halbe Größe etwa und ihr wachsen Libellenflügel aus dem Rücken[1], mit denen sie sich in der Nähe der in einiger Entfernung um das Dorf stehenden Bäume in die Höhe erhebt, natürlich weiterhin darauf bedacht, unerkannt zu bleiben[2]. Von oben verschafft sie sich einen Überblick und fliegt dann auch etwas näher ran, um von oben zu sehen, was sich hinter den Palisaden verbirgt und vielleicht auch eine passende Hütte auszumachen, wo sich vielleicht die Anführer der Werwölfe aufhalten könnten.
 1. Feenflügel (üF)
 2. 10 nehmen auf Heimlichkeit (dank Chamäleon keine Deckung/Tarnung nötig)

Juliane Weidenfeld

  • Beiträge: 304
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #163 am: 14.08.2018, 13:31:38 »
Nachdem sich Elynore verwandelt hat und davon fliegt, spricht Juliane ein kurzes Zauberwort. Danach gleitet sie in den Boden wie als ob sie in Wasser abtauchen würde und verschwindet unterirdisch.
Juliane gräbt sich einen Weg unter den Palisaden hindurch um dann kurz dahinter auf zu tauchen und zu sehen wo sie ist. Dabei streckt sie den Kopf gerade so weit raus[1] das sie etwas sehen kann und das sie Luft holen kann.

Sobald Sie ein lohnenswertes Ziel ausfindig gemacht hat gleitet sie erneut in den Boden und nähert sich dann dem nächsten Ziel.
 1. Heimlichkeit 10 nehmen, und Tarnung selbst ohne Deckung und Boni aus bevorzugtem Gelände

Meister

  • Moderator
  • Beiträge: 564
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #164 am: 18.08.2018, 23:39:12 »
Awar meint: "Alles klar. Wenn ich nichts von Euch höre, warte ich hier und rühre mich nicht. Falls ich Kampfgeräusche oder etwas ähnliches höre, bin ich so schnell wie möglich bei Euch."
Elynore fliegt dann loos und verschafft sich einen Überblick von oben. In dem Dorf stehen die Häuser ziemlich durcheinander gewürfelt und nicht ordentlich nebeneinander. Fasst alle Blockhäuser sind einstöckig und haben einen Stall nebnenan. Sowohl die Häuser als auch die Ställe sind durchaus sehr unterschiedlich größ. Manche scheinen auch nach und nach durch Anbauten erweitert worden zu sein. Vielleicht als Familien größer wurden.
Überall im Dorf stehen auch hier und dort noch ein paar schattenspendende Bäume, der größte in der Dorfmitte, sieht aus wie ein alte Eiche. Um sie herum gibt es einen etwas größeren freien Platz und am Rand dieses Platzes steht anscheinend ein etwas größeres Versammlungsblockhaus. Und auch die anderen Blockhäuser an dem Platz sind etwas größer als die meisten anderen im Dorf. Zu dieser Zeit sind noch einige Menschen unterwegs, Ihr seht einige junge Leute auf dem Platz in der Mitte sich einen nettebn Abend machen.

Juliane nimmt das gleiche wahr, als sie den Kopf aus dem Bodenstreckt und beschliests sich zunächst einmal die Häuser am Platz in der Mitte vorzunehmen.
Als sie sich die Blockhäuser dort zunächst einmal von außen aus der nähe besieht, kann sie an diversen Äußerlichkeiten ausmachen (Felle als Verziehrung, göttliche Symbol etc), welches wohl die Hütte des Häuptlinges und des Schamanen ist. DIe anderen Hütten scheinen Familien der Älteren zu gehören.
Jetzt muß sie sich nur noch entscheiden, welches sie zuerst auswählt, um es genauer zu inspizieren?

  • Drucken