• Drucken

Autor Thema: Im Vorhof zur Hölle  (Gelesen 8683 mal)

Beschreibung: OoC-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Acillo Mhartis

  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
Im Vorhof zur Hölle
« Antwort #270 am: 23.03.2018, 09:25:27 »
Mehr Aktion  :(

Menthir

  • Moderator
  • Beiträge: 4051
    • Profil anzeigen
    • Enwe Karadâs
Im Vorhof zur Hölle
« Antwort #271 am: 23.03.2018, 09:53:05 »
Arbeite daran. Ist fast Wochenende. :)
"Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit." - Jean-Jacques Rousseau, Du Contrat Social

Acillo Mhartis

  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
Im Vorhof zur Hölle
« Antwort #272 am: 24.03.2018, 18:35:46 »
Die Frevler, Post kommt morgen. Lasst euch Scheiße regnen.  :D

Menthir

  • Moderator
  • Beiträge: 4051
    • Profil anzeigen
    • Enwe Karadâs
Im Vorhof zur Hölle
« Antwort #273 am: 24.03.2018, 18:37:09 »
 :lol:

Macht das beste draus! :)
"Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit." - Jean-Jacques Rousseau, Du Contrat Social

Menthir

  • Moderator
  • Beiträge: 4051
    • Profil anzeigen
    • Enwe Karadâs
Im Vorhof zur Hölle
« Antwort #274 am: 26.03.2018, 14:14:37 »
Ich habe heute noch eine wichtige Wahl vor der Brust, und dann widme ich mich morgen zum Ausnüchtern dem Beantworten der Würfelwürfe. :)
"Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit." - Jean-Jacques Rousseau, Du Contrat Social

Acillo Mhartis

  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
Im Vorhof zur Hölle
« Antwort #275 am: 26.03.2018, 14:37:12 »
Kein Ding. Ich versuche trortdem schonmal heute abend zu posten.

Menthir

  • Moderator
  • Beiträge: 4051
    • Profil anzeigen
    • Enwe Karadâs
Im Vorhof zur Hölle
« Antwort #276 am: 26.03.2018, 17:57:20 »
Klar, Feuer frei! :)
"Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit." - Jean-Jacques Rousseau, Du Contrat Social

Acillo Mhartis

  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
Im Vorhof zur Hölle
« Antwort #277 am: 29.03.2018, 11:55:25 »
Noch wer da?  :(

Menthir

  • Moderator
  • Beiträge: 4051
    • Profil anzeigen
    • Enwe Karadâs
Im Vorhof zur Hölle
« Antwort #278 am: 29.03.2018, 12:31:01 »
Ich gehe im Zweifel davon aus, dass sich nichts an den Plänen ändert und mache Ostern den nächsten Schritt. :)

Immerhin habe ich Schuld an der unfreiwilligen Pause. :)
"Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit." - Jean-Jacques Rousseau, Du Contrat Social

Pikser

  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Im Vorhof zur Hölle
« Antwort #279 am: 29.03.2018, 15:55:26 »
Bin noch da aber mit sehr wenig Zeit gesegnet. Ich sollte aber am Wochenende was geschrieben kriegen. Ab dem 09.04 komme ich wieder in den Nachtdienst, da habe ich mehr Zeit zu schreiben. :)

Pikser

  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Im Vorhof zur Hölle
« Antwort #280 am: 02.04.2018, 19:31:59 »
Ich gehe im Zweifel davon aus, dass sich nichts an den Plänen ändert und mache Ostern den nächsten Schritt. :)

Ich werde heute leider nicht mehr fertig aber werde es morgen schaffen. Kannst du noch so lange warten? Ich würde, bevor es weitergeht, gerne noch posten.

Menthir

  • Moderator
  • Beiträge: 4051
    • Profil anzeigen
    • Enwe Karadâs
Im Vorhof zur Hölle
« Antwort #281 am: 03.04.2018, 07:43:21 »
Ja, klar.

Das trifft sich gut, weil ich mich Ostern spontan aus allem ausgeklinkt hatte. Muss die Batterien etwas aufladen. Ich bin sehr urlaubsreif.  :cheesy:
"Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit." - Jean-Jacques Rousseau, Du Contrat Social

Ultor

  • Beiträge: 30
    • Profil anzeigen
Im Vorhof zur Hölle
« Antwort #282 am: 03.04.2018, 09:29:14 »
Beitrag ist da. Jetzt muss der SL entscheiden, was ich mit dem Stärkewurf anrichten kann.

Ich würde versuchen die Fässer irgendwie mit einer Lunte zu entzünden, bevor ich sie los rollen lasse, vielleicht haben sie ja eine verstöpselte Öffnung, die sich öffnen lässt, dann Lunte hinein und ein bisschen Luft, dann wieder zustöpfseln und los. Keine Ahnung, ob das funktioniert, aber ich bin gespannt, was Menthir daraus macht  :D

Menthir

  • Moderator
  • Beiträge: 4051
    • Profil anzeigen
    • Enwe Karadâs
Im Vorhof zur Hölle
« Antwort #283 am: 05.04.2018, 07:18:43 »
Vielen Dank für eure Beiträge. :)

Ich kann nicht versprechen, dass ich das heute schaffe, weil ich noch einen Medienmarathon vor mir habe nach der Arbeit (Interview mit Zeitung etc.).
Morgennachmittag ist aber gänzlich unbelegt, sodass ich das Fenster ins Auge fasse. :)
"Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit." - Jean-Jacques Rousseau, Du Contrat Social

Menthir

  • Moderator
  • Beiträge: 4051
    • Profil anzeigen
    • Enwe Karadâs
Im Vorhof zur Hölle
« Antwort #284 am: 09.04.2018, 16:51:53 »
Draußen vor meinem Fenster blüht inzwischen die japanische Zierkirsche und erinnert mich in ihrer prachtvoller Schönheit, wie viel Zeit dieses Jahr schon vergangen und wie viel Wasser die Berge des Wartens runtergelaufen ist.

Und mein Gewissen plagt mich, da ich inzwischen mit Abstand zu viele Hobbys und Verpflichtungen habe, deren Zahl ich nicht gut in den Griff bekommen habe, obwohl ich von Teilzeit auf Vollzeit arbeitstechnisch gegangen bin.

Ich bin gewillt, kreativ zu schreiben und zu arbeiten und eigentlich brauche ich es persönlich auch als Ausgleich. Andererseits bin ich momentan aufgrund meiner anderen Verpflichtungen nach Feierabend dermaßen ausgebrannt, dass ich abends nicht mehr zum Schreiben komme. Die Wochenende verbringe ich momentan egoistisch mit Feiern oder Ausspannen, wenn ich nicht sogar an den Wochenenden arbeite.

Dass ich jetzt auch noch zum Wehrführer meiner Feuerwehr gewählt worden bin lässt mein Fenster noch weiter schrumpfen, und zudem muss ich langsam auch wieder an das Feld der körperlichen Betätigung ran.
Gleichzeitig muss ich meine Engagements zurückschrauben, weil sonst die Gefahr zu groß wird, dass ich alle Sachen zu schlecht bediene; einschließlich Beruf.

In Summe: ich werde mein Engagement hier nicht aufrecht erhalten können. Und das tut mir sehr leid.
Ich danke euch dafür, dass ihr mir nochmal eine Chance gegeben habt und interessante Charaktere entworfen habt, die bereit waren, breite Aufgaben kreativ zu lösen. Es hat mir viel Spaß bereitet!
Ihr seid der Grund, warum ich es immer wieder probiere, wenn sich Lebensänderungen einstellen und sich scheinbare oder tatsächliche Fenster auftun.

Allerdings ist es nur unfair, wenn ihr permanent auf mich warten müsst. Deswegen werde ich mich - zum dritten Mal in meinem Leben - vorerst zurückziehen müssen.
Ich werde die Quest nach kreativem Ausgleich allerdings nicht aufgeben.

Danke, dass ihr mir nochmal eine Chance gegeben habt. :-)
"Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit." - Jean-Jacques Rousseau, Du Contrat Social

  • Drucken