• Drucken

Autor Thema: Gemeinschaftsraum  (Gelesen 27590 mal)

Beschreibung: Hier trifft und unterhält man sich

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Timothy Wilson

  • Beiträge: 120
    • Profil anzeigen
Gemeinschaftsraum
« Antwort #90 am: 20.01.2018, 20:10:42 »
Bester Spruch  :rofl:

Ok, bis jetzt haben wir:

- Reaper
- Chase

Vorschläge für Squad-Namen?

sorry, ...stehe gerade auf dem Schlauch

was sind das für Namen? Sollen das Vorschläge für den Squad Name sein?

Wenn ja, dann wäre ich für Alpha, denn wenn nicht wir, wer soll dann die Nummer eins sein  :D

Das sind unsere Nom de Guerre
"Yea, though I walk through the valley of the shadow of death I shall fear no evil: for I am the meanest bastard in the valley"

Kim Lee

  • Beiträge: 395
    • Profil anzeigen
Gemeinschaftsraum
« Antwort #91 am: 20.01.2018, 20:16:32 »
Nee, das sind unsere individuellen Spitznamen bisher. Der Squadname sollte ja unser Gruppenwesen wiederspiegeln.

Hm...Aber wofür wollen wir bekannt sein? Der Abwechslung wegen werden wir ja wahrscheinlich auf alle möglichen Missionen angesetzt.

Cerebro

  • Moderator
  • Beiträge: 1542
    • Profil anzeigen
Gemeinschaftsraum
« Antwort #92 am: 20.01.2018, 20:23:16 »
Klingt doch soweit schon mal alles cool und passend. Scheint ne harte Truppe zu werden, die sich durch ihre Siege auf dem Schlachtfeld soweit einen Namen machen, dass sie im Zuge der Story evtl. bei XCOM landen und dort in die entscheidenden Schlachten des Widerstandes involviert werden... oder aber so viel Aufsehen erregen, dass sie im Kreuzfeuer eines ADVENT-Vergeltungsschlages in Stücke geschossen werden. :piper: ;)

Und yo: Der Abwechselung halber soll es nicht immer auf die "geht rein, macht alles platt und kommt möglichst unbeschadet wierder raus" Aufträge hinauslaufen - wobei euer Rollenspiel bzw. das was ihr tut und lasst darauf Einfluss nehmen wird.

Timothy Wilson

  • Beiträge: 120
    • Profil anzeigen
Gemeinschaftsraum
« Antwort #93 am: 20.01.2018, 20:33:08 »
Ich weiss nicht. Spezialitäten sind immer so ne Sache- aber wenn, dann werden wir (aufgrund der ungemeinen Größe unseres Trupps) eher im Verborgenen agieren- vermutlich mehr Sabotage und Hit-And-Run als alles andere.

Neutral wäre als Name entweder was mythologisch (Cerberus? Hydra?) oder vll auch aus dem Tierreich entlehntes (Apex?) geeignet.
"Yea, though I walk through the valley of the shadow of death I shall fear no evil: for I am the meanest bastard in the valley"

Kim Lee

  • Beiträge: 395
    • Profil anzeigen
Gemeinschaftsraum
« Antwort #94 am: 20.01.2018, 20:41:48 »
Sowas allgemeines wie Hazard könnte auch gehen...

Hm, 4-6 Leute sind doch Standart? Zumindest bei XCOM.

Ich überlege schon inwieweit soziale / Stealth-Vorteile nützlich sind. Sind aber natürlich seltener in Verwendung denk ich mir.

Cerebro

  • Moderator
  • Beiträge: 1542
    • Profil anzeigen
Gemeinschaftsraum
« Antwort #95 am: 20.01.2018, 20:53:12 »
Ihr werdet es auch oft genug mit Menschen zu tun bekommen - entweder normale Zivilisten, die einfach nur ihr Leben leben und von denen ihr Informationen haben oder mit ihnen Deals eingehen wollt. Oder Gauner, Slaver, Banditen etc., die davon (über)leben, dass sie anderen auflauern, sie abzocken oder einkassieren bzw. an die Aliens verpfeiffen oder sonstiges...

Abseits der ADVENT Stadtzentren herrscht mehr oder weniger Anarchie - und das ist von den Aliens auch so gewünscht bzw. wird nicht groß unterbunden, da man die Menschen allgemein dazu verleiten will, sich in die Stadtzentren zu begeben, wo sie "sicher" sind (und registriert sowie besser überwacht werden können.)

Edit: Worauf ich hinaus will ist: Soziale Skills sind vielleicht im Umgang mit Aliens bissl für'n Po, aber es gibt genug Möglichkeiten, sie sinnvoll einzusetzen, indem man z. B. Deals und Kontakte mit anderen Menschen knüpft usw... Ich möchte kein "von einer Mission direkt zur nächsten" RPG aufziehen, sondern euch in die Welt eintauchen lassen - und die besteht nicht 24/7 aus Kampfeinsätzen.
« Letzte Änderung: 20.01.2018, 20:57:40 von Cerebro »

Jonny Silver "Bullseye"

  • Beiträge: 453
    • Profil anzeigen
Gemeinschaftsraum
« Antwort #96 am: 20.01.2018, 21:44:38 »
In Anlehnung an das Thema psy würde ich mir als Spitznamen vielleicht Psycho aneignen  :cool:

Squad bin ich gerade etwas unkreativ  :oops:

Jonny Silver "Bullseye"

  • Beiträge: 453
    • Profil anzeigen
Gemeinschaftsraum
« Antwort #97 am: 20.01.2018, 21:51:41 »
Ein soziale skill könnte ich mir für meinen Char auch gut vorstellen. So in Richtung Diplomat könnte passen halt so der typische Schwätzer der jeden von seiner Meinung überzeugen kann  :wink:

Wäre da aber natürlich auch für Ideen und Anregungen offen.

Kim Lee

  • Beiträge: 395
    • Profil anzeigen
Gemeinschaftsraum
« Antwort #98 am: 20.01.2018, 22:03:30 »
Gunslinger sind ja ideale Agenten, was ich mit Unauffälligkeit versucht habe zu festigen. Ein bisschen Scavenger ist auch mit drin. ;) Scouten könnte sie also auch.

Hab mal meine Vorteile, Besonderheiten und Nachteil gebastelt...sind aber natürlich noch nicht in Stein gemeißelt:
Spoiler (Anzeigen)

Diplomatie, einschüchtern usw. kann nie schaden, klar. ^^ Wichtig ist auf jeden Fall auch noch Medizin in irgend einer Weise denk ich mir.

Vermilion

  • Beiträge: 171
    • Profil anzeigen
Gemeinschaftsraum
« Antwort #99 am: 20.01.2018, 22:07:34 »
Psycho ist doch toll, aber bitte in Englisch ausgesprochen.

Squadname könnte auch in Richtung Bikergang gehen - Mad Dogs, Chainbreakers, Alienators (nicht im Ernst)

Würde zumindest zu den Slums ausserhalb der ADVENT-Siedlungen passen. Dort wird es ja wohl jede Menge solcher Gangs geben.

Kim Lee

  • Beiträge: 395
    • Profil anzeigen
Gemeinschaftsraum
« Antwort #100 am: 20.01.2018, 22:24:12 »
Hm...da wir einen texanisch angehauchten Leader haben, der auch noch Sheriff genannt wird...

Wie wärs mit etwas Ordnungshütermäßigem ala Judge Dredd?

Lawgivers, City Kitties (wohl eher nicht :D)

Hot Shot Squad...ok, mir fallen nur Dumme ein gerade. ^^

Timothy Wilson

  • Beiträge: 120
    • Profil anzeigen
Gemeinschaftsraum
« Antwort #101 am: 20.01.2018, 22:37:49 »
Ich proviers auch mal....
Der Sheriff (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 20.01.2018, 22:38:42 von Timothy Wilson »
"Yea, though I walk through the valley of the shadow of death I shall fear no evil: for I am the meanest bastard in the valley"

Kim Lee

  • Beiträge: 395
    • Profil anzeigen
Gemeinschaftsraum
« Antwort #102 am: 20.01.2018, 22:42:46 »
Liest sich doch goil. Kann ich mir sehr gut vorstellen. Nur beim Waffenvorteil würd ich mich entscheiden, das sind ja zwei Vorteile in einem. :)

Cerebro

  • Moderator
  • Beiträge: 1542
    • Profil anzeigen
Gemeinschaftsraum
« Antwort #103 am: 20.01.2018, 22:58:15 »
Klingt schon alles sehr gut. Wenn die Sache steht, bekommt ihr ein Template für den Charakterbogen, damit ich alles einheitlich habe und Dinge schneller nachlesen kann. So vom Verständnis her seid ihr aber schon gut im Rennen. :cool:

@Jonny Silver: Diplomat und Psyker ist ein interessanter Ansatz. Du solltest einplanen, dass Psyker meist eher Sonderlinge sind und man ihnen mitunter durch ihre Art und / oder ein etwas anderes Aussehen mit Skepsis oder Misstrauen begegnet. Ich will dir hier aber keinesfalls einen Stock zwischen die Beine werfen. Wenn du es plausibel erklärst bzw. eine etwas "komische" Art vielleicht sogar in etwas Sympathisches / Anziehendes formen kannst, ist das ohne Probleme machbar und hebt den Char zudem auch aus der Menge heraus. :)

Wegen der Sturmgewehr / Schrotflinten Sache: Da bin ich ich mir noch nicht final schlüssig, wie ich die Trennungen der Waffenarten gestalte. Tendiere aktuell aber zu

- Nahkampfwaffen (Machete, Axt, Fäuste, whatever - Vorteil Ranger-only)
- Faustfeuerwaffen (Alles was sich mit einer Hand zielen und bedienen lässt - Vorteil Sniper-only)
- Normale Langwaffen (Gewehre, Sturmgewehre, Flinten & Co - da alles vom Handling her quasi identisch. Vorteil Ranger & Grenadier-only.)
- Präzisionsgewehre (Vorteil Sniper-only)
- MGs und portalbe Geschütze ala Minigun, Flamer etc. (Vorteil Grenadier-only)
- Explosivwaffen ala Granat- und Raketenwerfer (Vorteil Grenadier-only)

Klingt das sinnig und ausgewogen oder hat jemand eine bessere Idee? Bei dieser Sache bin ich für Vorschläge offen.
« Letzte Änderung: 20.01.2018, 23:03:48 von Cerebro »

Timothy Wilson

  • Beiträge: 120
    • Profil anzeigen
Gemeinschaftsraum
« Antwort #104 am: 20.01.2018, 23:05:27 »

Wegen der Sturmgewehr / Schrotflinten Sache: Da bin ich ich mir noch nicht final schlüssig, wie ich die Trennungen der Waffenarten gestalte. Tendiere aktuell aber zu

- Nahkampfwaffen (Machete, Axt, Fäuste, whatever - Vorteil Ranger-only)
- Faustfeuerwaffen (Alles was sich mit einer Hand zielen und bedienen lässt - Vorteil Gunslinger-only)
- Normale Langwaffen (Gewehre, Sturmgewehre, Flinten & Co - da alles vom Handling her quasi identisch. Vorteil Ranger & Grenadier-only.)
- Präzisionsgewehre (Vorteil Sniper-only)
- MGs und portalbe Geschütze ala Minigun, Flamer etc. (Vorteil Grenadier-only)
- Explosivwaffen ala Granat- und Raketenwerfer (Vorteil Grenadier-only)

Klingt das sinnig und ausgewogen oder hat jemand eine bessere Idee? Bei dieser Sache bin ich für Vorschläge offen.

Klingt find ich sehr gut :) Wenn du Sniper n bisschen flexibel willst, nimm DMR da mit rein.
"Yea, though I walk through the valley of the shadow of death I shall fear no evil: for I am the meanest bastard in the valley"

  • Drucken