• Drucken

Autor Thema: Gefangen im Malstrom  (Gelesen 94054 mal)

Beschreibung: OoC-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Phekda

  • Beiträge: 122
    • Profil anzeigen
Gefangen im Malstrom
« Antwort #1425 am: 09.04.2021, 06:38:31 »
 :cheesy: oh je ich glaub Kara gibt ihren Pferd die Spohren ohne das Fiona Phekda das Seil zuschweben lassen kann.
Spitzohr hinter dem Baum, Spitzohr 8mit kleineren Ohren) im Moor ... Ah ja da hatte Kara also recht Torfdiebe ...

Ah je, schöner Auftritt. Glückwunsch zum Wiesel ^^

Kara Stendahl

  • Beiträge: 342
    • Profil anzeigen
Gefangen im Malstrom
« Antwort #1426 am: 09.04.2021, 22:00:41 »
Ein Beastmaster Flashback ... :D

Phekda

  • Beiträge: 122
    • Profil anzeigen
Gefangen im Malstrom
« Antwort #1427 am: 09.04.2021, 23:51:14 »
Oh ja.
ich denk gerade an die Conan-Reihe da gab es auch immer solche Szenen.

Wiesel

  • Beiträge: 162
    • Profil anzeigen
Gefangen im Malstrom
« Antwort #1428 am: 10.04.2021, 15:44:08 »
Schauen wir mal, ob das Abenteuer für mich endet, noch bevor es begonnen hat.

Fiona

  • Beiträge: 2041
    • Profil anzeigen
Gefangen im Malstrom
« Antwort #1429 am: 10.04.2021, 17:01:51 »
Ihr schafft das schon! Ich glaube an die Kraft des Guten! :)

Adrastheia

  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Gefangen im Malstrom
« Antwort #1430 am: 10.04.2021, 17:08:10 »
Nein, wieso? Ich wollte dich nicht kränken, Mondragor, hab nur meinen Chara ausgespielt.

Also die Kara kommt von einer kleinen Insel, die mehr Fels ist als sonst was und will für sich und ihren Clan möglichst viel Ruhm erlangen. Sie ist eine Barbarin mit Strength 18+4 und Charisma -1, Sie kommt sich im Vergleich zu deinem Elfen riesig vor, traut neuen Leuten aus Prinzip nicht über den Weg (auch Menschen nicht) und ist selbst öfter auf der anderen Seite des Festlandgesetzes gestanden - daher hat sie schon ein paar Ideen, wie sie Raubüberfälle gut tarnen könnte. Alles in allem sollte das ihre Reaktion erklären, ich wollte dich aber nicht vor den Kopf stoßen  :blink: :holy:

Hab gedacht Kara und Wiesel stänkern sich jetzt ein bisschen an und gut ist. Ein gemeinsames Ziel wird gefunden und dann eine Zeit lang so hin und her geplänkelt. War dann überrascht von

Keine Angst, ich habe nicht die geringste Lust, mich mit solchen wie euch einzulassen und womöglich ein Messer in meiner Kehle zu spüren, wenn ich mich hinlege.

Ein zusätzliches Schwert kann ich euch ohnehin nicht bieten. Und eure Geschichte mit den Riesen wirkt doch wohl noch deutlich weiter hergeholt als eure fixe Idee, wir hätten euch gemeinsam einen Hinterhalt gelegt."[/b]

weil ich grade nicht weiß, wie weiter. Das klingt doch ziemlich endgültig? Wie, meinst du, kommen Kara und Wiesel am besten auf einen grünen Zweig?

Fiona

  • Beiträge: 2041
    • Profil anzeigen
Gefangen im Malstrom
« Antwort #1431 am: 10.04.2021, 17:17:54 »
Ich dachte, Kara sagt jetzt vielleicht sowas wie "Hey, Du gefällst mir, Kleiner! Hast wenigstens keine Angst, wie die meisten. Wie das dann bei den Riesen aussieht, wird sich ja vielleicht noch zeigen." oder sowas in der Richtung. ::)

Aber deshalb mag ich so zufällige Begegnungen in der Wildnis auch nicht so recht, da es garkeinen richtigen Grund gibt, warum man zusammen weiterreisen sollte. Und das ist ja ganz offensichtlich das Ziel hier. ;-)

Gut wäre ja (gewesen), wenn die neuen Chars auch schon irgendwie ein Interesse daran hätten, mehr über die Riesen zu erfahren.

Blutschwinge

  • Moderator
  • Beiträge: 2090
    • Profil anzeigen
Gefangen im Malstrom
« Antwort #1432 am: 10.04.2021, 17:34:10 »
Ups, hier ist ja richtig was los. Ihr könnt euch gerne ingame zanken, aber bitte nicht die Köpfe einschlagen.

Und danach wäre es in der tat ganz gut, wenn die beiden die Geschichte von dem Riesen auch ganz interessant finden würden :wink:

Phekda

  • Beiträge: 122
    • Profil anzeigen
Gefangen im Malstrom
« Antwort #1433 am: 10.04.2021, 17:58:23 »
Och, also für Phekda ist das kein Ding. Es ist eine Gelegenheit mal Riesen zu sehen und ggf. seine Taschen zu füllen.

Bei Kara hatte er ja auch Klartext geredt. ;)

Em beim Lesen von Wieselspassage ... mh. ich finde der Satz sagt eher, dass er nichts mit Räubern zutun haben will und es gerade so alssieht, dass ihr (Kara und Fiona) einen gerade geretteten ausrauben wollt und eher mit dem Wiesel auch jetzt stört.

Das ist um einige Ecken gedacht aber ja so kann die Situation auch aussehen ... Kurz gesagt, Wiesel hält Kara den Spiegel vor vom Bild was Kara Wiesel und Phekda vorgeworfen hat. *nickt anerkennend*

Also ja aufgeladene Situation aber lösbar.
« Letzte Änderung: 10.04.2021, 17:58:51 von Phekda »

Wiesel

  • Beiträge: 162
    • Profil anzeigen
Gefangen im Malstrom
« Antwort #1434 am: 10.04.2021, 18:04:48 »
Ich dachte, Kara sagt jetzt vielleicht sowas wie "Hey, Du gefällst mir, Kleiner! Hast wenigstens keine Angst, wie die meisten. Wie das dann bei den Riesen aussieht, wird sich ja vielleicht noch zeigen." oder sowas in der Richtung. ::)

Aber deshalb mag ich so zufällige Begegnungen in der Wildnis auch nicht so recht, da es garkeinen richtigen Grund gibt, warum man zusammen weiterreisen sollte. Und das ist ja ganz offensichtlich das Ziel hier. ;-)

Gut wäre ja (gewesen), wenn die neuen Chars auch schon irgendwie ein Interesse daran hätten, mehr über die Riesen zu erfahren.
So in die Richtung habe ich mir das auch gedacht. Auch ich spiele nur meinen Charakter. Wiesel musste sich Zeit seines Lebens durchkämpfen, um zu überleben. Schnelles Vertrauen in neue Bekanntschaften hat er auch nicht. Aber klar wollen wir uns zusammenraufen. Wiesel muss aber auch die Rollen etwas abstecken. Welchen Grund hätte er jetzt zu sagen: Och bitte, bitte, nehmt mich mit! Das würde für ihn nach der Begrüßung ja wenig Sinn ergeben.

Wiesel

  • Beiträge: 162
    • Profil anzeigen
Gefangen im Malstrom
« Antwort #1435 am: 10.04.2021, 18:09:51 »
Im Übrigen ist das mit den Riesen natürlich schon etwas, was Wiesel interessiert. Das wäre auch der Anknüpfungspunkt. Aber momentan glaubt er das nicht so richtig. Und dass ihr beide es, so stark ihr auch wirkt, mit einem oder mehreren Riesen aufnehmen wollt, ist aus seiner Sicht eher selbstmörderisch als mutig :)

Daher die (für Wiesel) durchaus bedenkenswerte Idee, die Phekda gerade gut umrissen hat: Ihr seid hier im Wald aus niederen Gründen unterwegs, findet einen Typen, aus dem man möglicherweise etwas herauspressen kann, und einen weiteren, der offenbar mittellos, also nicht von Interesse ist.

Denn ihr habt (aus Wiesels Sicht) nur Phekda gefragt, ob er sich euch anschließen möchte ("ein weiteres Schwert").


Bitte nicht falsch verstehen, das soll keine Kritik hier ooc sein. Aber wir sollten uns vielleicht ooc absprechen, damit das ingame nicht eskaliert.

Phekda

  • Beiträge: 122
    • Profil anzeigen
Gefangen im Malstrom
« Antwort #1436 am: 10.04.2021, 18:37:04 »
*nickt* stimmt

eskaliert ist es noch nicht. Dann wärst du ja abgedampft.

Adrastheia

  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Gefangen im Malstrom
« Antwort #1437 am: 10.04.2021, 18:41:53 »
Varianten:

Kara lacht und sagt, dein Mut imponiert ihr. Du gehst mit, ohne an Riesen zu glauben und ohne zu sagen, was du an den Tisch bringen könntest.

Kara zieht dich auf und spielt auf deine Ehre an. So in die Richtung: Du würdest dich nicht trauen mit ihnen zu ziehen und Riesen zu jagen. Du nimmst die Herausforderung an.

Kara hilft Phekda und lässt dich links liegen. Fiona und du könnt euch einigen. Kara und du freunden sich nach und nach an bzw. finden Respekt für einander.

Kara streitet weiter. Fiona oder Phekda sprechen ein Machtwort. Kara und du freunden sich nach und nach an bzw. finden Respekt für einander.



Diese vier fallen mir schnell ein und funktionieren auch für den Chara. Was dabei, was für dich passt?

Adrastheia

  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Gefangen im Malstrom
« Antwort #1438 am: 10.04.2021, 18:51:49 »
Ich tät mir sonst vielleicht leichter, wenn ich wüsste, was Wiesels Motivation ist mitzukommen - wenn er eben nicht Riesen jagen will bzw nicht daran glaubt.

Will er helfen? Böses bekämpfen oder Schätze finden?
« Letzte Änderung: 10.04.2021, 18:52:08 von Adrastheia »

Wiesel

  • Beiträge: 162
    • Profil anzeigen
Gefangen im Malstrom
« Antwort #1439 am: 10.04.2021, 19:11:12 »
Das mit den Riesen wär schon eine Motivation, dazu müsstet ihr ihm überzeugen. Er ist gerade nach langer Zeit in seine Heimat zurückgekehrt und würde sie schon verteidigen wollen. Von deinen Varianten würden mir eins oder zwei am besten gefallen. Ich glaube auch, dass beides gut funktioniert. Da lasse ich dir dann freue Wahl.

  • Drucken