• Drucken

Autor Thema: Episode III - Der lange Pfad zum Ziel  (Gelesen 21596 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bhey'uis Zxs'zet

  • Beiträge: 156
    • Profil anzeigen
Episode III - Der lange Pfad zum Ziel
« Antwort #540 am: 12.03.2020, 12:50:07 »
Buzz hatte sich etwas zurückfallen lassen, um nicht in der ersten Reihe zu stehen und Sprecherin sein zu müssen. Während sie die andere Gruppe so anstarrte - wann tut das ein nicht-Blinzeln-könnendes Insekt nicht? - lauschte sie umso intensiver. Leider war ihr die Frequenz des fremden Komlinks nicht bekannt, aber sie schnappte trotz drückender Dunkelheit und Sorge etwas auf. Sie verband sich mit der Frequenz ihrer Gruppe und ließ unauffällig ihren Gedanken freien Lauf: "Oh-oh, ich glaube, die haben euch anhand von Beschreibungen ihrer Sternensucherkollegen erkannt. Sie haben ihre Chefin gerade gewarnt und dabei auf die Berichte eines Nikos verwiesen. Seht ihr noch Chancen auf eine freidliche Einigung oder müssen wir erst eine Übermacht herstellen?"

Xiara

  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Episode III - Der lange Pfad zum Ziel
« Antwort #541 am: 12.03.2020, 13:44:32 »
"Es gibt wohl nur einen Weg, das herauszufinden..."

Xiara trat neben Derek und blickte den Sternensucher direkt an, der gerade in sein Kommlink geflüstert hatte. Den Blick in ihren Augen hatte Derek schon bei ihrer damaligen Auseinandersetzung mit den Sternensuchern gesehen.

"Ihr kennt also Phoi Nikos, hmmm? Ich weiß ja nicht, was man euch so berichtet hat, aber die Tatsachen sind, dass Nikos und seine Leute uns zuerst belogen und später dann angegriffen haben, wir haben uns lediglich verteidigt. Also, da wir grundsätzlich davon ausgehen müssen, dass ihr von demselben Schlag seid, würde ich sagen, es geht euch genau garnichts an, warum wir hier sind. Dass wir hier sind, zeigt aber zumindest, dass wir die Erlaubnis der Nachtbrüder besitzen."

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 17024
    • Profil anzeigen
Episode III - Der lange Pfad zum Ziel
« Antwort #542 am: 12.03.2020, 14:46:55 »
Xiaras Worte trugen nicht gerade zur Entspannung bei, alle konnten sehen, wie die Sternensucher ihre Blaster fester griffen und so noch nicht geschehen entsicherten. Misstrauisch blickten sie von den Neuankömmlingen zu den Zabrak und waren offenbar unsicher, was sie tun sollten. Immer wieder wanderten ihre Blicke auch zu dem Frachtcontainer hinter ihnen, von dem nach wie vor das grüne Leuchten ausging. Vermutlich warteten sie darauf, dass die Maskenträgerin sich zu ihnen gesellte.
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Barret Amon

  • Beiträge: 776
    • Profil anzeigen
Episode III - Der lange Pfad zum Ziel
« Antwort #543 am: 12.03.2020, 15:06:55 »
Barret fühlte sich elend, sein Kopf schmerzte und er fühlte sich ausgelaugt. Und nun stand schon wieder eine Konfrontation ins Haus. Er spürte wie der Ärger in ihm hochkam, musste Xiara das Ganze hier noch anheizen?

Also ging er nach vorne, langsam, schnell wollten seine Beine auch gar nicht laufen, die Hände erhoben und geöffnet. "Also ehrlich. Wir sind nicht wegen euch hier und wollen euch nichts weg nehmen. Wir haben einen eurer Leute gerettet, danach ist leider alles schien gelaufen. Wollen wir dem Imperium die Arbeit abnehmen und uns gegenseitig umbringen oder uns einfach in Ruhe lassen und versuchen, uns zu vertragen? Es ist doch schon dunkel genug hier unten."[1]

Dann zog er sich ein paar Schritte zurück und hockte sich auf den Boden. Er wollte nicht weiter reden, am liebsten hätte er sich gleich eine Ecke zum Schlafen gesucht.
 1. Kann/soll ich irgendwas "diplomatisches" würfeln?
« Letzte Änderung: 12.03.2020, 15:07:32 von Barret Amon »

Xiara

  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Episode III - Der lange Pfad zum Ziel
« Antwort #544 am: 12.03.2020, 15:28:14 »
Xiara wollte die Situation noch nutzen, während die Sternensucher weiterhin unsicher waren, ehe ihre Anführerin sich zu ihnen gesellte. Daher sprach sie weiter, diesmal halb in Richtung der Sternensucher und halb in Richtung der Zabrak, die sich nicht weit von ihnen aufhielten.

"Wenn ich Eins und Eins zusammenzähle und mir eure unsicheren Blicke zu diesem Frachtcontainer hin so ansehe, dann würde ich sagen, seid ihr hier um reiche Beute zu machen. Es ist wieder genau dasselbe wie mit Nikos. Sehe ich das richtig? Die Formation ist ein Ort der Tradition und gehört den Nachtschwestern und -brüdern. Es ist ihre Heimat. Sie haben euch freundlich empfangen und euch die Erlaubnis gegeben hier zu sein. Ist es das, womit ihr es ihnen dankt?"
« Letzte Änderung: 12.03.2020, 15:30:58 von Xiara »

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 17024
    • Profil anzeigen
Episode III - Der lange Pfad zum Ziel
« Antwort #545 am: 12.03.2020, 16:04:19 »
"Ihr versteht überhaupt nichts, Kind" hörte Xiara plötzlich aus Richtung des Frachtcontainers. Denn die Comlink-Nachricht und das Gespräch draußen hatte wohl gereicht, um die Anführerin dieser Truppe, die bisher nur als ominöse "Maskenträgerin" bekannt gewesen war, nach draußen zu ihren Lakaien zu holen. Denn dass diese Sternensucher hier draußen nichts anderes waren, konnte man an ihren Blicken und ihrer Körperhaltung jetzt ohne Probleme erkennen, sobald die zierliche Gestalt aus dem Container kam.
Jede Faser ihres Körpers verlangte Respekt, das war den Padawanen umgehend klar. Sie trug eine Robe, die an der Brust auf den Schultern und an den Armen mit Panzerplatten versehen war und trotz der hohen Absätze ihrer Stiefel bewegte sie sich mit vollkommener Sicherheit. Ihre Handschuhe wiesen mit ihren fünf fingern darauf hin, dass es sich bei ihr wohl um eine Menschenfrau handelte. Zumindest gab es keine Anzeichen für eine Alien-Herkunft. Das bestätigten auch die zurückgeschlagene Kapuze ihrer Robe, die ihr weißblondes Haar offenbarte. Das Gesicht der Frau war allerdings von der namensgebenden Maske verborgen. Blanker Durastahl, der über den Augen von innen vermutlichtransparent war, sonst wäre die Trägerin schließlich blind für ihre Umgebung. Mitten auf der Maske prangte der achtstrahliger Stern in einer Pfeilspitze, das Abzeichen der Sternensucher. Zudem sahen die Padawane am Gürtel der Maskenträgern einen der vertrauten Zylinder hängen, wie auch Xiara ihn mit sich führte, aber bei ihr dürfte es wohl kaum eine Übungsklinge sein.
Die Stimme der Frau klang dumpf dank der Maske vor ihrem Gesicht, aber dennoch verlangte sie mit jedem Ton Respekt: "Wir sind nicht hier, um irgendetwas zu stehlen, sondern weil dies ein heiliger Ort ist, an dem die Fäden des Schicksals Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verweben. Wir wissen um die Bräuche der Einheimischen, deshalb sind wir zu ihnen gekommen und haben sie demütig um Einlass gebeten. Was ist mit euch? Seid ihr wie es Brauch ist, unbewaffnet in ihr Dorf gekommen? Und seid ihr hier, weil ihr die Weisheit und Macht der Nachtschwestern sucht? Oder seid ihr mit einem Schiff in den Ruinen gelandet, nicht auf der Suche nach Wissen, sondern um von der Formation zu stehlen, wonach es euch verlangt? Nicht mit Respekt für das Opfer der Schwestern im Herzen, sondern mit Verlangen nach dem eigenen Vorteil?" An der Lautstärke ihrer Worte und ihrer Haltung war klar zu erkennen, dass die Maskierte diese Worte nicht allein für die Padawane sprach, sondern ebenso sehr für die Nachtbrüder, die das Aufeinandertreffen der Fremden misstrauisch beobachteten. Indessen hielten die übrigen Sternensucher nach wie vor ihre Waffen bereit, gaben sich aber zunächst damit zufrieden, ihre Anführerin sprechen zu lassen.
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Xiara

  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Episode III - Der lange Pfad zum Ziel
« Antwort #546 am: 12.03.2020, 21:05:15 »
Xiara hatte gehofft, dass sie noch nicht so bald eintreffen würde, aber anscheinend war sie bereits in der Nähe gewesen. Es halt nichts, aus den Handlangern würde man nun nichts mehr herausbekommen.

"Ihr seid gut vorbereitet hierher gekommen, das muss ich schon sagen. Den Luxus hatten wir leider nicht, daher wussten wir nichts von dem Dorf, aber das hat sich ja alles bereits aufgeklärt. Ich hätte normalerweise nichts gesagt und angenommen, dass nicht alle so sind. Aber, da ihr euch ja selbst mit dem verlogenen Nikos in Verbindung gebracht habt, muss ich hier leider davon ausgehen, dass ihr aus demselben Holz geschnitzt seid. Und unsere bisherigen Erfahrungen mit den Sternensuchern zeigen, dass man euren Worten nicht trauen kann. Artefakte, Schwarzmarkthandel. Warum sollte es hier anders sein? Aber wenn ihr nicht hier seid, um von diesem Ort zu stehlen, dann habt ihr ja auch nichts zu befürchten, wenn wir gemeinsam hinuntergehen, oder?"

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 17024
    • Profil anzeigen
Episode III - Der lange Pfad zum Ziel
« Antwort #547 am: 12.03.2020, 21:25:06 »
"Und warum glaubt ein Kind der Schwarzen Sonne, dass sie etwas besseres ist als die Sternensucher? Sie halten die Geheimnisse der Vergangenheit lebendig in einer finsteren Zeit, in der vieles droht und jeder kleine Funke gehegt werden muss? In den rechten Händen ist es recht verstanden. Ich sagte bereits, ihr versteht nicht, was in dieser Welt vor sich geht und wie sie funktioniert. Ihr hängt noch immer an einer Vergangenheit, die genau das ist. Und es gibt nur einen Weg in die Zukunft und die Sternensucher beschreiten diesen Weg. Ihr seid nicht bereit an die Formation heran zu treten, das wird eine Katastrophe zur Folge haben."
The only ones who should kill are those prepared to be killed.

Xiara

  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Episode III - Der lange Pfad zum Ziel
« Antwort #548 am: 12.03.2020, 23:52:01 »
"Wer sagt denn, dass wir an der Vergangenheit hängen? Für uns gibt es seit langem nur eine Richtung, nach vorne. Kein Zurückblicken. Und genau so ist es auch hier. Es gibt nur eine Richtung."

Derek Vonn

  • Beiträge: 1348
    • Profil anzeigen
Episode III - Der lange Pfad zum Ziel
« Antwort #549 am: 13.03.2020, 00:12:21 »
Derek blickte nur von Xiara zu der Fremden und wieder zurück. Wie immer, wenn es um Gespräche unter Machtnutzern ging, fühlte er sich abgehängt und hatte das Gefühl, überhaupt nichts zu verstehen. Dieses um-den-heißen-Brei-herum-Gerede war einfach nicht seine Welt; er hätte es lieber gehabt, die Fremde hätte klipp und klar gesagt, was sie von ihnen wollte.
Da ihm nicht viel einfiel, was er hier beitragen konnte, überließ er weiterhin Xiara das Reden, blickte sich aber nun intensiver um, um sich ein besseres Bild von ihrer taktischen Lage zu verschaffen. Es lag ein Kampf in der Luft, und er wollte nicht unvorbereitet sein.

Woh Zsar

  • Beiträge: 649
    • Profil anzeigen
Episode III - Der lange Pfad zum Ziel
« Antwort #550 am: 13.03.2020, 10:25:34 »
So richtig konnte Woh Zsar die Mastenträgerin nicht einschätzen. Das Lichtschwert an ihrer Seite und die Worte der Nachtbrüder deuteten auf eine Machtnutzerin hin. Jedenfalls wenn die Frau den Segen der Nachtschwestern auf die gleiche Art bewiesen hat wie Xiara. Warum war die Frau dann so abweisend, wenn sie offensichtlich nicht zum Imperium gehörte. Oder war sie wie Asen Sulk nur ein Gelehrter ohne Machtfähigkeiten? Er schüttelte leicht den Kopf und richtete sich wieder auf. Die Dunkelheit dieses Ortes, auf welche Barret angespielt hatte, benebelte ihre Sinne. „Xiara, werte Dame.“ versuchte er sich in das Gespräch der beiden einzumischen. „Ich wiederhole gerne die Worte meines Gefährten: Versuchen wir uns doch zu vertragen, es ist doch schon dunkel genug hier unten.“ Sein Blick ging für einen Moment zu dem am Boden hockenden Barret. „Wir haben, so wie es sich anhört, das selbe Ziel. Das bewahren der Vergangenheit in dieser noch dunkleren Zeit. Es gibt niemanden mehr der unsere Funken hegt, und niemanden der uns vor Dummheiten warnt. Es gibt nur den Fluss der Macht dem wir folgen um unsere eigenen Fehler zu machen und uns gegenseitig zu helfen. Aus der Vergangenheit können wir nur lernen und auch da ist unser wissen wahrlich nicht groß. Wir können nur darauf vertrauen, dass die Macht uns dort hin führt wo wir in dem Moment richtig sind. Daher werden wir an diesem Ort nichts stehlen. Wir nehmen das an was er, was die Macht, uns gibt. Wenn ihr sagt wir seien noch nicht bereit für die Formation, dann helft uns bereit zu sein. Helft uns unsere Funken der Vergangenheit zu schüren und zu bewahren.“

Barret Amon

  • Beiträge: 776
    • Profil anzeigen
Episode III - Der lange Pfad zum Ziel
« Antwort #551 am: 13.03.2020, 12:21:51 »
Barret saß immernoch auf dem Boden, er wusste auch nicht, was er sagen sollte. Er dachte zurück an seine Vision und versuchte, sich die Bilder ins Gedächtnis zu rufen. Da waren diese fliegenden Pfeile mit den leuchtenden Spitzen und diese Gestalt im Umhang, aber war es diese Frau, die er gesehen hatte? Angestrengt dachte er nach, aber seine müden Gedanken plätscherten träge vor sich hin.

Aber es waren ja keine wirklichen Bilder, also nicht wie ein Film, eher Eindrücke. Es könnte also die Maskenträgerin gewesen sein, die er in der Vision gesehen hatte. Aber er wusste nicht, was es für sie im Moment bedeutete. Sie mussten wohl abwarten, auf jeden Fall sollten sie aber eine Konfrontation vermeiden.
« Letzte Änderung: 15.03.2020, 19:24:15 von Barret Amon »

  • Drucken