• Drucken

Autor Thema: Erstes Kapitel - Das Grollen am Horizont  (Gelesen 17849 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Blutschwinge

  • Moderator
  • Beiträge: 1714
    • Profil anzeigen
Erstes Kapitel - Das Grollen am Horizont
« Antwort #780 am: 12.09.2020, 22:20:07 »
Dora antwortete Kylre auf seine letzte Frage. "Wir haben Karten des Moors, aber sie sind nur n den Randbereichen wirklich eine Hilfe. Weiter drin verändert sich das Moor so schnell, dass Wege, die am Morgen sicher waren, abends schon den Tod bringen können." Dann sah sie wieder hinaus.

"Es sind Männer hier, sie kamen nach den Riesen und sind geblieben. Ihr habt mit ihnen gesprochen. Sie sind gefährlich, wenn sie nicht bekommen, was sie wollen. Sie wohnen in der Taverne. Also macht euch schnell wieder auf den Weg."

"Aber wenn ihr euch Zeit lasst, dann kommt ihr auch im Moor voran. Geht nicht tief hinein, bleibt am Rand. Alle wirklich großen Männer bleiben eher am Rand, wenn sie weise sind." Sie zwinkerte Kylre zu. "So, nun müssen wir aber weiter gehen."
Sie hörten wie der Wachmann zurück kam. Dora klopfte ihm auf die Schulter und dann gingen sie alle wieder nach unten. Dann brachte sie sie Gruppe zurück zu dem Haus, in dem sie schlafen sollten.

Fiona

  • Beiträge: 1776
    • Profil anzeigen
Erstes Kapitel - Das Grollen am Horizont
« Antwort #781 am: 12.09.2020, 22:36:02 »
Fiona nickte bei den Worten von Dora und erwähnte den Riesen nicht weiter. So langsam ergab das alles hier einen Sinn. Die Männer, so mutmaßte die Zauberin, waren höchstwahrscheinlich mit den Riesen im Bunde. Vielleicht Zhentarim des schwarzen Netzwerks. Nach dem, was Jofarel vor einiger Zeit in den Ruinen von Nesmé in Erfahrung bringen konnte, hatte der Anführer der Zhentarim-Delegation, Fylo Nelgom, der Anführerin der Riesen, Gundabella, angeboten, die Kräfte der Fürstenallianz zu beschäftigen[1].

"So, wie es aussieht, scheint es doch nicht so einfach zu sein, wie wir uns das vorgestellt haben, mit dem Moor. Vielleicht sollten wir die Sache einfach auf sich beruhen lassen. Mehr als vage Gerüchte sind es ja ohnehin nicht."

Sie zwinkerte den anderen zu.
 1. siehe hier

Kara Stendahl

  • Beiträge: 186
    • Profil anzeigen
Erstes Kapitel - Das Grollen am Horizont
« Antwort #782 am: 13.09.2020, 16:32:32 »
"Also ich bin nach dieser Rumlauferei erstmal durstig. Was meinst du, Kylre? Suchen wir uns 'ne Taverne und vernichten ein paar ... Flaschen?" Kara verschränkte die Arme vor der Brust und sah zu ihrem Kapitän. Wozu noch mehr Zeit verschwenden mit Plänen und Mutmaßungen? Für ihren Geschmack wanderten sie schon zu lange in der Gegend herum.

Kylre

  • Beiträge: 119
    • Profil anzeigen
Erstes Kapitel - Das Grollen am Horizont
« Antwort #783 am: 15.09.2020, 11:31:23 »
"Flaschen sind für Anfänger." brummte Kylre unverbindlich und starrte versonnen aufs Moor hinaus. Riesen! Ja Riesen waren etwas für Ruathym. Aber warum nicht? Kara hatte sich etwas "Spielzeit" verdient. Und Blitz und Donner mochten ihn vielleicht aufmuntern. Und so nickte der gestrandete Seeräuberkapitän und stapfte los.

  • Drucken