• Drucken

Autor Thema: Wildwasser  (Gelesen 1787 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Eronomion

  • Beiträge: 179
    • Profil anzeigen
Wildwasser
« Antwort #90 am: 10.08.2018, 16:30:07 »
Eronomion war durchaus überrascht, dass es dem anderen Mann noch immer so schlecht ging: "Das tut mir Leid, Moris. Und ihr schuldet uns nicht mehr als euren Dank, macht euch keine Sorgen. Wir sind hier im Dienste Erastils, um dem Volk zu helfen, da zählt ihr ohne Zweifel dazu. Vielleicht könnten wir ja eurem Bruder auch einen Besuch abstatten? Wir haben schon einiges gesehen auf unseren Reisen. Und es scheint das ein oder andere Rätsel zu geben, das dieses Land quält. Vielleicht finden wir so einen Hinweis darauf, was genau hier vor sich geht." Eronomion überlegte für einen Augenblick, was er hier offenbaren sollte. Er verschwieg lieber, dass keiner von ihnen ein ausgebildeter Heiler war, das mussten die Männer nicht wissen, denn wer wusste schon, was sie alles dem ersten Jäger und dem König erzählen würden.
Unfortunately, my one true love remains myself...

Blutschwinge

  • Moderator
  • Beiträge: 852
    • Profil anzeigen
Wildwasser
« Antwort #91 am: 10.08.2018, 18:54:42 »
Moris nickte, allerdings sagte sein Blick, dass er nicht daran glaubte, dass jemand seinem Bruder helfen konnte. "Ja, ihr könnt ihn besuchen. Er liegt im Lazarett der Wache, bei der Kaserne." Als er Eronomions fragenden Blick sah erklärte er ihm, wo dies zu finden war.

Daraufhin klopfte ihm einer der Männer auf die Schulter. "Es wird Zeit." Zu Eronomion gewandt sagte er: "Unsere Schicht fängt gleich an, wir müssen nun los. auch von uns ein Willkommen in der Stadt."

Moris nickte und die Männer verabschiedeten sich freundlich von Eronomion und gingen dann zur Wachstube.

  • Drucken