Autor Thema: Das Gewebe  (Gelesen 740 mal)

Beschreibung: Regeln und Hausregeln

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5970
    • Profil anzeigen
Das Gewebe
« Antwort #15 am: 30.05.2018, 16:10:47 »
Habe zu den Fertigkeiten etwas in den Editor's Notes geschrieben. Lass mich an der Stelle nur noch sagen, dass Ihr im Laufe des Spiels die Möglichkeit habt, weitere spezialisierte Skills zu erhalten (mittels Fähigkeit).
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5970
    • Profil anzeigen
Das Gewebe
« Antwort #16 am: 30.05.2018, 17:38:51 »
Magie ist eher ungewöhnlich geregelt, ich weiß. Hier bin ich offen für Alternativvorschläge. Denkbar wäre es natürlich, viele Zauber zu schreiben und dafür Erfolgsgrenzen zu definieren. Aber eigentlich mag ich die Flexibilität recht gerne.
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Bär

  • Beiträge: 339
    • Profil anzeigen
Das Gewebe
« Antwort #17 am: 03.06.2018, 17:46:15 »
Grundausrichtung Raufbold (Glaube, Handwerk oder Gesundheit 1):
14 Würfel gesamt, die sich zusammensetzen aus: Aktion 3-7, Geschick 2-6, Sozial 2-4, Magie 0

Druide - Gestaltwandler (Gesundheit, Wissen, Glaube)
Gestaltenwandler sind besonder magisch Begabte. Sie können zwar keine Magie im eigentlichen Sinne wirken, sind aber ihre Lage ihre Gestalt in beliebige tierische Formen zu wandeln.
Zusatzfertigkeit des Druiden „Gestalwandel“: Gestaltwandel ist ein schmerzhafter Vorgang. Jeder Wandel verursacht 1d4 an physischem Schaden am Druiden. In seiner gewandelten Gestalt ist er in der Lage große Kräfte abzurufen. Er fügt pro Streiftreffer 3 zusätzlichen Schaden zu und 1d4 zusätzlichen Schaden pro Treffer.



So wäre mein Vorschlag für den Druiden/Gestaltwandler. So wie er jetzt ist kann er keine Magie an sich wirken, sondern nur seine Gestalt ändern. Was meinst du List?
Die Sanftmut wohnt in den Tälern -
die Härte auf den Gipfeln.

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5970
    • Profil anzeigen
Das Gewebe
« Antwort #18 am: 03.06.2018, 20:57:06 »
Im Grunde genommen, einverstanden. Ich würde die Fähigkeit noch etwas aufwerten. Mein Vorschlag wäre, dass Du bei der Verwandlung zwischen drei Grundarten wählen kannst:
 
Großes Tier: Schadenswerte mit unbewaffnetem Angriff wie mit einer Zweihändigen Waffe und Rüstwert wie mit einer schweren Rüstung
Kleines Tier: Schadenswert mit unbewaffnetem Angriff unverändert, kein Rüstwert, Bonuswürfel auf Verstecken
Exotisches Tier: Schaden mit unbewaffnetem Angriff wie mit einhändigen Waffen und Rüstwert wie mit einer leichten Rüstung, Unter Wasser atmen oder Flugfähigkeit

1d4 physischer Schaden pro Verwandlung
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Bär

  • Beiträge: 339
    • Profil anzeigen
Das Gewebe
« Antwort #19 am: 04.06.2018, 09:34:15 »
Kllingt doch gut.
Die Sanftmut wohnt in den Tälern -
die Härte auf den Gipfeln.

Armidala

  • Beiträge: 109
    • Profil anzeigen
Das Gewebe
« Antwort #20 am: 05.06.2018, 09:16:54 »
Der Barde ist ein Hans-Dampf-in-allen-Gassen, ein Unterhalter, eine Muse und Meister der Improvisation.
Zusatzfertigkeit des Barden „Arkane Improvisation“: Du erhälst einen Magiepool mit zwei Würfeln sowie eine spezialisierte Fertigkeit im Magiebereich. Wähle außerdem einen Würfelpool. Du kannst mit diesem Magieproben improvisieren.
-----------------------------------------------------------------

zu dem markierten Bereich hätte ich kurz eine Verständnisfrage:

- bedeutet das in dem Fall ich bekomme die Spezialisierung geschenkt, oder muß ich dafür dann auch 2 Laienfertigkeiten wählen?
« Letzte Änderung: 05.06.2018, 09:39:55 von Armidala »

Armidala

  • Beiträge: 109
    • Profil anzeigen
Das Gewebe
« Antwort #21 am: 05.06.2018, 09:46:07 »
Novizen sind magische Krieger, die in einem Kloster ausgebildet werden. Sie sind sowohl ausgebildet im Nahkampf als auch in magischen Künsten. Sie sind dem Kodex ihres Ordens verpflichtet, aber es gibt solche und solche.
Zusatzfertigkeit des Novizen „Kampfmagie“: Der Novize braucht keine freie Hand zum zaubern. Er kann als eine Aktion sowohl angreifen als auch einen Zauber wirken und würfelt mit entsprechenden Pools. Als Ergebnis für sowohl den Angriff als auch den Zauber nimmt er das niedrigere Ergebnis beider Würfe.
--------------------------------------------------------------------------------

würde das auch mit Fernkampf funktionieren?

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5970
    • Profil anzeigen
Das Gewebe
« Antwort #22 am: 05.06.2018, 12:12:41 »
@Rolf: Wäre für mich auch im Fernkampf in Ordnung.
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Armidala

  • Beiträge: 109
    • Profil anzeigen
Das Gewebe
« Antwort #23 am: 05.06.2018, 12:14:33 »
@Rolf: Wäre für mich auch im Fernkampf in Ordnung.

Perfekt, dann kann mein Char ja so bleiben als Novize mit Schwepunkt Fernkampf

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5970
    • Profil anzeigen
Das Gewebe
« Antwort #24 am: 05.06.2018, 12:14:56 »
@Rolf: Der Barde bekommt die Spezialisierung seiner Fähigkeit ohne Nachteil durch Laienfertigkeiten.
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai

Mahlakar

  • Beiträge: 122
    • Profil anzeigen
Das Gewebe
« Antwort #25 am: 07.07.2018, 22:33:05 »
Was genau muß ich jetzt für wen würfeln?

Ich würde für den Zauber 6D6 (spez.) würfeln wollen, weil es sowohl ein Luft- als auch ein Bewegungszauber ist.
Ist eigentlich meine Sonderschule automatisch spezialisiert?

Ich würde für mich dann noch die 1D4 Schaden würfeln.

Muß ich für die "Leidenden" auch Schaden würfeln, obwohl ich sie nicht wirklich buffe?
Muß ich dann für jeden einen Erfolg ansagen oder reicht ein Erfolg für alle drei?

List

  • Moderator
  • Beiträge: 5970
    • Profil anzeigen
Das Gewebe
« Antwort #26 am: 08.07.2018, 10:55:00 »
Zunächst, es geht ja um folgendes:

Zitat
Er selbst webte, trotz der eben gemachten, unangenehmen Erfahrung einen Zauber, um die drei liegenden Gestalten von den Kräften des Windes auf Luftkissen hinter sich herziehen zu lassen.

Nun zu den Fragen:

Was genau muß ich jetzt für wen würfeln?

Muß ich dann für jeden einen Erfolg ansagen oder reicht ein Erfolg für alle drei?

In diesem Fall würde ich für den Zauber einen Schwierigkeitsgrad festlegen und Du könntest entscheiden, ob Du es wagen willst. Es ist ein relativ einfacher Zauber, der sich auf mehrere Personen erstreckt. Ich würde einen Grundschwierigkeitsgrad von 1 festlegen und diesen um 1 erhöhen, da mehrere Ziele. Alle zusätzlichen Erfolge verschnellern den Prozess.

Ich würde für den Zauber 6D6 (spez.) würfeln wollen, weil es sowohl ein Luft- als auch ein Bewegungszauber ist.
Ist eigentlich meine Sonderschule automatisch spezialisiert?

Es ist in Ordnung, wenn Du so würfelst.
Deine Sonderschule von der Karriere ist nicht automatisch spezialisiert. In diesem Fall greift der Bonus, da wir ja von einem Luftpolster sprechen. Wenn Du magst, kannst Du die Bewegungsspezialisierung noch in Luftmagie ändern. Wie gesagt, am Anfang sind noch Änderungen möglich.

Ich würde für mich dann noch die 1D4 Schaden würfeln.

Genau.

Muß ich für die "Leidenden" auch Schaden würfeln, obwohl ich sie nicht wirklich buffe?

Nein, kein psych. Schaden für die Ziele. Diese erhalten nur psych. Schaden, wenn a) der angestrebte Effekt andauernd ist und b) der angestrebte Effekt eine positive Konsequenz darstellt. Das Luftpolster würde ich nicht wie eine positive Konsequenz einstufen.
"Man muss auch das Allgemeinste persönlich darstellen."
- Hokusai