• Drucken

Autor Thema: In der Freakshow  (Gelesen 5536 mal)

Beschreibung: OOC-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Keeva

  • Beiträge: 60
    • Profil anzeigen
In der Freakshow
« Antwort #210 am: 22.06.2018, 08:57:14 »
Ich würde es übrigens begrüßen, wenn Magie klare Vorteile bringt, die Waffen, Technik etc. nicht bieten können - wie auch immer diese aussehen. Grund ist nicht, weil ich meinen Char auf Magie auslege, sondern einfach, weil Magie eine gewaltige Punkte-Investition darstellt. Es gibt 1 Attribut und 6 Skills, die nur für Spieler relevant sind, die mit Magie umgehen wollen. Der No-Magic-Thanks Char hat wesentlich mehr Punkte, die er anderweitig verteilen kann - wer dagegen einen Ultra-starken Magier spielen will, pumpt Magie auf 5 und verliert damit 23% seiner gesamten Attributpunkte, ganz abgesehen von den 6 Skills, die er bedienen muss. (Im Umkehrschluss: Der Nicht-Magie Char hat bis zu 23% mehr Attributpunkte zur Verfügung.)

Als erste, nicht durchdachte Idee: Wie wäre es, wenn man die Magie-Skills komplett vom Rest abkoppelt und die darauf verteilbaren Punkte von der Höhe des Magie-Attributs abhängig macht?

Edit: Und nur um es mal auszusprechen, auch wenn es für dieses Regelwerk evtl. nicht umsetzbar ist: Zu den "echten" Shadowrun Regeln kann ich nicht viel sagen, aber der Ansatz mit dem Priorisieren von Charaktereigenschaften, wo man quasi 5 (oder waren es 6?) Bereiche (Attribute, Skills, Rasse, Geld etc.) in die priorisierte Reihenfolge bringt und davon abhängig dann X Punkte für die jeweilige Bereiche bekommt, finde ich sehr elegant gelöst.

« Letzte Änderung: 22.06.2018, 09:19:57 von Keeva »
Name: Keeva O'Flanagan (auf Gälish: Caoimhe Ó Flannagáin)  /  Runner-Alias: Shrike  /  Hochauflösendes Bild

In der Freakshow
« Antwort #211 am: 22.06.2018, 10:04:21 »

Als erste, nicht durchdachte Idee: Wie wäre es, wenn man die Magie-Skills komplett vom Rest abkoppelt und die darauf verteilbaren Punkte von der Höhe des Magie-Attributs abhängig macht?

Edit: Und nur um es mal auszusprechen, auch wenn es für dieses Regelwerk evtl. nicht umsetzbar ist: Zu den "echten" Shadowrun Regeln kann ich nicht viel sagen, aber der Ansatz mit dem Priorisieren von Charaktereigenschaften, wo man quasi 5 (oder waren es 6?) Bereiche (Attribute, Skills, Rasse, Geld etc.) in die priorisierte Reihenfolge bringt und davon abhängig dann X Punkte für die jeweilige Bereiche bekommt, finde ich sehr elegant gelöst.

Die Idee finde ich gar nicht mal so schlecht. So frei nach dem Stil für x Punkte Magie bekommt man y Punkte in den Magiefertigkeiten. (Währe ja auch recht ähnlich zu meinem oben erwähnten Ansatz zum Thema Fertigkeitspunkte und Intelligenz)
Hätte dann allerdings das Problem, wie man es mit den Steigerungen machen will? Denn das Attribut wird sich im Laufe des Spiels nicht über das Maimum von 5 bzw 7 erhöhen lassen, damit wären dann leider auch die Magiefertigkeiten limitiert und könnten nicht wachsen.
Bzw. wenn man die Magiefertigkeiten dann als Bonus betrachtet könnte man die halt ganz normal weiter steigern, müsste aber über die normalen Fertigkeitspunkte finanzieren die man bekommt, würde dann halt bedeuten das früher oder später der Magier dann doch wieder weniger Fertigkeitspunkte hat die er allgemein verteilen kann.  :-\

Zu dem Thema mit der priorisierung aus den Shadowrun Regeln hatte ich Glaube ich weiter oben ja schon einmal erwähnt das ich die eigentlich auch sehr klasse fand und das so ziemlich das beste an den ganzen Shadowrun Regeln war.
Würde hier aber wohl dazu führen das Vermilion wohl sein komplettes Regelwerk umwerfen müsste und neu aufbauen müsste, von daher würde ich an dieser Stelle wohl eher darauf verzichten und schauen ob wir nicht gemeinsam eine andere optimalere Lösung finden.

Keeva

  • Beiträge: 60
    • Profil anzeigen
In der Freakshow
« Antwort #212 am: 22.06.2018, 10:20:55 »
Die Idee finde ich gar nicht mal so schlecht. So frei nach dem Stil für x Punkte Magie bekommt man y Punkte in den Magiefertigkeiten. (Währe ja auch recht ähnlich zu meinem oben erwähnten Ansatz zum Thema Fertigkeitspunkte und Intelligenz)

Mal wild weitergedacht - nur so als Ideenexperiment: Die Skills sind ja ohnehin schon in Bereiche (Fachtechnisches, Körperliches etc.) eingeteilt. Man könnte die verfügbaren Skillpunkte durch die Bank weg anhand passender Attribute ableiten, z. B.: Mit Intelligenz 4 bekommt man X Punkte für körperliche Skills, Y Punkte für fachtechnische Skills, Z Punkte für Soziale Skills usw. ... das eiert man dann mit allen Attributen durch. Chars mit hoher Kraft und Ausdauer erhalten entsprechend mehr Punkte für körperliche Sachen (was ja passt), während Charisma-Meister mehr Punkte für Soziales bekommen etc.

Mir ist allerdings bewusst, dass diese Methode die Charaktererstellung ein gutes Stück berechnungsintensiver und damit auch mühevoller / komplizierter macht. Ich habe das ganze auch nicht bis zu Ende gedacht - das ist lediglich ein wilder Ideenansatz.
« Letzte Änderung: 22.06.2018, 10:24:52 von Keeva »
Name: Keeva O'Flanagan (auf Gälish: Caoimhe Ó Flannagáin)  /  Runner-Alias: Shrike  /  Hochauflösendes Bild

In der Freakshow
« Antwort #213 am: 22.06.2018, 10:50:31 »

Mal wild weitergedacht - nur so als Ideenexperiment: Die Skills sind ja ohnehin schon in Bereiche (Fachtechnisches, Körperliches etc.) eingeteilt. Man könnte die verfügbaren Skillpunkte durch die Bank weg anhand passender Attribute ableiten, z. B.: Mit Intelligenz 4 bekommt man X Punkte für körperliche Skills, Y Punkte für fachtechnische Skills, Z Punkte für Soziale Skills usw. ... das eiert man dann mit allen Attributen durch. Chars mit hoher Kraft und Ausdauer erhalten entsprechend mehr Punkte für körperliche Sachen (was ja passt), während Charisma-Meister mehr Punkte für Soziales bekommen etc.


Finde das ist ein guter Ansatz. Damit würde man wieder so etwas wie eine priorsierung hinbekommen die dann aber auch den Charakter beeinflußt über seine Attribute, und das macht ihn ja schlußendlich auch aus. Jemand mit hohem Charisma wird wohl auch viele Punkte in soziales investieren wollen und nicht unbdingt in z.B. technisches.

Wie du erwähnst wäre das zwar etwas aufwendiger, aber ich würde sagen das wäre meiner Meinung nach den Aufwand wert. Denn den Aufwand hätte man ja nur 1x ganz zu Anfang bei der Erstellung des Chars und würde den weiteren Spielverlauf sonst nicht weiter beeinflussen.
Von daher sollte man den Gedanken durchaus mal näher durchleuchten. Ich würde es unterstützen und fände es auch sehr passend für jeden einzelnen Char wenn er entsprechend seiner Attribute dann auch entsprechend Fertigkeitspunkte bekommen würde. Damit hätte sich das oben genannte Problem mit den Magiefertigkeiten und dem Attribut Magie dann meiner Meinung nach auch recht gut geklärt.

Gefällt mir echt gut die Idee.

Caliban

  • Beiträge: 415
    • Profil anzeigen
In der Freakshow
« Antwort #214 am: 22.06.2018, 11:57:48 »
Derzeit gibt es das Computerspiel Shadowrun Returns Deluxe kostenlos zum Download.
Vielleicht ist das ja für den ein oder anderen von euch interessant.  :wink:


Hier der Link mit näheren Informationen

In der Freakshow
« Antwort #215 am: 22.06.2018, 14:53:46 »
Ich habe mal versucht das System mit den Fertigkeitspunkte pro Attributspunkt mathematisch halbwegs ausgeglichen auf zu teilen und bin dabei auf folgende Idee gekommen:

Jedes Attribut hat 15 Punkte die auf 5 Fertigkeitsgebiete verteilt werden und jedes Fertigkeitsgebiet würde dadurch 21 Punkte erhalten wenn man jeweils 1 Punkt auf alle Attribute verteilt.

Jeder Punkt in einem Attribut bringt die jeweiligen Punkte als Fertigkeiten

Kraft: 4 Kampf, 5 Körperlich, 3 Sozial, 2 Fachtechnisch, 1 Magisch
Ausdauer: 4 Kampf, 4 Körperlich, 2 Sozial, 3 Fachtechnisch, 2 Magisch
Geschick: 4 Kampf, 3 Körperlich, 3 Sozial, 3 Fachtechnisch, 2 Magisch
Intelligenz: 2 Kampf, 1 Körperlich, 3 Sozial, 5 Fachtechnisch, 4 Magisch
Fokus: 3 Kampf, 4 Körperlich, 2 Sozial, 3 Fachtechnisch, 3 Magisch
Charisma: 2 Kampf, 2 Körperlich, 5 Sozial, 2 Fachtechnisch, 4 Magisch
Magie: 2 Kampf, 2 Körperlich, 3 Sozial, 3 Fachtechnisch, 5 Magisch

Wenn dann also ein Charakter z.B. 5 Punkte auf das Attribut Kraft setzt dann würde er also in Summe folgende Punkte verteilen können:
- 20 Punkte für Kampf  (4*5)
- 25 Punkte für Körperlich  (5*5)
- 15 Punkte für Sozial  (3*5)
- 10 Punkte für Fachtechnisch  (2*5)
- 5 Punkte für Magisch  (1*5)

wobei die Punkte für magische Fertigkeiten nur verteilt werden dürfen wenn man in das Attribut Magie auch mindestens 1 Punkt investiert hat.

Was haltet Ihr von dieser Idee? Wäre die passend?

Teagan StMichael

  • Beiträge: 43
    • Profil anzeigen
In der Freakshow
« Antwort #216 am: 22.06.2018, 16:05:28 »
Oh, Magie bietet genug `Vorteile´. Ich weiß noch aus unseren früheren Runden, daß die mit der Zeit echt nervig wurde. Nicht zu vergessen die eine oder andere größenwahnsinnige Zauneidechse.

Du konntest noch so einen tollen Mission-Impossible-Plan auf den Hof rollen - aber dann waren da natürlich überall Wachgeister, sonst irgendwelche Geister, Weingeister, Salmiakgeister, Klosterfraumelissengeister -  alles, was einem mächtig auf den Geist gehen konnte, weil man als normalsterblicher Mongo diese Dinger nicht bemerkt - oder erst dann, wenn irgendso ein Funkenkratzer Dir tierisch die Tour versaut.

Keeva

  • Beiträge: 60
    • Profil anzeigen
In der Freakshow
« Antwort #217 am: 22.06.2018, 16:43:59 »
Hier mal wieder ein kreativer Ausguß, der mir spontan gekommen ist: (zieht sich durch die Zeilentrennung etwas, daher als Spoiler.)

Spoiler (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 23.06.2018, 10:21:55 von Keeva »
Name: Keeva O'Flanagan (auf Gälish: Caoimhe Ó Flannagáin)  /  Runner-Alias: Shrike  /  Hochauflösendes Bild

Keeva

  • Beiträge: 60
    • Profil anzeigen
In der Freakshow
« Antwort #218 am: 22.06.2018, 16:52:28 »
Ich habe mal versucht das System mit den Fertigkeitspunkte pro Attributspunkt mathematisch halbwegs ausgeglichen auf zu teilen und bin dabei auf folgende Idee gekommen:

Jedes Attribut hat 15 Punkte die auf 5 Fertigkeitsgebiete verteilt werden und jedes Fertigkeitsgebiet würde dadurch 21 Punkte erhalten wenn man jeweils 1 Punkt auf alle Attribute verteilt.

Jeder Punkt in einem Attribut bringt die jeweiligen Punkte als Fertigkeiten

Kraft: 4 Kampf, 5 Körperlich, 3 Sozial, 2 Fachtechnisch, 1 Magisch
Ausdauer: 4 Kampf, 4 Körperlich, 2 Sozial, 3 Fachtechnisch, 2 Magisch
Geschick: 4 Kampf, 3 Körperlich, 3 Sozial, 3 Fachtechnisch, 2 Magisch
Intelligenz: 2 Kampf, 1 Körperlich, 3 Sozial, 5 Fachtechnisch, 4 Magisch
Fokus: 3 Kampf, 4 Körperlich, 2 Sozial, 3 Fachtechnisch, 3 Magisch
Charisma: 2 Kampf, 2 Körperlich, 5 Sozial, 2 Fachtechnisch, 4 Magisch
Magie: 2 Kampf, 2 Körperlich, 3 Sozial, 3 Fachtechnisch, 5 Magisch

Wenn dann also ein Charakter z.B. 5 Punkte auf das Attribut Kraft setzt dann würde er also in Summe folgende Punkte verteilen können:
- 20 Punkte für Kampf  (4*5)
- 25 Punkte für Körperlich  (5*5)
- 15 Punkte für Sozial  (3*5)
- 10 Punkte für Fachtechnisch  (2*5)
- 5 Punkte für Magisch  (1*5)

wobei die Punkte für magische Fertigkeiten nur verteilt werden dürfen wenn man in das Attribut Magie auch mindestens 1 Punkt investiert hat.

Was haltet Ihr von dieser Idee? Wäre die passend?

Ich würde bei keinem Attribut Punkte auf Magie-Skills verteilen, außer bei dem Attribut "Magie" selbst. Wenn ein Char keinen Punkt auf das Attribut Magie setzt, hätte er bei deinem System trotzdem Skillpunkte für magische Skills, mit denen er nichts anfangen kann.
Name: Keeva O'Flanagan (auf Gälish: Caoimhe Ó Flannagáin)  /  Runner-Alias: Shrike  /  Hochauflösendes Bild

In der Freakshow
« Antwort #219 am: 22.06.2018, 16:53:17 »
Nana, ... so unzüchtige Sachen hätten wir von Keeva ja gar nicht erwartet. Dabei sieht sie doch so lieb und brav aus  :rofl:

Kim Lee

  • Beiträge: 395
    • Profil anzeigen
In der Freakshow
« Antwort #220 am: 22.06.2018, 16:55:10 »
Lieb und brav wäre mir neu bei Cere. °3°

Teagan StMichael

  • Beiträge: 43
    • Profil anzeigen
In der Freakshow
« Antwort #221 am: 22.06.2018, 16:57:18 »
Halt´ ich auch eher für´nen Geruch.

In der Freakshow
« Antwort #222 am: 22.06.2018, 17:00:59 »
Ich würde bei keinem Attribut Punkte auf Magie-Skills verteilen, außer bei dem Attribut "Magie" selbst. Wenn ein Char keinen Punkt auf das Attribut Magie setzt, hätte er bei deinem System trotzdem Skillpunkte für magische Skills, mit denen er nichts anfangen kann.

Aus dem Grund hatte ich ja ergänzt das man die Fertigkeitspunkte für magische Fähigkeiten nur verteilen darf wenn man mindestens 1 Punkt in Magie investiert hat.

Klar ist das nicht ganz optimal, aber hier ging es primär darum die Punkte mathematisch möglichst gleich zu verteilen und somit ein gewisses Balancing zu finden.

Für jeden der Magie anwendet ist der Punkt wichtig, alle anderen ignorieren die Fertigkeispunkte für Magie einfach. Also sprich die letzt Spalte gilt nur für diejenigen die Magie anwenden, was bedeutet das sie mindestens 1 Punkt in das Attribut Magie verwendet haben.

Wenn man das Attribut Magie völlig raus nimmt wird es nur unnötig schwer das ganze dann wieder in ein gewisses Balancing zu bringen.

In der Freakshow
« Antwort #223 am: 22.06.2018, 17:02:20 »
Halt´ ich auch eher für´nen Geruch.

was denn für ein Geruch ??? Etwas süße Vanille. oder doch liebliche Erdbeere?  :rofl:

Teagan StMichael

  • Beiträge: 43
    • Profil anzeigen
In der Freakshow
« Antwort #224 am: 22.06.2018, 17:04:46 »
Eher jemand, der im mittleren Westen seit gut drei Monaten unter einem alten Treibhausdach vor sich hintrocknet.

  • Drucken