Autor Thema: Gedenktafel  (Gelesen 503 mal)

Beschreibung: Hier gedenkt man den Gefallenen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Cerebro

  • Moderator
  • Beiträge: 2488
    • Profil anzeigen
Gedenktafel
« am: 31.08.2018, 19:12:17 »
1.) Grunddaten

Name: Timothy Charles "the Sheriff" Wilson
Klasse (Konzept): Ranger (Vorhut)



Geburtstag: 17.04.1976 (59 Jahre)
Herkunftsland: Vereinigte Staaten
Größe: 1,87 Meter
Gewicht: ca. 97 Kg
Statur: Kräftig mit Ansätzen von bullig

Schicksal: Getötet von einem ADVENT Offizier. (Mag-Salve frontal in die Brust.)



2.) Beschreiber

Army Ranger (Konzeptvorteil)
Ausbildung darin, sich unauffällig von Deckung zu Deckung zu bewegen. Vorteilhaft in Situationen, in denen es durch schwieriges Gelände geht oder auf Verstohlenheit ankommt

Sturmwaffen-Expertise (Konzeptvorteil)
Fundierte Ausbildung bei der Army wie im Sheriff's Department sorgt für einige Vorteile im Umgang mit Sturmwaffen, sprich Sturmgewehren und Schrotflinten.

Abgehärtet (Konzeptvorteil)
Irgendwann hat man oft genug Schmerzen, Entbehrungen und Sonnenbrand ausgehalten, dass einen der ganze Scheiß nicht mehr interessiert. Vorteilhaft in Situationen, in denen es um körperliche Widerstandskraft geht.

----------

Autorität (Besonderheit)
Wer die letzten zwanzig Jahre seines Lebens damit verbracht hat, Möchtegern-Gangern und Kleinganoven das Fürchten zu lehren, der schreckt auch jetzt nicht davor zurück, seine Autorität in die Waagschale zu werfen. Vorteilhaft bei sozialen Situationen, in denen es um Verhöre oder Einschüchterung geht.

Abgestumpft (Besonderheit)
Nach Jahren, in denen man jede Art von menschlichem Abgrund zu sehen bekommen hat, stumpft der Geist irgendwann ab und der Wille verhärtet sich zu einem harten Klumpen mentalen Stahls. Das hilft nicht nur dagegen, sich mit mundanem Horror besser abzufinden, sondern auch gegen die meisten anderen Arten der Beeinflussung...

----------

Alt (Nachteil)
Auch wenn der Sheriff in guter körperlicher Verfassung ist - mit über fünfzig Jahren geht das Ganze definitiv nicht mehr so flüssig wie bei den Jungspunden vorweg. Die alten Knochen wollen einfach nicht mehr so flink und gewandt wie früher...



3.) Ausrüstung

Angepasste Schrotflinte
Langläufige Remington 870, Polizeiversion mit Walnussschaft. Altbewährt, durchschlagend, brachial - der perfekte Begleiter im Kampf gegen ADVENT. Auch noch Jahre nach der Invasion noch besonders präzise. (Bonuswürfel auf Angriffswürfe.)

Vertraute Insignien
Sheriffstern und Rangerabzeichen - Relikte aus sichereren Zeiten. Unterstützen dabei, in "konfliktgeladenen, emotionalen Situationen" als der Selbstsicherere aufzutreten. (Bonuswürfel auf aggressive Verhandlungen.)


Gewöhnliche Ausrüstung (Anzeigen)



4.) Persönliches Profil

Bei Timothy Charles Wilson handelt es sich immer noch um einen stattlichen Mann - kräftig gebaut, ungebeugt und trotz der Besatzung tadellos rasiert. Militärisch kurze Haare, immer noch soweit es ihm möglich war in Uniform (oder deren Resten) und mit der charakteristischen Zigarre im Mund, führt er den Haufen Optimisten an, die glauben die Aliens irgendwie zumindest behindern zu können. Äußerlich ist er ein harter Mensch, unbarmherzig in der Vollstreckung des Gesetzes gewesen, rau im Umgangston und im Umgang mit Menschen, und von manchen schon fast grimmig genannt. Unter dieser rauen Schale schlummert allerdings ein Kern, der versucht, das Richtige zu tun - diejenigen die ihm folgen auf den richtigen Pfad zu führen, und dieser führt nuneinmal nicht über eine sonnige Allee, sondern durch ein hartes, steiniges Tal. Als befehlsgewohnter Soldat und Gesetzeshüter ist er nicht nur schnell mit der Waffe, die stechenden grauen Augen zeugen auch davon, dass er nicht leicht unterzukriegen ist, und dass in ihm auch nach beinahe sechzig Jahren ein eiserner Wille steckt. Nichts und niemand schüchtert einen Texaner ein - und nichts und niemand hält dem Blick eines professionellen Texaners lange Stand. 


Detailliertes Profil (Anzeigen)



5.) Beziehungen

Aidan
Aidan ist für Wilson das klassische zweischneidige Schwert - ein technikaffiner Soldat, der schon zu verdammt oft Dinge, die ihnen den Hintern gerettet haben, wieder zum Laufen gebracht hat und der oft genug bewiesen hat, dass er - wenn er gerade klar ist - ein unschätzbarer Wertposten des Teams ist. Dennoch ist er, wenn er wieder auf irgendwelcher Scheiße ist, zu nichts zu gebrauchen - und wenn der Sheriff etwas nicht brauchen kann im Moment, dann ist es ein unzuverlässiger Soldat.

Jack
Als einer der letzten Überlebenden von Eldorado (zusammen mit Kim und ihm selbst) ist Jack wohl derjenige, den er neben Kim noch am besten kennt. Und noch dazu jemand, dem Wilson zutraut, ihm im richtigen Moment den Hintern zu decken; Jack ist der geborne Mann für's Grobe, ein massiver Hüne mit einer Kanone, die schwächeren Menschen beim Abfeuern wohl den Arm abreißen würde. Wilson hegt für ihn tiefen Respekt und setzt großes Vertrauen in ihn.

Jonny
Bis jetzt weiß Wilson noch nicht ganz, was er von dem Schützen halten soll. Ist es unzweifelhaft, dass seine Schießkünste nützlich sind, so ist seine Verschlossenheit und seine Unnahbarkeit doch ein Punkt, der den Sheriff ins Grübeln bringt... ein Risikofaktor, der trotzdem durch nichts zu ersetzen ist.

Kim
Für Wilson war die Kleine schon immer etwas wie eine Tochter- vor Allem, nachdem der Mann, mit dem er so lange Jahre die Ordnung aufrechterhalten hatte, den Angriff der Aliens nicht überstanden hatte- und dessen Tochter "quasi" in seiner Obhut zurückbehalten hat. Wilson würde alles tun, um sie zu schützen- und neigt wohl auch dazu, in diesem Pflichtbewusstsein manchmal zu übertreiben.


Beziehungen zu NPCs (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 31.08.2018, 21:43:39 von Cerebro »

Cerebro

  • Moderator
  • Beiträge: 2488
    • Profil anzeigen
Gedenktafel
« Antwort #1 am: 27.01.2019, 14:23:55 »
1.) Grunddaten

Name: Jonny "Bullseye" Silver
Klasse (Konzept): Scharfschütze (Scout)



Geburtstag: 14.02.2014 (21 Jahre)
Herkunftsland: Vereinigte Staaten
Größe: 1,75 Meter
Gewicht: ca. 70 Kg
Statur: Schlank

Schicksal: Griff hoffnungslos umzingelt und geschwächt zum letzten Mittel und sprengte sich mit allen umstehenden Feinden selbst in die Luft.



2.) Beschreiber

Umgang mit Präzissionswaffen (Konzeptvorteil)
Jonny hat sich auf den Umgang mit dem Scharfschützengewehr spezialisiert, was ihm bei der Benutzung dieses Waffentypes einen Vorteil verschafft.

Schattenschleicher (Konzeptvorteil)
Jonny hat gelernt, wie man möglichst unauffällig von einem Ort zum anderen kommt oder sich an Wachen vorbeischleicht. Dies bringt ihm nicht nur einen Vorteil wenn es darum geht, sich unnauffällig zu bewegen, sondern auch wenn es mal nötig wird, sich zu verstecken.

Aufmerksam (Konzeptvorteil)
Als Scout ist es die Aufgabe von Jonny, als erster potentiellen Gefahren ausfindig zu machen und er hat eine Art sechsten Sinn dafür entwickelt, Fallen und wichtige Details zu bemerken, bevor sie zum Problem werden können.

----------

Reaktionsschnell (Besonderheit)
Jonny hat gelernt, schnell auf Gefahren zu reagieren und seinen Kopf im richtigen Moment in Deckung zu bringen. Dieses Talent hilft ihm besonders wenn es darum geht, einem Kugelhagel oder einer geworfenen Granate auszuweichen.

Fasadenkletterer (Besonderheit)
Als Scharfschütze ist es oftmals nützlich, aus erhöter Position den Überblick zu haben; daher hat Jonny sich darin geübt, an allen möglichen Wänden, Bäumen oder Felsen hochzuklettern.

----------

Kurzatmig (Nachteil)
Jonny war noch nie derjenige mit der größten Ausdauer. Er hat bei allem Probleme was mit Ausdauer zu tun hat, vor allem bei langen und anstrengenden Märschen oder bei einer längerfristigen Flucht kommt er schnell außer Atem und braucht öfter eine Pause



3.) Ausrüstung

Zielsicheres Scharfschützengewehr
An diesem Scharfschützengewehr hat Jonny einige kleinere Modifizierungen vorgenommen, die es zielgenauer machen. (Bonuswürfel auf Angriffswürfe.)

Verbessertes Wärmesichtgerät
Jonny konnte ein Wärmesichtgerät erbeuten, das ihm sowohl die Sicht bei Dunkelheit erleichtert als auch Wärmesicht verleiht. Somit ist Jonny in der Lage, auch im Dunkeln noch seine Ziele ausfindig zu machen und einen zielgenauen Schuß abzusetzten. (Negiert Maluswürfel durch Dunkelheit.)


Gewöhnliche Ausrüstung (Anzeigen)



4.) Persönliches Profil

Jonny ist es als Scharfschütze gewohnt auch mal alleine zu sein, daher ist er manchmal etwas eigenbrötlerisch. Alles in allem ist aber er ein Team-Player und weiß wie wichtig es ist, seinen Kammeraden zu vertrauen und diese nach bestem Wissen und Gewissen zu beschützen. Es ist freundlich und hilfsbereit, aber auch etwas schüchtern und zurückhaltend. Jonny hat kurze braune Haare und meistens einen Dreitagebart sowie blaue Augen. Von der Statur her ist er eher schlank gebaut.


Detailliertes Profil (Anzeigen)




5.) Beziehungen

Aidan
Aidan ist wohl der typische Technikfreak, der scheinbar besser mit Maschinen als mit Menschen kann. Aber er ist immer zur Stelle, wenn man ihn mal braucht und er hat ein wirklich enormes Wissen was diesen ganzen Technikkram angeht. Genau wie Jonny ist er wohl auch erst recht kurz bei der Truppe.

Jack
Jack ist das typische Beispielt für "harte Schale, weicher Kern". Zu Jack hat Jonny bisher das beste Verhältnis, da er sein Cousin ist und die beiden sowas wie Familie sind. Jack und Jonny respektieren sich gegenseitig und wissen beide, dass sie sich im Kampf gegen ADVENT und die Aliens aufeinander verlassen können. Sie trinken abends gerne mal zusammen ein Bier...

Kim
Kim hat das Herz am rechten Fleck und ist ein echt nettes Mädel - nur schade, dass sie wohl schon in festen Händen ist. Kim hat Jonny schon das ein oder andere Mal wieder zusammengeflickt, wenn er aus einem Kampf mal wieder nicht ganz so unbeschadet zurückgekommen ist, wie er es geplant hatte.

Timothy
Timothy kann es einfach nicht lassen, den Sheriff zu miemen und das Kommando anzugeben. Er ist zwar ein guter Anführer, aber Jonny mag es nicht immer, wenn er von ihm herumkommandiert wird. Wenn es hart auf hart kommt, kann man sich aber immer völlig auf Timothy verlassen.


Beziehungen zu NPCs (Anzeigen)
« Letzte Änderung: 27.01.2019, 14:26:48 von Cerebro »