Autor Thema: Drama und Kampfgetümmel  (Gelesen 305 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Drama und Kampfgetümmel
« Antwort #15 am: 11.04.2019, 20:25:27 »
Dann ändern wir doch mal die Taktik... Mein Musketier wird versuchen, den anderen die Chance auf wirkungsvolle Angriffe zu geben, Attacken auf sich zu provozieren und diesen nach Möglichkeit auszuweichen. Parieren wäre angesichts des Massenunterschieds ja wohl eine recht blödsinnige Idee ::) D.h. Konzentration auf Schadensbegrenzung statt Gegenangriff.

Louis, der einige Momente braucht, um sich von dem wuchtigen Hieb zu erholen, knirscht einen montaignischen Fluch zwischen zusammengebissenen Zähnen hervor. "Alors... dann also iem Ernst - du 'ast miesch wirkliesch wütend gemacht, mon ami..!" Er wirft seinen Umhang samt Hut beiseite, hebt den linken Arm für die Balance an und hält mit der Rechten den Degen in Fechterpose vor sich. "'ier'er, du 'aarige Stinkärr..!! 'ier schtehe iesch und lache über diesch! 'a'a'a! 'örst du miesch?! 'ier: Das an meine Degen ist deine Blut - mon dieu, wie das stienkt..!" brüllt er dem Werwolf entgegen. Dabei beginnt er vor der Bestie auf und ab zu tänzeln, den Degen stets als stählerne Deckung vor sich positionierend. Seine flinken Füße scheinen den Boden kaum zu berühren. Wie Quecksilber fintet er, weicht zurück, droht dem Gegner immer wieder mit der Klinge. Besonders achtet er darauf, nicht nur die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen - und zwar so, dass die anderen die Chance auf Angriffe in den Rücken des Monsters erhalten - sondern auch ständig in Bewegung zu bleiben und so einem weiteren Angriff des Werwolfs ein möglichst schlechtes Ziel zu bieten.

Finnegan O´Dougal

  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Drama und Kampfgetümmel
« Antwort #16 am: 13.04.2019, 02:08:18 »
Tja, Finnegan hat von Anfang an nicht viel von ner Monsterjagd gehalten. Und die beiden Eisenländer waren vorher alleine unterwegs und haben so mit ihrer Waffenfähigkeit angegeben... die werden das schon schaukeln. :wink: Warum da also einmischen, wenn mein Auftrag doch das Mädchen und mein Kleinod sind.   
Ist ersichtlich, welche der Damen die Entführte ist? Und war das Schloss eingebaut oder ein Vorhängeschloss?
Übrigens ist Finnegan davon überzeugt, daß hier noch irgendwas im Hingergrund läuft.



Finnegan zwängt sich schnell durch das Gitter, nachdem ihn eben schon eine Ausholbewegung des Untieres verletzt hat.
Er begibt sich zu der wimmernden Dame, legt beruhigend seine Arme um sie, versucht ihren Kopf an seine Schulter zu legen, so daß sie den Kampf wenigstens nicht sehen muß, und summt eine alte Weise.
Als sich abzeichnet, daß sie ruhiger wird und sich von ihm einigermaßen beschützt fühlt, stellt er vorsichtig erste Fragen zu den Vorgängen.
Natürlich behält er den Kampf im Auge, um eingreifen zu können.


Vorschlag von mir wäre Entschlossenheit oder Verstand mit Empathie oder Beeinflussen, da das Hauptziel die Interaktion mit der Dame ist. 
"Bringt mehr Whiskey und Weiber."

Drama und Kampfgetümmel
« Antwort #17 am: 14.04.2019, 03:14:30 »
"Ich bin bei dir! Halt durch!" keucht Friedrich, als er sieht wie stark sein alter Freund getroffen wird. Auch der Montaigner muss einen Schlag hinnehmen aber dieser scheint nicht ganz so stark zu sein, wie der, der den Kreuzritter getroffen hat. Der Gelehrte versucht das Beste aus seiner miesen Position zu machen und nutzt die Ablenkung, die die beiden anderen Männer schaffen aus, um dem riesigen Biest in die Suppe zu spucken. Er greift seine Armbrust fest mit beiden Händen, duckt sich und rammt dem Werwolf die Waffe mitten in die Kniekehle. "Jetzt!" schreit er und hofft darauf, dass das Monster durch den Hieb einen Moment einknickt und so für einen Angriffspunkt sorgt, den die beiden anderen Kämpfer nutzen können. Währenddessen achtet Friedrich auf die Bewegungen ihres Gegners und versucht zu erahnen, wie dieser angreifen wird. Denn seine Worte sind ernst gemeint. Er steht Erich bei und wird alles daran tun, weitere Verletzungen zu verhindern.



Die Idee des Schlags in die Kniekehle ist, eine Chance für Erich oder Louis zu erschaffen. Was das genau ist, weiß ich nicht aber eventuell nochmal so etwas, dass den Schaden der beiden anderen erhöht. Friedrich ist Fernkämpfer und steht im Nahkampf. Es macht mehr Sinn, wenn er andere unterstützt, als selbst Schaden anzurichten.
Ansonsten würde sich Erich diese Runde darauf konzentrieren, alle anderen Steigerungen auszugeben, um Schaden zu vermeiden.

Mondragor

  • Moderator
  • Beiträge: 1330
    • Profil anzeigen
Drama und Kampfgetümmel
« Antwort #18 am: 14.04.2019, 16:20:27 »
Das mit der Chance ist natürlich möglich; du kannst aber auch wieder in Fernkampfreichweite zurückgehen und deine Armbrust abschießen. Wie gesagt, das sind hier längere Szenen. Also wie du möchtest.

Mondragor

  • Moderator
  • Beiträge: 1330
    • Profil anzeigen
Drama und Kampfgetümmel
« Antwort #19 am: 14.04.2019, 16:47:16 »
Proben
  • Louis: Gewandtheit und Einschüchtern, dazu +2 für Beschreibung und erste Nutzung
  • Don Tristan: Hier entscheide ich, dass er, da die Verletzte so weit stabilisiert ist, nun sein Rapier zieht und in den Kampf eingreift. Daher Gewandtheit und Waffen, +1 für erste Nutzung
  • Erich: Nochmal Entschlossenheit und Waffen, +1 für die Beschreibung
  • Friedrich: Entschlossenheit und Waffen, +2 für Beschreibung und erste Nutzung. Falls du nochmal umentscheiden willst, wären es Entschlossenheit und Zielen.
  • Finnegan: Stil und Empathie, ebenfalls +2. Stil beschreibt die Ausstrahlung, daher für mich hier am ehesten relevant.



Risiken und Chancen
Ich unterscheide jetzt nicht mehr zwischen normalen Auswirkungen und Chancen, sondern schreibe alles zusammen hier rein, ich glaub, das macht es übersichtlicher.
  • Louis: Eine Steigerung dafür, dass der Werwolf dich angreift. Die anderen Dinge, die du beschreibst, wären regeltechnisch: Eine Chance für einen anderen erschaffen (der Werwolf wendet den anderen den Rücken zu). Kostet dich eine Steigerung, außerdem denjenigen, dem du die Chance gibst, eine Steigerung, um sie zu ergreifen. Ich würde es so regeln, dass derjenige mit dieser Steigerung einen Angriff mit 3 Schaden machen kann (d.h. einen mehr, als normalerweise mit den zwei Steigerungen).
    Das zweite ist einfach ausweichen: Jede Steigerung, die du dafür aufwendest, reduziert den Schaden auf dich um eins.
  • Don Tristan und Erich: Das wären die normalen Kampfregeln mit entsprechendem Schaden etc.
  • Friedrich: Gehst du in den Fernkampf, normale Kampfregeln. Im Nahkampf ebenfalls, mit deinem Kniekehlentreffer könntest du die Chance für Erich erschaffen, dass er zweimal das gleiche Manöver hintereinander ausführen darf. Kostet dich ebenfalls eine Steigerung, und ihn natürlich genauso (also zusätzlich zum Angriff).
  • Finnegan: Eine Steigerung, um das Mädchen zu beruhigen und zumindest herauszufinden, welche der beiden die Gesuchte ist. Eine weitere Chance: Für zwei Steigerungen findest du etwas interessantes (Details dann, wenn du sie ausgibst).
« Letzte Änderung: 14.04.2019, 16:57:14 von Mondragor »