• Drucken

Autor Thema: Im Norden braut sich etwas zusammen.  (Gelesen 3425 mal)

Beschreibung: 1.2 Der Nebel des Krieges lichtet sich.

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Elynore

  • Beiträge: 1189
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #90 am: 01.09.2019, 12:29:53 »
"Das sehe ich auch so. In unserer Mission geht es vor allem um Heimlichkeit und weniger darum, den Feind aufzuscheuchen. Die Kinder sind die oberste Priorität und daher sollten wir tunlichst vermeiden, sie unnötig in Gefahr zu bringen. Je länger die Zhentarim nichts Ungewöhnliches mitbekommen, desto besser."

Juliane Weidenfeld

  • Beiträge: 487
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #91 am: 01.09.2019, 14:17:56 »
"Ihr Glaubt also das es keine Aufmerksamkeit auf sich zieht wenn wir vier hier in der Stadt ankommen und anfangen uns um zu hören? Warum sollten wir diese Aufmerksamkeit nicht in eine Richtung lenken die zu unserem Vorteil ist?"

Nachtigall

  • Beiträge: 33
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #92 am: 04.09.2019, 21:03:23 »
"Ja, doch. Natürlich ziehen wir Aufmerksamkeit auf uns. Und wir sollten tatsächlich eine gute Geschichte erzählen, warum wir hier sind. Aber dann würde ich es doch bevorzugen, wenn wir uns als Eskorte ausgeben würden. Oder wir sind Monsterjäger. Oder wir suchen einen bestimmten magischen Gegenstand. Vielleicht könnten wir auch einen Vorwand finden, um einmal in die Feste zu kommen und uns umzusehen. Nur so eine Idee..."

Elynore

  • Beiträge: 1189
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #93 am: 05.09.2019, 20:14:02 »
"Ich halte es auf jeden Fall für keine gute Idee, unsere Anwesenheit direkt mit der Dunkelburg in Verbindung zu bringen. Natürlich besteht immer ein Risiko, dass jemand diesen Schluss zieht. Es liegt an uns, dieses Risiko so gering wie nur möglich zu halten. Aber wir brauchen auch mehr Informationen, daher müssen wir ein Risiko eingehen. Aber es darf eben nur ein geringes sein."

Juliane Weidenfeld

  • Beiträge: 487
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #94 am: 09.09.2019, 16:00:49 »
"Also wenn Ihr schon eine Lüge erzählen wollt dann sollte diese auch glaubwürdig sein. Eine Eskorte fällt als Ausrede schon einmal weg, da wir niemanden haben den wir eskortieren der auch entsprechend bedeutend wäre. Ein Monster das es zu jagen wert wäre gibt es hier aktuell bestimmt nicht, oder wäre auf jeden Fall bekannt das es hier sein Unwesen treibt. Und das ausgerechnet jetzt und hier ein magisches Artefakt aufgetaucht sein soll halte ich auch für fragwürdig, zumal dann bestimmt auch andere davon gehört hätten. Von daher sollte uns wohl wirklich etwas besseres einfallen damit die Lüge auch halbwegs glaubwürdig wird.", man merkt deutlich das Juliane nicht gerade überzeugt ist von den bisher vorgebrachten Ideen.

Nachtigall

  • Beiträge: 33
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #95 am: 30.09.2019, 19:54:40 »
Nachtigall sieht Juliane für einen Moment prüfend an. Dann wird ihre Stimme weicher. "Entschuldige Juliane, ich wollte niemanden für dumm erklären. Ich habe Temperament, das weißt Du doch! Mir wäre es lieber, wenn wir uns nicht lange mit Details aufhalten. Beim Improvisieren bin ich immer am besten. Die Geschichte ist, glaube ich, erst einmal nicht so wichtig, wie das Auftreten und die Überzeugungskraft. Im Ernst, ich bin schon oft mit Abentuerern gereist und habe die Witzigsten Dinge erlebt. Manchmal denke ich, die Leute wollen die ungewöhnlichen Geschichten am leichtesten glauben. Kommt, wir entscheiden uns jetzt und fangen unsere Suche an. Wenn wir schnell sind, haben sie auch keine Zeit, um die Sache genauer unter die Lupe zu nehmen. Was meint Ihr?"

Elynore

  • Beiträge: 1189
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #96 am: 02.10.2019, 19:23:00 »
"Ich denke nachwievor, wenn wir unsere Erscheinung und unser Auftreten ein wenig herunterspielen, so dass man uns unseren Stand nicht sofort ansieht, und uns für den Fall der Fälle, dass sich jemand dafür interessiert, eine kleine Geschichte überlegen, die vage genug ist, sollte das vollkommen genügen. Reisende werden da schon immer mal wieder ankommen. Wie müssen ja auch nicht gleich jedem, den wir antreffen, eine große Geschichte auftischen. Es geht mir nur darum, dass neugierige Augen und Ohren nicht sofort hellhörig werden und unsere Ankunft nicht direkt mit den aktuellen Geschehnissen in Verbindung gebracht wird, so denn überhaupt jemand dort davon weiß," meint Elynore.

Juliane Weidenfeld

  • Beiträge: 487
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #97 am: 03.10.2019, 16:24:33 »
"Das wir keine große und komplizierte Geheimidentität hier spontan aus dem Hut zaubern können ist mir schon klar. Wir sollten uns aber zumindest im Vorfeld klar sein welche Story wir denn erzählen wollen falls jemand fragt. Und es sollte eine  Story sein die zwar kurz und nur vage ist, aber trotzdem sollen wir alle die gleiche Geschichte erzählen. Eure Vorschläge haben mich bisher einfach noch nicht wirklich überzeugt. Es mag vielleicht daran liegen das ich nicht so wortgewandt bin wie Ihr zwei beide. Aber genau aus dem Grund würde ich schon gerne etwas mehr Details erfahren. Und ja ich stimme Elynore zu das wir uns vielleicht ein wenig verhüllen sollten aber das geht eben auch nur in einem sehr begrenzen Rahmen. Wir sind uns ja noch nicht einmal wirklich einig wo wir unser Lager aufschlagen wollen, oder ob wir vielleicht sogar getrennt vorgehen wollen. Irgendwie ist mir im Moment einfach der ganze Plan noch unklar."

Elynore

  • Beiträge: 1189
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #98 am: 03.10.2019, 21:48:56 »
"Da bin ich ganz bei Dir, wir brauchen auf jeden Fall Einigkeit was die Geschichte angeht. Und sie sollte auch nicht zu ausgefeilt sein, ein oder zwei Sätze, die man sagen kann, wenn jemand danach fragt. Was die Unterkunft angeht, da würde ich einfach in der Ortschaft fragen, was es für Gasthäuser gibt und was man uns empfehlen kann, und dann das wählen, wo wir unsere Kontakte[1] haben."
 1. siehe hier

Meister

  • Moderator
  • Beiträge: 714
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #99 am: 06.10.2019, 23:12:24 »
Während Ihr diskutiert, hört Ihr auf einmal, wie sich Euch jemand nähert. Derjenige scheint sich nicht zu bemühen, besonders leise zu sein. Er singt leise ein Lied oder summt, während er sich Euch langsam im Wald nähert. Ihr versteckt Euch zunächst und beobachtet einen Moment und seht dann aus Eurem Versteck einen Pilze sammelnden Halbling auf Euch zukommen. Die meisten von Euch kennen den jungen Mann: Banbo von den zwei Freunden.
Es sieht nicht so aus, als würde er Euer Versteck in der Nähe passieren und damit vermutlich auch nicht von sich aus Entdecken.

Elynore

  • Beiträge: 1189
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #100 am: 10.10.2019, 21:40:57 »
Elynore pfeift einmal, um die Aufmerksamkeit des Halblings zu erregen und sagt dann laut genug, dass er es hören kann. "Banbo! Was für eine freudige Überraschung!"

Dann steht die Zauberin auf und klopft sich ein wenig den Staub von der Kleidung, während sie den Halbling mustert und ihm ersteinmal Gelegenheit gibt, sich von der Überraschung zu erholen.

Meister

  • Moderator
  • Beiträge: 714
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #101 am: 10.10.2019, 23:50:58 »
Banbo blickt verwirrt in Richtung der Büsche, aus denen Elynore dann auch tritt.
Ihr seht einen gewohnt kleinen Halbling mit einer kurzen braunen Wuschelfrisur und einfacher Kleidung, wie sie zu einem Waldausflug im Sommer passt, allerdings habt Ihr schon den Eindruck, das an einigen seiner Kleidungs- und oder Schmuckstücke mehr dran ist. Ihr schätzt ihn auf vielleicht Anfang fünfzig und er hat zu der typisch halblingischen, eher drahtigen Figur einen leichten Bauchansatz.
"Elynore, hallo, was machst Du denn hier?" freundlich lächelt er Elynore an und weist auf die Pilze in seinem Korb: "Du hast vermutlich geahnt, das ich heute mal wieder Pilze sammle und es heute Abend meine berühmte Pilzsuppe gibt?" Er grinst.

Juliane Weidenfeld

  • Beiträge: 487
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #102 am: 11.10.2019, 06:21:49 »
Kurz nachdem Elynore aus dem Gebüsch getreten ist und sich Banbo zu erkennen gegeben hat, tritt auch Juliane aus dem Gebüsch und nähert sich ebenfalls Banbo mit einem freundlichen lächeln "Habe ich da eben richtig gehört? Du macht deine leckere Pilzsuppe? Da hat sich der weite Weg ja gelohnt denn du macht weit und breit die beste Pilzsuppe die ich je gegessen habe. Ich hoffe du hast genug Pilze gesammelt auf das wir auch alle satt werden."

Okszan

  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #103 am: 11.10.2019, 08:23:31 »
Bevor Banbo antworten kann kommt Okzan, zuerst noch mit einem ernsteren Blick, aus dem Gebüsch. Erst bei der Begrüßung von Banbo lächelt er freundlicher und meint „Pilzsuppe hört sich gut an und wie bei den Pilzen kommen wir gerade auch aus dem Boden geschossen. Falls es nicht reicht, können wir dir gerne helfen oder soll Juliane etwas für dich erlegen um so das Mahl zu vergrößern.“

Elynore

  • Beiträge: 1189
    • Profil anzeigen
Im Norden braut sich etwas zusammen.
« Antwort #104 am: 14.10.2019, 14:17:37 »
Das freundliche Gemüt des Halblings war durchaus ansteckend, und so konnte sich Elnore ein Lächeln nicht verkneifen, auch wenn der eigentliche Grund ihrer Anwesenheit doch nicht ganz so fröhlich war.

"Ich würde ja gerne sagen, dass wir wegen Deiner Kochkünste hier sind, Banbo, aber leider wäre das nicht die ganze Wahrheit. Wir sind hier, um mit Firloniel und Dir zu sprechen und vielleicht ein wenig von der Lage hier in der Gegend zu erfahren. Allerdings müssen wir vorsichtig sein, wir wollen nicht, dass unsere Anwesenheit hier bekannt wird, da wir nicht ganz grundlos hier sind. Daher auch die ganze Heimlichkeit. Wir wussten im ersten Moment nicht, wer kommt."

  • Drucken