• Drucken

Autor Thema: Das Gerede  (Gelesen 12407 mal)

Beschreibung: Off-Topic Bereich

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Vermilion

  • Beiträge: 171
    • Profil anzeigen
Das Gerede
« Antwort #90 am: 30.07.2019, 10:30:52 »
Der Grundriss ist schon lange fertig:

Wuchs in einem kleinen, küstennahen Barbaren-Stamm auf und machte was Barbaren halt so machen (Barbar 2).
Ein besonders harter Winter zwang dann einige der umliegenden Stämme sich zusammenzuschliessen, was zu einer verhältnismässig grossen Siedlung führte. Dort waren plötzlich auch neue „Berufe“ gefragt, so dass er sich zuerst als Jäger (Jäger 0), daraufhin aber schnell mal als Schmied (Schmied 1) versuchte, was ihm dann auch besser lag.
Daneben ging er auch weiterhin auf Raubzüge, bis er irgendwann genug hatte. Es zog ihn raus ins Abenteuer, einerseits um ein noch besserer Schmied zu werden, aber auch um Reichtum und Wissen über die südlichen Länder zu gewinnen. Irgendwann erreichte er die Küste und heuerte auf einem Piratenschiff an, wo er aufgrund seiner Erfahrung auch direkt einen guten Job abliefern konnte (Seefahrer 1) und nebenbei Khoranisch lernte.

Maki

  • Beiträge: 140
    • Profil anzeigen
Das Gerede
« Antwort #91 am: 30.07.2019, 11:46:31 »
Meinen Grundriss kennt ja zumindest Cere bisher.

Yalena wächst als Ältere von zwei Töchtern auf den Plündererinseln auf, ihre Familie besteht aus Schlägern und Halsabschneidern ohne Rang und Namen. Da die Erwachsenen besseres zu tun haben als auf Kinder aufzupassen, hat sie ihre Jugend auf der Straße mit Gleichaltrigen verbracht und da gelernt wie man zurechtkommt (Dieb 2).

Ihre Familie musste Schutzgeld an einer der kleineren Bruderschaften (quasi Mafia) löhnen, was auch heißt dass sie von ihren Diebstählen am Ende wenig hat. Der Anführer der Gruppe will allerdings immer mehr. Als sie irgendwann mit dem Bezahlen nicht mehr hinterherkommen, nehmen sie ihre Schwester in Zahlung und Yalena beschließt aus diesem System auszusteigen - nicht ohne die Verantwortlichen anzuschwärzen. Sie sammelt Informationen, steckt "ihrer" Bruderschaft, dass ein lohnenswerter Schmuggler vor Ort ist, bei dem ein Überfall auf offener See lohnt. Die sind mehr oder weniger tabu, solange sie bezahlen und förderlich für den Handel sind - juckt aber den gierigen Anführer nicht, den sie ja kennt. Dann redet sie mit der "großen" Bruderschaft
und handelt einen Deal aus - wenn ihre Schwester befreit wird, verrät sie wer da ihre Einnahmequelle ausrauben will.  (Sprecher 1)

Das Schmugglerschiff wird wie geplant überfallen, die Piraten aber zurückgeschlagen und Yelenas Plan geht auf - sie ist die "böse" Bruderschaft los, ihre Schwester (vermutlich) frei und sie segelt mit den Schmugglern in neue Gefilde (Seefahrer 0) 

Und danach lernt sie dann auf ihren Reisen Söldnerzeugs, muss mal gucken woher genau. (Söldner 1)   
« Letzte Änderung: 30.07.2019, 12:20:11 von Maki »

Cerebro

  • Moderator
  • Beiträge: 2486
    • Profil anzeigen
Das Gerede
« Antwort #92 am: 30.07.2019, 12:18:44 »
@Vermilion: Nur zwei Kleinigkeiten: Für einen Jäger-Beruf braucht es keine große Siedlung - das machen selbst die primitivsten Eingeborenen, wenn auch nicht im großen Stil. Macht die Story nicht unplausibel, aber der kontext liest sich bissl "komisch".

Ansonsten würde ich das "bei Piraten anheuern" gerne noch etwas weiter ausgeführt haben. Piratengruppen hängen in der Regel nicht einfach so an der Küste ab und suchen nach Nachwuchs - das passiert vielleicht auf Khora selbst, aber nicht anderswo, wo sie im Zweifelsfall verfolgt werden. Ich halte es für wahrscheinlicher, dass er bei einem Handelsschiff anheuert und vlt. später über Umwege zur Piraterie gelangt. Oder die Seeleute geben sich als Händler aus, sind aber in Wahrheit Piraten - wobei solche Leute nicht einfach Fremde anwerben würden, die ihr Geschäft stören könnten. Vielleicht kommt dein Char aber irgendwie dahinter und will mitmachen...

@Maki: wir skypen wegen der Story ja bereits. ;)
« Letzte Änderung: 30.07.2019, 12:20:45 von Cerebro »

Cerebro

  • Moderator
  • Beiträge: 2486
    • Profil anzeigen
Das Gerede
« Antwort #93 am: 30.07.2019, 12:47:30 »
By the way: Da es bisher in die "Chars haben Seefahrer-Background" Ecke geht, rückt eine Abenteueridee klar in den Vordergrund. Sofern ihr euch damit anfreunden könnt, wäre es sinnvoll, wenn ihr vielleicht statt der Piraten-Schiene auf die "Händler zur See" Schiene übergeht. Ihr müsst keinerlei Händler-Background haben, aber würdet dann z. B. zur Crew eines Handelsschiffes gehören - entweder als normaler Seemann oder als Wächter/Kämpfer, wenn's mal brenzlig wird. Der Händler kann auch gerne zwielichtig sein und mit Piraten verkehren oder hin und wieder andere Missetaten durchführen, um an Geld zu kommen.

Ihr würdet euch als Teil der Crew dann auch schon kennen und vertrauen. Der Start des Spiels würde auf See stattfinden und von dort in weitere Abenteuer führen.

Geht mal in euch und gebt mir Feedback dazu.
« Letzte Änderung: 30.07.2019, 12:52:28 von Cerebro »

Maki

  • Beiträge: 140
    • Profil anzeigen
Das Gerede
« Antwort #94 am: 30.07.2019, 13:03:28 »
Wäre in meinem Fall naheliegend, für mich wärs also okay. Ich glaub etwas Seefahrermäßiges hatte Caliban nicht geplant (?). Aber reicht ja wenn man anderweitig nützlich ist.

Vielleicht ist es sogar der Händler, dem Yalena auf Umwegen geholfen hat? :>


Vermilion

  • Beiträge: 171
    • Profil anzeigen
Das Gerede
« Antwort #95 am: 30.07.2019, 13:31:04 »
Ok, kann ich verstehen. Er kann auch als sonst als Seemann gearbeitet haben und für den Notfall auch das Schiff verteidigen und z.T. sogar reparieren helfen.

Was das Jagen betrifft: dachte halt dass erst in einer grösseren Gesellschaft die Leute so etwas wie einen festen Beruf ausüben. Gibt dann halt eine Rollenverteilung für grössere Effizienz - der eine jagt, der andere baut Häuser und und und... Sonst macht jeder ein wenig von allem, aber halt im Stil dass ich es eher im Barbaren-Hintergrund sehen würde. Aber da bin ich eh flexibel. Alternativ hätte ich ihm noch Zimmermann 0 verpassen können, um noch besser an den Schiffen zu hantieren. Aber Jagen erschien mir einfach nützlicher.

Edit betr. Abenteuer-Idee: mir solls recht sein. Solange wir nicht zu fest an die Crew gebunden sind und stets die Laufburschen spielen müssen... Ein wenig Freiheit muss da schon sein. Sonst gibts ne Meuterei oder das Schiff versinkt und wir ziehen alleine weiter.  :P
« Letzte Änderung: 30.07.2019, 13:35:04 von Vermilion »

Cerebro

  • Moderator
  • Beiträge: 2486
    • Profil anzeigen
Das Gerede
« Antwort #96 am: 30.07.2019, 13:41:19 »
Wegen der "Hampelmänner der Crew" braucht ihr euch keinen Kopf zu machen. Das wäre nur das Anfangszenario für den Prolog und ihr werdet schnell genug auf den eigenen Füßen stehen.

@Maki: Ja, das wäre durchaus denk- und umsetzbar.

@Vermilion: Das mit dem Jagen passt schon so und macht auch Sinn, wie du es beschreibst. Las sich halt in der Zusammenfassung bissl "krumm", aber dafür gibt's ja hoffentlich bald ne gescheite Geschichte von euch. ;)

Bezl. Caliban müssen wir mal sein Statement abwarten. Er dürfte nächste Woche hoffentlich aus dem Urlaub zurück sein. Wenn er noch immer bei der Bhangari Idee ist, könnte er den Händler auch einfach bezahlt und als Gelegenheit genutzt haben, um schneller nach Süden zu kommen.
« Letzte Änderung: 30.07.2019, 13:45:14 von Cerebro »

Vermilion

  • Beiträge: 171
    • Profil anzeigen
Das Gerede
« Antwort #97 am: 30.07.2019, 15:14:49 »
Ich geb dir gleich nen ganzen Charakter, sobald es eine Vorlage für den Charbogen gibt.  :P

Cerebro

  • Moderator
  • Beiträge: 2486
    • Profil anzeigen
Das Gerede
« Antwort #98 am: 30.07.2019, 17:13:46 »

Vermilion

  • Beiträge: 171
    • Profil anzeigen
Das Gerede
« Antwort #99 am: 30.07.2019, 19:07:17 »
Da hat die Story aber nirgendwo Platz?  :-|

Machst du den noch in Forum-Format oder regelst du alles per PDF?

Cerebro

  • Moderator
  • Beiträge: 2486
    • Profil anzeigen
Das Gerede
« Antwort #100 am: 30.07.2019, 19:11:10 »
Forum-Format. Der Bogen ist nur für alles Regelrelevante, da mit das als Textklumpen-Post hier immer zu unschön/unübersichtlich ist. Für einen Backstory-Text ist das nicht notwendig bzw. ist das Forum da auch die bequemere Variante.

Edit: Hab eben nochmal ne glattgebügelte Variante vom Charakterbogen hochgeladen. Inhaltlich quasi identisch. Wer mit dem anderen Dokument schon angefangen hat, braucht nicht wechseln.
« Letzte Änderung: 30.07.2019, 19:53:51 von Cerebro »

Cerebro

  • Moderator
  • Beiträge: 2486
    • Profil anzeigen
Das Gerede
« Antwort #101 am: 30.07.2019, 21:34:44 »
@Yalena: Gut gewürfelt. Passt perfekt zu Vermilions Charakter. ^^

Yalena

  • Beiträge: 685
    • Profil anzeigen
Das Gerede
« Antwort #102 am: 30.07.2019, 21:36:13 »
Umso besser, da sie ja selbst zu einem gewissen Teil Wikiblut hat.  :dwarf:

Vermilion

  • Beiträge: 171
    • Profil anzeigen
Das Gerede
« Antwort #103 am: 31.07.2019, 07:13:21 »
Wir werden wohl nicht sehr vielfältig in den Sprachen sein... Aber so ist auch recht, kann Caliban sogar zwischen Khoranisch und Tharag Thulan auswählen und alle können sich unterhalten.

Wie wärs eigentlich mit Skorr oder Skor als Namen - wär etwas weniger „Scar-ig“...?

Cerebro

  • Moderator
  • Beiträge: 2486
    • Profil anzeigen
Das Gerede
« Antwort #104 am: 31.07.2019, 07:28:43 »
In der Welt sprich fast jeder mindestens 2, 3 unterschiedliche Sprachen. Muss aber auch, da es keine Allgemeinensprache gibt. Anfangs fand ich es noch etwas befremdlich, wenn Chars potenziell 6, 7 Sprachen sprechen können, aber im RL gibt es Leute, die können doppelt so viele und mehr. Außerdem ist es doof, wenn man jeden 2. NSC nicht verstehen kann. Ist also nur ne Sache der Gewohnheit und passt schon so. :)

Die zwei Namensvarianten find ich auch ok.

  • Drucken